Glasfenster des alten Bahnhofs

Der alte Bahnhof, der neue Bahnhof und der neue neue Bahnhof.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
ausdemhinterhof
Beiträge: 1325
Registriert: 25.10.2007, 21:11
Wohnort: zwischen den Welten

Beitrag von ausdemhinterhof »

pito hat geschrieben:Wenn du schon so fragst, ist da sicher ein gravierender Unterschied? ;-)
Wenn ich mit Deinem Fahrrad durch GE Fahre...
Bin ich im Besitz alos Besitzer.
Aber du bist Eigentümer, weil es noch dein Eigentum ist.
Mietest Du eine Wohnung bist Du Besitzer... Hast also auch Hausrrecht!
Die Wohnung ist aber im Eigentum des Vermieters er ist also Eigentümer.

WICHTIG!!!!!! Eigentum verpflichtet hesst es im deutschen Gesetz!
Glückauf
lebdamitsonstnix

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

brucki hat geschrieben:Das Foto mit dem beleuchteten Fenster ist ja noch aus der Boecker-Zeit!
Jetzt zu Weihnachten war es aber auch beleuchtet. Ziemlich funzelig allerdings.

Ursel
Beiträge: 147
Registriert: 08.09.2007, 10:53
Wohnort: Ahaus

Beitrag von Ursel »

pito hat geschrieben:
brucki hat geschrieben:Das Foto mit dem beleuchteten Fenster ist ja noch aus der Boecker-Zeit!
Jetzt zu Weihnachten war es aber auch beleuchtet. Ziemlich funzelig allerdings.
das war zur Zeit des WeinachtsmarktesBild

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

  • "Der von den Bahnsteigen kommende Fremde wird beim Durchschreiten des Gelsenkirchener HAUPTBAHNHOFES, wenn auch vielleicht nur für die Dauer eines Augenaufschlages, von einem großartigen GLASFENSTER voll allegorischer Figuren und Zeichen gefesselt; er schaut auf die mächtige glasmalerische Komposition PROFESSOR FRANZ MARTENS, die in kraftvollen Konturen und leuchtenden Farben die fünf größten SÄULEN DER GELSENKIRCHENER INDUSTRIE symbolisiert: Kohle, Stahl-Eisen, Glas, Chemie, Bekleidung. Diese Säulen der Industrie, vielerlei weitere Industriezweige (Nahrungs- und Genußmittelindustrie, Herdfabriken, Keramikproduktion u. a. m.), mit ihnen ein lebensvoller GROSS- UND EINZELHANDEL, ein in mehr als fünfzig Innungen, das heißt also ungewöhnlich vielseitig aufgegliedertes HANDWERK und nicht zu allerletzt ein vor allem im Norden der Stadt noch sehr kräftiges und bodenständiges BAUERNTUM vereinigen sich insgesamt zum Bilde einer mächtigen wirtschaftlichen Potenz, die Gelsenkirchen als eine der hervorragendsten und leistungsfreudigsten Städte des Westens erscheinen läßt."
Quelle: Gelsenkirchen - Spiegel einer Stadt zwischen gestern und heute (ohne Jahr, vermutlich 50er)

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 7873
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Beitrag von Heinz H. »

Das Bahnhofsfenster

Bild
Foto: Dieter Grundmann
Eine Glasmalerei versinnbildlicht die "5 Säulen" der Gelsenkirchener Industrie: Kohle, Eisen, Glas, Chemie und Bekleidung.
Quelle: Stadtansichten: Jahn/Loskill/Stegemann 1978

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Wurde schon irgendwo erwähnt daß in der VHS momentan eine Ausstellung zum Thema "Bekleidung in Gelsenkirchen" zu sehen ist?
Falls nicht:
In der VHS ist momentan eine Ausstellung zum Thema "Bekleidung in Gelsenkirchen" zu sehen. :wink:

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Noch eine Version (etwas größer):
Bild
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Mütze
Abgemeldet

Beitrag von Mütze »

Bild

Benutzeravatar
schalkersein
Beiträge: 187
Registriert: 26.02.2008, 13:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von schalkersein »

Ich habe mehrmals im Jahr die kleinen Scheiben ausgewechselt bzw. erneuert. Meistens wenn die Lüdenscheider daran vorbei gingen, flogen Coladosen oder Feuerzeuge durch diese schönen farbigen Ornamentgläser. Der Auftrag kam aber immer von der Fa. Boecker!!
Liebe ist.....sich jede Woche 90 Minuten zu quälen...und dennoch seinem Verein zur Seite zu stehen. "Glück Auf"

Mütze
Abgemeldet

Beitrag von Mütze »

[center]Bild[/center]

Modellbauer
Beiträge: 37
Registriert: 05.01.2009, 16:20
Kontaktdaten:

Mosaikfenster

Beitrag von Modellbauer »

Bild
Ich habe mir mal die Mühe gemacht das Glasfenster des alten Bahnhofs von Gelsenkirchen als Modell herzustellen.
Hier ist zunächst die vorbereitende Grafik.Bild
Das fertige Modell mit eingebauter LED-Beleuchtung.Bild
Hier ein Ausschnitt des Modells.
Allein die Bildbearbeitung war schon sehr aufwendig.
Leute, die sich für Modellbau interessieren, oder
Modelle bauen möchten, bitte meine Homepage anklicken. Hier sind Bilder von Modellen zu sehen. www.modellplus.de
Ich helfe gern weiter.

Benutzeravatar
blau-weiß
Beiträge: 465
Registriert: 12.07.2008, 02:53
Wohnort: Ückendorf > > > Selm > > > Ückendorf

Beitrag von blau-weiß »

[center]
ich habe hier eine Karte gefunden mit Sicht von aussen auf den "alten" Bahnhof und das FensterBild[/center]
[center]BildSollte jemand mehr von mir erfahren als ich selber weiß.
Schickt mir ´ne PN, dann weiß ich es auch![/center]

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Nee, das in Rede stehende Fenster gab es damals gerade noch nicht.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Yibe
Beiträge: 388
Registriert: 19.09.2007, 05:21

Re: Mosaikfenster

Beitrag von Yibe »

Modellbauer hat geschrieben:Bild
Ich habe mir mal die Mühe gemacht das Glasfenster des alten Bahnhofs von Gelsenkirchen als Modell herzustellen.
Hier ist zunächst die vorbereitende Grafik.Bild
Das fertige Modell mit eingebauter LED-Beleuchtung.Bild
Hier ein Ausschnitt des Modells.
Allein die Bildbearbeitung war schon sehr aufwendig.
tolle und gelungene Arbeit, gratuliere.
Für Menschen, die mir etwas bedeuten, gehe ich durchs Feuer...für andere gehe ich nicht einmal ans Telefon !!!

wiwijewo
Beiträge: 46
Registriert: 07.01.2009, 14:37
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

bleiglasandenken

Beitrag von wiwijewo »

hallo liebe altgelsenkirchener
wir können noch froh sein,daß das bleifenster nach boeker umgesetzt worden ist und nicht wie das alte Rathaus an der ahstrasse den Bach runtergegangen ist[center][/center]
Mein Sohn Nr.1 hat diese Fenster mit der Erler Glaserei Winkler instandgestzt und neu verbleit in mühevoller Arbeit der Kunstglaserei.Wir sind alle stolz auf diese Rettungstat.
Einige andere Andenken sind noch in den Unterführungen am Bahnhof,wenn ich mich recht erinnere.
gruß vom niederrhein
der schalker junge

Antworten