Das Alter

Was heißt das eigentlich? Existenz. Was bedeutet das? ... Wer seid das ihr?

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Tach gesacht,
beim ALDI im Dördelmannshof, mittags ca. 13.00Uhr. Nur eine Kasse auf, 12 Kunden in der Schlange ( wie immer ) ich drei Teile in der Hand, eine Dame mit vollem Einkaufskorb kommt von links, drängelt sich vor mit der Entschuldigung, ich muss gleich zur Arbeit. Ich sage freundlich zu ihr," stellen sie sich bitte hinten an", sie" warum, ich hab`s eilig" ich" dann müssen sie ihren Auspuff eben früher aus dem Bett bewegen". Von allen die das mitbekamen erhielt ich klatschenden Beifall.Dame stellt sich mit hochrotem Kopf hinten an.
LG Wolle

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

ALDI sollte 2 Kassen beschriften = 1. Rentner, Hatz4 und 2. Produktschaffende

gats
Beiträge: 229
Registriert: 28.04.2007, 23:04

Beitrag von gats »

Nichts Illegales und Unethisches!
Keine illegalen und unethischen Wörter, Beiträge, Links und Anhänge. Nichts pornographisch, rechtsextrem, rassistisch, diskriminierend, sexistisch, satanistisch, gewaltverherrlichend, vulgär, unhöflich, beleidigend, verleumderisch, übelnachredend, falschaussagend, herabsetzend, überheblich, besserwisserisch usw. Bitte auch die gesetzlichen Regelungen beachten.
nöö..... wat wärs dann nicht schön...da fehlt nur noch die hecke auf thekenhöhe für mittelgrossgewachsenen erwachsenen gestutzt zu halten... und ich wunschlos glücklich... 8)

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17296
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Die Pressestelle der Stadt informiert:

Die seniorenpolitischen Anstrengungen der Stadt Gelsenkirchen genießen bundesweit Ansehen, insbesondere was die Beteiligung älterer Menschen an der Gestaltung Gelsenkirchens betrifft. Um die Bürgerinnen und Bürger der Stadt noch besser über Angebote informieren zu können, gibt es jetzt auf den Internetseiten der Stadt unter dem Punkt „Rathaus“ die Rubrik „Älter werden in GE“.
Damit finden ältere Menschen auch einen schnelleren Zugriff auf wichtige Informationen. Hier finden Sie Neuigkeiten über Möglichkeiten des eigenen Engagements, über Wohnen und Services, über Pflege und weitere Themen. Auch der neue Ratgeber „Älter werden in Gelsenkirchen“ ist online einzusehen. Der Ratgeber liegt allerdings weiterhin auch gedruckt in den BÜRGERcentern und in den Senioren-Infocentern aus.
Direkt gelangt man auf „Älter werden in GE“ mit dem Link: http://stadt.gelsenkirchen.de/de/Rathau ... rden_in_GE.
Zuzu

Animken
Abgemeldet

Beitrag von Animken »


Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17296
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Ging der nicht? Oh danke! :lol:
Zuzu

Pixel
Beiträge: 44
Registriert: 08.12.2010, 06:39

Beitrag von Pixel »

von waldbröl hat geschrieben:Tach gesacht,
beim ALDI im Dördelmannshof, mittags ca. 13.00Uhr. Nur eine Kasse auf, 12 Kunden in der Schlange ( wie immer ) ich drei Teile in der Hand, eine Dame mit vollem Einkaufskorb kommt von links, drängelt sich vor mit der Entschuldigung, ich muss gleich zur Arbeit. Ich sage freundlich zu ihr," stellen sie sich bitte hinten an", sie" warum, ich hab`s eilig" ich" dann müssen sie ihren Auspuff eben früher aus dem Bett bewegen". Von allen die das mitbekamen erhielt ich klatschenden Beifall.Dame stellt sich mit hochrotem Kopf hinten an.
LG Wolle
Wenn sich ältere Menschen in Kassenbereichen vordrängeln und dazu erwähnen, dass sie es eilig haben, bringe ich immer Verständnis auf. In Bezug auf die statistische Restlebenserwartung ist die Eile auch nachvollziehbar.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17296
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

:lol: :lol: :lol: Aber ein bisschen gemein oder?
Zuzu

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8543
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Ich finde Situationen klasse, wenn sich ältere Haverkämper nach dem Einkauf vor dem Lebensmittelladen auf die 4 bereitgestellten Stühle setzen.
4 alte Menschen plaudern, der mit dem Rollator hat seinen eigenen Sitzplatz dabei und zwei forsche Damen können noch gut stehen.
7 alte Menschen plaudern.
Einer von ihnen hat ein hervorragendes Gedächnis.
Ich habe ihn als Wortführer bei diesen zufälligen "alte Leute" Treffen für mich einsortiert.
Sein Mund bewegt sich immer und seine wasserblauen Augen sind hellwach unter den Falten des Alters.
Ich habe nicht so ein gutes Gedächnis (oder Gedächtnis).
Kann seinen Ausführungen kaum folgen und mir wenig merken ... leider, Einzelheiten bleiben aber haften.
Wie gerne würde ich seine Worte einfach mal aufnehmen um mich im Erzählten zu vertiefen.

Er hatte als junger Bursche beispielsweise im Schloß Grimberg während seiner Gärtner-Ausbildung Tischarragements zusammengestellt (für eine Hochzeit o.ä., leider habe ich es vergessen :oops: )
Als noch jüngerer Bursche wurde er in der Heiligsten Dreifaltigkeit kurz nach dem Bau der Kirche getauft.
Die Pastoren kennt, kannte er alle persönlich.
Er kennt jeden Krumen auf dem Ostfriedhof.
Er hatte den Ruhr Zoo als Gärtner mit angelegt.
Er sagt, viele hätten ihm schon nahegelegt, ein Buch zu schreiben.

Alte Menschen, die es an einer Supermarktkasse eilig haben wollen nur flüchten, wollen raus aus dieser Welt des Gepiepses.
Herrjeh, was diese Leute alles erlebt haben.
Das muß man sich erst einmal vorstellen können.

Benutzeravatar
Detlef Aghte
† 18. 01. 2023
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Gestern in der Schauburg war nettes Seniorentreffen.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 18790
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Detlef Aghte hat geschrieben:Gestern in der Schauburg war nettes Seniorentreffen.
detlef
waren die alle in unserem Alter ? :P
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Detlef Aghte
† 18. 01. 2023
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

mehr in meinem du Jungspund
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Das Alter

Beitrag von Begine »

@ kg 01, da stimm ich Dir auf jeden Fall zu. Manchmal traurig, manchmal schön, aber immer hochinteressant. Das sind die Geschichten und Biographien der Älteren die ich täglich höre.
Manche erzählen von selber, andere muß man motivieren, denn das lenkt sie auch ab von ihren Erkrankungen und Schmerzen die sie haben.
Oft höre ich auch den Satz: "Alt werden ist nicht schön."
Und ich kann es verstehen, wenn jeder Schritt vor Arthrose schmerzt, das Hüftgelenk wehtut und das Aufstehen und Hinsetzen Schmerzen bereitet.(kennen wir ja auch manchmal)
Alles geht viel langsamer von der Hand, öfter wird eine Ruhepause oder ein kleines Schläfchen eingelegt.
Dazu die normale Altersvergesslichkeit, das Kurzeitgedächnis ist nicht mehr so abrufbereit, dafür wissen unsere Älteren viel, viel von früher.
Aber das mit dem Kurzzeitgedächnis, das belastet sie doch sehr.



gestern erst fragte mich eine ältere Dame, die den Besuch ihrer Tochter vom Vortag vergessen hatte, ganz verzweifelt: "werd ich jetzt verrückt?"
Und sehr Schlimm ist auch, der Beginn der Inkontinenz. Ein absolutes Tabu-Thema, das den meisten Betroffenen sehr, sehr peinlich ist.
Bevor sie sich eine Vorlage geben lassen wird zu Hilfsmitteln gegriffen, wie Tempos oder Slip-Einlagen. Zu groß ist das Schamgefühl.
Aus diesem Grund wird auch weniger getrunken, abends oft gar nichts damit man Nachts nicht raus muß.
Dabei haben ältere Menschen eh ein reduziertes Durstgefühl. Ein Teufelskreis also.
Aber ich meine, uns machen diese Menschen ein Geschenk, geben uns viel. Ihre oben erwähnten Geschichten, ihre Nähe. Sie haben eine andere Beziehung zu Nähe und Distanz als wir. Und oft kann man mit Ihnen noch so herrlich lachen....





.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Es gibt aber auch noch andere Begleiterscheinungen im Alter. Hab ich in den letzten Jahren mehrfach erlebt. Besser bekannt als s.g. Altersstarrsinn. Mein Vater über 80 z.B. wurde in den letzten Jahren vor seinem Tod rechthaberisch, streitsüchtig und bösartig. Ähnliches habe ich auch im Bekanntenkreis gehört, der Mann auch über 80, demenzkrank bis zu seiner Krankheit der liebste Ehemann der Welt, schlug plötzlich seine Frau. Bei meiner Mutter, auch über 80 aber eigentlich noch geistig o.K., natürlich etwas vergesslich, bemerke ich seit einiger Zeit, dass sie auch rechthaberisch wird. Wie z.B. das hätte sie nie gesagt, das hätte ich nicht gesagt, obwohl es erst zwei Tage vorher gesagt wurde. Anfangs habe ich noch mit ihr noch darüber diskutiert. Heute sage ich : o.K. Mutter, dann bin ich wohl im falschen Film und hab mich wohl vertan.
Im Pflegeheim in dem sich die Mutter meiner Lebensgefährtin zuletzt befand, war ein Mann, demenzkrank, den ich schon seit über dreißig Jahren als friedlichen lieben Menschen kannte. Der rastete öfter aus und randalierte. Wurde dann mit einer Zwangsjacke von zwei kräftigen Männern in die geschlossene eines Krankenhauses gebracht.
Übrigens gehörte diese Zwangsjacke zur Grundausstattung eines Zimmers in dem Pflegeheim.
Ich könnte noch andere Fälle aus dem Bekanntenkreis erzählen, aber es reicht glaub ich.

Wolle

Benutzeravatar
Begine
Beiträge: 814
Registriert: 01.04.2010, 11:05
Wohnort: Erle

Das Alter

Beitrag von Begine »

Zwangsjacke im Pflegeheim ?
Ich glaub es nicht, das darf doch wohl nicht wahr sein !!!!!!!
Um welches Heim handelt es sich?

Antworten