Starkes Unwetter in GE

Auswirkungen der Natur auf Gelsenkirchen und seine Einwohner

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Helldriver
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.2018, 23:07

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von Helldriver »

rapor hat geschrieben:
08.02.2021, 18:25
Hier wird nachhaltig und umweltbewusst gearbeitet.
Das dürften viele Langstreckenpendler natürlich anders bzw. situativ nachrangig sehen.
Eine Kollegin hat heute für 45km mehr als 2,5 Stunden benötigt.

Die puren, immer wieder anfrierenden, Schneematschmassen auf den Straßen lassen viele Fahrzeuge rutschen und besonders die Berge zwischen den Spuren sind diesmal nicht ohne, trotz 30jähriger Fahrerfahrung, so sie denn (Spurwechsel) überfahren werden "müssen".

Ist natürlich regional unterschiedlich.
Damit, dass meine Nebenstraße (E) kaum geräumt ist, habe ich kein Problem, für heute gesehene, stark genutzte Durchgangsstraßen würde ich mir jedoch eine "bessere" Räumung wünschen.
Zuletzt geändert von Helldriver am 08.02.2021, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
knut
Beiträge: 532
Registriert: 03.03.2009, 20:46
Wohnort: Bulmke
Kontaktdaten:

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von knut »

Hier ein Blick aus meinem Schlafzimmerfenster von heute
Bild

Heute hatte ich zum Glück "Homeoffice", mal gucken, wie ich morgen zur Arbeit komme ... Windschutzscheibe vorne und hinten sind dick gefroren ;-)
Jana aus Kassel fühlt sich jetzt wie Jesus Christus; sie war während des Lockdowns im Nagelstudio und muss deswegen ein Bußgeld zahlen.

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Bei der Vestischen will man Dienstag früh ab 6 Uhr den Busbetrieb wieder aufnehmen. Aber zwischen wollen und können liegen himmelweite Unterschiede. Ich würde nicht auf einen reibungslosen Start vertrauen. Wollen mal sehen wie es morgen auf den (ungeräumten) Straßen aussieht.

Helldriver
Beiträge: 40
Registriert: 14.01.2018, 23:07

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von Helldriver »

Bei mir sieht's heute schon weit besser aus, was die gestern noch kritisierten Durchgangsstrassen betrifft :D .

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Die Vestische will am Mittwoch, 10. Februar ab 8.00 Uhr wieder den Busbetrieb aufnehmen. Es kann aber noch Einschränkungen geben. Dazu der Link der Vestischen:

https://www.vestische.de/vestische-nimm ... wieder-auf

Benutzeravatar
greatLMG
Beiträge: 793
Registriert: 14.07.2008, 17:25
Wohnort: Hassel
Kontaktdaten:

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von greatLMG »

Also heute morgen waren die größeren Straßen geräumt und gestreut. Selbst die B224 war, bis auf ein paar kleine Ausnahmen, immer min. 1-Spurig befahrbar.
Das sah gestern Abend noch ganz anders aus. Da war die B224 auf Höhe Wittringen eine einzige Eis- / Buckelpiste.

Dafür ein Danke an den Räumdienst. :applaus: :2thumbs:
Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie zu machen wenn keiner zuschaut.

Es ist schwer, Perfekt zu sein. Aber ich arbeite daran!!!

Schaut mal vorbei: www.sc-hassel-2007er.webnode.com

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4899
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von rapor »

A42 gestern okay, Prosper und Dellwigger im naturbelassenen Zustand. Zum Feierabend, eher Mittag da viele Patienten absagten, mußte ich mehrfach schüppen, um wieder vom Hof zu kommen.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2821
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Sturmtief Eugen im Anmarsch

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Der DWD hat eine amtliche Warnung herausgegeben vor Sturmböen der Windstärke 9, in Schauernähe Windstärke 10. Gilt für Dienstag, 4. Mai 2021 von 4-21 Uhr.

https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen_ ... OqGAk6h3kU

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2356
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von Minchen »

Das ist ja noch mal gutgegangen. Jetzt gießt es wie aus Kübeln, und am Wochenende soll es endlich schön warm werden.
Spätestens zwei Wochen später erzählen sie uns dann, alles wäre staubtrocken und unsere Wälder stünden kurz vor der Selbstentzündung.
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4899
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Starkes Unwetter in GE

Beitrag von rapor »

Der in NRW gefallene Regen reicht Experten zufolge nicht aus, um das Wasserdefizit von 2018 und 2019 auszugleichen. Auch 2020 war zu trocken. Wasser-Spezialisten beim Landesumweltamt zufolge hat es 2020 erneut deutlich zu wenig geregnet.
Die tieferen Schichten sind nach wie vor viel zu trocken – doch es gibt keine Aussicht auf nennenswerte Niederschläge. Deutschland hat drei Trockenjahre hinter sich – ein außergewöhnlicher Stress besonders für die Wälder, aber auch die Landwirtschaft. Folgt mit 2021 nun ein viertes?
(waz)
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten