Beinahe-Wappen

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Nee, Troy, dieses Buch kenne ich nicht. Würde ich aber auch gern sehen!

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Karlheinz Rabas
Beiträge: 1542
Registriert: 26.11.2006, 12:45
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Karlheinz Rabas »

@ Troy

In welchen Jahren war denn Dein Schulbesuch? Mit dem Jahrgang könnten wir das Buch oder Heft vielleicht ausfindig machen. Evtl. ist es sogar beim Heimatbund Gelsenkirchen oder beim Stadtteilarchiv Rotthausen vorhanden.

Karlheinz Rabas
Jeden Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr sind
Besucher bei uns im Stadtteilarchiv Rotthausen, Mozartstraße 9, herzlich willkommen 10.000 Fotos zu Rotthausen und mehr

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9313
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Eine andere Variante des Ückendorfer Wappens: :o

http://commons.wikimedia.org/wiki/File: ... rf_COA.svg

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9313
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Dieses Siegel befindet sich auf einem Schriftstück vom 22. Oktober 1898:

Bild

Oliver Raitmayr
Beiträge: 1713
Registriert: 14.12.2013, 00:58
Wohnort: Innsbruck

Beitrag von Oliver Raitmayr »

Tach Brucki, dann schau doch mal die ganzen Stempel an, die Heinz O in diesem Beitrag als Link zu einer großen PDF-Datei eingestellt hat:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 542#413542

Oliver

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9313
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Oliver Raitmayr hat geschrieben:Tach Brucki, dann schau doch mal die ganzen Stempel an, die Heinz O in diesem Beitrag als Link zu einer großen PDF-Datei eingestellt hat:

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 542#413542

Oliver
M. E. fehlt dieses Siegel in dieser Zusammenstellung (noch :D ).

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

brucki hat geschrieben:Dieses Siegel befindet sich auf einem Schriftstück vom 22. Oktober 1898:

Bild
Das ist ja höchst-spannend:

Entweder benutzt dieses Siegel ein Wappen, dem die notwendige Erlaubnis irgendeines preußischen Heraldik-Amtes in Berlin fehlte. Oder es ist eine bloße Mär, dass dem Wappen die Erlaubnis verweigert wurde...

Wie bekommen wir nun heraus, was stimmt?

Und noch etwas Spannendes: Warum nennt sich Ückendorf hier "Gemeinde" und nicht "Amt"? Letzteres war damals m.W. üblich: Es gab z.B. den "Amtmann" und das "Amtsgericht" (wenn auch nicht im Amt Ückendorf), auch eine "Amtsversammlung" kannte man.

Fragen über Fragen....

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15723
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

in diesem Zusammenhang mal ne Frage in die Ückendorfer. Wer kann mir was über den Amtmann Adalbert Cramer erzählen, außer das er 1879 zweiter Amtmann von Ückendorf wurde ?

Bin jetzt mal gespannt :roll:
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Das hatte ich schon vor einiger Zeit versucht, als ich im Wiki darauf gestoßen bin, dass zu unserem zweiten Amtmann kein umfassender Eintrag vorliegt

Antworten