S04-Amateure

Alles, was sonst noch mit Schalke 04 zu tun hat, kommt hierhin.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Ron Shannon
Beiträge: 95
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: S04-Amateure

Beitrag von Ron Shannon »

Auf dem dritten Foto erkenne ich drei Spieler, leider aber ohne Vornamen: An fünfter Position steht ein "Reckel", Drittletzter ist Klaus ? Ramschak und Vorletzter ist ein "Bruderek" (Rainer?)...

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

S04-Nachwuchs

Beitrag von Prömmel »

Ich hab mal in meinem Archiv gewühlt und ein paar Informationen zu den Bildern gefunden.

@ Wacholderjupp
Über das erste von den drei Bildern habe ich leider nichts herausgefunden.

@ Ron Shannon und Wacholderjupp
Zu den beiden anderen Bildern kann ich allerdings sicher sagen, dass sie jeweils aus der Saison 1968/69 stammen.
Ron Shannon hat geschrieben:
20.04.2022, 18:24
Bild
Dieses Foto zeigt die damalige 2. Knaben-Mannschaft.
Außer Berni Klodt (rechts) ist hinten links noch der Betreuer, Herr Mengede, zu sehen.
Die Spieler (von links nach rechts) sind:
Grothaus, Ulrich Stahl, Gradtke, Weiser, Rüdiger (?) Abramczik (!!), Wollnik, Peter, Ugowski, Wistuba, Manhardt, Hochheim, Puzicha und Schmitz.
Die Vornamen der Spieler sind mir nicht bekannt - außer Ulrich Stahl und vielleicht Abramczik, möglicherweise Rüdiger (??) :ka:.

Das Foto wurde zum Abschluss der Hinrunde nach dem Meisterschaftsspiel der 2. Knaben gegen Westfalia Buer aufgenommen, das mit einem 8:0-Sieg endete. Die Mannschaft schloss die Hinrunde auf Platz vier (mit 7:7 Punkten und 11:7 Toren) ab. Am Ende der Saison wurde sie in ihrer Staffel Dritter (17:11 Punkte / 38:16 Tore).
Ron Shannon hat geschrieben:
20.04.2022, 18:24
Bild
Auf diesem Bild sieht man die 2. Schüler-Mannschaft der Saison 1968/69.
Hinten links ist wieder Berni Klodt zu sehen, ganz rechts der langjährige Betreuer der Schüler-Mannschaften, Karl-Heinz Friedrich. Er war später auch einige Jahre Leiter der Jugendabteilung.
Die Spieler (von links nach rechts) sind:
Mengede, Weiser, Karpienski, Schumann, Reckel, Emmerich, Gellesch, Bernd Niedzwetzki *, Fiebig, Klaus Ramschak, Borutta und Wessels.
* Bei ihm könnte es sich um den Spieler handeln, der in der Saison 1972/73 zum (erweiterten) Kader der A-Jugend zählte, die in München bei der DM Dritter wurde.
Auch bei dieser Mannschaft habe ich nur zwei Vornamen sicher herausbekommen. :(

Auch hier wurde das Foto nach Abschluss der Hinserie aufgenommen. Zu diesem Zeitpunkt führte das Team in seiner Staffel mit 10:0 Punkten und 49:0 (!!) Toren die Tabelle an.
Die Mannschaft wurde am Ende auch ganz souveräner Meister mit 20:0 Punkten und 97:1 Toren.

Noch eine Anmerkung zu den (meist fehlenden) Vornamen:
Leider wurden die Namen von Jugendlichen in den monatlichen Geburtstagslisten, die der Verein jeweils im (Schalker) Kreisel veröffentlicht hat, zunächst nicht mit aufgeführt. Das änderte sich erst irgendwann in den 1970er Jahren. Daher gibt es da häufig große Lücken.
Zuletzt geändert von Prömmel am 24.04.2022, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Wacholderjupp
Beiträge: 100
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: S04-Amateure

Beitrag von Wacholderjupp »

Hallo Prömmel, gut gelöst die Spieleranordnung auf Bildern 2 und 3. Alle Namen hätte ich nicht gekannt.
Im Bild 2, mit dem Torwart Dieter Gradtke ist der Spieler Abramzik von Dir richtig genannt worden.
Es handelt sich hier aber um Michael "Mike" Abramzik. Dieser ist aber nicht verwandt mit dem bekannten Rüdiger.
Michael Abramzik ist der Sohn von den " alten" Schalker Helmut Abramzik. Helmut Abramzik war lange Zeit Kassierer
in der Mitgliederkasse ( Eingang ) Hubertusstr. Er wohnte direkt nebenan, Mike ist dort aufgewachsen.
Helmut Abramzik spielte in den 40/50ziger Jahren in der Schalker Jugend und später in der Reservemannschaft.
Seine Mitspieler waren u. a. Werner Schellhase, Werner Cremers, Willi Kipp, Helmut Ohloff, Erwin Forstkamp.
Willi Kipp gehörte später auch dem S04 Vorstand an, er war damals Direktor der GE-Commerzbank.
Einige Spieler wurden auch gelegentlich in der ersten Mannschaft eingesetzt und kamen somit zu einigen
Einsätzen in der damaligen Oberliga West. Werner Cremers, wurde z. B. in der Oberliga 1948/49 eingesetzt.
7 Spiele stehen zu Buche.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: S04-Amateure

Beitrag von Prömmel »

Ich hab die Namen ja nur aus 'nem alten Kreisel abgeschrieben. :oops:
Aber ausgerechnet der Name von Michael Abramzik war da falsch geschrieben, nämlich mit "cz".
Dagegen wurde in den "Kreiseln" der Name von Rüdiger "Abi" Abramczik viele Jahre immer wieder ohne das "c" gedruckt.
Es kam mir allerdings auch komisch vor, dass er es vielleicht auf dem Foto sein könnte. Ich konnte da ja eigentlich keine Ähnlichkeit erkennen. Zudem sollte er zu dem Zeitpunkt, an dem das Foto entstand, schon höher gespielt haben, vielleicht sogar schon in der 1. Schüler. :ka:
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Ron Shannon
Beiträge: 95
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: S04-Amateure

Beitrag von Ron Shannon »

Es folgt ein Foto mit zwei der besten Gelsenkirchener Amateurspieler "ever"

Ron Shannon
Beiträge: 95
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: S04-Amateure

Beitrag von Ron Shannon »

Die Datei ist zu groß...

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17841
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: S04-Amateure

Beitrag von Benzin-Depot »

Ron Shannon hat geschrieben:
24.04.2022, 13:35
Die Datei ist zu groß...
Hallo Ron Shannon, die maximal mögliche Dateigröße beträgt hier 2 MB.
Fotos in höherer Auflösung müssen vorher verkleinert werden. Das geht im Prinzip mit jedem Bildbearbeitungsprogramm. Falls es mal Probleme dabei geben sollte, helfen wir gerne.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Ron Shannon
Beiträge: 95
Registriert: 04.04.2022, 17:33

Re: S04-Amateure

Beitrag von Ron Shannon »

Danke für den Tipp. Ich brauche wohl noch ein wenig, um mich zurechtzufinden.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: S04-Amateure

Beitrag von Prömmel »

Meine Spannung steigt immer mehr. :D

Wenn es auch um einen Schalker geht, hätte ich auch einen im Sinn. Er hat mit fast fünfzig Jahren noch in Schalkes zweiter Amateurmannschaft gespielt und da noch rund dreißig Tore pro Saison geschossen. Daneben kam er, wenn Not am Mann war, auch noch sporadisch in der Verbands- bzw. Landesliga mal zum Einsatz.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Wacholderjupp
Beiträge: 100
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: S04-Amateure

Beitrag von Wacholderjupp »

Hallo Prömmel, in der zweiten Amateumannschaft wurde Hensel Schmidt 1971 noch einmal eingesetzt, wir standen mit 10 Mann spielbereit, und der Hensel kann mit
seinem Radel vorbei. Spontan zog er ich das Trikot über, und wir waren komplett, Hensel war damals schon in der Nähe von 50.
Ob es vorher mal eine 2. Amateurmannschaft gab, ist mir nicht bekannt. Die zweite Amateumannschaft wurde dann aber 2 Jahre später wieder aufgelöst.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

"Hensel" Schmidt

Beitrag von Prömmel »

:applaus:

@ Wacholderjupp
Bis vor ein paar Wochen wäre ich noch sicher davon ausgegangen, dass hier kaum jemand aus meinen Andeutungen auf den richtigen Namen gekommen wäre.
Aber seitdem Ihr beide, Du und Ron Shannon, hier im Forum aktiv geworden seid, sieht das inzwischen natürlich ganz anders aus. :wink:
Im Gegensatz zu Euch bin ich aber nur Theoretiker und habe die meisten meiner Kenntnisse - vor allem was die Amateure betrifft - nur aus der Lektüre verschiedener Publikationen, vor allem der Schalker Kreisel.
Übrigens habe ich es mit dem Alter von Hensel etwas übertrieben, denn 1971 ist er gerade einmal 47 Jahre alt geworden. Er war da also noch ein ziemlicher Jungspund. :lachtot:
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Wacholderjupp
Beiträge: 100
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: S04-Amateure

Beitrag von Wacholderjupp »

Lieber Prömmel, macht nix, Deine Kenntnisse sind hervoragend.
Ich bin 1971 aus der Jugend in die damals neu gegründete 2. Amateumannschaft gewechselt. Manni Kreuz war der Trainer.
Willi Hakenholt war unser Betreuer und auch häufig unser Mitspieler.
Der Hensel Schmidt hat damals noch ein Spiel mitgemacht, ziemlich am Saisonanfang. 30 Buden sind ihm da natürlich
nicht gelungen. Wir haben ihn auf Linksaußen eingesetzt, für sein Alter war er noch sehr gut drauf.

Und ich habe ca. 10 Jahre später mit Werner Cremers in einer Freizeittruppe gekickt.
Werner Cremers hatte mich angeheuert, er hatte auch 7 Spiele im Jahr 1949 in der damaligen Oberliga West gespielt.
Er war langjährig in der Jugendmannschaft, Reservemannschaft und später in den Alten Herren bei S04 aktiv.
Werner Cremers war damals fast exakt 25 Jahre älter wie ich und hatte mich überredet im Freizeitsport aktiv zu werden.
W. C. hatte auch große Verdienste um S04, er war lange Schiedrichterbetreuer bei Bundesligaspielen und auch in
weiteren Funktionen tätig. Er wohnte lange in Polsum. Leider ist er vor einigen Jahren verstorben.
Hensel Schmidt hat bestimmt mit Werner Cremers oft in einer Mannschaft gestanden.

Was mich in letzter Zeit besonders gefreut hat, dass mein alter Schalke Kumpel Rudolf Schonhoff ein schönes Buch geschrieben hat.
Ich habe mir deshalb sofort das Buch gekauft und fühlte mich in die schöne Jugendzeit zurück versetzt. Berni Klodt und viele
alte Strategen, alle finden sich im Buch wieder. Aber auch die Hintergründe, warum man nicht unbedingt Profi wurde, wie sie
R. Schonhoff aufdeckt, sind sehr lesenswert. Bodo Menze, auch ein ganz alter Spezi von mir, schrieb das Vorwort. Tolles Buch,
ein Exemplar habe ich meinem Berliner Schalke Kumpel geschenkt. Diesen S04 Fan habe ich in der Arena kennengelernt.
Er kam bis Corona begann fast zu jedem Spiel in die Arena, seit Arenabeginn, hat seine Dauerkarte Block R in der nächsten Saison
wieder aktiviert. Hoffentlich läßt uns Corona wieder unbeschwert die Spiele schauen. Ich bin sehr vorsichtig!
Am Montag ist mein Kumpel in seiner alten Heimat Essen mit Familie und wir werden uns ein paar Stunden treffen. Da freue ich mich sehr
drauf. Und ein weiteres Treffen ist schon eingefädelt, nämlich die JHV vom S04, ihm ist kein Weg zu weit.
Ich fühle mich der Schalker Traditionspflege verpflichtet, lieber Prömmel.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16729
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: S04-Amateure

Beitrag von Heinz O. »

#stopthewar
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Wacholderjupp
Beiträge: 100
Registriert: 13.04.2022, 23:13

Re: S04-Amateure

Beitrag von Wacholderjupp »

Toll, da hat sich der Hensel aber gut gehalten. Er feiert ja dieses Jahr seinen 98. Geburtstag.

Ich stelle auch einmal ein Bild vor.
Es handelt sich um die C1 Mannschaft ( damals Schüler-Mannschaft ) aus der Saison 1966/67.
Diese hatte damals ein Turnier in Wickede/ Ruhr gewonnen.
Alle 3 Spiele wurden gewonnen. Endspielgegner Hammer SV wurde mit 5:0 besiegt.
25:1 Tore war die geamte Torausbeute.
Vielleicht wird der ein oder andere Spieler von damals erkannt.

Bild

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4374
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: S04-Amateure

Beitrag von Prömmel »

Leider bisken dunkel das Foto und wenig Kontrast.

Ich glaub, zumindest Bodo Menze einigermaßen sicher zu erkennen (hinten links ?). Der Zweite von links (vorne, mit Pokal) könnte Kapitän Siegfried Kaminsky sein. Dann würde ich noch beim dritten von links (hinten) auf euren Rechtsaußen Otmar Walter tippen.
Ist der Betreuer Karl-Heinz Bugajewski ? Obwohl, ohne Brille - kann eigentlich nicht sein ??

Übrigens: Habt ihr damals nur zu zehnt gespielt ??
Die kurze Erwähnung des Pokalsiegs hab ich auch in einem Kreisel gelesen, allerdings ohne Namen. Da steht auch, dass ihr damals sowohl im Endspiel um die Kreismeisterschaft als auch um den Kreispokal jeweils knapp verloren habt.

Einen interessanten Bericht von der Weihnachtsfeier der Schüler- und Knaben-Mannschaften bei Wellhausen hat Bodo Menze für die Januar-Ausgabe des Kreisel geschrieben.
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß. der weiß mehr
als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.

Antworten