S04-Amateure

Alles, was sonst noch mit Schalke 04 zu tun hat, kommt hierhin.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

JoKaPi
Beiträge: 14
Registriert: 29.09.2022, 21:22
Wohnort: Borgentreich

Re: S04-Amateure

Beitrag von JoKaPi »

Bild

Wacholderjupp
Beiträge: 103
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: S04-Amateure

Beitrag von Wacholderjupp »

@ Prömmel
Da haben wir doch zuletzt einige Nachforschungen zum Ulli Brückner angestellt.
Und jetzt haben wir die Nachricht, dass der gute Ulli vor einigen Monaten verstorben ist. Danke für die Information Jokapi!
Was ich nicht wußte, das Norbert Nigbur damals auch bei den S04 Amateuren gespielt hatte.
Lieber Prömmel, ich dachte immer NN hätte den Weg aus der Heßler 06 Jugend direkt in den Lizenzkader von S04 eingeschlagen.
Das NN sich anfangs hinter Jupp Elting einreihen mußte ist mir klar, aber hat NN auch in den S04 Amateuren gespielt?
Der Jupp Elting hat allerdings den Weg über die Amatreumannschaft in die Profiabteilung geschafft!
Prömmel klär uns mal bitte auf!

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: S04-Amateure

Beitrag von Prömmel »

Danke an JoKaPi für die Information zu Ulli Brückner !

@ Wacholderjupp
In dem Bericht ist durchaus einiges leicht durcheinander geraten.
So hat Norbert Nigbur keine einzige Partie in der Amateurmannschaft der Schalker bestritten. Sein Vertrag bei Schalke begann damals nämlich am 1. Juli 1966 und damit war seine Spielberechtigung im Amateurbereich hinfällig. Sein letztes offizielles Spiel als Amateur hat er am 29. Juni 1966 als Torwart der Amateur-Nationalmannschaft in Bamberg beim 1:0-Sieg gegen die Türkei absolviert. In dem Spiel der Jugend-Nationalmannschaft, in der er seit 1965 eigentlich der Stammkeeper war, das aber am gleichen Tag in Kassel gegen Schweden (0:0) ausgetragen wurde, kam dadurch Volkmar Groß als Torwart zum Einsatz.
Übrigens hatte Norbert Nigbur als Spieler von Heßler 06 beim Spiel der A-Jugendmannschaften am 6.2.66 gegen Schalkes A1 das Tor gehütet. Er soll beim 1:1 wohl gehalten haben wie ein Teufel und hat unter anderem zwei Minuten vor Schluss noch einen Elfmeter pariert.
Möglicherweise hat N.N. auch einige Male in Heßlers Herren-Mannschaft in der Bezirksliga das Tor gehütet. Da kann es aber auch eher keinen gemeinsamen Einsatz mit Ulli Brückner gegeben haben, denn der war in der Saison 1965/66 auch noch Jugendspieler, wobei ich aber nicht weiß, für welchen Verein.
Da Nigbur schon einige Zeit vor seinem Wechsel bei Schalke mittrainiert hat, könnte es vielleicht sein, dass er und Ulli Brückner damals - zumindest beim Training - mal gemeinsam auf dem Platz gestanden haben. Das könnte natürlich auch in den beiden folgenden Spielzeiten (66/67 un 67/68), in denen Ulli Brückner für Schalkes Amateure aktiv war, das eine oder andere Mal passiert sein.

Nicht ganz korrekt ist in dem Bericht auf jeden Fall auch eine Angabe zu den Spielklassen. Die Schalker haben in den beiden Spielzeiten in der Landesliga gespielt. Die STV Horst-Emscher dagegen hat in der Verbandsliga und nicht in der Landesliga gekickt.
Auch hat Ulli Brückner - zumindest in den beiden Jahren bei den Schalker Amateuren - nicht gemeinsam mit Holger Osieck gespielt. Der kam nämlich erst zur Saison 1968/69 von den Amateuren der SG Eintracht Gelsenkirchen zu den Schalkern zurück. Auch wenn Holger Osieck (geb. 31.8.49) ein Jahr länger der Jugendklasse angehörte als Ulli Brückner (meines Wissens geb. am 28.5.1948), könnte es allerdings sein, dass beide in der Jugend mal in einer Mannschaft gespielt haben.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Antworten