"Meine Stadt - meine Ideen"

Alles über den Rat der Stadt und die Bezirksvertretungen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

2014: 486 Vorschläge
2015: 258 Vorschläge

Aktuelle Bewertungsphase: 28. April bis 8. Juni 2015

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Info der Stadt:

GE. Endspurt bei der Bewertungsphase des Gelsenkirchener Bürgerhaushalts. Noch bis kommenden Montag, 8. Juni, können alle Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener die rund 250 gemachten Vorschläge bewerten und damit die „Bestenliste“ bestimmen. Alle Vorschläge, die es in die Bestenliste schaffen, werden im Anschluss von der Stadtverwaltung geprüft und von den politischen Gremien beraten. Bewerten geht ganz leicht unter buergerhaushalt.gelsenkirchen.de

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 03.03.2016 hat geschrieben:Wieder gute Ideen gesucht

Stadtkämmerin stellt dritte Runde des Gelsenkirchener Bürgerhaushalts vor

GE. Ab dem 14. März heißt es in Gelsenkirchen wieder „Meine Stadt. Meine Ideen.“, denn der Bürgerhaushalt geht in seine dritte Runde. Alle Menschen, die eine gute Idee zum städtischen Haushalt haben, sind wieder herzlich eingeladen, mitzumachen, wie Stadtkämmerin Karin Welge erklärt. „Wir sind gespannt, welche Ideen diesmal zusammenkommen und hoffen auf eine rege Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger.“ Wie in den Vorjahren gibt es auch beim diesjährigen Bürgerhaushalt keine Vorgaben für ein bestimmtes Thema. Vorschläge dürfen zu allen Themen gemacht werden – und unabhängig davon, ob sie Geld kosten oder sparen. Karin Welge: „Wichtig ist nur, dass die Vorschläge auch wirklich in den Zuständigkeitsbereich der Stadt fallen. Denn nur dann haben sie letztendlich auch eine Chance, von den politischen Gremien der Stadt beraten und beschlossen zu werden.“

Informationen rund um den Bürgerhaushalt gibt es in Broschüren, die an vielen Stellen im Stadtgebiet ausliegen, und natürlich digital auf der zentralen Plattform www.gelsenkirchen.de/buergerhaushalt Ab dem 14. März kann dort auch wieder vorgeschlagen, kommentiert und später bewertet werden. Vorschlagen und bewerten ist aber auch wieder mit entsprechenden Vordrucken, die es an vielen städtischen Auslagestellen gibt, möglich.

Der Bürgerhaushalt im Überblick:

14. März bis 18. April: Vorschlagsphase. Alle, die Ideen zum Gelsenkirchener Haushalt haben, können Ihre Vorschläge abgeben oder andere Vorschläge kommentieren.

19. April bis 23. Mai: Bewertungsphase. In der Bewertungsphase können alle Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener die gemachten Vorschläge bewerten und weiter kommentieren. Anhand der Bewertungen ergibt sich dann die so genannte „Bestenliste“.

24. Mai bis 24. August: Dokumentationsphase. Die Stadtverwaltung prüft die Vorschläge der Bestenliste und nimmt zu jedem Vorschlag Stellung.

25. August bis 1. Dezember: Beratungsphase. Der Dokumentationsband zum Bürgerhaushalt wird in den Rat der Stadt eingebracht und durchläuft parallel mit dem Haushaltsplanentwurf die politischen Gremien.

Ab 1. Dezember: Umsetzungsphase. Liegen die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen vor, werden die Vorschläge aus dem Bürgerhaushaltsverfahren, denen der Rat der Stadt zugestimmt hat, umgesetzt.

Mücke
Beiträge: 304
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Bürgerhaushalt 2016

Beitrag von Mücke »

Her mit den guten Ideen!
Dritter Bürgerhaushalt Gelsenkirchen startet heute
14. März 2016, 11:26 Uhr | Stadt Gelsenkirchen

GE. Aller guten Dinge sind drei: Nach 2014 und 2015 geht der Gelsenkirchener Bürgerhaushalt auch 2016 wieder an den Start. Unter dem Motto „Meine Stadt. Meine Ideen" sind ab heute wieder alle Menschen, die eine gute Idee zum städtischen Haushalt haben, aufgerufen, diese einzubringen. Das geht unter www.gelsenkirchen.de/buergerhaushalt , aber auch mit Formularen, die in den BÜRGERcentern und den Standorten der Stadtbibliothek ausliegen. Digital und gedruckt stehen außerdem auch eine Reihe von Informationen rund um den Bürgerhaushalt bereit.

Der ganze Beitrag hier:
https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/a ... uten-ideen

Bahnschalker
Beiträge: 204
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Die Bewerungsphase 2016 läuft. Und da wird die Schwäche deutlich: Die geringe Wahlbeteiligung. Nur der Vorschlag für einen Kunstrasenplatz trifft den Nerv. Hier hat der Verein wohl Stimmen mobilisiert, was auch ok ist. Viele andere gute Ideen können noch Stimmen gebrauchen. Mitmachen bitte.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Mücke
Beiträge: 304
Registriert: 13.08.2015, 16:11
Wohnort: Gelsenkirchen

Die Gelsenkirchener SPD will den Bürgerhaushalt stoppen.

Beitrag von Mücke »

Die WAZ meldet heute:
SPD hält das „Experiment Bürgerhaushalt für gescheitert“
Das Verfahren sei zu teuer, aufwändig und ineffektiv, das Bürgerinteresse zu gering.

Der ganze Beitrag hier:
http://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen ... 34631.html

Unter anderem ist zu lesen:
Jeder Vorschlag habe Verfahrenskosten von 1145 Euro ausgelöst.
Und es seien Vorschläge dabei gewesen wie die Abschaffung der schwarzen Farbe in der Deutschlandflagge.


Am 3.3.16 schrieb die Pressestelle:
Karin Welge: „Wichtig ist nur, dass die Vorschläge auch wirklich in den Zuständigkeitsbereich der Stadt fallen.

Wer soll da glauben, dass der Vorschlag mit der Deutschlandflagge 1145,- € kosten soll.
Da wiehert höchstens der Amtsschimmel.

Richtiger ist wohl, dass die entstandenen Kosten durch die wenig eingegangenen Vorschläge geteilt wurden.
Doch warum kostet das Verfahren so viel?

Bahnschalker
Beiträge: 204
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Beitrag von Bahnschalker »

Der SPD geht es wohl darum, sich nicht mehr mit Bürgerideen zu befasseen. Vielleicht fragt sich Dr. Pruin, warum der Bürgerhaushalt in anderen Städten sehr gut funktioniert, aber nicht bei uns. Warum machen immer weniger mit? Weil sie enttäuscht sind, von der Rückmeldung auf politischer und Verwaltungsebene. Der Bürger wird hier längst nicht mehr ernst genommen. Wenn man aus vielen guten Ideen nur eine Nonsensidee rausgreift, und damit die Abschaffung legitimieren will, sagt das doch alles.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bürgerhaushalt - Bezirksforum

Beitrag von iwi »

Aus dem Bürgerhaushalt wurde nach dem Willen des mehrheitlich SPD-geführen Rates
das Bezirksforum
Bild

Pressemitteilung der Stadt Gelsenkirchen vom 13.08.2017
Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer am Bürgerhaushalt,

statt des Online-Bürgerhaushalts werden in diesem Jahr fünf Bezirksforen vor Ort durchgeführt. Hierzu laden wir Sie, Ihre Familie, Nachbarn und Freunde herzlich ein.

Im Bezirksforum gestalten Sie Gelsenkirchen mit. Sie entscheiden mit, wofür in Ihrem Stadtbezirk Geld ausgegeben wird.

Insgesamt stehen 200.000 € bereit für die Umsetzung der Vorschläge – auch für Ihre Vorschläge.

Notieren Sie den Termin, kommen Sie zu Ihrem Bezirksforum, bestimmen Sie mit:

5. September 2017, ab 18 Uhr, Dienstag, Bezirk West
Schloss Horst, Glashalle, Turfstr. 21, Gelsenkirchen

6. September 2017, ab 18 Uhr, Mittwoch, Bezirk Süd
Gesamtschule Ückendorf, Aula, Bochumer Str. 190

7. September 2017, ab 18 Uhr Donnerstag, Bezirk Ost
Gesamtschule Erle, Aula, Mühlbachstr. 3

12. September 2017, ab 18 Uhr Dienstag, Bezirk Nord
Rathaus Buer, Sitzungszimmer Cottbus, Raum 273, Goldbergstr. 12

14. September 2017, ab 18 Uhr Donnerstag, Bezirk Mitte
Begegnungszentrum der AWO, Grenzstr. 47

Mitmachen dürfen alle, die im jeweiligen Bezirk wohnen, arbeiten, lernen, Sport treiben...

Bitte leiten Sie die Einladung weiter. Nutzen Sie Ihre E-Mail-Verteiler, Whatsapp, Facebook. Sprechen Sie mit Nachbarn und Freunden.

Mit besten Grüßen
Volker Vorwerk
(Moderation)

Lesen Sie mehr unter:
https://www.gelsenkirchen.de/bezirksforum

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Ich möchte ja wirklich nicht undankbar erschienen, aber wenn ich das richtig lese, stehen für z. B. für die Stadtteile Ückendorf, Rotthausen und Neustadt insgesamt "satte" 30.000 EUR zur Verfügung.

Kommt mir wenig vor.... :o


WAZ.de 17.07.2017:
Engagement der Bürger wird ausgebremst

Im Projekt „Parkkeeper“, angesiedelt unter anderem an der Kinderburg im Revierpark Nienhausen, sehen die Grünen erneut einen Erfolg des Bürgerhaushalts, den es in dieser Form künftig bekanntlich nicht mehr geben wird. Das von der SPD den Bezirken angebotene „Spielgeld“ werde kaum ausreichen, um ähnliche Projekte in Zukunft zu finanzieren, meint Grünen-Vorstandsmitglied Martina Lilla. In den abendlich stattfindenden Bezirksversammlungen bleibe realistischerweise kaum Zeit für eine genauere Prüfung und Bewertung von vorgeschlagenen Projekten. „Noch präsentiert sich die SPD hier in Person des Ausschussvorsitzenden Dworzak gerne mit guten Projekten des Bürgerhaushaltes. Für die Zukunft hat sie dieses Engagement von Bürgerinnen und Bürgern jedoch ausgebremst und die Hürden für eine Bürgerbeteiligung erhöht. Aber so ist das vielleicht, wenn man eine absolute Mehrheit wie ein Schutzschild vor sich her trägt und andere Meinungen nicht einmal zu Wort kommen lassen will,“ meint Lilla mit Blick auf die SPD-Ablehnung des Grünen-Antrags, die Hürden für das Absetzen von Tagesordnungspunkten im Rat zu erhöhen. Lilla: „Aus meiner Sicht sind für Gelsenkirchen bessere Vorschläge gefragt – und mehr Mut, auf die Vorschläge der Menschen in Gelsenkirchen zu hören.“
Weiter: https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 70435.html

Altstädter
Beiträge: 475
Registriert: 18.07.2014, 00:00
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Altstädter »

Brucki: Klag nicht, die Schalker Meile hat nur 5000 bekommen :lol:

"Engagement der Bürger wird ausgebremst"

Ausgebremst ? Schlichtweg nicht erwünscht. Sollte mittlerweile auch der letzte mitbekommen haben.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

30.000 für 2018

In der Zeit vom 5. bis 14. September 2017 lädt die Stadt Gelsenkirchen in den Stadtbezirken West, Süd, Ost, Nord und Mitte zu den sogenannten Bezirksforen ein. Unter dem Motto „Teile Geld fair für deine Straße, Kita, Sport...!“ sind die Bürger eingeladen, sich an der Verteilung von insgesamt 200.000 € zu beteiligen, die im Haushalt des Jahres 2018 für die Verwirklichung von Ideen aus der Bürgerschaft bereitgestellt werden.

Am Mittwoch, den 6. September fanden rund 65 Bürger, Politiker und Leiter verschiedener städtischer Referate den Weg in die Aula der Gesamtschule Ückendorf. Volker Vorwerk von Beratungsbüro Bürgerwissen führte durch den gut zweistündigen Abend. Zu Beginn erläuterte Stadtkämmerin Karin Welge die Hintergründe des kommunalen Haushalts. Der Haushalt der Stadt Gelsenkirchen des Jahres 2017 umfasste rund 1,021 Milliarde Euro. Von diesem Geld wurden zu 95% Pflichtaufgaben und zu 5% freiwillige Aufgaben erfüllt.

Zu den freiwilligen Aufgaben gehören beispielsweise die Errichtung und Unterhaltung von kulturellen Einrichtungen, die Bereitstellung von Mitteln für Vereine im Jugend und Sportbereich, die Förderung von Städtepartnerschaften und die Grünflächenpflege.

Anschließend hatten die Bürger die Möglichkeit, auf den bereitliegenden Bögen ihre Ideen zu formulieren.

Im Anschluss wurden alle Ideen einzeln vorgestellt. Hierbei hatten auch die Ideengeber die Möglichkeit, ihre Ideen näher zu beschreiben. Von den Vertretern der Stadtverwaltung wurde gleich beurteilt, ob sie im Rahmen des Bezirksforums realisiert werden können und der vom Ideengeber vermutete Kostenrahmen realistisch ist. Unter den Ideen waren Vorschläge aus den Bereichen Sport, Kultur, soziale Projekte, und solche, die der Stadtverschönerung und der Verbesserung der Sicherheit dienen sollten.

Nach der ersten Auswahlrunde wurden die vorausgewählten Ideen von den Fachleuten noch einmal detailliert beurteilt, es wurde diskutiert ob es möglich ist, welche Idee in vollem Umfang oder teilweise zu unterstützen und so fanden sich am Ende etwa 15 Projekte, die im Jahr 2018 mit den für die Stadtteile Neustadt, Ückendorf und Rotthausen zur Verfügung stehenden Betrag von 30.000 € unterstützt werden können.

Die meisten Vorschläge wurden für Rotthausen eingereicht, die wenigsten für die Neustadt

Auch die Ideen, die nicht berücksichtigt werden konnten, nahmen die Vertreter der Stadtverwaltung mit und versuchen sie an geeigneter Stelle zur weiteren Bearbeitung zu platzieren.

[center]BildBildBildBildBild[/center]

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

[center](Fortsetzung)

BildBildBild[/center]

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9337
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Pressestelle der Stadt Gelsenkirchen am 30.08.2018 hat geschrieben:Bezirksforum 2018 startet Veranstaltungen in allen fünf Bezirken

GE. „Teile Geld fair“ heißt es ab 19. September 2018 wieder in Gelsenkirchen, denn dann startet das zweite Bezirksforum. „Nach der guten Premiere im vergangenen Jahr freuen wir uns, das Projekt gemeinsam mit den Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchenern fortzusetzen und hoffen wieder auf eine rege Teilnahme“, so Kämmerin Karin Welge. Beim Bezirksforum im vergangenen Jahr konnten insgesamt 200.000 Euro auf mehr als 100 Vorschläge verteilt werden. Unter den umgesetzten bzw. bezuschussten Ideen waren unter anderem Stadtteilfeste, Baumaterialien für Vereine oder Geräte für den Sport.

Auch in diesem Jahr sind wieder vielfältige Ideen für die Stadtbezirke gefragt. Als zu verteilendes Budget stehen in den Bezirken erneut Summen von 30.000 Euro (Bezirke West, Süd und Ost), 45.000 Euro (Bezirk Nord) und 65.000 Euro (Bezirk Mitte) zur Verfügung. Damit möglichst viele unterschiedliche Vorschläge zum Zuge kommen, setzt Karin Welge wieder auf die Kompromissbereitschaft der Teilnehmenden: „ Im vergangenen Jahr haben wir erlebt, wie die Menschen faire Lösungen gefunden haben, um das begrenzte Budget so aufzuteilen, dass möglichst viele etwas davon haben. Ich würde mich freuen, wenn wir das in diesem Jahr erneut hinbekommen und eine bunte Mischung von Vorschlägen realisieren könnten.“

Die Bezirksforen finden statt:

Mittwoch, 19. September 2018, 18 Uhr, Bezirk Ost, Aula Gesamtschule Erle, Mühlbachstraße 3
Mittwoch, 26. September 2018, 18 Uhr, Bezirk West, Glashalle Schloss Horst, Turfstraße 21
Montag, 1. Oktober 2018, 18 Uhr, Bezirk Süd, Aula Gesamtschule Ückendorf, Bochumer Straße 190
Dienstag, 2.Oktober 2018, 18 Uhr, Bezirk Mitte, Bürgerforum Hans-Sachs-Haus, Ebertstraße 11
Donnerstag, 4.Oktober 2018, 18 Uhr, Bezirk Nord, Michaelshaus, Hochstraße 47

Alle Termine und Informationen auch im Netz unter: www.gelsenkirchen.de/bezirksforum

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3045
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: "Meine Stadt - meine Ideen"

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Auch in diesem Herbst verteilt die Stadt Gelsenkirchen wieder Geld an Vereine und Initiativen. Im Rahmen des Bezirksforums werden 200.000 € für Ideen und Projekte verteilt. Für jeden der 5 Gelsenkirchener Stadtbezirke gibt es eine Veranstaltung. Die Termine gibt es z. B. auf der Seite des Lokalkompass. Mitmachen lohnt sich. Auch Privatpersonen können Vorschläge einreichen.

https://www.lokalkompass.de/gelsenkirch ... e_a1635451

Antworten