Evangelische Gesamtschule

Schulzeit und Schulen in verschiedenen Epochen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

@zuzu
also eine gute Schule ist eine gute Schule, sogar wenn sie in staatlicher Bürokratie verwaltet wird.
Aber das mit den mehr Mitteln für "Privatschulen" - ein Gerücht, wenn man es nicht besser weiß!
In Wirklichkeit wirtschaften die "Ersatzschulen" (wie zB Kirchens oder auch Waldorfs mit erheblich weniger Geld, was bei letzteren nur durch ein höheres Lehrerengagement, meistens niedrigere Lehrergehälter und einen Elternbeitrag einigermassen ausgeglichen werden kann. (Die Privatschulen wie Salem, die haben gar keine Staatsknete und dafür die frei vereinbarten Preise, da mag das stimmen mit "mehr Mitteln".
Aber das Pfund der Ersatzsschulen je nach Provenienz ist jedenfalls die gemeinsame Anstrengung, was Lehrer und Eltern einschließt, und das wirkt sich auch im Schulleben aus.

Hüller Mädchen
Beiträge: 3
Registriert: 30.07.2007, 13:03
Wohnort: Hüllen

Erfahrungen mit der EGG

Beitrag von Hüller Mädchen »

Ich habe mit großem Interesse die Diskussion zur EGG verfolgt. Einige Dinge erscheinen mir auch bemerkenswert, z.B. die Tatsache mit dem fehlenden muttersprachlichen Unterricht für die türkischen Schülerinnen und Schüler. Sicher ist die personelle Decke da etwas kurz, wenn man keine türkischsprachigen Lehrer einstellt und zum anderen muss ja zeitgleich für die anderen Kinder auch Unterricht stattfinden,so was nennt man "Bänderbildung". Da haben die Kollegen an der EGG einfach ein Band eliminiert. So viele türkische Schüler gibt´s ja auch nicht. Ich muss Kalle Mottek recht geben, der Anteil türkischer Schülerinnen und Schüler spiegelt den Stadtteil nicht wieder und die Grundschulen sind über diese seltsame Stadtteilorientierung der EGG auch wenig begeistert. Diese Orientierung steht nur auf dem Hochglanzpapier des Schulprospektes.
Wer hier sein Kind anmelden will, sollte bedenken, dass erstens ein sehr ausführliches Gespräch stattfindet und es keine Aussage gibt, ob das Kind auch angenommen ist. Falls nicht bleibt nur noch eine Hauptschule zur Auswahl, habe ich selbst bei meiner Tochter so erlebt. Zu dem Zeitpunkt hatte die Schule es nicht mal für nötig gehalten, uns über die Ablehnung zu informieren! Das gehört aber zu ihren Pflichten, weil die Eltern dann eine andere Schule finden müssen. Auf diese Weise hatte meine Tochter drei Tage länger Ferien, sie hat dann mit gutem Erfolg die Hauptschule an der Grillostraße besucht und besucht jetzt die Oberstufe der Gesamtschule Horst.
Außerdem ist die Sache mit der 60 MInuten Stunde weder neu noch innovativ. Besonders Fachkollegen der naturwissenschaftlichen Fächer bedauern diese Regelung, weil in einem sehr wichtigen Bildungsbereich Unterrichtszeit gekürzt wurde. Wie soll ich KInder für Naturwissenschaften begeistern, wenn ich nur 60 Minuten pro Woche und Fach dafür Zeit habe?
Es empfiehlt sich für alle Eltern die Tage der offenen Tür zu nutzen und sich über die Schulkonzepte zu informieren, da sind manche erstaunt wie innovativ staatliche Schulen sein können. Übrigens am 24.11.07 ist Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Horst.

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

@Hüller Mädchen
also solche Kleinigkeiten wie die unterbliebene Benachrichtigung sind mir bei solchen Entscheidungen wie Schulwahl für meine Kinder immer noch viel aussagefähiger als Vorträge und Flyer. Ein schlechtes Bild, wenn auf so etwas keiner achtet, dann fehlt es wohl an Achtsamkeit (auf deutsch evtl Qualitätsbewußtsein und sachliche Arbeit an solchem?)
Ähnliche Kriterien: Wie ist die Stimmung auf dem Schulhof, gibt es so etwas wie Konflikte und wie werden die behandelt?

Benutzeravatar
Detlef Aghte
† 18. 01. 2023
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Henry Beierlorzer
Peter Hubner, Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck
[ nach diesem Titel suchen]



Paperback Brand New, Perfect Condition


New


Artikel-Nr. 3932565525
823042 weitere Einträge gefunden im
Katalog Varia beim Anbieter Papamedia.com, Vereinigte Staat
detlefen
wie sind nicht die Einzigen,die sich für die EGS interessieren
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Myri
Beiträge: 8
Registriert: 11.11.2008, 14:27
Wohnort: Bergmannsglück

Beitrag von Myri »

Ich bin sozusagen auch ein Insider:
Im Rahmen meines Studium hab ich dort ein Praktikum gemacht. Natürlich wird dort an vielen Stellen auch nur mit Waaser gekocht, aber es bleibt festzuhalten, dass die Räumlichen Gegebenheiten schon ideale Vorraussetzungen schaffen. Und es ist wie immer in den Klassen von "guten" Lehrern siehts gut aus, in denen von "weniger guten" eben weniger gut. Aber ich denke, dass man als Eltern nicht immer alle Schuld auf die Schule schieben kann, Engagement in der Schule und Erziehung der Kinder zu Hause ist da genauso wichtig.

Das Türkisch als Unterrichtsfach abgeschafft wurde, war keine übers Knie gebrochene Entscheidung, sondern empirisch belegt und bei den meisten Kindern kann man wohl nicht von Türkisch als Muttersprache sprechen. Außerdem gibt es auch viele polnische, russiische und sonstwelche, soll man für die auch jeweils Kurse in Muttersprache anbieten???

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Ja!

Schönen Gruß!

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12812
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

ja. man soll!

ebenfalls schöne grüße

Troy

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Konnte übrigens beim Kiloverkauf in der Bücherei das Buch über die Bismarcker Gesamtschule ergattern. Fürn Euro. Mit sehr vielen Fotos, Modellskizzen, Grundrissen etc. Ist schon eine spannende Sache.

PEDY1965
Beiträge: 860
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

ev.Gesamtschule Bismarck

Beitrag von PEDY1965 »

Hier muß ich jetzt auch mal was sagen.
Mein Ziel war auch das mein Kind einmal diese Schule besuchen soll. Wir sind auch evangelisch, was aber nicht bedeutet das dort keine anderen Konfessionen aufgenommen werden. Es wird dort katholische Religion unterrichtet genau wie im Bedarfsfall auch türkisch unterrichtet wird . Das Personal ist in jedem Fall da. Einige Fremdsprachen sowiese nur nebenbei erwähnt.Beim Tag der offenen Tür im letzten November hat der Schulleiter es so erklärt das in jedem Jahr nur 150 Schüler(innen) aufgenommen werden davon werden aber 75 Kinder aus dem Bezirk Bismarck und 75 Kinder aus gesamt Gelsenkirchen, davon jeweils wieder 1/3 mit Empfehlung fürs Gymnasium 1/3 mit Empf. für die Realschule und 1/3 Kinder die nur zur Hauptschule gehen könnten.
Der Schulleiter hatte in diesem Sinne betont wieviel Kinder es von denen die eigentlich nur zur Hauptschule gehen könnten es im letzten bzw vorletztem Jahr geschafft haben an dieser Schule ihr Abitur zu machen.
Erfahrungsgemäß wird die Schule bei Anmeldungen dem einen oder anderem Gymnasium in GE sogar vorgezogen.
Dort wird den Kindern beigebracht miteinander zu leben und zu lernen und die Kinder werden beobachtet da sind mehr Pausenaufsichten als man denkt, weil ein Großteil der Lehrerschaft auch noch sehr jung ist vermutet man es nicht.
Ich glaube nicht das es bisher Eltern gibt die es bereut haben ihr Kind auf diese Schule angemeldet zu haben.
LGPedy1965

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »


bürger
Beiträge: 64
Registriert: 28.10.2007, 15:34
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von bürger »

Meine kleine Schwester geht dort auf die Schule und ich selber war auch dort.
Diese Schule ist einfach super es macht dort wirklich spass zur Schule zugehen so war es zumindest bei mir. Habe mich vor paar Tagen noch mit einem ehemaligen Klassenkameraden unterhalten und sind zu dem Entschluss gekommen. Es war eine geile Zeit die man gerne zurück haben will :D viele haben uns zur Aktiven Schulzeit beneidet das wir auf diese tolle Schule gehen.

Nein ich habe kein Geld für diese Aussagen bekommen :D

Benutzeravatar
Kalle Mottek
† Leider verstorben
Beiträge: 880
Registriert: 06.07.2007, 20:55
Wohnort: Dorsten
Kontaktdaten:

Beitrag von Kalle Mottek »

Hallo bürger,
ich freue mich für Dich.
Ich bin überzeugt,Du hast dort auch eine Menge gelernt.

Rechtschreibung,Zeichensetzung und Satzbau sind nicht alles im Leben.

Schönen Gruß!

Kalle Mottek
S04-mein Verein.
GE - meine Stadt.
GEW - meine Gewerkschaft!

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

pito hat geschrieben:Konnte übrigens beim Kiloverkauf in der Bücherei das Buch über die Bismarcker Gesamtschule ergattern. Fürn Euro. Mit sehr vielen Fotos, Modellskizzen, Grundrissen etc. Ist schon eine spannende Sache.
Es lebt jetzt hier.

Bin heute auch auf diese Schule angesprochen worden.
Habe jetzt genau zwei Meinungen gehört, die sich natürlich widersprechen. :D

Benutzeravatar
tulpe
† Leider verstorben
Beiträge: 836
Registriert: 29.09.2008, 17:22

Beitrag von tulpe »

:lol: Et soll auch Abiturienten von Gymnasien und Hochschulabsolventen geben,
denen Rechtschreibung, Satzbau, Zeichensetzung etc. nicht lebenswichtig sind :!:
Persönliche Erfahrungen: 16 Seiten Klausur Germanistik mit mehr als 60 o.g.
Fehlern; Referendar im Fach Deutsch: ein von ihm verfasster Text mußte immer
vom Ausbildungslehrer verbessert werden, bevor die Schüler die Blätter in die
Hände bekamen.
...und die waren nicht auf der evgl. Gesamtschule in Bismarck!
Es ist das Schicksal des Genies unverstanden zu bleiben.
Aber nicht jeder Unverstandene ist ein Genie.
(R.W. Emerson)

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Rechtskunde im Unterrichtsfach Gesellschaftslehre

Beitrag von Emscherbruch »

Praktische Rechtskunde im Unterrichtsfach Gesellschaftslehre an der EGG. Die WAZ berichtet:
WAZ vom 27.09.2012 hat geschrieben:Im Namen des (Schüler-)Volkes

Jugendrichter a.D. Benno Braun spielt mit den Schülern der Klasse 8e der Gesamtschule Bismarck eine fiktive Gerichtsverhandlung durch. Recht und Unrecht unterscheiden und richtig bewerten lernen. [...]

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 40301.html
Stell dir vor, es geht und keiner kriegt's hin.

Antworten