WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Tageszeitungen und regelmäßig erscheinende Zeitschriften aus und für Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Lo
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 6330
Registriert: 22.09.2007, 17:34
Wohnort: Oberhausen (früher Erle...)
Kontaktdaten:

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Lo »

Heinz O. hat geschrieben:
17.06.2022, 17:10
Tante Gugel sagt: Pfefferackerstraße 67, 45894 Gelsenkirchen
Dat is doch nicht Erle. :roll:

Die Blumen sollte man dem Bürgermeister retour schicken, wenn der in der WAZ geschilderte Sachverhalt zutrifft.
Komm´doch mal gucken: https://www.kohlenspott.de/

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3373
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Es kann sein, dass die Dame aus Erle stammt, jetzt aber im Bruder-Jordan-Haus in Buer lebt. Jedenfalls ist der WAZ-Artikel in dieser Hinsicht nicht gut recherchiert.

Bahnschalker
Beiträge: 217
Registriert: 31.07.2011, 22:20
Wohnort: Feldmark

Handbremse oder Notbremse?

Beitrag von Bahnschalker »

Und ist das Aufhalten eines Zuges ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr?

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 48797.html

Mein Lieblingssatz: "Im Gelsenkirchener Hauptbahnhof erwarteten Bundespolizisten den einfahrenden Zug bereits und trafen den Mann dort auf einer Sitzbank an."

Nicht ganz so aktuell ist das Foto. Rossmann ist schon längere Zeit ausgezogen. Die WAZ berichtete mehrfach darüber.
Nicht der Bessere soll gewinnen, sondern Schalke!

Lucasdakar
Beiträge: 263
Registriert: 19.01.2015, 14:46
Wohnort: Dorsten-Rhade

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Lucasdakar »

Die Situation bei der WAZ wird immer peinlicher und immer ungenauer. Hier werden über Vorfälle im Stadtgebiet berichtet und es wird oftmals nur oberflächlich recherchiert. Oft werden auch Symbolbilder von anderen Städten genommen um möglichst aufreisserrisch sich zu präsentieren. Schaut man genauer hin oder ist obendrein noch guter Kenner dieser Stadt, Gelsenkirchen , kommt es nur noch peinlich rüber. Kontaktiert man die WAZ mit diesen Umständen kommen belehrende Stätze und Reaktionen. Ich stelle immer mehr fest, profesioneller Journalismus zeichnet sich nicht dadurch aus, dass Beschäftigte der WAZ auf Handy- Niveaue arbeiten. Nur ins Handy schauen und Flausen im Kopf. Peinlich Peinlich....
@Lucasdakar
mit Ruhrpott im Herzen-Toleranz und Gerechtigkeit sind mein Credo

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5573
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von rapor »

Lucasdakar hat geschrieben:
29.06.2022, 11:56
es wird oftmals nur oberflächlich recherchiert.
Das ist eine Unterstellung!
Ich habe das Gefühl, da wird gar nicht mehr recherchiert, oberflächlich wäre schon was.

Noch besser ist derwesten.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
exbulmker
Beiträge: 731
Registriert: 01.02.2007, 23:11
Wohnort: Erle

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von exbulmker »

Liest jemand hier die Leserbriefe im sog. Meinungsforum?
Mir fällt schon seit längerem und diese Woche sehr eklatant die Häufigkeit von Briefen bestimmter Verfasser auf.
Es gibt dort einen N.F. aus GE, U.K. aus BO und einen U.T. aus DU deren Briefe mit einer verblüffenden Häufigkeit in der WAZ zu finden sind.
Herrscher über die Veröffentlichungen von Lesermeinungen ist natürlich die Redaktion; nach welchen Kriterien dies geschieht weiß ich nicht.
Aber man fragt sich doch, warum bei einem begrenzten Raum für die Leser bestimmten Personen offensichtlich Vorrang gegeben wird.
Vor allem Herr N.F. durfte diese Woche fast täglich seine Lesermeinung äußern, wobei die Texte, wie bei den anderen auch, eigentlich nicht zu kritisieren sind; also nichts, was irgendwie aus dem Rahmen übriger Meinungen fällt.
Die WAZ hat sicherlich - wie auch andere Zeitungen - an Leserschaft verloren, ich glaube aber nicht, der Fundus an Leserbriefen hat dadurch dermaßen abgenommen, daß man auf Verfasser zurückgreifen muß, die zu jedem Thema immer "liefern".
Oder hat es andere Gründe?
Wir sind immer die Ersten! Während andere noch straucheln liegen wir schon im Dreck.

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8247
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Heinz H. »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:
11.07.2022, 22:36
War niemand bei der 125-Jahr-Feier des Stadtgartens vor Ort?

Die Bilder in der WAZ konnten mich nicht überzeugen. Wenn es denn überhaupt funktioniert. :evil:

https://www.waz.de/staedte/gelsenkirche ... 54209.html
Ich hatte am Wochenende auch Probleme mit dem Internetzugang und eine Mail an den digitalen Service geschickt. Es kam zwar eine Bestätigungsmail aber ansonsten kam nichts von der WAZ!! Seit heute funktioniert der Internetzugang plötzlich wieder. Was soll man davon halten!? :motz:
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3373
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Die WAZ hat die Kommentarfunktion eingestellt. Wie wundervoll. :wink:

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17775
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Benzin-Depot »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:
16.09.2022, 18:14
Die WAZ hat die Kommentarfunktion eingestellt. Wie wundervoll. :wink:
bei unserem Glück wahrscheinlich nur temporär :wink:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8247
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: WAZ ist aus der WAZ geworden? - Stilblüten und Schlimmeres

Beitrag von Heinz H. »

Nach Angabe von Funke Media wird der Meinungsaustausch in Zukunft auf den Kanälen bei Facebook und Instagramm stattfinden.

Mehr zu den Hintergründen hier...
https://www.waz.de/keine-kommentarfunkt ... 29925.html
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Antworten