Gelsenkirchen ist Kunst

Stellt hier bitte eure <b>Fotos, Bilder, Gemälde, Skulpturen, Lieder, Songs, Texte und Filme</b> über Gelsenkirchen ein. Liebeserklärungen sind ebenso willkommen wie Hass- Spott- und Schmähgesänge .. Kreisler war doch so schön!

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung


Benutzeravatar
moni53
Beiträge: 1765
Registriert: 26.10.2007, 07:55
Wohnort: Erle - Gelsenkirchens Perle

Beitrag von moni53 »

Bild

Carmen -
auf Schalke sieht man ALLES blau...


Moni
Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume, dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Fotokunst. Fotokunst?

Beitrag von rabe489 »

Schauen wir mal hier: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/587

Meister der Fotographie sind z.B.:
ABBOTT
ANSEL ADAMS
ROBERT ADAMS
ALVAREZ BRAVO
ATGET
BELLOCQ
BLOSSFELDT
BOURKE-WHITE
BRANDT
BRASSAÏ
CALLAHAN
CAMERON
COBURN
CUNNINGHAM
DeCARAVA
DOISNEAU
EGGLESTON
EVANS
FENTON
FRIEDLANDER
GOWIN
GUTMANN
HILL&ADAMSON
HINE
KARSH
KERTÉSZ
KLEIN
KOUDELKA
LANGE
LARTIGUE
LAUGHLIN
LEVITT
MAPPLETHORPE
MEATYARD
MEYEROWITZ
MODEL
MODOTTI
MUYBRIDGE
NADAR
NEWMAN
O'SULLIVAN
OUTERBRIDGE
PARKS
PENN
RIIS
RODCHENKO
SALGADO
SHERMAN
SHORE
SMITH
SOMMER
STEICHEN
STIEGLITZ
STRAND
TALBOT
UELSMANN
WALDMAN
WATKINS
WESTON
WHITE
WINOGRAND
WOLLEH
Siehe dazu hier: http://www.masters-of-photography.com/poster.html

Z.B. Tina Modotti - die mexikanische sozialrevolutionäre Fotographin:
Tina Modotti
Bandolier, corn, guitar
1927

Bild

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Das Bild zeigt nen Maiskolben und zwei Gitarren. ;)

http://de.youtube.com/watch?v=00gaovhrIWc (Kaiser Chiefs: Mehr Krach als Musik)

http://de.youtube.com/watch?v=EqtF2xfOOtk (Mark Ronson (gesungen von Lily Allen). Ich als Banause würde hier das Lied und das Video als künsterlich bezeichen. Warum weiß ich aber auch nicht. :lol: )

PS: Ich bin wirklich fies. Auf dem Bild sehe ich schon einen Mann (ich denke auf Details brauche ich nicht eingehen, das hat jeder schon mal gesehen ;)). Aber was macht ein Bild nun zur Kunst? Das Bild mit den Kameras war eigentlich eher als Provokation gedacht (ich weiß, dass das Bild vom Fotographischen her der letzte Müll war). Aber auch da sah jemand Kunst heraus... :?:


Grüße

Stephan
Anglizismen sind Bullshit!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Noch n Tipp

Beitrag von rabe489 »

Wenn man sich damit beschäftigen möchte, wie andere eine Stadt künstlerisch ins Foto bringen, dann gibt es gute Beispiele für Paris.
Und zwar die Fotographen

Brassai Brassai Beispiele

Doisneau RobertDoisneau

und Cartier-BressonHenri Cartier-Bresson

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Hey, ich wollte nie einen Streit anfangen. :)

Ich wollte nur sagen, dass selbst ich als Hobby-Fotograph nie Kunst in Bildern (seien sie nun geknipst oder gemalt) sehe. Darum bezeichne ich mich auch als Banause. Warum das nun so ist? Keine Ahnung. ;)

Bei dem Kamera-Bild habe ich bewusst nicht die 400D genommen. Damit wäre das Bild keine Provokation geworden.

Ich habe wie gesagt schon einiges an Bildern gemacht (waren auch schon wirklich peinliche Situationen dabei). Ich zeige nur ein Bruchteil meiner Bilder. Das meiste der Bilder wird eh nie jemand zu sehen bekommen (bin da Eigen); das landet alles auf der Festplatte. Und jedes Bild ist aus meiner Sicht schei*** (irgendwas stimmt da immer nicht). Naja, Banause halt (oder Perfektionist?). ;)

http://de.youtube.com/watch?v=KqCgm2u9ECw

Hier mal etwas, was selbst für mich Kunst ist. Allein der Dialekt... :)


Grüße

Stephan
Anglizismen sind Bullshit!

axel O
Abgemeldet

Beitrag von axel O »

Ich wollte nur sagen, dass selbst ich als Hobby-Fotograph nie Kunst in Bildern (seien sie nun geknipst oder gemalt) sehe. Darum bezeichne ich mich auch als Banause. Warum das nun so ist? Keine Ahnung
Das "selbst machen" und das "erkennen" muß nicht unweigerlich zusammenhängen.
Bei dem Kamera-Bild habe ich bewusst nicht die 400D genommen. Damit wäre das Bild keine Provokation geworden.
..wäre es auch so nicht, aber vielleicht auf anderer Weise in die Nähe von Kunst (ein fürchterlich mißbrauchter Begriff) gerückt... vielleicht, wenn man das Motiv mit einer Box Tengor o.ä. auf SW-Material abgelichtet hätte, was man dann genussvoll minutenlang in Rodinal 1+100 geschwenkt hätte (geschwenkt, nicht gerührt)
Wenn man sich damit beschäftigen möchte, wie andere eine Stadt künstlerisch ins Foto bringen, dann gibt es gute Beispiele für Paris.
Und zwar die Fotographen

Brassai Brassai Beispiele

Doisneau RobertDoisneau

und Cartier-Bresson Henri Cartier-Bresson

genau so.... oder, um die NY-Fraktion nicht zu vernachlässigen...

http://www.kunstaspekte.de/index.php?ac ... ges&k=3594

Benutzeravatar
blaumann
Beiträge: 1242
Registriert: 20.09.2007, 13:14
Wohnort: Schalke

Beitrag von blaumann »

JohnPlayer hat geschrieben:http://de.youtube.com/watch?v=KqCgm2u9ECw

Hier mal etwas, was selbst für mich Kunst ist. Allein der Dialekt... :)
d'accord bis dahin... aber diese Frau Nash mag noch so viel Talent haben, sie verstößt konsequent gegen alle Regeln des vierstimmigen Satzes. Ich habe wirklich nichts dagegen, Regeln zu brechen, aber wenn man sie nicht kennt, weiß man leider auch nicht, was man da tut. Nettes Mädel, trotzdem. Auch ohne Kunst.

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Sorry, aber weiteres Beispiel:

Bild

Meiner Meinung nach zeigt dieses Bild nichts, ist zudem auch reudig und hat nichts mit Kunst zu tun. Das Foto ist im Übrigen wirklich reudig, darum habe ich es ja auch eingetsellt: Nennen wir das Ganze nun aber "building site @ night". Macht der Titel Kunst aus dem misslungenem Bild? Gute Bilder gibt es auf bekannten Seiten (aber sind diese Kunst)...

@ blaumann:

Ich dachte Kunst kennt keine Regeln? Ich finde diese Art Musik und vor allem diesen harten Akzent nur ge.. öhm schön. :)


Grüße

Stephan
Zuletzt geändert von JohnPlayer am 17.01.2008, 02:05, insgesamt 1-mal geändert.
Anglizismen sind Bullshit!

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Es gibt nichts, was nicht Kunst sein kann. Kunst kann man garnicht einschränken. Wie heißt es so schön:
Die Kunst ist frei, das Nähere bestimmt die Polizei!
Kunst ist... Jede Aussage an dieser Stelle kann auch im Gegenteil wahr sein.
Zugegeben nicht einfach, die Kunstphilosophie. Aber daher ist auch richtig:
Gelsenkirchen ist Kunst

Benutzeravatar
blaumann
Beiträge: 1242
Registriert: 20.09.2007, 13:14
Wohnort: Schalke

Beitrag von blaumann »

JohnPlayer hat geschrieben:@ blaumann:

Ich dachte Kunst kennt keine Regeln?
dem Bild fehlt, ja, mangelt der goldene Schnitt :winkiss:

man kann sowas übrigens studieren

Benutzeravatar
blaumann
Beiträge: 1242
Registriert: 20.09.2007, 13:14
Wohnort: Schalke

Beitrag von blaumann »

rabe489 hat geschrieben:Es gibt nichts, was nicht Kunst sein kann.
Ja prima. Deswegen muß ich aber nicht alles gut finden.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Bildirgendwo in Horst

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Bild

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

rabe489 hat Folgendes geschrieben:
Es gibt nichts, was nicht Kunst sein kann.
Ja prima. Deswegen muß ich aber nicht alles gut finden.
NEEEEEE. Es gibt auch absolut schlechte Kunst

Antworten