Bäckereien und Metzgereien in Gelsenkirchen

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Wir fressen wie die Vandalen, werden dadurch indirekt alle zu Tierquälern, es müßte grundsätzlich alles geändert werden.
OT:
...das habe ich bisher ausgespart. Ich sehe es wie Sarah Wiener: Ich muss Respekt haben vor dem Individuum, was ich verspeise. Und das fehlt..

Fleisch war nie so billig wie heute.....

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Bild

Ach na... der Vorratsschrank ist für die nächsten Wochen gut bestückt. Danach könnte man vielleicht mal an's Umdenken denken. Aber ich ahne, wie es in meinem Fall ausgehen wird. Meine Geschmacksknospen sind vermutlich inzwischen durch die ständige Pökelsalz-Geschmacksverstärker-Zufuhr eh so weit verödet, daß ich zwischen Discounter-Dose und High-End-Fleischer keinen Unterschied mehr schmecke. :-D
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Das ist allerdings schon die verschäfte Variante
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Detlef Aghte hat geschrieben:Das ist allerdings schon die verschäfte Variante
detlef
Als Vegetarier würd ich sagen, ein billiger Leichenschmaus, aber wers mag........ :shock:

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Die Dosen auf dem Bild sind bei mir alle hundertfach bewährt und köstlich. Besonders das Gulasch und die Rinderrouladen (mit ein paar passenden Beilagen) sind immer wieder die kulinarischen Höhepunkte meiner Woche.

Meine Kollegen witzeln auch immer, wenn ich mir in der Mittagspause sowas in die Mikrowelle schiebe, aber das ist alles definitiv um Längen besser als der Kantinen- und Lieferfraß, den sie sich antun.
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

Ja gut, sag ja, jedem das seine, also achte jede Meinung oder Vorliebe, daher, was solls?

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Diese Dosengeschhichten gab es damals auch ab und an im Handel, wenn die EVSt ihre Lager räumte, um frisches aufzufüllen.
Detlef Aghte hat Folgendes geschrieben:
Das ist allerdings schon die verschäfte Variante
detlef
Ich sehe Detlef deutlich geschockt.... :D

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Carl Wahl Metzger

Beitrag von Akkiller »

Passt vielleicht ganz gut zu diesem Threat?

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt Gewerkenstraße 55

Das Geschäft von Metzgermeister Carl Wahl, mit den appetitlichen Schweinehälften, befand sich lt. Telefonbuch 1914 / 1915 an der Gewerkenstraße 55, Ecke Overhoffstraße.
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Metzgerei Josef Fink

Beitrag von Akkiller »

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt 1925 Haldenstrasse 44

Eine Familienansicht mit Oma und Opa steht hinten auf der Karte, der Metzgerei Josef Fink. Die Metzgerei Fink sah man auf der linken Straßenseite der Haldenstraße, wenn man von Hessler kommend nach Schalke ging. Die Haldenstraße grenzte an den Stadtteil Hessler.
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
lilalu
Beiträge: 1297
Registriert: 22.10.2008, 17:58

Beitrag von lilalu »

timo hat geschrieben:Bild

Ach na... der Vorratsschrank ist für die nächsten Wochen gut bestückt. Danach könnte man vielleicht mal an's Umdenken denken. Aber ich ahne, wie es in meinem Fall ausgehen wird. Meine Geschmacksknospen sind vermutlich inzwischen durch die ständige Pökelsalz-Geschmacksverstärker-Zufuhr eh so weit verödet, daß ich zwischen Discounter-Dose und High-End-Fleischer keinen Unterschied mehr schmecke. :-D
Meine Güte timo,ist das Faulheit, kannst du nicht kochen oder hast du einfach keine Zeit?Dein Vorratsschrank hat mich jetzt etwas aus der Fassung gebracht.Auch mein Schrank war mal überwiegend mit Fertigprodukten gefüllt.Hatte keine Lust für mich alleine zu kochen.Aber nach einer Weile schmeckte mir das Zeug nicht mehr,und außerdem macht dieser Fertigfraß auch noch zu allem Übel dick,und das will ich nicht werden.Ich habe jetzt die perfekte Lösung für mich gefunden...Ich koche immer größere Mengen und friere zwei oder drei Portionen ein,so habe ich immer was leckeres und gesundes zu essen.Wenn der Hunger nicht so groß ist,mach ich mir was schnelles... "strammen Max" oder so.Versuch es doch auch mal wie ich es mache. :lecker:

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Bild

Metzgerei Stobbe , Klosterstr.11
Gegr. 1866 , Bestand bis ca. 1973


Bild

Metzgerei Oppermann , Bahnhofstr.37

Gegr. 1954 , Bestand bis 1969
Zuletzt geändert von axel O am 05.02.2011, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Tolle Aufnahmen

Beitrag von Akkiller »

axel O hat geschrieben:Bild

Metzgerei Sobbe , Klosterstr.11
Gegr. 1866 , Bestand bis ca. 1973
Superseltene Aufnahmen, denn ich habe in meiner über 20jährigen Sammelzeit noch keine Karte oder Foto aus der Klosterstraße gesehen!Danke Axel O.!

Bild

Metzgerei Oppermann , Bahnhofstr.37

Gegr. 1954 , Bestand bis 1969
Super!Auch dieses Motiv ist mir völlig unbekannt!
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

lilalu hat geschrieben:Meine Güte timo,ist das Faulheit, kannst du nicht kochen oder hast du einfach keine Zeit?
Alles drei. Um den Thread nicht wieder themenfremd auf meine Essgewohnheiten umzubiegen, verweise ich hierauf.

...

Zum Thema zurück: Ich habe gerade überlegt, wie der Bäcker und der Fleischer zu meinen Kinderzeiten in Beckhausen hießen.

Beim Bäcker bin ich wieder drauf gekommen: Paschen, ziemlich direkt gegenüber der Liebfrauenkirche auf der Horster Straße. Der Laden wurde, wenn mich nicht alles täuscht, irgendwann von Gatenbröcker übernommen.

Weiß noch jemand, wie der Fleischer ein Stück höher Richtung Buer hieß, bevor Borutta da reinkam?
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Einen Metzger Labuda gab es auch in den 60ern.Einen Laden hatten die am Hauptmarkt.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
staudermann
Beiträge: 2187
Registriert: 05.02.2008, 18:23

fleischer

Beitrag von staudermann »

Weiß noch jemand, wie der Fleischer ein Stück höher Richtung Buer hieß, bevor Borutta da reinkam?

könnte fleischerei jähn sein

gruss

deti
thomas linke fussballgott
komm wir essen opa

Antworten