Stadtwald Buer

Öffentliche Grünanlagen, Parks und Gärten der Stadt zum genießen und spielen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
heen
Beiträge: 907
Registriert: 23.07.2018, 10:10
Wohnort: GE-Scholven

Re: Stadtwald Buer

Beitrag von heen »

Zur allgemeinen Information:
Der Stadtwald ist ein Wald und es besteht für Waldtypische Gefahren keine Verkehrssicherungspflicht für Bäume am Wegesrand.
Waldtypische Gefahren sind Gefahren die von lebenden und toten Bäumen ausgehen. Auch Gefahren die vom Zustand der Wege (Stolperfallen, Wurzeln, Glätte, usw.) ausgehen.
Nicht Waldtypische Gefähren wären zB. fehlende Hinweise und Absperrungen bei Fällarbeiten.
Das betreten von Wäldern geschieht auf eigene Gefahr.
Stadt Gelsenkirchen Landschaftsplan hat geschrieben: Waldflächen, Waldverteilung
Die Gesamtwaldfläche im Stadtgebiet beträgt 931 ha, das sind 8,9 % der Gesamtfläche. Der überwiegende Teil der Waldflächen liegt im nordöstlichen Bereich. Größere Waldkomplexe sind der Emscherbruch, die Löchterheide und der Stadtwald. Die übrigen stark parzellierten Waldflächen sind über das gesamte Stadtgebiet verstreut, wobei der Bestand im Gelsenkirchener Süden erheblich geringer ist als im Norden.
Hier noch der Link von einer zur Zeit möglichen Gefahr:
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 49#p524549

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8584
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Astbruch

Beitrag von Heinz H. »

Heinz H. hat geschrieben:
01.02.2024, 20:14
[...]
Bild
...passiert ist bisher absolut nichts!
Ich verstehe nicht, warum Gelsendienste nicht reagiert? :?

Heute am 19.02.2024 habe ich von "GEmeldet" die Mitteilung erhalten, dass die Meldung erfolgreich bearbeitet wurde. Endlich, war mein Gedanke. Das hat ja eine gefühlte Ewigkeit gedauert, obwohl doch erhebliche Körperverletzungs- bis hin zur Lebensgefahr bestanden hätte, wenn der Ast abgestürzt wäre.

Doch ACHTUNG, die Gefahr ist nicht gar beseitigt worden! Bei meinem Rundgang heute Nachmittag war alles noch so, wie ich es am 25. Januar gemeldet hatte. :shock:


Der Ast hängt in 10 bis 15 m Höhe im Baum und hat nach meiner Schätzung eine Länge von ca. 6 bis 7 m, sowie einen Durchmesser von 20 bis 25 cm. Zweiglein, wie Gelsendienste in der Meldung angegeben hat, habe ich nicht gesehen.
Bild
  • Bild
Bild
Es besteht nach wie vor Lebensgefahr, wenn sich jemand darunter aufhält!

Um es mit den Worten von "rumbalotte" auszudrücken, da muss Gelsendienste aktiv was übersehen haben. :roll:


Link zur Meldung
https://www.gelsenkirchen.de/de/_meta/B ... ms/1417747
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17442
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Astbruch

Beitrag von Heinz O. »

Heinz H. hat geschrieben:
19.02.2024, 17:28
Es besteht nach wie vor Lebensgefahr, wenn sich jemand darunter aufhält!
ich kann es auf deinen Fotos leider nicht richtig erkennen, hängt der Ast über den Wald (Fuß) Weg ?
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8584
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Astabsturzgefahr

Beitrag von Heinz H. »

Der Ast befindet sich nicht direkt über dem Weg. Der Baum steht abseits des Weges. Da es sich beim Stadtwald um ein Erholungsgebiet handelt, könnte es durchaus vorkommen, dass sich jemand abseits des Weges aufhält, z.B. spielende Kinder.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17442
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Stadtwald Buer

Beitrag von Heinz O. »

ok, danke für die Antwort
Gegen Hass, Hetze und AfD
überalteter Sittenwächter

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8584
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Re: Stadtwald Buer

Beitrag von Heinz H. »

GELSENDIENSTE am 19.02.2024 um 11:22 Uhr Folgendes geschrieben:
Die Meldung wurde erfolgreich bearbeitet.
Allenfalls, von Zweiglein abgesehen, im Bestand der Fall. Kein Handlungsbedarf.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 429
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Re: Stadtwald Buer

Beitrag von buebchen59 »

Wie Heinz H. schreibt, befindet sich der abgebrochene Ast abseits des Weges. Damit besteht auch kein Handlungsbedarf, denn große Teile des Stadtwalds sind rechtlich als Wald ausgewiesen und im Wald gibt es keine Verkehrssicherungpflicht für waldtypische Gefahren (umstürzende Bäume, Totholz, lose Äste). Selbst auf den Wegen. Es spielt auch keine Rolle, dass der Stadtwald stark frequentiert wird. Eine Verkehrssicherungspflicht im Wald gibt es ausnahmsweise z.B. entlang von Straßen oder im Umfeld von Gaststätten, Wohnhäusern und deren Zufahrten.
Der Eintrag in GE-meldet erweckt den Eindruck, dass sich jemand vor Ort umgesehen hat.
Schön war die Zeit...

Antworten