Wegekreuze - Kreuze am Wegesrand

Landwirtschaft, Höfe, Vorindustrie

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3758
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Bild
Oberscholvener Straße / Nähe Hof Brügger
Bild
Schade, dass man sowas heutzutage einzäunen muß. :roll:

Wurde von Heinz H. 2008 eingestellt:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1749#91749
Viele verlieren ihren Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben.
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8615
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Holzkreuz an der Herz-Jesu-Kirche in Resse

Beitrag von Heinz H. »

Wer kann etwas darüber berichten? :ka:
  • BildHolzkreuz an der Ahornstraße in Resse
Bild
  • Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8615
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Altes Hofkreuz musste weichen

Beitrag von Heinz H. »

Heinz O. hat geschrieben:
06.10.2008, 19:06
Bild
Terbovenkreuz von 1574
Holzkreuz, seit 1939 Segenskreuz
Haunerfeldstraße/ Cranger Straße
viewtopic.php?p=90367#p90367

Lageplan des Terbovenkreuzes:
Bild
Ausschnitt aus der Uraufnahme 4408 Gelsenkirchen (1836-1842)

Das alte Holzkreuz an der Haunerfeld-/Cranger Straße stammt aus der Zeit der Middelicher Bauern Terboven, die bis 1955 hier neben den Bauern Görtz und Schulte Middelich ihren Hof hatten.
Quelle: Hans Göbel, "Rundgänge über den Buerschen Hauptfriedhof", Beiträge zur Stadtgeschichte Bd. 21 - 1999

Im Zuge der Baumaßnahme für eine Kita musste das Hofkreuz weichen, da es mitten in der Zuwegung zum Kita-Eingang lag.

Archivfotos von Bernhard Hagemann/ Verein für Orts- und Heimatkunde GE-Buer:
September 2023
Bild
  • Bild
Bild
  • Bild
Oktober 2023
Bild


Der neue Standort befindet sich nur einen Steinwurf entfernt auf einem städtischen Grundstück an der Cranger Straße neben der evangelischen Matthäus-Kirche.
  • Bild
Bild
  • Bild
Das generalüberholte Hofkreuz wurde am Mittwoch, 27. März an seinem neuen Standort eingesegnet. An der Einsegnung nahmen u.a. Propst Pottbäcker, Buers Heimatvereins-Vorsitzender Georg Lecher sowie Bezirksbürgermeister Wilfried Heidl teil.
Bild

Nachdem Bezirksbürgermeister Heidl die Anwesenden begrüßt hatte übernahm Probst Markus Pottbäcker die Einsegnung des Kreuzes.
  • Bild
Bild
  • Bild
Zahlreiche Bürger und Bürgerinnen hatten sich zu der kleinen Zeremonie eingefunden.
Bild

Heimatvereins-Vorsitzender Georg Lecher sprach die Schlussworte und bedankte sich bei den Gästen für das Interesse und die rege Teilnahme. Er wies noch darauf hin, dass am neuen Standort auch eine Info-Texttafel aufgestellt werden soll.
  • Bild
Bild
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8615
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Richtigstellung

Beitrag von Heinz H. »

Heinz O. hat geschrieben:
04.10.2008, 23:15
[...]
Middelicher Kreuz von 1943
Hofkreuz
Hausfeld 16

Bild
viewtopic.php?p=89965#p89965

Anmerkung:
Dieses Hochkreuz vor der Kirche St.Konrad Ecke Hausfeld/ Gartmannshof ist nicht das Middelicher Kreuz!


Das Middelicher Kreuz befindet sich in der nahegelegenen Parkanlage:
Heinz O. hat geschrieben:
04.07.2009, 17:01
noch ein Wegekreuz was ich entdeckt habe
Bild
Bildbeschreibung:
Wegekreuz im Park Haunerfeldstraße / Hausfeld
viewtopic.php?p=163574#p163574


Aus der Vögeliste:

"Hausfeld 16
Middelicher Kreuz 1943
Nähe Matthäuskirche, Hofeskreuz"


Quelle: Gelsenkirchener Lesebuch 1985, Hugo Vöge: Wegekreuze in Buer
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten