Jürgen Kramer

Maler, Bildhauer, Fluxus ...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Wenn du die Position des Baustammes siehst...erkennst du die Fixierung.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

HelmutW hat geschrieben:Wenn du die Position des Baustammes siehst...
Gerade die ist etwas undeutlich. Auch ob der Ast gerade ist, oder sich nach hinten biegt, läßt sich nicht genau sagen. Für eine exakte Aussage müsste man wissen, wie groß der Adler ist, um in Relation zur Größe des Mannes, seine Tiefe im Raum zu bestimmen. Gut wäre auch zu wissen, wieviel Uhr es auf dem Bild ist, doch leider ist der Ärmel des Mannes zu lang und verdeckt die Armbanduhr.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Abba der Baumstamm könnte doch als Sonnenuhr dienen.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Mal ein anderer Aspekt: Was hat es mit dem leeren Wagen auf sich? ... - ... - ... Eine aufgegebene Hoffnung.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Ich glaube, es ist ein Heuwagen.......leer....
vor der Ernte......?
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1553
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

Eine Handkarre, nichts ragt heraus, scheint leer...
Mit der Arbeit fertig oder nur zwischendurch ausruhend....
mmmh....*Grübel*

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

nein.....keine Hanhkarre....ein Heuwagen, aber wo sind die Pferde.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Es ist übrigens ein Hangauf-Wagen. Die Vorderräder sind etwas kleiner als die Hinterräder, so dass der Wagen immer waagerecht bleibt, wenn man ihn den Hang hinaufzieht.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Pito, du hast aber in Physik gut aufgepasst....
und wie ist das dann Berg runter......?
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

HelmutW hat geschrieben:und wie ist das dann Berg runter......?
Na, ist doch logisch. Da nimmt man dann den Hangab-Wagen. ;-)

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Viel zu umständlich....einfach wäre es...einfach rückwärts zu fahren....Dann braucht man auch nicht die Pferde zu wechseln..... 8)
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Der Adler zitiert die ungebändigte Natur, der Karren verweist auf die Werktätigkeit des Menschen, wobei die Räder einfache Speichenkreuze haben.
Darin spiegelt sich ein doppeltes Naturverhältnis, das zwischen der Mühsal von Ernte / Ausbeutung (Karren) und der erschreckenden Konfrontation mit einer majestätisch-wilden Natur (Adler) pendelt.
Usw.
Ist es das? 8)

Benutzeravatar
Kery
Beiträge: 1533
Registriert: 22.06.2009, 09:54
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

"Nie wird der Mensch fliegen"

Beitrag von Kery »

Für mich ist das Ikarus, der den Sturz überlebt hatte und durch den Anblick des Adlers in Kombination mit der Erinnerung an seine Flug- und Fallerlebnisse sich mit einer schockierenden Erkenntis konfrontiert sieht. Sein Sturz hatte ihn anschließend traumatisch an die Erde gefesselt und auf einmal wird ihm klar, dass aus der Sehnsucht nach Flug und Freiheit ein Prometheus Dasein wird, wenn man sich nicht losreißt und erneut versucht zu fliegen. Der Mann schaut den Adler schon nicht mehr an. Er ist gerade genau an dem Punkt sich aus der Erkenntnis in die Aktion zu begeben.

Guten Morgen
Kery
Der wichtigste Mensch in deinem Leben ist der, der gerade vor dir steht. (Konfuze)

Benutzeravatar
rm
Beiträge: 405
Registriert: 20.01.2007, 00:50

Beitrag von rm »

ein sprechend oder singend geöffneter Mund, vielleicht auch im Schreck offenstehend angesichts des sehr beherrschenden Adlers. Im Sprechen oder noch mehr im Singen wird er zum Meister des luftigen Elements, dem der Adler mit seinem ganzen Wesen - trotz Raubtierkrallen - angehört; ebenso wie der aus dem Hintergrund heranfliegende dunkle Vogel, wie ein aus dem Luftigen kommender fast schon reiner Gedanke, nur noch Flügel, kaum noch schweres an sich habend...

KarlB
Abgemeldet

Beitrag von KarlB »

Da nimmt man dann den Hangab-Wagen.
bei diesem sind die Vorderräder etwas größer als die Hinterräder. :shock: :D

Antworten