Safari

Orte des Austausches ......

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Safari

Beitrag von Männlein »

Wenn Detlev gerade dabei ist, die Safari darf doch nicht fehlen. Hatte ja auch viel mit den Winkel-Leuten zu tun. Zu Glanzzeiten war da echt was los. Da schleppten auch Schalker Jungprofis ordentlich was ab. Mein Gedächtnis lässt nach: Wie hieß nochmal eine der ersten Gelsenkirchener Diskos am Elisabethplatz. War dauernd dort, aber mir ist der Name entfallen.
Bitte helft mir, Männlein

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Re: Safari

Beitrag von Männlein »

Männlein hat geschrieben:Wenn Detlev gerade dabei ist, die Safari darf doch nicht fehlen. Hatte ja auch viel mit den Winkel-Leuten zu tun. Zu Glanzzeiten war da echt was los. Da schleppten auch Schalker Jungprofis ordentlich was ab. Mein Gedächtnis lässt nach: Wie hieß nochmal eine der ersten Gelsenkirchener Diskos am Elisabethplatz. War dauernd dort, aber mir ist der Name entfallen.
Bitte helft mir, Männlein
Hatte letzte Tage Besuch in München von einem alten Gelsenkirchener Freund und Nachtfalter. Der konnte sich erinnern.
Club 69 hieß dat Ding. Fast schwarz innen, aber schon ab mittags geöffnet, für uns Schüler und -innen natürlich.
Man, da kam man oft erst um 6, halb sieben aus der Schule nach Hause.
Vielleicht kann sich ja jetzt einer an den Laden erinnern.
Gruß Männlein

Andrax51
Abgemeldet

Beitrag von Andrax51 »

Der Club69 nannte sich später Club101,war dann schon mehr eine Nachtbar.Heute ist dort ein Chinarestaurant drin. Gruss Andrax

Klaus S.
Abgemeldet

Beitrag von Klaus S. »

Das Safari hatte einen ausgezeichneten DJ, nannte sich "Peter Gunn" und das war auch immer sein ersts Stück. Ihm verdanke ich meine Vorliebe für den Motownsound. Er legte dann noch eine Weile im Derby auf. Seine letzte mir bekannte Station war das Old Henry in Erle.
Wir nannten ihn "Clarence", nach dem Löwen in "Daktari". Die Älteren unter uns können sich wahrscheinlich vorstellen warum.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Der Legende nach gab es in der Safari den ersten hauptamtlichen DJ Gelsenkirchens überhaupt.
Er hieß Klaus T. (der Name ist mir bekannt, ich lasse es aber erstmal beim T). So erzählte er selbst es jedenfalls immer.
Leider viel zu früh den Löffel abgegeben.
Vielleicht kennt den noch Jemand?
Gruß Männlein

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Wo war denn das Safari? Und was ist da heute?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Josel hat geschrieben:Wo war denn das Safari? Und was ist da heute?

J.
Zwischen Moschee und Tigges in der Hansemannstraße (?) nähe ELE Gebäude.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Mulvanystraße
zwischen Tigges und Moschee. Für alle Jüngeren: diese Eckmoschee war früher der legendäre WINKEL.
Eine ganz heiße Meile damals.
Gruß Männlein

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Boaaahh ej...

is dat peinlich. Ich wohne um die Ecke und du in München weisst es besser ... :oops:


Der Typ, der früher im Winkel immer die Leute drangsalierte, Bierkrüge durchs Gesicht zog etc. wohnt nun ein Eckhaus weiter über der Tafel.

Ist sehr alt geworden ... ist bestimmt 70 und sieht sehr zerschlagen aus.
Wurde vor zwei, drei Monaten von einigen libanesischen Kid übel geboxt. Er provoziert immer noch und kommt immer häufiger an die falschen.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Denk dir nix dabei, war lange Zeit mein Wohnzimmer.
Außerdem ist das die Straße, die eine echten, alten Gelsenkirchener outet.
M U L L W A H N I, oder spricht man das etwa anders. Zu meiner Zeit wußte kein Mensch, was es mit Sir Mulvany auf sich hatte.
Wie´s heute ist, keine Ahnung...
Gruß Männlein

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Mulvanystr.

Beitrag von Detlef Aghte »

ich hab kürzlich mal den Seemann dort in der Ecke getroffen ,er könnte es gewesen sein,Schlug mit vorliebe mit Aschenbechern


@Männlein
jeder gelsenkirchener weiß wer mulvany war heutzutage .ebenso was es mit Shamrock, und Hibernia auf sich hat :wink:

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Guinnnes
Abgemeldet

McGuiness Flint

Beitrag von Guinnnes »

Shamrock stellte Tonbänder für Bandmaschinen her und Hibernia ist ein Bier.

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Schamrock kann man heute gar nicht mehr richtig zapfen...

Hibernia?

Guckst du natürlich hier:
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... e+hibernia

und hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zeche_Hibernia

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Außerdem haben wir die Shamrock Rovers mal mit 3:0 weggefegt. War Pokalsiegerwettbewerb. Ich glaube 1969.
Im Halbfinale hat dann unser Stan den Boys von Manchester City einen reingelegt. Hat aber nix genutzt.
Wg. Thema, war alles zu Safari-Zeiten!
Gruß Männlein

detlef
Abgemeldet

Shamrock

Beitrag von detlef »

Fuchs, da sag nochmal was über meine Ordnung, Ratzfatz,der Artikel da
Bild

Antworten