Stadtspiegel Gelsenkirchen

Tageszeitungen und regelmäßig erscheinende Zeitschriften aus und für Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Ex-Kesselchen
Abgemeldet

Beitrag von Ex-Kesselchen »

pito hat geschrieben:
Aber inzwischen tut man dem Stadtspiegel damit deutlich Unrecht. Seit einiger Zeit geht man in der Redaktion offenbar mit ganz neuen Qualitätsmaßstäben an die Arbeit.
Die Macher u.a.: Denise Klein, Sascha Ruczinski und Ralf Nattermann (Fotos).
Auch ein Brief an Guido Tann in der letzten Woche hatte überraschende und längst überfällige klare Worte :

von Sascha Ruczinski aus Gelsenkirchen

Hallo, Herr Tann!

In einer gemeinsam mit Josef Hovenjürgen, dem Kreisvorsitzenden der CDU Recklinghausen, verfassten Pressemitteilung ließen Sie uns wissen, dass Sie die Entscheidung, Gelsenkirchen und Herten nicht zur Innovation City zu machen, mit großem Bedauern zur Kenntnis genommen haben.
In dem Zusammenhang sprachen Sie von der „Entscheidung der Landesregierung“.
Der Landesregierung?


weiter hier :

http://www.lokalkompass.de/gelsenkirche ... 24980.html

Die Presse-Erklärung kann man hier nachlesen:

http://www.cdu-gelsenkirchen.de/index.p ... 28a7dbca70

Unverständlich, dass Politiker entweder schlecht informiert oder fahrlässig die Bürger mit solchen Stellungnahmen versorgen möchten und hoffnungsvoll, dass es Teilen der örtlichen Presse auffällt !

---------------------------

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

omopitz hat geschrieben:Finde die WAZ immer noch weitaus Informativer und Interessanter als den Stadtspiegel. Auch was Lokales angeht.
Ich denke, dass beide vom Ansatz her derart verschieden waren, dass es schon interessant zu beobachten ist, was hier aus einem Werbeblatt gemacht wird.

Eine Entwicklung zu mehr Eigenständigkeit und authentischem Journalismus?

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

Also mal ehrlich, bei allem Respekt vor den Schreiberlingen des Stadtspiegels.
Aber das Ganze auch nur in die Nähe von Journalismus zu tragen halte ich von stark überzogen bis hin zu anmassend.

Debray

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Also mal ehrlich, bei allem Respekt vor den Schreiberlingen des Stadtspiegels.
Aber das Ganze auch nur in die Nähe von Journalismus zu tragen halte ich von stark überzogen bis hin zu anmassend.

...schon klar.......es bleibt schon Boulevard

Benutzeravatar
rumbalotte
Beiträge: 534
Registriert: 03.05.2009, 00:11
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rumbalotte »

Debray hat geschrieben:Also mal ehrlich, bei allem Respekt vor den Schreiberlingen des Stadtspiegels.
Aber das Ganze auch nur in die Nähe von Journalismus zu tragen halte ich von stark überzogen bis hin zu anmassend.

Debray
Mag ja sein, dass es für dich in der Nähe von Journalismus nicht zu dulden ist (wo eigentlich der etwas höher zitierte Beitrag von Sascha Ruczinski vom Gegenteil zeugt), ich finde aber dass trotzdem ein Rest an Höflichkeit vor den Machern zu bewahren ist. "Schreiber" hätte auch gereicht, "Schreiberlinge" finde ich schon nah an der Beleidigung. Und in diesem Artikel sehe ich schon einen Unterschied zur WAZ, er scheint nämlich fundiert zu sein, nicht nur "copy & paste" wie bei den Polizeiberichten der WAZ. Incl. Rechtschreibfehlern und der tw. unsäglichen Sprache der staatlichen Organe.
Der Rumbalotte

It's a shithole, but it's home! :heart: :heart:
(Jason Williamson)

!!!Korruption muss bezahlbar bleiben!!!
Ehrlich!

BTW: Faschisten sind Rektalöffnungen! Überall!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

rumbalotte hat geschrieben:... schon nah an der Beleidigung ...
Das finde ich aber auch. Muss sowas sein? Dann streiche doch zumindest das Wort "Respekt" aus deinem Beitrag. :roll:

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

pito hat geschrieben:Das finde ich aber auch. Muss sowas sein? Dann streiche doch zumindest das Wort "Respekt" aus deinem Beitrag. :roll:
@pito: dito!

Debray
Abgemeldet

Beitrag von Debray »

@ rumbalotte, pito, jazzam

Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe!

Ich bin nicht dafür verantwortlich wie ihr das Wort
Schreiberling bewertet!

Debray

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Na, wenze meinz.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von brucki »

Gestern ist in Ückendorf die Stadtspiegel-Ausgabe eines gewissen "Gelsenkirchen-Buer" verteilt worden. :roll:

Da ist es wohl in der Druckerei zu einer kleinen Verwechslung gekommen. :?

Ende gut alles gut: Beigelegen hat aber die Reklame vom Rewe Ückendorf. :lachtot:

Und bei Euch so? :o

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3129
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

@brucki, da kannst du was aus der großen, weiten Welt erfahren. :-D

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von brucki »

Pedder vonne Emscher hat geschrieben:
06.12.2020, 21:35
@brucki, da kannst du was aus der großen, weiten Welt erfahren. :-D
Genau!

Ich bin ja so neugierig, in welchen Briefkästen unsere Ausgabe gelandet ist. Wahrscheinlich in Bochmum-Langendreer :schockiert:

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5223
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von rapor »

Von anderen Altpapieranwärtern werden wir in Zukunft verschont, Ikea verzichtet auf den Katalog.
Werbung sollte nur bei Anfrage verschickt / verteilt werden!
Besonders der Stadtspiegel und ähnliche Produkte werden doch zum größten Teil für die blaue Tonne und zur Umweltverschmutzung produziert.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3129
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Wie einigen bekannt ist, bin ich Zusteller beim Stadtspiegel. Mache den Job schon mehr als 5 Jahre.

Seit Januar 2021 gibt es einen neuen gesetzlichen Mindestlohn, der von 9,35 € auf 9,50 € gestiegen ist. Jetzt ist mein Arbeitgeber (Funke Medien) hingegangen und hat meinen Lohn für Dezember 2020 gekürzt. Trotz der leichten Anhebung des Mindestlohns hätte ich bei den nächsten Lohnzahlungen für 2021 weniger Lohn als im letzten Jahr, trotz Mindestlohnerhöhung.

Das ist eine Riesenschweinerei wie hiermit der Mindestlohn ausgehebelt wird. Es handelt sich bei mir zwar nicht um große Beträge, aber allein die Art und Weise stößt mir sauer auf. Aus dem Grunde arbeite ich schon an meinem Kündigungsschreiben. :evil:

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5223
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Stadtspiegel Gelsenkirchen

Beitrag von rapor »

das ist natürlich eine sauerei, tut mir leid für dich.
Für mich wäre es angemessen, solche und andere Werbung nur auf Anforderung zu verteilen. Der großteil landet schon ungelesen im Müll oder verdreckt unsere Straßen. Resourcen werden vernichtet und die vernichtung des Mülls kostet geld und belastet die Umwelt.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten