Jugendarbeit

Alles, was sonst noch mit Schalke 04 zu tun hat, kommt hierhin.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

matz
Beiträge: 963
Registriert: 02.01.2008, 15:07

Re: Jugendarbeit

Beitrag von matz »

da ist der Ottmar Walter aber noch mal in einen Jungbrunnen gefallen :D :D

Wacholderjupp
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Wacholderjupp »

Hallo Prömmel, wieder alles hervorragend gelöst.
Nur der Friedhelm Quellmalz, den habe ich mit dem Nachnamen Quellmetz in Erinnerung.
Jetzt hoffe ich das jemand dieses Rätsel löst.

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Ron Shannon »

Eine Ergänzung sei gestattet: Friedel Quelmelz heißt der Techniker im Mittelfeld der damaligen A1 Jugend. Die Eltern hatten in Wanne-Eickel ein Bestattungsunternehmen. Die A1- Jugend schied damals im Halbfinale der Westdeutschen Meisterschaft gegen den VFL Bochum aus, der schon Hermann Gerland und Michael Eggert in seinen Reihen hatte.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4269
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Prömmel »

Da hab ich den Namen falsch abgeschrieben. :oops:
Aber auf der Tastatur meines Laptops liegen ja auch das "a" und das "e" so eng beieinander. :mrgreen:
Nee, in Wahrheit lag es wohl daran, dass ich mal jemanden mit dem Namen "Quellmalz" kannte. In den verschiedenen Schalker Kreiseln wurde der Name auch nicht immer gleich geschrieben. Eine Version war sogar "Quellmotz" - lag vermutlich an abgenutzten oder verschmutzten Typen der Schreibmaschine, mit der der Bericht geschrieben worden war. :wink:

@ Ron
Das Foto wurde aber nicht anlässlich des Spiels gegen den VfL gemacht, oder?
Denn eigentlich fehlen ja Hartmut Huhse und auch Norbert Heßling auf dem Bild, die ja beide in der Rückrunde noch zur Mannschaft gekommen sind. Nach meinen Informationen war Norbert Heßling nach seinem Wechsel zu Schalke wohl längere Zeit verletzt gewesen und kam erst in den Spielen um die Kreismeisterschaft gegen den FC Gladbeck (1:0 und 1:1) zu seinem ersten Einsatz für die A-Jugend.
Das erste Spiel um die Westfalenmeisterschaft (gegen Recklinghausen 95/28) sollte als Vorspiel vor dem Bundesligaspiel gegen Bayern München ausgetragen werden. Gegen die Bayern ging es am 8. Mai 71. Der Vorbericht zu dem Spiel der A1 erschien aber erst im Kreisel vom 22. Mai. :o
Wie ist das Spiel denn damals ausgegangen? Sieg ist klar, aber wie hoch? Und gab es vor dem Spiel gegen die Bochumer noch eine weitere Runde?
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Ron Shannon »

Das Foto entstand im Jahr 1971 beim Osterturnier des BV 04 Düsseldorf (ohne Heßling und Huhse). Nach der Vorausscheidung auf Kreisebene gegen den FC Gladbeck gab es in der 1. Runde einen 2:0 Sieg gegen die Spvg. Recklinghausen und in der 2. Runde einen 5:0 Erfolg bei der SUS Oberaden.

Wacholderjupp
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Wacholderjupp »

Ich muss schon sagen, ihr seid schon ziemlich gut im Bilde. Mir fehlt in diesem Zusammenhang der Name Peter Winkelmann, dieser wurde auch immer wieder als
"Beckenbauer" geadelt. Peter Winkelmann hat doch nicht das komplette Jahr in der A2 gespielt?
In der A2 spielte übrigens der Sohn von Günter Siebert, sein Vorname war auch Günter, sowie einige erfahrene langjährige Spieler, die sowohl in der D1,C1 und auch in
der B1 gespielt haben. Damals kamen dann im letzten Jahr Heßling, Huhse usw. von außerhalb, so das diese Spieler keine Berücksichtigung mehr in der A1 fanden.
Die Kadergröße beschränkte sich damals auch meistens auf ca. 15 Spieler pro Mannschaft. Auswechselungen waren damals auch nur 2 mal möglich,oder?
Günter Siebert kümmerte sich sehr oft um die A-Jugend, war häufig bei den Spielen A1 und A2 zu Gast.
Was mir bis heute nicht ganz klar ist; warum war der Berni Klodt damals nicht als Trainer mehr bei der A1. Berni trainierte doch noch den anderen kompletten Nachwuchs.
Machte sein Zeitmanagement es nicht mehr möglich, sich intensiv um die A1 zu kümmern. Hier war der Zeitbedarf sicher am größten. Er hatte ja noch als Verkaufsleiter
bei der Stern Brauerei in Essen gearbeitet.
Hat Berni Klodt möglicherweise selbst Camillo Forstkamp als Trainer der A1 empfohlen?
Hat jemand bessere Informationen, warum damals ein Trainerwechsel stattfand?

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Ron Shannon »

Lieber WACHOLDERJUPP, Peter Winkelmann war zu sehr von sich überzeugt, als dass er bereit gewesen wäre, sich unter- bzw. einzuordnen. Er hat im selben Unternehmen wie ich gearbeitet. Zu den Fußballspielen der BSG brachte er immer seine eigene blaue Sporthose mit. Er bestand darauf, diese während des Spiels tragen zu dürfen. Ich habe ihn nach und nach aus den Augen verloren. Ausgewechselt wurde bis Anfang der 1970-er Jahre noch nicht. Ich erinnere mich an ein internationales Fußballturnier in Rotterdam, bei welchem ich im Spiel gegen den AC Mailand nahezu "einbeinig" innerhalb des 16-meterraums Abwehrarbeit geleistet habe. D h. mich in den Weg gestellt oder gelegt habe. Andere wiederum wurden auf Links- oder Rechtsaußen gestellt...

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4269
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Prömmel »

@ Ron Shannon
Danke für die ergänzenden Informationen zu dem Foto. :2thumbs:
Die Hinrunde in der neu gebildeten Bezirksleistungsklasse war für die A1 in der Saison aber zunächst wohl noch nicht ganz so gut - nur Platz drei ? Da muss es in der Rückserie richtig klasse gelaufen sein, wenn es am Ende noch für den Meistertitel in der Staffel gereicht hat.

Zu den Auswechselmöglichkeiten:
In der Saison 1967/68 konnte in Pflichtspielen zunächst ein Spieler ausgewechselt werden. Keine Ahnung, ob der verletzt sein musste.
Jedenfalls gab es ab 1968/69 schon die Möglichkeit, zwei Spieler auszuwechseln.
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Ron Shannon »

Prömmel, die Frage ist, ob das gleichzeitig auch für die Jugendbereiche galt?

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4269
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Prömmel »

Es muss ja auch im Jugendbereich gegolten haben, da es sich um Änderungen der Fußballregeln handelte, wohl durch die FIFA. Solche Regeln gelten ja immer für alle Spiel- und Altersklassen.
Ich kann mir höchstens vorstellen, dass es bei den Jüngsten, z.B. bei den E-Schülern, weitergehende Lockerungen gab.
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Wacholderjupp
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Wacholderjupp »

Für die gestellt Frage, wieviel Auswechselungen früher ( z, B. 1960 ziger Jahre ) im Jugendbereich möglich waren, möchte ich mich fast entschuldigen.
Nach meiner heutigen Recherche haben schon immer die Landesverbände eine Regelung getroffen.
Ich kann mich schwach erinnern, dass es wohl damals 2 Spieler pro Mannschaft waren. Auf jeden Fall durfte gewechselt werden.
Damals gab es schon so etwas, wie die typischen Einwechselspieler, diese durften dann ca. 10 Minuten Wettkampf üben, meistens wenn das Spiel schon fast
gelaufen war. Nur wenn Not am Mann war, durften diese Jungs mal richtig mitspielen, da waren diese Jungs dann "herzlich" willkommen! Kurz gesagt; diese verrückte Frage, kann wohl nur ein Überlebender aus dieser Zeit klären!

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Ron Shannon »

Wahrscheinlich waren vor meiner erlittenen Verletzung schon zwei meiner Mitspieler ausgewechselt worden...

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4269
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

A-Juniore 1987/88

Beitrag von Prömmel »

@ MaTiTi

Nach der Auflistung des Kaders der Schalker A-Junioren
(siehe auf der vorherigen Seite: viewtopic.php?p=513447#p513447)
habe ich jetzt noch ein paar weitere Informationen zusammengetragen.

Hier ist zunächst eine Ergebnisübersicht der Schalker Spiele in der Westfalenliga:
Bild

Nach der Hinrunde führten die Schalker die Tabelle mit 18:4 Punkten und 36:7 Toren an.
In der Rückserie lief es aber nicht mehr ganz so gut. Vom 3. Spieltag an blieb die Mannschaft vier Spiele in Folge sieglos und fiel zwischenzeitlich sogar bis auf Platz vier zurück. So reichte es am Ende der Saison nur noch zu Platz drei, wobei in der entscheidenden Phase der Saison wohl auch durch den verletzungsbedingten Ausfall von Uwe Wagner (Meniskusschaden) und Uwe Camp (Bänderriss) eine bessere Platzierung knapp verpasst wurde.

Hier die Abschlusstabelle:
Bild

Einige weitere Informationen folgen demnächst noch.
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16383
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: Jugendarbeit

Beitrag von Heinz O. »

Im Halbfinale der Deutschen U19-Meisterschaft hat unsere U19 heute 5:1 gegen die Lüdenscheider verloren
(war übrigen live bei Sky zu sehen)
#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4269
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

DFB-Jugend-Kicker-Pokal 2001/02

Beitrag von Prömmel »

Zweimal (1993 und 1997) war Schalkes Nachwuchs im Endspiel um den DFB.Jugend-Kicker-Pokal nur zweiter Sieger geblieben.
Aber im dritten Anlauf, heute vor zwanzig Jahren, konnte sich die Schalker Jugend erstmals die Trophäe sichern.
In Berlin, im Stadion An der Alten Försterei, setzten sich die Königsblauen gegen den VfB Stuuttgart durch (1:1 nach Verlängerung und 4:3 im Elfmeterschießen). Nach dem 1:0 durch Christian Pander in der 28. Minute glichen die Stuttgarter in der 80. Minute aus. Dabei blieb es bis zum Ende der Verlängerung.
Im anschließenden Elfmeterschießen trafen die Stuttgarter nur dreimal. Während bei Schalke lediglich Mike Hanke leer ausging, trafen Boris Leschinski, Christian Pander, Fabian Lamotte und Christian Haufe.

:gold: : schalke : :s04: :gold: :s04: : schalke : :gold:
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Antworten