Schalke Amateure als Stadtmeister

Alles, was sonst noch mit Schalke 04 zu tun hat, kommt hierhin.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
winschalke
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2014, 17:18

Schalke Amateure als Stadtmeister

Beitrag von winschalke »

Hallo,
ich habe ein Foto aus der Zeitung. Es ist zweimal ein Mannschaftsfoto der Amateure.

1.Bildunterschrift: Der neue Fußball - Stadtmeister von Gelsenkirchen. Die Amateure des Bundesligisten Schalke 04.
Auf dem Foto Trainer Broden, Ersatztorwart Krupp, Syszka, Torwart Meyer, Horn, Osieck, Möhle, vandenBerg. etc.

2. Bildunterschrift: Die Nachfolger des nicht zum Endspiel angetretenen Pokalverteidigers Sportklub 07 traten im Nachbarschulte-Pokal die Amateure des FC Schalke 04 mit einem 4:2 Sieg über ETuS Gelsenkirchen an.
Auf dem Foto auch die gleichen Spieler, aber andere Trikots und Ersatztorwart Krupp und zwei Spieler weniger.

Wann kann dieses Foto entstanden sein? Ich vermute Saison 1967/68.
Kann mir jemand näheres sagen?

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4270
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Moin,

Saison 1967/68 ist nicht möglich. Da hat Holger Osieck noch für Eintracht Gelsenkirchen (II) gespielt. Und Uli van den Berg spielte bei Schalke noch in der Jugend.

Beide gehörten erst ab der darauf folgenden Spielzeit zum Kader der Amateure - damals in der Landesliga Gr. 3. Holger Osieck aber nur bis zum Ende der folgenden Saison. Danach (1970) wechselte er zum SSV Hagen.
Und wenn Jupp Broden als Trainer der Schalker mit auf dem Bild zu sehen ist, muss es sich um die Saison 1968/69 handeln. Danach wurde nämlich Manni Kreuz der Trainer der Amateure, und er blieb es auch bis 1981. Jupp Broden dagegen ging zur Saison 1969/70 als Trainer zu Erle 08.

Peter Szyska ist von den bisher genannten der Einzige, von dem ich weiß, dass er bereits 1967/78 bei den Schalker Amateuren spielte. Einige andere von den Spielern, deren Namen Du erwähnst, sind gemeinsam mit Uli van den Berg auch erst zur Saison 1968/69 aus der Jugend zu den Amateuren gekommen:
Josef "Joschi" Horn, Manfred Meyer, Werner Möhle.
Ob Manfred Meyer damals tatsächlich Torwart war - keine Ahnung. Stamm-Torwart war damals jedenfalls Michael Schwarzer. Der Name "Krupp", der Ersatztorwart gewesen sein soll, sagt mir allerdings in diesem Zusammenhang gar nichts.

Schreib doch bitte nochmal die anderen Namen der Spieler, die auf den Fotos zu sehen. Ich nehme mal stark an, dass auch Lothar Dembinski (langjähriger Kapitän), Kalle Kuczmierz und wohl auch Willi Hakenholt (er wurde später Obmann der Amateure) mit dabei gewesen sein könnten.

Zu den Wettbewerben:
Der Nachbarschulte-Pokal war/ist der Wettbewerb für die Amateur-Mannschaften aus dem Gelsenkirchener Süden. Das Endspiel der Saison 1968/69 war damals auf den 22. Juni 1969 terminiert.
Das Stadtmeister-Foto dürfte also noch ein, zwei Wochen später entstanden sein. Der Sieger im Nachbarschulte-Pokals spielte nämlich gegen den Sieger des Buerschen Wanderpokals um den Stadtmeistertitel.
Den hatten die Schalker Amateure vorher schon mal 1954 gewonnen. Ob es danach bis 1969 noch weitere Siege gab, kann ich im Moment nicht sagen.
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

winschalke
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2014, 17:18

Beitrag von winschalke »

Hallo,
okay 1968/69 macht unter den stichhaltigen Begründungen natürlich Sinn. Wird auch so gewesen sein.
Zu Meyer: Er war des öfteren mal als Eratztorwart aktiv. Spielte im Feld und wie gesagt manchmal im Tor (Schwarzer Ersatz). Ähnlich lief es ja auch früher mit Heinz Duchna.
Klaus Krupp sprang als Handballtorwart 69/70 in manchen Punktspielen ein. Er kann deshalb 69/70 auch dabei gewesen sein. (Siehe Dieter Dembeck 50er Jahre - auch er sprang als Handballtorwart gelegentlich ein).

Lothar Dembinski (langjähriger Kapitän), Kalle Kuczmierz sind auf jeden Fall auch auf den Fotos. Willi Hakenholt weiß ich nicht.
Ich würde die Bilder ja dir schicken. Allerdings weiß ich nicht ob ich wieder abgemahnt werde. (Urheberrechtsverletzung)
Meine letzten Bilder musste ich wieder löschen.
Vielleicht als pn möglich?
Würde mich auch sehr über Kaderlisten der Amateure bze. A-Jugendliche freuen.

winschalke
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2014, 17:18

Beitrag von winschalke »

Nochmal eine neue Frage:
In der Saison 68/69 sollen als Neuzugänge der Amateure von Onzenrodt aus Datteln und Hirsch und Haude von Witten Durchholz gekommen sein. (Quelle: Der Kreisel 10/68).
Wer kam zu diesen Spielern etwas sagen. Bis auf Haude haben die beiden andern Spieler in meinen Unterlagen nicht gespielt.
Es gab auch verscheidene Kuzmierz (Amateure verlassen 67/68) bzw. Kuschmierz (B-Jugend 68/69 aufgetaucht)?
Sind die Namen richtig geschrieben oder waren es Brüder?
Wie sind die Vornamen?

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4270
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Schalke Amateure als Stadtmeister 1969

Beitrag von Prömmel »

Nach mehr als fünf Jahren können wir dank der Einträge in der Stadtchronik von 1969 (click) und eigener Recherchen jetzt auch die genauen Daten der beiden Spiele nennen.
Prömmel hat geschrieben:
04.04.2022, 21:08
Hier noch einige Ergänzungen und Berichtigungen zu meinem vorherigen Beitrag:

Die Termine für die Endspiele im Nachbarschulte-Pokal (22.6.1969) und um die Stadtmeisterschaft (29.6.1969) waren bereits zu Saisonbeginn (wohl auf dem Kreis-Staffeltag) verbindlich festgelegt worden.

Die Amateure des FC Schalke 04 (waren in der Landesliga Gr. 3 Tabellenzehnter geworden) setzten sich im Nachbarschulte-Pokal zunächst in ihren Gruppenspielen gegen Westfalia 04 GE (am 18.5. - 5:2) und Teutonia Schalke (am 21.5. - 15:0 !) durch. Nach dem 2:0 gegen Heßler 06 in der Zwischenrunde folgte am 22.6. das Endspiel. Hier gewannen die Schalker mit 4:2 gegen ETuS Gelsenkirchen.
Im Endspiel um die Stadtmeisterschaft trafen die Schalker im Stadion an der Lohmühle dann auf Resse 08. Die Resser gingen in der 9. Minute durch Suttka in Führung. In der 60. Minute konnte Uli van den Berg den Ausgleich markieren, bevor Holger Osieck in der 63. Minute die 2:1-Führung erzielte. Das Tor zum 3:1-Zwischenstand für Schalke schoss Lück in der 78. Minute. Resse kam durch einen von Kostka verwandelten Strafstoß in der letzten Minute noch einmal heran, konnte den ersten Stadtmeistertitel der Schalker aber nicht mehr verhindern.

Der SC 07 Gelsenkirchen war übrigens im Vorjahr (1968) Stadtmeiter geworden.
übertragen von hier: viewtopic.php?p=512990#p512990

Damit konnte mal wieder eine offene Frage geklärt werden. :D
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Schalke Amateure als Stadtmeister

Beitrag von Ron Shannon »

Rätsel... Wer kennt die zwei Kapitäne? Bild

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4270
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Schalke Amateure als Stadtmeister

Beitrag von Prömmel »

Ich gehe davon aus, dass sich das Bild hier im richtigen Fred befindet und es sich um ein Spiel um die Amateur-Stadtmeisterschaft bzw. den Nachbarschultepokal handelt. Daher vermute ich, dass es sich um ein Duell zwischen Schalke und dem SC Gelsenkirchen 07 handelt.
Beim SC 07 hatte Witold Ruta eigentlich immer die "10" und war wohl auch lange Jahre der Kapitän. Die Haare sind für seine Verhältnisse zwar ungewohnt kurz :wink:, dürfte aber trotzdem passen.
Überhaupt sehen die Frisuren der abgebildeten Personen nach Mitte bis Ende der 70er Jahre aus.
Bei Schalkes Amateuren war eigentlich Lothar Dembinski der langjährige Kapitän. Sieht mir aber auf dem Foto nicht nach ihm aus. Vielleicht hat er in dem Spiel gefehlt. Von der Körpergröße kame eher Rudi Schonhoff in Betracht. :ka:

Übrigens kommt mir der linke Linienrichter aus dem Schiriteam recht bekannt vor. Aber um wen handelt es sich?
Wer andern eine Grube gräbt,
hat Dreck am Schuh.

Ron Shannon
Beiträge: 70
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: Schalke Amateure als Stadtmeister

Beitrag von Ron Shannon »

Es handelt sich wohl um ein Meisterschaftsspiel zwischen den beiden Mannschaften, weil die Glückauf Kampfbahn zu erkennen ist. Withold Ruta ist richtig. Und mit Rudi Schonhoff scheinst Du auch richtig zu liegen, da er ja nach seinen Einsätzen in der Bundesliga damals Lothar Dembinski als Kapitän abgelöst hat. Bei einem Derby am Trinenkamp stand es zwischen den zwei Mannschaften in der Halbzeit mal 0:0. Nach 50 Minuten jedoch schon 2:2. Erscheint unglaublich, oder? Das Spiel endete 3:3.

Antworten