Trotz Alledem

Alles in einem

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16656
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Trotz Alledem

Beitrag von zuzu »

Das Trotz Alledem ist jetzt ein Computergeschäft oder so. Schade! Das war schon schön, so einen Raum zu haben, wo man sich treffen konnte, Ausstellungen (z.B. Gisela Schramm), Konzerte, Veranstaltungen jeder Art, regelmäßige Treffen organisieren konnte. Die AGK hat sich da auch Jahre lang jeden Freitag getroffen und eine Zeit lang traf sich in einem Nebenraum eine Schwulengruppe. Ich weiß den Namen aber nicht mehr so genau. Gibt es die noch? Wir haben auch mit allen Initiativen, die sich da trafen auch mal Essen und Reisen (Prag, Paris) veranstaltet. Das Schaufenster bot die Möglichkeit auch auf Veranstaltungen, Demos, Skandale o.ä. aufmerksam zu machen. Das war schon ein Stück zu Hause. Es war aber als die Initiativen nacheinander eingingen, nicht mehr zu halten. Die Nähe zu Kenkenberg war auch nicht schlecht. Nach den Sitzungen ging man hin und war sicher, man würde Freunde o.ä. treffen. So was fehlt irgendwie. Ich gehe auch nicht mehr in die Kneipe. Ich wüßte nicht, wo ich Bekannte treffen könnte. Na ja, liegt vielleicht auch am Alter.
Mir fällt noch ein: vor dem Trotz Alledem haben wir uns auf der Hohenzollernstr. in einem Hinterhof, in einem großen Raum getroffen. Ich weiß gar nicht mehr, was das war und wie wir daran gekommen sind. Ich glaube, jetzt sind da nur noch Garagen.
Na ja und das Trotz Alledem war ursprünglich ein Buchladen. Darüber müsste amn auch erzählen. Weiß jemand, was aus Willi geworden ist?

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

War da nicht vorher schon etwas auf der Grillostrasse?!?

Da hing doch das Seyfried-Plakat "Basisgruppenarbeit macht Spass" . Habe da jedenfalls immer meinen "roten Kalender" gekauft.
Und die "Atomkraft? Nein danke!-Sonne" ( leider wieder aktuell - am besten direkt bestellen...)
Und den Bundeswehrhelmpoppenden Igel ( erinnert ihr euch noch ) mit dem Spruch "make love not war" ...

Mein Hund Pauli stammte aus dem Wurf des Buchladenhundes, aber:
Was mit Willi ist, weiß ich leider auch nicht.

Jedenfalls war ich gerne dort, war ein guter Ort!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Fuchs hat geschrieben:War da nicht vorher schon etwas auf der Grillostrasse?!?
Hilf mal, ich habe da auch etwas im Kopf, komme aber immer nur auf wilde Partys bei Otto, der da ne "Garagen"-Wohnung hatte.. oder?
Fuchs hat geschrieben:Jedenfalls war ich gerne dort, war ein guter Ort!
Jepp!

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Grillostr.

Beitrag von JürgenB »

Der Willi hatte den ersten Buchladen zusammen mit Elvira auf der Grillostr. aufgemnacht. Lief - glaub ich - so an die 2 jahre, bis er das Angebot bekommen hatte für ein größeres Ladenlokal, eben das in der Weberstr.

Er hatte dann auch den Initiativen das Angebot gemacht, dort die Räume mitzunutzen. Wir haben jedenfalls vom Emscherboten auch da getagt. Dann ist der Buchladen wohl eingegangen und die Initiativenszene (und später die Grünen) haben den Laden übernommen (oder täusch ich mich da in der Abfolge?)

Nun und zu Willi: ich will ja nicht respektlos sein, aber was ich hier in Berlin zu Ohren gekriegt habe, läuft auf die Frage hinaus: lebt der alte Holzmichl noch? Das könnt ihr in GE besser beantworten.

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4976
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Hallo, ich bin / war Schwager von Elvira. Habe in einer WG im gleichen Haus Im Busche gewohnt. War aber kein Politico, eher Hippy/Öko.
Willi ist vor etlichen Jahren nach Potugal gegangen, hat wohl im Gartenbau gearbeitet, hatte nie viel mit ihm zu tun. War zwischendurch auch ziemlich abgedreht.
Elvira war bis vor einem Jahr in Spanien, schon lange Esoterikerin, nennt sich auch nicht mehr Elvira. Sie ist lebt wieder in der Stadt. Hat ne erwachsene Tochter.
Bei "Trotz alledem" zuckte zuerst mein Magen, wegen der heißgehaltenen Sandinista-Dröhnung aus der Kaffeemaschine.
Der Computerladen ist übrigens aus meiner Sicht, zu empfehlen.
Grüße an alle Meinrad
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16765
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

"Trotz Alledem" Läden

Beitrag von Benzin-Depot »

Fuchs hat geschrieben:War da nicht vorher schon etwas auf der Grillostrasse?!?...
  • Bild
    Ehemaliges "Trotz Alledem" Ladenlokal, Grillostraße 41 / Ecke Breslauer Str.


    Ende der 70er war hier der Buchladen "Trotz alledem".
    Später , dann im ehemaligen Laden von Lichthaus Fortkamp, Weberstraße 79.
    Heute befindet sich ein Computershop dort.


    Bild
    Ehemaliges "Trotz Alledem" Ladenlokal, Weberstraße 79 (Foto 2008)



    Ladenlokal Lichthaus Fortkamp :
    http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 9284#99284
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Antworten