Parkstadion

von der Glückaufkampfbahn bis zur Arena

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Coca-Cola
Abgemeldet

Beitrag von Coca-Cola »

Damals gab es sogar noch richtige Cola ... :roll:


Bild

Benutzeravatar
Mahns
Beiträge: 392
Registriert: 02.04.2008, 22:16
Wohnort: Buergebiet
Kontaktdaten:

Beitrag von Mahns »

Triode hat geschrieben:Da isser mit Foto.

http://www.rabardelle.de/index_anwaelte.html
RA Bardelle ist in der letzten Woche verstorben.

Benutzeravatar
107P5
Beiträge: 180
Registriert: 21.04.2007, 17:32
Wohnort: Wattenscheid-Südfeldmark

Beitrag von 107P5 »

Man hätte das alte Parkstadion so stehen lassen sollen wie es war.
Ist traurig was da abgeht,da wird eine Kultstätte zerstört. :cry:

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

107P5 hat geschrieben:Man hätte das alte Parkstadion so stehen lassen sollen wie es war.
Ist traurig was da abgeht,da wird eine Kultstätte zerstört. :cry:
Kinders, das Ding war 35 jahre alt.Von kult keine Spur,ich war auch gern drin,trotz keltem Ar....Aber von so einem Bauwerk kann man sich doch trennen.Versteh nur nicht,das die sachen planen,die nach 30 Jahren vollkommen unzeitgemäß sind,
Das waren die alten Römer pfiffiger.
Nein,ein Masten mit dem S04 loge versehen und gut ist.
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
hertener
Beiträge: 517
Registriert: 06.11.2007, 11:15
Wohnort: Herten, geb in GE, aufgewachsen in Buer

Beitrag von hertener »

Detlef Aghte hat geschrieben:
107P5 hat geschrieben:Man hätte das alte Parkstadion so stehen lassen sollen wie es war.
Ist traurig was da abgeht,da wird eine Kultstätte zerstört. :cry:
Kinders, das Ding war 35 jahre alt.Von kult keine Spur,ich war auch gern drin,trotz keltem Ar....Aber von so einem Bauwerk kann man sich doch trennen.Versteh nur nicht,das die sachen planen,die nach 30 Jahren vollkommen unzeitgemäß sind,
Das waren die alten Römer pfiffiger.
Nein,ein Masten mit dem S04 loge versehen und gut ist.
detlef


Sehe ich GEnauso. Klaro hängen dort viele positive wie auch negative Erfahrungen und Geschichten dran. Aber wir haben nun mal unsere Arena und die Welt dreht sich weiter. Nur finde ich auch die letzten beiden "Landmarken" Masten sollte man erhalten und ggf. mit einem leuchtenden S-04 Logo versehen oder GE Logo...

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15723
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

hertener hat geschrieben: Nur finde ich auch die letzten beiden "Landmarken" Masten sollte man erhalten
soll ja auch passieren, ich habe zumindest die Antwort so bekommen
siehe hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 2299#32299
Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
hertener
Beiträge: 517
Registriert: 06.11.2007, 11:15
Wohnort: Herten, geb in GE, aufgewachsen in Buer

Beitrag von hertener »

Heinz O. hat geschrieben:
hertener hat geschrieben: Nur finde ich auch die letzten beiden "Landmarken" Masten sollte man erhalten
soll ja auch passieren, ich habe zumindest die Antwort so bekommen
siehe hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 2299#32299
Bild


Jepp. hatte ich gelesen. Mein Vater hatte mit Herrn Dargel auch schon gesprochen aber so fest ist noch gar nichts. Zur Zeit sind die ja immer noch am klären bezüglich Abriff und wie es Weiter geht und dann gucken die mal inwieweit die beiden Masten in der Planung für das neue Stadion stören oder bleiben können...
Ich hoffe mal das die beiden stehen bleiben! ;-))

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Jetzt ist es amtlich!!!!

Der Abriss des Parkstadions ist datiert!!!! :(

Abriss des Parkstadions wird Montag fortgesetzt / 424.000 € Gesamtkosten
Peter Peters: Der nächste Schritt zur
weiteren Entwicklung unseres Geländes


Der FC Schalke 04 wird das Parkstadion endgültig abreißen. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen, bevor am kommenden Montag (19.5.) mit dem Abbruch der Dachkonstruktion begonnen wird.



Schon im Januar dieses Jahres ist der Abriss der verbliebenen zwei Drittel der ehemaligen Schalker Spielstätte eingeleitet worden, die 1973 ihre Pforten öffnete und bis 2001 vom Bundesligisten genutzt worden ist. Das erste Tribünendrittel hatte der Verein bereits 2004 abgebrochen, damit die heutige Bebauung in der Südkurve des Parkstadions ermöglicht werden konnte. Die von der Stadt am 3. Januar 2008 neu erteilte Baugenehmigung machte ein schriftliches Gutachten erforderlich, das über Art und Mengen an Schadstoffen Aufschluss geben sollte, die ehedem verbaut worden waren.



Nachdem das Gutachten vorlag und auch die Kosten für Entrümpelung, Schadstoffbeseitigung und Abbruch ermittelt worden waren, verhandelte der FC Schalke 04 abschließend mit dem beauftragten Bauunternehmen Hellmich. Der pauschale Endpreis für sämtliche Arbeiten summiert sich nunmehr auf 424.000 Euro. Darin enthalten sind 125.900 Euro für die Beseitigung von Schadstoffen und 18.650 Euro für das Gutachten. Bis Mitte Juli 2008 soll der Abriss des Parkstadions komplett vollzogen sein. Dann werden nur noch Erdhügel an die Ränge des alten Schalker Zuhauses erinnern.



„Wir sind froh, dass der Abriss der Ruine nun vollendet werden kann. Das Gebäude ist in keinem schönen Zustand mehr. Es kann nicht mehr genutzt werden – und die Unterhaltungsmaßnahmen sind auch nicht billig“, so Schalkes Vorstandsmitglied Peter Peters. Das Gutachten ergab, dass weniger Schadstoffe im Gebäude enthalten waren, als der Verein bei seinen ursprünglichen Planungen angenommen hatte. „Für uns ist der Abbruch des Parkstadions ein nächster Schritt zur weiteren Entwicklung des Vereinsgeländes.“



Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek äußerte sich positiv zu den Schalker Plänen: „Jetzt ist die Schadstoffbeseitigung abgeschlossen und alle Schritte sind mit uns abgestimmt. Wir sind froh, dass die Summe der Schadstoffe geringer ist, als zunächst befürchtet, sagte Paziorek. „Die Bezirksregierung gibt jetzt grünes Licht, die Abrissbirne kann kommen.“
Irgendwie werde ich es vermissen. Ich ließ es immer links liegen, wenn ich zur Schule ging. Und ich habe darin meine sportlichen Misserfolge in der Leichtathletik vor leeren Rängen feiern dürfen.
:( :shock:

Doro

Benutzeravatar
hertener
Beiträge: 517
Registriert: 06.11.2007, 11:15
Wohnort: Herten, geb in GE, aufgewachsen in Buer

Beitrag von hertener »

Echt Schade! Ich habe auch schne Stunden (Spiele und konzerte) erleben dürfen. Klaro ist die Arena schön und modern... Aber das Parkstadion hatte immer seinen eigenen Reiz...

Benutzeravatar
Chronistin66
Beiträge: 2874
Registriert: 10.02.2008, 13:24
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Chronistin66 »

Nichts ist für die Ewigkeit gebaut.

Wenn man bedenkt, dass das Stadion mal schlappe 35 Jahre durch gehalten hat, dann frage ich mich, wie lange die ARENA Ihren Dienst tut.

Weiter frage ich mich, ob die Bauer des Colloseums in Rom wirklich damit rechneten, dass sie ein Bauwerk erschufen, was mittlerweile 2000 Jahre steht.

Fazit: Je älter das Bauwerk, um so länger die Haltbarkeit?

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15723
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

WAZ Gelsenkirchen, 19.05.2008, Lars-Oliver Christoph
Was lange währt, wird endlich Schutt: Nach der Stilllegung der Baustelle durch die Bezirksregierung Münster im Januar hat gestern nun endgültig der Abriss des Rest-Parkstadions begonnen.

In sechs bis acht Wochen soll das ehemalige Schalker Wohnzimmer komplett verschwunden sein - mit zwei großen beziehungsweise hohen Ausnahmen. „Die beiden Flutlichtmasten bleiben als Landmarke erhalten”, sagte S 04-Sprecher Christoph Pieper zur WAZ. Ansonsten soll aber nichts mehr an die Spielstätte erinnerin, in der Königsblau zwischen dem 4. August 1973 und dem 19. Mai 2001 so manch schöne und mindestens ebenso viele schlechte Zeiten durchgemacht hat. Die Abrissbirne kreiste gestern allerdings noch nicht. Die beauftragte Baufirma Hellmich - das Unternehmen des Chefs vom MSV Duisburg - habe zunächst damit begonnen, die Dachhaut zu entfernen, so Christoph Pieper. Dabei handele es sich aber nicht um weitere Giftstoffe. Wie berichtet, hatte die Bezirksregierung die Baustelle im Januar stillgelegt, weil ohne das von der Stadt geforderte Gutachten mit dem Entfernen von zum Teil krebserregenden Stoffen begonnen worden war. Diese sind inzwischen komplett entfernt worden. So richtig zur Sache gehen soll es voraussichtlich erst ab nähchster Woche, wenn die Betonruine mit schwerem Gerät dem Erdboden gleich gemacht wird. Insgesamt sechs bis acht Wochen haben Verein und Baufirma für die Abrissarbeiten angesetzt. Aus Münster gab es bereits formal grünes Licht für Blau-Weiß. Zeitdruck dürfte nicht entstehen: Die neue Bundesliga-Saison beginnt erst am Freitag, 15. August. Wie berichtet, beziffert Schalke die Abrisskosten auf ingesamt 424 000 €. Darin enthalten sich 125 900 € für die Beseitigung von Schadstoffen und 18 650 € fürs Gutachten. Auf der Fläche des ehemaligen Parkstadions sollen Trainingsplätze und ein Regionalliga-Stadion entstehen
„Die beiden Flutlichtmasten bleiben als Landmarke erhalten”
vielleicht haben wir auch ein Bisschen dazu beigetragen ??????????? mich würde es freuen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Helmut S.
Beiträge: 29
Registriert: 22.12.2007, 12:08
Wohnort: Wanne-Eickel Recklinghausen früher Resser Mark

Parkstadion

Beitrag von Helmut S. »

Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.Henry Ford
Rechtschreibefehler dienen der allgemeinen Belustigung!!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9313
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Heinz O. hat geschrieben: „Die beiden Flutlichtmasten bleiben als Landmarke erhalten”
vielleicht haben wir auch ein Bisschen dazu beigetragen ??????????? mich würde es freuen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Immer wenn ich von der A2 abgefahren bin und sie gesehen habe, habe ich gehofft, daß sie erhalten bleiben. Ich finde, daß das eine sehr gute Nachricht ist! :hurra: :hurra: :hurra:

Gast, Helmut
Abgemeldet

Beitrag von Gast, Helmut »

Heinz O. hat geschrieben: „Die beiden Flutlichtmasten bleiben als Landmarke erhalten”
vielleicht haben wir auch ein Bisschen dazu beigetragen ??????????? mich würde es freuen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Moin,
diesen Beschluss finde ich sehr gut!!!
Nach 40 Jahren war ich am 17.Mai zu unserem Klassentreffen in Gelsenkirchen im Haus Wieschen und die Abfahrt habe ich durch die Masten schon von weitem erkannt.
Schon ganz gut die Entscheidung schließlich kann man durch die Lärmschutzwände nicht hindurchsehen.

Gruß Helmut
EX Gelsenkirchener bis'72, Jahrg.54
Heimat ist dort wo man geboren wurde. :wink:

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16782
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

Gast, Helmut hat geschrieben: Moin,
diesen Beschluss finde ich sehr gut!!!
Nach 40 Jahren war ich am 17.Mai zu unserem Klassentreffen in Gelsenkirchen im Haus Wieschen und die Abfahrt habe ich durch die Masten schon von weitem erkannt.
Schon ganz gut die Entscheidung schließlich kann man durch die Lärmschutzwände nicht hindurchsehen.

Gruß Helmut
EX Gelsenkirchener bis'72, Jahrg.54
Heimat ist dort wo man geboren wurde. :wink:
Lieber Gast Helmut aus der Wilhelminenstraße :

Du hast uns mittlerweile schon mit vielen Beiträgen erfreut. :lol:

Was hälst Du davon Dich bei uns anzumelden :?:

Geht recht schnell und tut nicht weh...

Außerdem bestände dann die Möglichkeit, Dich über eine PN jederzeit zu kontaktieren, falls sich mal was Interessantes ergeben sollte... :wink:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten