Jazz Art Galerie

Die Mutter aller Kultur in Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 18721
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Jazz Art Galerie

Beitrag von Benzin-Depot »

Altstädter hat geschrieben:
07.12.2023, 14:48
Wie ich gerade erfahren habe, ist Lutz Motzko am 10.11.2023 verstorben.
Das stimmt mich traurig. Mein Beileid gilt all seinen Freunden.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

ratenn
Beiträge: 2
Registriert: 20.10.2022, 13:29

Re: Jazz Art Galerie

Beitrag von ratenn »

Hallo, ich bin ein alter Freund von Anne und Lutz, kannte die beiden seit dem ich Schüler war und eigentlich vom KOMIC kam, mir dann aber auch den
anderen Teil des Arminbunkers angeschaut habe. Ich blieb dann in der Galerie und seit ich meine Lehre als Radio und Fernsehtechniker begann, kümmerte
ich mich dann um die elektronischen Gerätschaften, half aber auch hinter der Theke mit. Ich bin meist mit einem Tablett rumgerannt und habe leere Gläser
eingesammelt und gespült oder Anne am Eingang abgelöst wenn sie mal zur Toilette wollte, oder es im Winter trotz Heizlüfters zu kalt wurde. Ich habe auch
meine grossen Geburtstagsfeiern in der Galerie veranstaltet (18; 20; 30; 40; 50). Meist als "teiloffene" Gesellschaft mit geladenen Freunden und Zufallsgästen.
Kann mich noch eine Fete erinnern, als ein Werbeteam einer Zigaretten Marke zufällig herein kam und ich die an einen Tisch gesetzt habe: Macht erstmal 'ne Pause
und esst ein Häppchen, die haben sich richtig gefreut und ich brauchte mir einen Monat keine Zigaretten mehr zu kaufen. Ich habe unzählige Erinnerungen, auch
an unzählige Veranstaltungen, wie das legendäre Konzert von Bill Ramsey und seinen Gitarristen mit der 7saitigen Gitarre, als nach dem eigentlichen Konzert
der Maik von White Hot and Blue seine Mundharmonika rausholte und die drei dann bis in den Morgen gejammt haben.
Ich habe auch unzählige Fotos gemacht, von Konzerten mit Silvia Droste, Charlie Antolini usw, als z.B. Helge Schneider, der damals berühmt wurde als Zuschauer
dabei war. Die Negative habe ich aber meist Anne zur Verwahrung gegeben. Könnte fast einen Roman über die Erlebnisse schreiben.
Wir haben auch privat einiges unternommen und ich kannte auch das speziell gebaute Bett in der Wohnung, ein rundes , dass einer Untertasse glich, mit etwa vier
Metern Durchmesser.
Ich war jetzt auch am 31.1. bei der Gedenkfeier,
Was soll ich von jemanden halten der nicht weiss, das Lutz als Alfredo Morales gemalt hat, sondern ihn "Antonio" Morales tituliert, auch Frau Furmann, die
eher mehr über ihre Gejazzt Initiative erzählen wollte. Es waren aber doch noch ein paar Leute da, die teilweise die Galerie noch länger als ich kannten.
Zum Glück hatte eine Bekannte noch ein Album dabei, bei der es um die Verleihung des Bundesverdienst Kreuzes an Anne und Lutz ging, von dem es angeblich
keine Belege gibt, aber es war dann ja schwarz auf weiss zu sehen, wie der damalige OB Wittke es verliehen hat, mit entsprechenden Artikeln der WAZ.
Auch wurde dann die Fotogruppe Gegenlicht erwähnt, bei der der Musiker und Fotograf Thomas Hoppe federführend war.
Lutz habe ich persönlich zuletzt im September gesehen, war mit ihm einkaufen, zur Apotheke und zur Bank. Er hatte schwere Probleme mit dem Kreuz
und sollte schon im Oktober 2022 in der Uniklinik in Essen operiert werden, hat das aber abgelehnt, weil ihm das Risiko für eine dauerhafte Lähmung
zu gross war.
Wie oben geschrieben, ich könnte noch viel mehr erzählen, aber ich finde es gut,
dass sich auch hier noch Leute an Anne und Lutz erinnern.

Antworten