Fotogeschäfte: Foto - Kino - Projektion

Geschäfte, Handwerker und Betriebe, die keinem Stadtteil zugeordnet werden können

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16669
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Fotogeschäfte: Foto - Kino - Projektion

Beitrag von Benzin-Depot »

Bild
  • FOTO - KINO - PROJEKTION


Der Schwarzweißfilm hatte knappe 36 Aufnahmen...bestimmt 20 davon waren gut geworden...von den 15 besten bestellte ich mir die Abzüge...

...für mich eine Kostenfrage, in den 70er Jahren.
Die übrigen Motive konnte man ja auch später "abziehen" lassen.

Das habe ich natürlich auch getan. Allerdings erst viel später. Genau genommen, eigentlich erst 30 Jahre später.

Wie schon gesagt, eine Kostenfrage :lol:

BildFoto HAKO im Sparkassenhaus / 1952

Nach dem Bau des Sparkassenhauses Anfang der 50er Jahre, eröffnete dort das Fotofachgeschäft Hamer & Kompernass. Das 1949 gegründete u. später börsennotierte Unternehmen war bis zur Insolvenz hier ansässig.

Bild Der Nachfolger hieß Foto Jansen. Auch er ist mittlerweile hier nicht mehr zu finden, das Ladenlokal wartet auf neue Nutzer.

BildPapiertasche für Negative, Foto Hako 60er Jahre

BildHako Papiertasche für Fotos und Negative, um 1980


Mit dem Aufkommen von Saturn und Co, sowie der Digitalen Fotografie hatten die meisten Fotofachgeschäfte in GE ihren Kundenstamm eingebüßt.

Heute gibt es bei uns nur noch wenige, von den einst so zahlreich vertretenen kleinen und großen Fotoläden... :cry:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16669
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Fotogeschäfte

Beitrag von Benzin-Depot »

Darf´s ein wenig mehr sein ?

Der Fotoladen mit Alkoholverkauf....

...eigentlich kein richtiger Fotoladen, aber trotzdem finde ich ihn erwähnenswert.

FOTO und SPIRITUOSEN
die Drogerie Strake auf der Königsberger Str. 46.

Ich sehe Herrn Strake noch vor mir, wie er so Anfang der 60er Jahre, mit weißem frisch gestärktem Kittel, in seinem Laden hinter der Theke stand...

Bild AGFA CT18, der DIA Film, 18 DIN Licht-Empfindlichkeit..
Bild....aus der Strake Fotoabteilung :wink:


Drogerie-Foto-Spirituosen, steht auf der Tüte. Und darunter; Parfümerie und Kinderpflege...klingt ein wenig, als könne sich der Inhaber nicht so richtig entscheiden was er nun eigentlich verkaufen will... :lol:
BildFoto-Papiertaschen, Strake 1962

Den Laden an der Königsberger Str. 46 gab es in den 50/60ern nur wenige Jahre. Strakes hatten mittlerweile auf der Bismarckstraße ein zweites, größeres Drogeriegeschäft eröffnet, welches ihrer ganzen Aufmerksamkeit bedurfte. Zugunsten dieses Ladengeschäftes wurde der kleinere Laden in der Königsberger Str. aufgegeben.
Kurze Zeit später wurde das Lokal in Wohnraum umgewandelt. Heute erinnert hier nichts mehr an das Geschäft.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

pito hat geschrieben:Bild Bild

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Nun....an sich haben wir nun gar kein Fotofachgeschäft mehr......
Saturn zähle ich mal nicht....die Brüder Diekmann (Pro Foto), nett und kompetent, machen in erster Linie nur noch Fotoarbeiten, was heute überwiegend so ausschaut.....Chip in den Terminal, auswählen, ausdrucken. Dann haben wir noch das "Fotostudio" am Neumarkt mit den schrecklichen Silikonauslagen und Heimatbildchen. Die machen in erster Linie auch nur Fotorabeiten.

Foto Müller am Bahnhof........da bekam ich im zarten Alter von 6 Jahren meine erste Kamera verpasst. Der Ihnaber damals hieß Peschken; ein netter Herr mit pomadig schwarzem, zurückgekämmten Haar, der recht früh verstarb. Das Geschäft wurde dann, auch unten im Bahnhof, von seiner Lebensgefährtin weitergeführt. Müller hatte damals noch Edelmarken wie Beaulieu und Zeiss.

HaKo Foto... auch hier war noch Beratung möglich. Herr Rotterdam, recht früh vor einigen Jahren verstorben, war sozusagen die Seele des Geschäfts.
Außer Consumerware konnte man hier auch gutes Gerät wie Leica oder Hasselblad kaufen.

Und dann halt noch die keineren Bastionen der Silberfotografie wie Theo Strake auf der Bismarckstrasse , Foto Humann Bismarckstrasse wie auch Foto Koch in der Von-Oven.
Zuletzt geändert von axel O am 09.04.2008, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.

Conny54
Abgemeldet

Beitrag von Conny54 »

In Erle gibt es noch den Photographen Grundmann. Sein Vater hat das
Geschäft aufgebaut. Wann das war ist mir leider nicht bekannt. Er war
damals ein ganz netter und fleißiger Photograph. Wahrscheinlich hat er
ganz Erle abgelichtet, z. B. Einschulungsphotos, Photos in der Schule,
Kommunion-Konfirmation und auch Hochzeitsbilder gemacht. Dabei
war er immer lustig und hat Spaß mit den Kunden gemacht, so daß die
Bilder immer gut wurden. Die schönsten konnte man in seinen Schau-
kästen sehen.

conny54

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15629
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Conny54 hat geschrieben:In Erle gibt es noch den Photographen Grundmann. Sein Vater hat das
Geschäft aufgebaut. Wann das war ist mir leider nicht bekannt. Er war
damals ein ganz netter und fleißiger Photograph. Wahrscheinlich hat er
ganz Erle abgelichtet, z. B. Einschulungsphotos, Photos in der Schule,
Kommunion-Konfirmation und auch Hochzeitsbilder gemacht. Dabei
war er immer lustig und hat Spaß mit den Kunden gemacht, so daß die
Bilder immer gut wurden. Die schönsten konnte man in seinen Schau-
kästen sehen.

conny54
siehe auch hier:http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... &start=105
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 633
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Beitrag von exbulmker »

axel O hat geschrieben:Nun....an sich haben wir nun gar kein Fotofachgeschäft mehr......
Saturn zähle ich mal nicht....die Brüder Diekmann (Pro Foto), nett und kompetent, machen in erster Linie nur noch Fotoarbeiten, was heute überwiegend so ausschaut.....Chip in den Terminal, auswählen, ausdrucken. Dann haben wir noch das "Fotostudio" am Neumarkt mit den schrecklichen Silikonauslagen und Heimatbildchen. Die machen in erster Linie auch nur Fotorabeiten.

Foto Müller am Bahnhof........da bekam ich im zarten Alter von 6 Jahren meine erste Kamera verpasst. Der Ihnaber damals hieß Peschken; ein netter Herr mit pomadig schwarzem, zurückgekämmten Haar, der recht früh verstarb. Das Geschäft wurde dann, auch unten im Bahnhof, von seiner Lebensgefährtin weitergeführt. Müller hatte damals noch Edelmarken wie Beaulieu und Zeiss.

HaKo Foto... auch hier war noch Beratung möglich. Herr Rotterdam, recht früh vor einigen Jahren verstorben, war sozusagen die Seele des Geschäfts.
Außer Consumerware konnte man hier auch gutes Gerät wie Leica oder Hasselblad kaufen.

Und dann halt noch die keineren Bastionen der Silberfotografie wie Theo Strake auf der Bismarckstrasse , Foto Homann Bismarckstrasse wie auch Foto Koch in der Von-Oven.
Bei Humann auf der Bismarckstraße habe ich meine erste Spiegelreflex gekauft; die Kamera habe ich noch, fristet aber ein Schubladendasein dank Digicamera. Humann war ein kleiner Laden, aber mit ausgezeichneter Beratung. Der hatte noch ein eigenes Labor und konnte daher einem Selbstentwickler auch gute Tips geben. Leider ist Herr Humann sehr früh verstorben, seine Frau hat das Geschäfts dann nicht mehr weitergeführt.

Dann gab es noch ein Fotogeschäft am Urbanuskirchplatz; das hat sehr lange durchgehalten, als es Hako und die anderen schon nicht mehr gab.
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Fotogeschäfte ausgestprben

Beitrag von Emscherbruch »

Kein Wunder, dass die Geschäfte ausgestorben sind. Fotofachhändler scheint ein sehr lebenszeitverkürzender Beruf zu sein.
axel O hat geschrieben:Der Inhaber damals hieß Peschken; ein netter Herr mit pomadig schwarzem, zurückgekämmten Haar, der recht früh verstarb.
axel O hat geschrieben:Herr Rotterdam, recht früh vor einigen Jahren verstorben, war sozusagen die Seele des Geschäfts.
exbulmker hat geschrieben:Leider ist Herr Humann sehr früh verstorben

Der Feldmarker
Abgemeldet

Beitrag von Der Feldmarker »

Nabend zusammen,

Foto B Studio aus Buer hat unsere Hochzeitsfotos gemacht. War gegenüber vom Buerer Marktplatz.

Einige Drogerien verfügten auch über kleine Fotoabteilungen, obwohl Abteilungen ist nicht der richtige Ausdruck, nur mir fällt i. A. nicht besseres ein.

In der Drogerie Rohrer, Ückendorferstr. / Ecke Ziegelstr. gab es so eine kleine Abteilung, man mußte im hinteren Teil der Drogerie 3 Treppen hochgehen. Kameras (ob Spiegelreflex, weiß ich nicht genau, bei uns in der Familie wurde nicht soviel fotografiert - zu teuer), ab es gab Kleinbild-, Instamatic- und Pocketkameras, Filme, Blitzwürfel uns sonstiges. Natürlich konnte man dort auch die Filme zum entwickeln bis zum fertigen Bild abgeben.

Dann gab es in der WEKA noch Pixie-Foto und ich glaube im Kaufhof auch, dort konnte man dann seine Lütten fotografiert.

Glückauf

Der Feldmarker

trixexpress
Abgemeldet

Beitrag von trixexpress »

Als ich Anfang der 70er Jahre meinen ersten Filmprojektor von Foto Quelle auf der Bahnhofstraße bekam, war ich jedesmal in dem Laden drin um Ausschau :shock: zu halten nach Super 8- Kurzfilmchen. Besonders angetan haben mir die von Charlie Chaplin, Schweinchen Dick und Co, besonders aber Dick und Doof :lachtot: . Diese Filmchen habe ich heute noch. Der erste Projektor von Quelle hat heute zwar nen defekten Motor :cry: , Ersatzmotor gibt's leider nicht mehr :explodieren: jedenfalls war Foto Quelle stets erste Anlaufstelle (oje, reimt sich ja schön ...) auch von dort war die Super 8- sowie die Pocketkamera. Leider aber haben die Geräte nicht lange gehalten :frown: , in der Zeit, in der ich erwachsener wurde und Technik ernster nahm :? , merkte ich, dass Foto Quelle damals wohl nur Fernost-Geräte angeboten hatte, die nie eine längere Lebensdauer hatten :oops: .

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

die Kamera habe ich noch, fristet aber ein Schubladendasein dank Digicamera
schäm Dich :twisted:

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

@trixexpress

Beitrag von froese2907 »

Hallo trixexpress,
mein erster Tonfilmprojektor war auch von Foto-Quelle. Dann 1976 hat mich die Fotografie gepackt. Die erste Spiegelreflex war eine Revue ohne Belichtungsmesser. Baugleich mit der Praktica. Danach bekam ich den Vergrößerer vom Onkel. Die Entwickler und Papiere sowie Filme wurden aus Kostengrüdnen immer bei Quelle gekauft. Dann 1979 Bei Hako Foto die Nikon F2. 1249 DM hat sie damals gekostet. Habe sie übrigens heute noch mit Zubehör und Fotografiere trotz Digi D70 immer noch damit.

Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Foto-Ateliers,
Hinweise auf alten Fotos gefunden,
aus der Zeit um 1900.


Bild

Bild

Bild



Fototüten

Bild

Bild

Bild


Moni
Zuletzt geändert von moni53 am 09.04.2008, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Hako-Foto

Beitrag von froese2907 »

Hako Foto hatte nicht nur die gängigsten Marken. Ich kaufte mir dort mal einen Heurtier Tonprojektor, gebraucht Leider hatte dieser Rolls Royce unter den Projektoren eine Macke, der Ton quietschte. Zweimal Reparatur, aber nichts. Danach anstandslos zurückgenommen und mir einen Bauer t50 duoplay angeboten, den ich vor Kurzem erst verkauft habe. Foto Arda am Bahnhof fällt mir noch ein. Ein sehr kompetenter Laden. Leider auch sehr dunkel, so daß er kaum auffiel.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15629
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

@ Moni53:
da haste ja zwei richtig gute Dinger rausgehauen :wink: (kommen in die Liste)

Franz Weber hat ja nicht nur fotografiert und entwickelt, er hat auch selber Ansichtskarten herausgegebenBild
-aber wem erzähl ich das ?
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten