Max-Planck-Gymnasium

Schulzeit und Schulen in verschiedenen Epochen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
erdmaennchen
Beiträge: 58
Registriert: 03.01.2008, 15:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

MPG Logo

Beitrag von erdmaennchen »

Habe noch einen Aufkleber mit einem MPG-Logo gefunden. Ich meine, dieses Logo wäre in einem Kunst-Kurs oder im Rahmen einer Projektwoche erstellt worden und wurde zumindest zeitweise auch offiziell benutzt.
Bild

matz
Beiträge: 844
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Beitrag von matz »

WoZ hat geschrieben:Hallo,

ich bin von 1971 - 1978 auf dem MPG gewesen. Ich hatte in Sport zuerst Fleischer, dann Radetzki. Ich habe nicht schlecht gestaunt, dass mein Sohn auch noch Sport beim Radetzki hatte. Der ist in 2007 erst in den Ruhestand getreten.
Mein absoluter Horror war Clemens Kühle. Was ist aus dem eigentlich geworden? Es gab da wohl mal einen Vorfall :-) Danach soll er versetzt worden sein.

Viele Grüße
Wolfgang Ziwitza
Sport hatte ich bei Herrn Fleischer, der wirklich sehr nett war (lag natürlich aber auch am Fußballkurs), bei Herrn Schiele mit seiner Vorliebe für Waldläufe im Westerholter Wald und leider auch ein Jahr bei Herrn Dzikus.
Clemens Kühle verließ damals wirklich abrupt die Schule. War wohl auch nicht seine erste Station.

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

@ woz: wir waren in einer Stufe, ich habe auch 71 am MPG begonnen. Waren wir nicht auch in einer Klasse? Klassenlehrerin war die leider zu früh verstorbene Frau Fredebeul.
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

matz
Beiträge: 844
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Beitrag von matz »

deren Tochter in meine Stufe ging. 8)

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

...und deren Sohn in meiner Stufe ging :roll:
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

Benutzeravatar
erdmaennchen
Beiträge: 58
Registriert: 03.01.2008, 15:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von erdmaennchen »

Und ich hatte Mathe bei Herrn Fredebeul... Andere hatten in der Oberstufe Grundkurse in Mathematik - wir hatten einen Hochleistungs-Grundkurs... bei Herr Fredebeul... :roll:

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

Streber
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

Benutzeravatar
erdmaennchen
Beiträge: 58
Registriert: 03.01.2008, 15:19
Wohnort: Gelsenkirchen-Erle

Beitrag von erdmaennchen »

hooligan hat geschrieben:Streber
Nee Du, da liegst Du aber mal ganz falsch... - dafür war ich nicht gut genug in Mathe... Deswegen war es ja so schlimm, daß ich ausgerechnet in diesem Kurs gelandet bin. Es hätte Herrn Fredebeul sicher amüsiert, wenn man mich damals so bezeichnet hätte. :lol:

Benutzeravatar
WoZ
Beiträge: 16
Registriert: 05.01.2008, 18:59
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von WoZ »

@Hooligan:

Es ist in der Tat interessant zu wissen, dass wir in einer Klasse waren. Ich wurde in die 5c eingeschult und hatte Dank Clemens Kühle in der 8. das Vergügen einer Ehrenrunde. :P
Im zweiten Anlauf war es dann 8a bis 10a.
Du hast geschrieben, dass der Sohn von Frau und Herrn Fredebeul in unserer Klasse war. Das ist übrigens Bingo. :) Wir waren also definitiv in einer Klasse. Aber Hooligan sagt mir nichts :-) :winken:

Gruß,
Wolfgang

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

manche nennen mich auch Thomas Stankiewicz 8)
Mir gefiel die 7 besonders gut, weil dann die ersten Mädchen kamen :lol:
Ich glaube ich war meistens in der B, wahrscheinlich hatten wir einige Fächer gemeinsam, mit dem Alter lässt das Gedächnis nach. Weitere Klassenlehrer waren Mörs und Haala. Klemens K, war laut Chronik von 71-79 am MPG, er war wirklich einer der unangenehmsten Lehrer der Schule.
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

matz
Beiträge: 844
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Beitrag von matz »

sind aus eurem Jahrgang eigentlich viele in Gelsenkirchen geblieben?

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

Das MPG hat ja jährlich ein Ehemaligentreff, sehr viele kommen von außerhalb oder garnicht, da ist es schwer zu schätzen wer in GE geblieben ist. Ich glaube aber, daß mehr als die Hälfte die Stadt verlassen haben.
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

Benutzeravatar
WoZ
Beiträge: 16
Registriert: 05.01.2008, 18:59
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von WoZ »

Die Klassen 5-7 waren für mich ok. Da in der 7. aber so viele Abgänge waren, wurde die komplette C aufgelöst. Bis dahin hatte ich Herrn Machwirt als Klassenlehrer.
Ich kam dann mit einer handvoll Leuten in die 8a mit Kühle als Klassenlehrer. Der konnte uns alle aber nicht leiden und das bedeutet bei dem Abschuss. Daher also die Ehrenrunde (immerhin wurde ich ich diesem Jahr Kreismeister in der 4*100m-Staffel).
Ab da hatte ich dann Herrn Schiele als Klassenlehrer (Englisch und Sport). Mit dem Schüler Fredebeul kann es dann nur so gewesen sein, dass ich mit ihm zusammen Französisch hatte.

Weitere Lehrer an die ich mich erinnern kann: Schröder, Ermeling, Rahn, Bodmann, Riebe, Huesmann, Aßmann. Etliche Lehrer sind mir in Erinnerung, habe aber deren Namen vergessen. Wer war der beliebte Deutschreferendar, der ein Kafer-Cabrio fuhr, und wer gab damals Mathe, Chemie, Erdkunde und Französisch?
Ach ja, Geschichte, Ilse-Bilse-keiner-willse?! Und die Aßmann war damals bei der Referendarin und wurde von allen angegraben. :-)

Benutzeravatar
hooligan
Beiträge: 379
Registriert: 26.11.2007, 23:42
Wohnort: Resse

Beitrag von hooligan »

Französisch gabs u.a. bei Fr. Neuhaus und Fr. Delaveaux und Hr. Haala, Mathe bei Hr. Stüper und Hr. Schumacher, in Chemie kannte ich eigentlich nur Ermeling, Erdkunde gabs bei Ohnesorge und Kühle evt. Kruschwitz. In Erinnerung blieb mir auch ein Lehrer Hacke, relativ jung, Reli und Geschichte, der schon mal Montags mit den Worten kam "Man war das ein schweres Wochenende" und dann sein Toupet vom Kopf nahm und neben sich auf den Tisch legte. :)
euer hooligan
"Wenn die Musik nicht so laut wär, dann wär sie auch nur halb so schön."

Benutzeravatar
WoZ
Beiträge: 16
Registriert: 05.01.2008, 18:59
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von WoZ »

Ja, da kommen noch ein paar Namen. :-)
Bei Frau Delaveaux hatte ich zuerst Französisch. Stüper hatte ich in der 8a. Kruschwitz war mein Erdkundelehrer im Wahlfach. Bei dem stand ich immer 2. Das hat dann Klemens immer in Schwulitäten gebracht weil der mir unbedingt eine 5 reinhauen wollte. Herr Kruschwitz hat mir mal erzählt, dass es da herbe Diskussionen gab. 8)
Ilse-bilse hieß übrigens Hoffmann.

Antworten