Urbanus Kirchplatz

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

holzpichler
Beiträge: 89
Registriert: 21.12.2007, 11:25

Beitrag von holzpichler »

Elise hat geschrieben:Dieses Schild hängt seit einiger Zeit im Schaufenster des ehemaligen Schuhgeschäftes Kranefeld:

Bild

doch einmal demnächst eine Neueröffnung ?

Elise

Wenn mein Auge nicht trübt, dann heißt es auf dem Plakat "Spielwaren Quernheim". In Recklinghausen gibt es einen alteingessenen Spielwarenladen gleichen Namens. Sollte Hertie mit seiner Spielwarenabteilung wirklich schließen (was hoffentlich nicht passiert) ist das eine gute Nachfolgelösung.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Bild
Das Bild hat mir ein Arbeitskollege zur Verfügung gestellt.Beginn der Arbeiten .

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1487
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

@ Postminister:

Kann Dein Arbeitskollege nicht nochmal Fotos von der gleichen Stelle machen? Vielleicht ein bischen höher? Eine gute Vorraussetzung für die Zeitschicht!

Ist das nicht blöd so nah am Arbeitsplatz zu wohnen? Kuckse ja die ganze Zeit drauf!
Hömma!

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@scholvener Jung
Ich frag ihn mal. Oder ich werde ihn mal besuchen und mach selber ein paar Bilder.
Gruß Postminister

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@Scholvener Jung
Mein Kollege sagt er wohne schon ganz oben. Höher geht leider nicht.Bild
Dieses hier hat er mir vor kurzem geschickt.
Gruß Postminister

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

St. Urbanus Kirchhof

Beitrag von Heinz H. »

Auf dem Kirchhof wird seit heute gebuddelt.
Bild
Bild
Bild
Bild

Ob man auf dem ehemaligen Kirchhof
noch Reste von Grabstätten finden wird?
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Scholvener Jung
Beiträge: 1487
Registriert: 11.12.2007, 15:55
Wohnort: Oberscholven

Beitrag von Scholvener Jung »

Hab ich was verpaßt? Was wird denn da gemacht?
Meinst Du die buddeln so tief, daß man was finden könnte?
Hömma!

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Die esten Funde

Beitrag von Heinz H. »

An der St.-Urbanus-Kirche begannen die archäologischen Arbeiten
Die archäoligischen Ausgrabungen an der St.-Urbanus-Kirche, die diese Woche aufgenommen wurden, begannen gleich mit einem Fund...
http://www.derwesten.de/nachrichten/sta ... etail.html
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Fundstücke

Beitrag von Heinz H. »

Ausgrabungen am St. Urbanuskirchplatz

Gestern Mittag gab es auf der Baustelle am Kirchplatz eine Entdeckung. Auf der Nordseite wurde das Fundament der Vorgängerkirche freigelegt. Nach Angabe des Archäologen Dr. Kai Bulka handelt es sich bei dem Fund um den Kirchbau St. Urbanus Buer um 1654 bis 1890, der gegenüber dem Neubau um ca. 30° versetzt angeordnet war.

BildLageplan aus dem Fundus der St. Urbanuskirche

Man will nun versuchen, das Fundament auf der gesamten Länge bis zum Haupteingang an der Hochstraße freizulegen.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Fundstücke

Beitrag von Heinz H. »

Ausgrabungen am St. Urbanuskirchplatz

Bild
Bild
BildDr. Kai Bulka bei den Ausgrabungen
BildDas alte Kirchenfundament
Bild
BildEin Knochenfund
BildISG-Projektleiter Siegfried Panteleit und Dr. Kai Bulka besprechen die weitere Vorgehensweise
BildFreigelegtes Kirchenfundament aus dem 16 Jahrhundert
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

Ausgrabungen

Beitrag von Heinz H. »

Wochendende

Am Nachmittag sind die Arbeiten beendet.
Die Fundstücke sind mit einer Schutzfolie abgedeckt
und die Ausgrabungsfläche ist bereits erweitert worden.
Bild
Bild
Bild

Dr. Kai Bulka hat mitgeteilt,
dass er interessierten Bürgern demnächst zwischen 13:00 und 14:00 Uhr
das Projekt erläutern und Fragen beantworten möchte.
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

buerio
Abgemeldet

Beitrag von buerio »

Der NEUE Grundriss Urbanus überlagert den ALTEN Grundriss ja um ca 75 %.
Da hat man ja nicht viel zu Kratzen und Pinseln.
Es sei denn, man geht bei den Ausgrabungen über den ALTEN Grundriss hinaus.
In die alte Urbanus gingen von der Größe her ja wenig Katholiken rein.
Die alte Freiheit-Buer hatte ja nur ca 60 bis 80 Häuser und da wohnten nicht viele.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, was da noch rauskommt.

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

27. KW

Beitrag von Heinz H. »

Ausgrabungen am St. Urbanuskirchplatz

Eine Woche ist mittlerweile vergangen.
An der Ausgrabungsstätte gibt es bereits sehenswerte Fortschritte.
BildAusgrabungsstätte St. Urbanuskirchplatz am Donnerstagnachmitag
BildArchäologen der LWL-Archäologie Westfalen bei der Arbeit
BildVermessung der Grundmauern der Vorgängerkirche
Die Grabungstechniker vermessen die Funde, zeichnen und fotografieren sie.
BildEin Mitarbeiter hat eine Grabstätte entdeckt...!
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Benutzeravatar
Heinz H.
Beiträge: 8015
Registriert: 17.10.2007, 16:54
Wohnort: GE-Buer

LWL-Archäologie für Westfalen

Beitrag von Heinz H. »

Die LWL-Archäologie für Westfalen kurz vorgestellt:
Die LWL-Archäologie für Westfalen besteht aus der Archäologischen Denkmalpflege und drei Museen in Herne, Haltern am See und Paderborn. Sie hat ihre Zentrale in Münster.

Die LWL-Archäologie vertritt das Interesse der Öffentlichkeit an der Erhaltung der archäologischen und paläontologischen Denkmäler und damit an den Zeugen unserer gemeinsamen Vergangenheit. Wir tun dies für zukünftige Generationen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erforschen und dokumentieren, sichern und bewahren die materiellen Zeugnisse der Gesellschaften vergangener Zeiten. Den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln wir unsere Arbeitsergebnisse zur Geschichte der Region.

Als unabhängiges Fachamt arbeitet die LWL-Archäologie für Westfalen auf der Grundlage des Denkmalschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen, zusammen mit den Denkmalbehörden der Kommunen, der Kreise und des Landes Nordrhein-Westfalen.
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/WMfA_AfB/ ... _Struktur/
Mittelalter- und Neuzeitarchäologie

Die Mittelalter- und Neuzeitarchäologie der LWL-Archäologie für Westfalen nimmt vorwiegend die archäologische Denkmalpflege in Stadtkernen, Klöstern, Burgen und Schlössern in ganz Westfalen wahr. Darüber hinaus erforscht sie ländliche Siedlungen und Anlagen aus Industrie und Handwerk des Mittelalters und der Neuzeit.
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/WMfA_AfB/ ... _Struktur/
"Gelsenkirchen kann wirklich froh sein, dass es Buer hat."
Dr. Peter Paziorek

Babapapa
Abgemeldet

Beitrag von Babapapa »

@ heinz h.: vielen dank für die bilder! war heute auch zufällig vor ort und konnte die ausgrabungen ein wenig beobachten und sogar fragen stellen.

existiert irgendwo hier eine zechung / plan, wo lage von alter und neuer urbanuskirche gegenüber gestellt werden?

Antworten