Zeitumstellung : Ende der Winter- /Sommerzeit

Alles über die Gesundheitsversorgung, Krankenhäuser, Seniorenheime

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

DThamm
Abgemeldet

Beitrag von DThamm »

@Netty
Vor kurzem besuchten meine Frau und ich ein Altersheim.
"Gnadenbrotzeit" harmlos ausgedrückt.

Netty
Abgemeldet

Beitrag von Netty »

Ich beliefere öfter Altersheime.Wahnsinn,wie sehr sich die Bewohner freuen,wenn man zur Tür herein kommt!
Sorry,nicht schimpfen!Ich hab´schon gemerkt,dass ich vom eigentlichen Fred abweiche!!!

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2729
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

Die umstellerei der Uhrzeit, geht mir mitlerweile auf den Keks.. :motz:
Das ist der Weg.

Benutzeravatar
Bummi
Beiträge: 1138
Registriert: 18.01.2009, 23:44
Wohnort: GE-Ückendorf

Beitrag von Bummi »

Ach Stargate, Du bist damit nicht alleine.
Ich brauche immer elendig lange, um wieder einigermaßen einschätzen zu können, wie spät es ist.

Aber dem Glücklichen schlägt ja bekanntlich keine Stunde .... :wink:

Außerdem war das gar nicht so verkehrt, dass ich heute nacht früher heimkam, als ich losgelatscht bin. :D

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Stargate hat geschrieben:Die umstellerei der Uhrzeit, geht mir mitlerweile auf den Keks.. :motz:
Wie schon hier geschrieben: Ich muss gar nichts mehr umstellen. Meine einzige verbleibende nicht-synchronisierte Uhr ist die an meinem Mikrowellenherd, und die zeigt eh eine Phantasiezeit an, weil ich zu faul bin, sie zu stellen.

Allerdings ist das schon fast etwas gruselig... im Extremfall merkt man erst Stunden oder gar Tage später, daß sich die die Zeit um eine Stunde verschoben hat. Ich überlege derzeit ernsthaft, mir wieder mindestens eine Nicht-Funkuhr an die Wand zu hängen, um die Zeitumstellung nicht ganz klammheimlich ablaufen zu lassen.

Hafenjunge
Abgemeldet

Beitrag von Hafenjunge »

Als die Umstellungszeremonie 1980 begann, war das irgendwie schick und aufregend. Heute ist sie nur noch lästig.

Klexx
Beiträge: 788
Registriert: 21.03.2010, 18:47

Beitrag von Klexx »

Stargate hat geschrieben:Ich hoffe ihr denkt daran.. ( 1 Std länger zu schlafen) :D
hömma,ich hab sogar 2 Std länger geschlafen.... :lol:
"Mama,kennst du das Lied 'Atemlos durch die Nacht' von Helene Fischer?"
"Sohn,kennst du das Kinderheim unten an der Kreuzung?" :-)

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4449
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Ich hab meine Uhren auch alle schön umgestellt. Hab extra meinen Wecker auf drei Uhr gestellt, damit ich es nich vergess !! :lachtot:

Ich hab auch ne FUNKUHR. Die zeigte um 18 Uhr noch immer Sommerzeit an (KEIN SCHERZ) !!!
Leider kann man diese Teile ja nicht von Hand umstellen - meine jedenfall nicht. Also hab ich die Batterie rausgenommen, um die Uhr wieder ganz neu zu starten. Seitdem versucht sie, die tatsächliche Zeit über Funk zu ermitteln. Hat bis jetzt aber noch nicht funktioniert - zeigt jetzt seit mehr als sechs Stunden 0.00 Uhr und die laufenden Sekunden an (nach 59 Sekunden fängt et wieder bei 0 an).
Ganz großer Sport !! Ein Hoch auf die Technik !!
Ich geb nie wieder drei Euronen für ne Uhr aus, wenn dann die Umstellung auf Sommer- (war damals dasselbe) oder Winterzeit noch nicht mal richtig funktioniert !!

Bin mal gespannt ob's bis morgen früh noch was wird.

Prömmel

jukue2002
Beiträge: 50
Registriert: 23.03.2008, 13:29
Wohnort: Resse

Beitrag von jukue2002 »

Einige Funkuhren verbinden sich um 2.00 Uhr mit den Sender und stellen sich dann richtig ein.
Die Winterzeit begann aber erst um 3.00 Uhr, so daß die Uhr sich erst eine Nacht später richtig einstellt.

Warum haben die Entwickler nicht einfach 3.00 Uhr genommen?




Resser Bürger
Resser Bürger

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Ärger mit Funkuhren.
Prömmel hat geschrieben: Ganz großer Sport !! Ein Hoch auf die Technik !!
Ich geb nie wieder drei Euronen für ne Uhr aus, wenn dann die Umstellung auf Sommer- (war damals dasselbe) oder Winterzeit noch nicht mal richtig funktioniert !!

Bin mal gespannt ob's bis morgen früh noch was wird.
Die Funksignale müssen die Uhr ungestört erreichen können.
Ob's klappt, hängt innerhalb der Wohnung vom Aufstellungsort ab - größere Gegenstände aus Metall, elektronische Geräte, die den Funkbetrieb stören (Fernseher, Rechner etc.).
Die Uhren stehen oft nicht ständig mit dem Sender in Verbindung, manche nur stündlich, manche nur einmal am Tag (nachts), nach Einlegen der Batterie aber sofort.
Wenn sie dann am falschen Ort stehen, wird's nichts!
Suchen! Probieren!
Eine meiner Funk-Uhren muß ich auch immer umstellen: Von einem Schrank auf den anderen!
AlterMann

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Noch nichts zur Zeitumstellung? Alle den Verlust der Stunde schon verdaut? Ich nicht. :-(
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

timo hat geschrieben:Noch nichts zur Zeitumstellung? Alle den Verlust der Stunde schon verdaut? Ich nicht. :-(
Kann ich noch nichts zu sagen, ist ja in Wirklichkeit erst 20.34 Uhr :wink:

Übrigens beginnt heute erst die Sommerzeit.

Wolle

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4301
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

von waldbröl hat geschrieben:Übrigens beginnt heute erst die Sommerzeit.
Schon klar, aber ich wollte keinen neuen Thread "Beginn der Sommerzeit" eröffnen.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

AlterMann hat geschrieben:Ärger mit Funkuhren.
Prömmel hat geschrieben: Ganz großer Sport !! Ein Hoch auf die Technik !!
Ich geb nie wieder drei Euronen für ne Uhr aus, wenn dann die Umstellung auf Sommer- (war damals dasselbe) oder Winterzeit noch nicht mal richtig funktioniert !!

Bin mal gespannt ob's bis morgen früh noch was wird.
Die Funksignale müssen die Uhr ungestört erreichen können.
Ob's klappt, hängt innerhalb der Wohnung vom Aufstellungsort ab - größere Gegenstände aus Metall, elektronische Geräte, die den Funkbetrieb stören (Fernseher, Rechner etc.).
Die Uhren stehen oft nicht ständig mit dem Sender in Verbindung, manche nur stündlich, manche nur einmal am Tag (nachts), nach Einlegen der Batterie aber sofort.
Wenn sie dann am falschen Ort stehen, wird's nichts!
Suchen! Probieren!
Eine meiner Funk-Uhren muß ich auch immer umstellen: Von einem Schrank auf den anderen!
AlterMann
Da kann ich dem Alten Mann nur beipflichten: Auch ich hatte dieses Problem. Nur gut, dass ich unterm Dach wohne, wenn meine Funkuhren nicht wollen, nehme ich sie mit zum Fenster gen Süden, also Richtung Mainflingen und wenn die Uhr sich zwar nicht binnen 3 bis 4 Minuten stellen sollte wie sie es soll, stellt sich dann auf "normal" um, nicht verzagen - leg oder häng die Uhr mal eben da auf und warte, es kann sogar ein, zwei Stunden dauern, bis sie die richtige Uhrzeit annimmt.

Sollte das nicht mal funzen, begib dich mit der Uhr zur Himmelsleiter, ist wohl der höchste, zugängliche Punkt in GE - und da kommen die Langwellen von Mainflingen sicher noch gut an !

Distanz
Abgemeldet

Beitrag von Distanz »

Ich frage mich warum diese Umstellerei nicht abgeschafft wird :?:

Antworten