Skulpturen und anderes - Kunst im öffentlichen Raum

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Das undefinierbare "Dings" an der Hauptpost:

Bild
Bild
Bild

Als Kind wollte ich immer in diese Höhlung reingucken, aber wurde immer gleich von den Eltern zurückgerufen: "Geh da nich ran! Da pinkeln doch immer die Penner rein!"
Zuletzt geändert von pito am 26.07.2007, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

pito:
Bloß: Warum geben die Kulturförderer (in diesem Fall vermutlich das EVK) ihre Gelder lieber bei einem Künstler vom Bodensee aus, statt für einen einheimischen Künstler???
Ich weiß nicht

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

rabe489 hat geschrieben:Ich weiß nicht
Nee, ehrlich, warum??? Fehlt das Vertrauen in lokale Künstler? Oder schlicht das Wissen über sie? Gilt der Prophet im eigenen Lande nichts? Oder hat der Chefarzt eine Ferienvilla am Bodensee und hat den Künstler da getroffen?

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

[Ironie]...wahrscheinlich, damit die Gelsenkirchener-Pipi nicht auf Gelsenkirchener Künstler gepieselt wird...[/Ironie]
Zuletzt geändert von Fuchs am 26.07.2007, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

pito hat geschrieben:Das undefinierbare "Dings" an der Hauptpost
Da hatte die Post offenbar eine phallische Phase...

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Josel hat geschrieben:Da hatte die Post offenbar eine phallische Phase...
Oder es sollte ein toter Briefkasten sein. :lol:

Die Post hat übrigens noch ein Kunstobjekt. Es steht im Lichthof des flachen Gebäudes. Man kann es sehen, wenn man am Schalter steht und rechts aus dem Fenster lugt:

Bild

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Rhein Elbe Station...

Bild

Bild


schönes Licht, schöne Spielerei mit Technik und Natur, Höhle und Sand, Sakral-Techno-Erdverbunden 8)

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Der Raum, in dem diese Elemente stehen, war früher das Sprengstoff-Depot der Zeche Rheinelbe. Wenn man links um die Ecke geht, kann man dem Bunker auch aufs Dach steigen.

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16075
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

pito hat geschrieben:Der Raum, in dem diese Elemente stehen, war früher das Sprengstoff-Depot der Zeche Rheinelbe. Wenn man links um die Ecke geht, kann man dem Bunker auch aufs Dach steigen.
bin da mal rumgeschlichen, teilweise sehr abenteuerlich und teilweise sehr interessant
(Fotos später )
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16075
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Bild
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

... und was mich wirklich sehr sehr wütend gemacht hatte heute bei der Rundtour: diese verschissenen Hurkatoren, die die Hinweisschilder und Tafeln zusprühen.
Mögen die Modewelle des Pupillenpiercings sie als erste überschwappen, danach flehe ich den Modegott um Tromelfelltätowierung an. :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Zum Thema Skulpturenwald mache ich vielleicht auch mal was. Kenne das Gelände auswendig und hatte mal eine Führung von Hermann Prigann. Vielleicht kann ich die rekapitulieren ... Demnächst.

Josel
Beiträge: 3773
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Heinz hat geschrieben:... und was mich wirklich sehr sehr wütend gemacht hatte heute bei der Rundtour: diese verschissenen Hurkatoren, die die Hinweisschilder und Tafeln zusprühen.
Mögen die Modewelle des Pupillenpiercings sie als erste überschwappen, danach flehe ich den Modegott um Tromelfelltätowierung an. :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Witzig, genau diesen Anfall hatte ich auch nach meiner letzten Tour durch den Rheinelbewald; nachzulesen im Himmelsleiter-Thread. Wie gesagt: Ich wäre für einen Zaun und einen symbolischen Eintritt. Anders wird man diesen Graffiti nich Herr...

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Josel hat geschrieben:
Heinz hat geschrieben:... und was mich wirklich sehr sehr wütend gemacht hatte heute bei der Rundtour: diese verschissenen Hurkatoren, die die Hinweisschilder und Tafeln zusprühen.
Mögen die Modewelle des Pupillenpiercings sie als erste überschwappen, danach flehe ich den Modegott um Tromelfelltätowierung an. :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Witzig, genau diesen Anfall hatte ich auch nach meiner letzten Tour durch den Rheinelbewald; nachzulesen im Himmelsleiter-Thread. Wie gesagt: Ich wäre für einen Zaun und einen symbolischen Eintritt. Anders wird man diesen Graffiti nich Herr...

J.

versch... ist natürlich im Affekt so rausgerutscht.. :? Und Grafittttis sind das nicht. Es sind einfach nur Zerstörungen von Allgemeingut. :evil:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Skulpturenwald Rheinelbepark

Beitrag von rabe489 »

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Mir scheint, die wichtigste Künstlerin in Gelsenkirchen hinsichtlich der Skulpturen unter freiem Himmel ist die geschundene Natur. :cry:

Antworten