Schloß Horst

Herrschaftliche Bauwerke aus alter Zeit

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Schloß Horst

Beitrag von Schacht 9 »

Bild Zeugnis ritterlicher Vergangenheit im Emscherland.
Schloß Horst, ein Ausschnitt der Gartenfront.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15710
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Hey
Das ist mein Schloss........ :?
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15710
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

HelmutW hat geschrieben:Hey
Das ist mein Schloss........ :?
wie, das kleine rote im Vordergrund ? :lachtot:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8142
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Bild
mein Schloß... :wink:

Foto: HPL

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15710
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

kleinegemeine01 hat geschrieben: mein Schloß... :wink:
oh, ein Kombi :jg:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
WeNe
† 08. 04. 2019
Beiträge: 2822
Registriert: 06.10.2008, 16:58

Schloss Horst 1980

Beitrag von WeNe »

Als alter Schildermaler habe ich 1980 dieses Schild ganz von Hand gemalt. Es waren immer im Schloss
(Dracula) tolle Musikveranstaltungen. Hier hatte ich auch meinen Abschlußball von der Tanzschule.
Die Zeit damals war wirklich sehr schön.Bild

kwitsche
Abgemeldet

Re: Steinlaus

Beitrag von kwitsche »

GELSENZENTRUM hat geschrieben:
kater schwarz hat geschrieben:Steinläuse? :lol:

Bild
Die Steinlaus (wissenschaftlich Petrophaga lorioti) ist ein zum Stamm der Fabelwesen gehörendes etwa 20–24 mm langes „Nagetier“. Die Steinlaus wurde zuerst 1976 vom Humoristen Loriot bei Forschungsarbeiten an einer Parodie auf den Frankfurter Zoologen Dr. Bernhard Grzimek entdeckt.
(ARD, 20.47-51).
In dem populärwissenschaftlichen Fernsehbeitrag wird ein scheuer Nager beschrieben, der sich von Silikaten, also von Steinen, ernährt. Der Tagesbedarf einer Steinlaus wird mit 28 Kilogramm angegeben. Bis dahin existierten kaum fundierte Hinweise auf die Steinlaus in der Fachliteratur. Es ist Loriots großer Verdienst, den „possierlichen kleinen Nager“ einem größeren Publikum vorgestellt zu haben. :wink: Siehe:http://de.wikipedia.org/wiki/Steinlaus
Gibt es alte große Seiten - und Vorder Ansichten der Löwenköpfe und des Wappen vom Eingangsbogen ?
Die Läuse sind los.

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

kleinegemeine01 hat geschrieben:Bild
mein Schloß... :wink:

Foto: HPL

Frage: Was bedeutet eigentlich der Metallwürfel auf dem Gebäudeteil links? Irgendeine Funktion?

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Die Türme hatten früher sogenannte welsche Hauben......
Der Metallwürfel soll symbolisch und in neuer Form, daran erinnern
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
schalkersein
Beiträge: 187
Registriert: 26.02.2008, 13:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von schalkersein »

Damal waren an dieser Stelle ein Kaminschacht, der mit einer Kuppe versehen war. Das Metallgestell soll das Damalige einigermaßen wiederspiegeln. Das gab es auf allen vier Türmen.

Bild


Jede Epoche hatte andere Aufbauten.
Liebe ist.....sich jede Woche 90 Minuten zu quälen...und dennoch seinem Verein zur Seite zu stehen. "Glück Auf"

jvm
Abgemeldet

Beitrag von jvm »

schalkersein hat geschrieben:Damal waren an dieser Stelle ein Kaminschacht, der mit einer Kuppe versehen war. Das Metallgestell soll das Damalige einigermaßen wiederspiegeln. Das gab es auf allen vier Türmen.

Bild


Jede Epoche hatte andere Aufbauten.
Hm. Das finde ich dann jetzt aber "aufgesetzt" und wenig gelungen... Überhaupt kann ich mich bei dem Dreierensemble inklusive der Betonrampe :roll: nicht in Begeisterungsstürme steigern wie manch anderer.
An einer Straßenecke in Domburg/NL findet sich übrigens nahezu der gleiche Turmbau. Vielleicht hat den auch schon jemand anderer gesehen und auch ein kleines deja-vu-Erlebnis gehabt?

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »

Liebster Förderverein
Dornröschenschlaf ?
Die Bilder der Löwenköppfe vom Eingangsportal !

kwitsche
Abgemeldet

Beitrag von kwitsche »


HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Sachte....sachte.......
Wie ich dir schon mitteilte......ist Elmar Alshut erst am 7.1. wieder da......
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Antworten