Ehemalige Supermarkt-Ketten in Gelsenkirchen

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16645
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

timo hat geschrieben: Boni-Märkte kenne ich aus den Niederlanden. Vielleicht wollten die nach Vorbild ihrer Landsleute von Spar mal ausprobieren, ob man sich auch im großen Nachbarland etablieren kann?

http://nl.wikipedia.org/wiki/Boni_%28supermarkt%29
Ende der 60er Jahre gab es anscheinend auch bei uns eine ganze Boni-Markt Welle.

Ich kann mich immer noch nicht 100%tig an den vollständigen Namen erinnern.

Hieß er eventuell doch nicht nur schnöde Boni-Markt, sondern evtl.
Boni-Skont ?

Beim Amtsgericht Lüdenscheid war von 1969-73 ein Boni-Skont - mit Sitz im
gleichnamigen Ort - eingetragen. Als Eigentümer war ein Dr. Herbert Linke
genannt.

Beim Amtsgericht Aurich steht ein Eintrag vom 27.08.1969:
Boni-Verbrauchermarkt mit Sitz in Esens (noch aktuell)
Ferner wurde beim Amtsgericht Emden im selben Jahr noch ein
Boni-Verbrauchermarkt mit Sitz in "Norden" registriert. Der besteht auch
immer noch.

Beim Amtsger. Hagen war von 19.09.1968-1970 ein Boni-Center Verbrauchermarkt
eingetragen.

In Wuppertal war von 05.12.1968-1973 ein Boni-Center Verbrauchermarkt
eingetragen.

In Witten war von 06.11.1968 - 26.01.1989 das BONI-CENTER Witten
Verbrauchermarkt eingetragen.
Von 23.01.1990-22.03.1995 BONI-CENTER Einzelhandels-GmbH /Witten
Von 22.03.1995-27.03.1998 BONI-CENTER Einzelhandel Karl-Heinz Blumberg /
Witten

In Hannover wurde 2008 das Boni-Center Witten eingetragen und hat noch heute
Bestand.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
MarV
Beiträge: 53
Registriert: 05.05.2008, 21:36
Wohnort: Bulmke

Beitrag von MarV »

Auf der Feldmarkstraße Ecke Karolinenstraße gab es seit ca. Mitte der 80er bis vor wenigen Jahren ein Edeka.

Davor jedoch gab es dort auch ein Supermarkt. Mir fällt leider der Name nicht mehr ein.

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

Rußnase hat geschrieben: CO-OP .... (...) Desweiteren war m.e. auch ein selbiger Laden in Beckhausen, Ecke Horster / Braukämperstraße.
Da liegst Du zumindest für meine Lebzeiten falsch. An der Ecke Horster/ Braukämper war

- Rewe Pichottka (solange ich denken kann - den Inhabern gehört auch das Gebäude)
- Spar Gödde & Wuff (kurze Zeit Anfang der 1990er Jahre)
- Spar Grefermann (Mitte bis Ende 1990er Jahre)
- (... evtl. noch einmal Spar unter anderer Leitung...)
- hier kann ich mich nur auf die Aussage meines Vaters berufen: Victoria, eine russische Supermarktkette, bis ca. 2005

Danach war mit dem Lebensmittelhandel Schluss, es kamen m.W. nacheinander ein Nagelstudio und ein Großhandel für Friseurbedarf.

CoOp in Beckhausen war dagegen

- bis ca. 1986 auf der Horster Straße 332 (später Schlecker)
- dann bis ca. 1992 an der Horster Straße 368, Ecke Kilianstraße (später für kurze Zeit Schätzlein, dann bis 2010 Plus)
Und was hat das mit Gelsenkirchen zu tun?

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

In den 50ern gab es" Haiti", eine Ladenkette für Kaffee, Süßwaren,Spirituosen .Uner aneren an der Ecke Marken/industriestr.in Horst-Süd. die Tragen eine Teischuld füpr meine schlechten Zähne
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Baumgeist
Beiträge: 299
Registriert: 16.07.2009, 12:56
Wohnort: Beckhausen

Beitrag von Baumgeist »

Beim Stichwort Süßwaren fällt mir spontan Leckerland (oder so ähnlich) ein.

In Beckhausen am Markt waren die früher immer im Winter in der Eisdiele drin.
Ich meine mich auch an einen Laden am Goldbergplatz zu erinnern, bin mir aber nicht sicher.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Baumgeist hat geschrieben:Beim Stichwort Süßwaren fällt mir spontan Leckerland (oder so ähnlich) ein.

In Beckhausen am Markt waren die früher immer im Winter in der Eisdiele drin.
Ich meine mich auch an einen Laden am Goldbergplatz zu erinnern, bin mir aber nicht sicher.
Waren es Geschäfte mit diesem Namen?

Ich kenne nur den namensgleichen Großhändler, der glaube ich auch gebundene Trinkhallen ("Happy Shop"?) belieferte.

Lekkerland-HP: http://www.lekkerland.de/le/de/homepage.html

Artikel zum Thema Happy Shop und Lekkerland: http://www.franchiseportal.de/franchise ... eplant.htm

Doppelgänger
Beiträge: 399
Registriert: 05.05.2010, 15:52

Beitrag von Doppelgänger »

Baumgeist hat geschrieben:Beim Stichwort Süßwaren fällt mir spontan Leckerland (oder so ähnlich) ein.

In Beckhausen am Markt waren die früher immer im Winter in der Eisdiele drin.
Ich meine mich auch an einen Laden am Goldbergplatz zu erinnern, bin mir aber nicht sicher.
Es gab in Horst zwei Geschäfte, in denen nur Süßigkeiten verkauft wurden - an die Namen kann ich mich leider nicht erinnern. Ein Geschäft befand sich in den 80ern auf der Markenstraße gegenüber des Restaurants Adria, das andere gab es bis in die 90er Jahre und war auf der Essener Straße im Gebäude der heutigen Sparkasse - das Ladenlokal war früher aber anders zugeschnitten und somit bei weitem nicht so groß wie heute.


Ich habe mich mal gefragt, ob man das Thema nicht auch aus einer anderen Perspektive sehen kann: Wir denken bei Ketten immer nur an die bekannten Namen, die Bundesweit vertreten sind. Aber was ist eigentlich mit den türkischen oder polnischen Geschäftsleuten, die sich hier selbständig gemacht haben? Gibt es nicht vielleicht auch den in oder anderen, der es mal im Ruhrgebiet auf 2, 3 oder 4 Filialen gebracht hat, und von denen mindestens eine in Gelsenkirchen war? Lebensmittelläden, die türkische oder polnische Lebensmittel verkaufen gibt es ja sicher, seitdem die ersten "Gastarbeiter" nach Deutschland kamen (polnische Geschäfte unter Umständen noch länger).

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Doppelgänger hat geschrieben:Ich habe mich mal gefragt, ob man das Thema nicht auch aus einer anderen Perspektive sehen kann: Wir denken bei Ketten immer nur an die bekannten Namen, die Bundesweit vertreten sind. Aber was ist eigentlich mit den türkischen oder polnischen Geschäftsleuten, die sich hier selbständig gemacht haben? Gibt es nicht vielleicht auch den in oder anderen, der es mal im Ruhrgebiet auf 2, 3 oder 4 Filialen gebracht hat, und von denen mindestens eine in Gelsenkirchen war? Lebensmittelläden, die türkische oder polnische Lebensmittel verkaufen gibt es ja sicher, seitdem die ersten "Gastarbeiter" nach Deutschland kamen (polnische Geschäfte unter Umständen noch länger).
Nicht zu vergessen die russischen, z. B GRAND

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 43418.html

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

zu Umbenennung

Beitrag von Bulmker Junge »

@ gelsenjung
Was die Umbenennung an der Wanner Straße soll, verstehe ich allerdings auch nicht.[/quote]

Hierzu kann ich sagen: Dieser Standort gehörte vorher zu Rewe-Köln. Seit 1.1.2012 gehört dieser Markt zu Rewe-Dortmund. Die umbenennung in Kaufpark ist dann vielleicht so zu erklären: Das Gebäude von Opel Voigt auf der Wanner Straße wird demnächst abgerissen und auf diesem Gelände soll dann auch ein Lebensmittelmarkt (Rewe?) hinkommen. Auf Grund dieser Nähe wäre der name Rewe doppelt. Außerdem ist noch zu sagen, das Kaufpark am 12.01.2012 Neueröffnung feiert. In ca. 1-2 Jahren soll dann der Kaufpark auf dem ehemaligen Gelände vom Schalker Verein (in der Größe von Consol-Kaufpark) eröffnen.
Gruß Bulmker Junge

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: zu Umbenennung

Beitrag von brucki »

Bulmker Junge hat geschrieben:Das Gebäude von Opel Voigt auf der Wanner Straße wird demnächst abgerissen und auf diesem Gelände soll dann auch ein Lebensmittelmarkt (Rewe?) hinkommen.


:shock: Da ist doch erst kürzlich dieser Autohändeler reingezogen der in den rieisigen Hallen nur ca. 3 Autos stehen hat...

:shock: Noch ein Supermarkt? Da scheint Gelsenkirchen ja einen lukrativen Markt darzustellen...

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

Re: zu Umbenennung

Beitrag von Bulmker Junge »

brucki hat geschrieben:
Bulmker Junge hat geschrieben:Das Gebäude von Opel Voigt auf der Wanner Straße wird demnächst abgerissen und auf diesem Gelände soll dann auch ein Lebensmittelmarkt (Rewe?) hinkommen.


:shock: Da ist doch erst kürzlich dieser Autohändeler reingezogen der in den rieisigen Hallen nur ca. 3 Autos stehen hat...

:shock: Noch ein Supermarkt? Da scheint Gelsenkirchen ja einen lukrativen Markt darzustellen...



Die sind umgezogen! Ab 1.1.2012 sind die auf der Achternbergstrasse zu finden.

Benutzeravatar
Rußnase
Beiträge: 282
Registriert: 08.10.2008, 18:42
Wohnort: GE-Buer Bergmannsglück

Beitrag von Rußnase »

@timo

Dann habe ich mich da wohl vertan!


Gruß

Rußnase
Weisse watte bis? Lügen tuste - dat bisse!

Da die Fantasie eine feine Sache ist, sei an dieser Stelle folgendes erwähnt : Rußnase ist ein Kerl und keine Schickse! ;-)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9290
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Neulich irgendwo in Ückendorf:

Bild
Bild

Desuma war der auf der Hauptstraße (Fußgängerzone) wo hinterher Rewe drin war, oder?

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Nö, Overwegstraße, da is jetzt aktuell REWE drin. Ist aber ein besonderer REWE, weil REWE-Köln und nicht privat. Merkt man auch am Super-Sortiment, mehr als wo bei die anderen (Privat) REWE. Also merke, REWE ist nicht gleich REWE.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2265
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Was der Brucki in der Hauptstraße meint, war AKZENTA.

Antworten