Alte Ziegeleien und Lehmkuhlen

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Klaus S.
Abgemeldet

Beitrag von Klaus S. »

@kwitsche
Da ist nichts mehr von übrig, alles zugeschüttet und überbaut.

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

@Klaus (etwas verschwommene Belichtung)
Bild

in dieser Straße(Marksgrafenhof),wo die Mauer der Häuser aus unterschiedlichen Ziegelsteinen sind,
habe ich eine etwa 57 jährige Frau im Rollstuhl gefragt,sie sagte "in Günnigfeld vielleicht " und in die Privaten Gärten kam ich nicht rein um unter der Grasnabe zu suchen..auch bei Geldbach ham sie mich vom Privatstück geschickt und weiter hinten vor dem Ausländerwohnheim vorm Luftschacht gibts zumindest eine Betonfabrik

@Klaus , Golden "Earing" im Flash

danke

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Wenn Du die Straße auf dem Foto weiter Richtung Bochumer Straße gehst, macht sie kurz nach dem Ort, wo das Foto entstand, einen Knick nach links. Geradeaus siehst Du einen Drahzaun und dahinter ein paar Gärten (also keinen Ringofen oder irgendeinen Steinbruch!!!). Diese Gärten liegen alle deutlich unter dem Niveau der Straße. Grund dafür ist die Ausziegelung dort. Das ist alles, was es da noch zu sehen gibt, also nix Spektakuläres...

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Der Gelsenkirchener
Beiträge: 139
Registriert: 20.07.2007, 19:49

Beitrag von Der Gelsenkirchener »

@kwitsche
Erzählt der Helmut nich immer von der alten Ziegelei bei ihm auf der anderen Straßenseite??Habe ich allerdings nicht mehr gesehen.
Eine Ziegelei war auf jeden Fall an der Ostpreußenstr.auf WAT-Gebiet,wenn du die Osterfeldstr.runterfährst,die linke Seite bis zur Brücke Erzbahntrasse.Vor der Brücke ist vor ein paar Jahren das gesamte Gelände für Gemüseanbau,usw., gesperrt worden-aufeinmal war es stark belastet!? Ja,ja,unsere"Bodenschätze"-Prost Mahlzeit!
Tüss bis die Tage

Klaus S.
Abgemeldet

Beitrag von Klaus S. »

@kwitsche
Hatte ich mich in dem Beitrag übers Flash verschrieben? Muß natürlich "Earring" heißen.

Klaus S.
Abgemeldet

Beitrag von Klaus S. »

Bild

Das ist die ungefähre Lage der beiden Lehmgruben.

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

@ Gelsenkirchener
ja,Helmut hat Handkarren mit Abraum fürn Stieleis gezogen, und heute die Rentnerzeit ......
Kennste ja, die Geschichten von endlosband bei ihm.Druck ihm nochmal Seiten aus. Er hat keinen Kompressor ( Computer )

Danke für den Hinweis Klaus

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Samstag war Seminar in Velbert

http://www.e-lehm.de/vorwort_claytec.html

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

@klaus
nein du hattest dich nicht verschrieben
ich denke "Ear" ist Ohr ? "listen" ist hören ?
:)

kwitsche
Abgemeldet

sorry

Beitrag von kwitsche »

....et tut sich was,Ers ma im eigenen Garten wühlen.Die Stelle an der ich bin wird lehmig werden.Versprochen nicht gebrochen,Hütte..Übrigens ist ein Schimmel immer weiß.....

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

• Gefährdungsabschätzung der "ehemaligen Ziegelei südlich der Grimberger Allee" in GEBismarck

Sehr geehrter Herr Rolke,
nachdem ich meine Ansprechpartner nunmehr befragen konnte, komme ich auf
Ihre Anfrage vom 31.08.07 zurück.
Aktuelle Ton-/Ziegeleigruben in Gelsenkirchen sind weder bei der Stadt
Gelsenkirchen, noch beim zuständigen Bergamt Gelsenkirchen bekannt. Der
nächstgelegene Tonabbau findet derzeit in Bottrop-Kirchhellen statt (Fa.
Spickermann GmbH, Hiesfelder Str. 111, 46244 Bottrop, ( 02045/83487).
Die (uns bekannten) ehemaligen Ton-/Ziegeleigruben in Gelsenkirchen können sie
der als Datei beigefügten Karte von Gelsenkirchen entnehmen.
Möglicherweise kann Ihnen der Geologische Dienst (ehemals Geologisches
Landesamt) weitere Informationen zu heutigen und historischen Tonvorkommen
und –gruben geben. Die Ansprechpartner entnehmen Sie bitte der ebenfalls
beigefügten Datei.
Ich wünsche Ihnen viel Glück bei Ihrer Suche.
Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Ruppel
Ehemalige Ziegeleien Stadt Gelsenkirchen
Ziegelei Bergkampstraße
Ziegelei Im Busche
Verfüllung nördl. Wattenscheider Bach
Deponie Beckhausen (In der Ruenhege)
Ziegelei Wegenerstr.
Ziegelei Ostermannstraße
Ziegelei südl.
Bild

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Also
Von wo kriecht man Lehm inne Stadt ?

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1577
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Ziegeleien

Beitrag von Tekalo »

Aus dem Adressbuch der Gewerbetreibende aus Ückendorf von 1896

Bild

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17496
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

einige Straßennamen müßten jetzt noch zugeordnet werden. Schulstraße ist die heutige Ückendorfer Straße und Bochumer Straße ist klar, aber die anderen ?

kann man dann auch im Wiki übernehmen
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1577
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Im AB GE 1927 sind alle drin und der Rest liegt auf Papier vor. GAAAAAANZ viel Arbeit. :(

Antworten