Andreas Jordan

Menschen die Eindruck in Gelsenkirchen hinterlassen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

  • Hei wie fein! Es ist ein neuer Kriegsschauplatz eröffnet.

    Wo kämen wir hin, wenn wir eines Tages keinen mehr hätten und keiner ginge hin und erfände einen neuen!

    Statt dieses theatralischen Abgangs hätte eine PN an die Verwaltung auch genügt - die sind gar nicht so!

    Die von mir ausgewählte zweigeteilte 'Musi' dürfte der Stimmung in beiden Lagern gerecht werden!

    AlterMann, der überflüssige Reibereien zum Kotzen findet.

    http://www.youtube.com/watch?v=KhZgdiMXzbA

Semmel
Beiträge: 1923
Registriert: 12.12.2007, 02:27
Wohnort: Altstadt, Killerspiele-Spieler :)

Beitrag von Semmel »

AlterMann hat geschrieben:
AlterMann, der überflüssige Reibereien zum Kotzen findet.
Dem schliesse ich mich einstimmig an :)
Geist ist da machtlos wo Macht geistlos ist

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

So...
was haben wir denn da nun als Arbeitsaufträge?

1. Die Verwaltung muss darüber nachdenken, ob der Verweis von Alter Mann auf eine Musikgruppe mit dem Namen Viking Jazzband Zufall ist oder eine Anspielung auf etwas, was ich nicht schon wieder thematisieren will.

2. Die Verwaltung muss klären, ob Semmels Aussage, dass er Kinderschänder eigenhändig an einem Baum erhängen würde, als Metapher verstanden werden muss, um seine starken Gefühle auszudrücken, oder ob er tatsächlich ein Anhänger der Lynchjustiz und der Todesstrafe ist und hier einen Aufruf zu Gewalttaten und zur Abschaffung unseres Rechtsstaates macht. Vom Ergebnis hängt ab, ob und wie Semmel verwarnt wird.

3. Die Verwaltung muss darüber nachdenken, ob und in welcher Form die GG den Unterstützerkreis Stolperstein weiter mittragen kann, da die Bereitschaft auf und mit den GG zusammenzuarbeiten von Seiten der Gelsenzentrums nicht mehr vorhanden ist.

4. Die Verwaltung muss eine Expertise einholen, ab wann ins Groteske überzogene Parodien der Schlagzeilen von Boulevardzeitungen unverständlich sind.
Im speziellen Fall "Opfer immer jünger! Kinderschänderin gab Säugling die Brust" muss geklärt werden, ob eine Verharmlosung von Kindesmissbrauch vorliegt, oder ob diese Parodie nicht eher subtil sexistisch ist, da offen bleibt, ob die Schändung im Geben der Brust besteht.

5. Die Verwaltung muss Bewerten, ob eine Entscheidungsfindung und ein Abstimmungsprozess von 7 Verwaltungs-Personen in dem oben genannten Fall innerhalb von 4 Stunden stattzufinden hat. Dem Vorwurf etwas auszusitzen statt zeitnah zu handeln, muss gewissenhaft nachgegangen werden.

6. Die Verwaltung muss das Für und Wider der Vermutung abwägen, das Heike & Andreas einen Bruch gewollt und konstruiert und bewusst herbeigeführt haben.


So weit ungefähr die Sonntagsaufgaben für Verwaltungsmitglieder, die teilweise heute hart in ihren Berufen ran müssen, viele andere Verpflichtungen haben und eh einen Berg an GG Aufgaben abzuarbeiten haben.

Wer will den Job haben? :roll:

So oder so bleibt ganz speziell an mir mal wieder der Makel haften, ethisch-moralisch verwerflich zu handeln (etwas auszusitzen) während andere so reinen Herzens sind, dass sie voller Empörung und Abscheu den Kontakt abbrechen müssen.
Ist schon schönes Gedrängel an dem Tisch der Menschen, die nicht mit mir an einem Tisch sitzen wollen. 8)
Einen habe ich noch - den Führer privat
Zuletzt geändert von Heinz am 29.11.2009, 08:47, insgesamt 1-mal geändert.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

Wie immer bei dieser Gelegenheit. Habs mal vor Monaten versprochen.
Ich heisse auch Heinz mit Vornamen.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

kann man ja schon mal über nen Klapptisch nachdenken 8)

Benutzeravatar
hörmal
† 26. 03. 2014
Beiträge: 1698
Registriert: 26.06.2009, 08:33
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von hörmal »

Es ist Advent
ein Lichtlein brennt
und Friede kommt zur Erde
das Forum liegt in stiller Ruh
es schläft noch, hat die Äuglein zu
nur Heinz bewacht die Herde
Advent Advent
gebt euch die Hand
der Rauch steigt auf am Morgen
der Kranz ist gerade abgebrannt
vergesst die Alltagssorgen.
Ich bremse auch für Obst!
Rauchen verkürzt ihre Zigarette!

Klaus S.
Abgemeldet

Pervers

Beitrag von Klaus S. »

Es gibt tatsächlich Leute, die das Stillen eines Säuglings nicht für sexuellen Missbrauch halten.
http://www.rabeneltern.org/stillen/wiss ... llen.shtml
Ich übrigens auch nicht.

Satire sollte einer Zeitung unterstellen dürfen, für eine reißerische Schlagzeile aus einer guten Mutter eine Perverse zu machen. Aus Hartz IV-Empfängern zum Beispiel macht diese Zeitung ja auch Sozialschmarotzer.

AlterMann
Abgemeldet

Da kennsse mich abber schlecht!

Beitrag von AlterMann »

Heinz hat geschrieben:
1. Die Verwaltung muss darüber nachdenken, ob der Verweis von Alter Mann auf eine Musikgruppe mit dem Namen Viking Jazzband Zufall ist oder eine Anspielung auf etwas, was ich nicht schon wieder thematisieren will.
Hallo Heinz!
Wer stellt denn da Beziehungen her, die ich aber sowas von garnicht gesehen habe? Ich distanziere mich und bin empört! Und frag nicht wie! (Wer's nötig hat, sollte sich den gelben Balken hinzudenken, auch im Titel!)
War auch nicht als 'Verweis' gedacht, eher als Rundum-Wunsch!
Das ausgewählte Stück ist ein Gutenacht-Lied!
Früher, als alle sich noch ganz lieb hatten, herrschte nach dem Gutenacht-Lied Ruhe.
Und Ruhe ist, wenn keiner mehr was sagt. Zu diesem unerquicklichen Thema!
Damit wäre Punkt 1 Deiner Agenda erledigt! (Damitte weniger Aabeit has!)
Schönen Sonntag!
AlterMann

Jazzam
Abgemeldet

Beitrag von Jazzam »

Ich vermute mal, AlterMann weiß nichts von Jordan u. Viking.

Heinz
Abgemeldet

Re: Da kennsse mich abber schlecht!

Beitrag von Heinz »

AlterMann hat geschrieben:Damit wäre Punkt 1 Deiner Agenda erledigt! (Damitte weniger Aabeit has!)
Schönen Sonntag!
AlterMann
Dankeschön :D dann komme ich ja vielleicht doch noch dazu, mir über zwei Weihnachtsgeschenke Gedanken zu machen. Finde ich KLASSE :danke:

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Jazzam hat geschrieben:Ich vermute mal, AlterMann weiß nichts von Jordan u. Viking.
Doch! Ich habe da was gelesen! Aber harmlos, wie ich bin . . . .
SS!*
AlterMann

* SS = "Schönen Sonntag!"
Zuletzt geändert von AlterMann am 29.11.2009, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

[center]Der Stein des Anstoßes:[/center]
[center]Bild[/center]

Die erste These:
Kindesmissbrauch ist ein Tabuthema für Satire, Parodie, Persiflage etc. hier begründet durch Andreas:
Andreas hat geschrieben:Kindesmißbrauch kann ja wohl kaum unter Witz und Satire verbucht werden - ich bin empört
Die zweite These:
Auf den Gelsenkirchener Geschichten belustigen sich user an Kindermissbrauch hier begründet durch Andreas:
GELSENZENTRUM hat geschrieben:Ein Forum, in dem sich einzelne User über Kindesmißbrauch belustigen.... kann nicht länger meine Plattform sein.
Die dritte These:
Die Reaktionszeit der Verwaltung ist zu lang, bzw. die Verwaltung kümmert sich nicht hier begründet durch Andreas:
Gelsenzentrum hat geschrieben:..... indem die Forumsverwaltung solche Beiträge mit aussitzen behandelt und nicht reagiert,
Ich bitte die Verwaltung, meinen Account "Gelsenzentrum" zu löschen. Danke
Zu These eins:
Meine ganz persönliche Meinung: wenn eine Parodie etc. gut gemacht ist, gibt es kaum ein Tabuthama. Für mich Tabuthema im deutschen Kabarett / Comedy ist der Holocaust. Wenn in aufklärerischer Absicht das Thema Kindesmissbrauch künstlerisch bearbeitet wird, akzeptiere ich es.
Ich bin hier also anderer Meinung als Heike & Andreas.

Zu These zwei:
mindestesn 2 user (mehrere) belustigen sich über Kindesmissbrauch. Wer genau das ist, wird nicht belegt. Deshalb gehe ich nicht näher darauf ein und beschäftige mich mit der Frage, ob es tatsächlich um wohlwollende Akzeptanz von Kindesmissbrauch geht in dem Text.
Meine Meinung: Nein!
Hier wird eine natürliche, liebevolle Mutter Kind Beziehung in einer kurzen Schlagzeile reißerisch pervertiert / persifliert und aufgeladen mit mehreren Tabuthemen. Als da wären: Sexualisierte Mutter Kind Beziehung, Inzest, Kindesmissbrauch, natürliches Stillen.
Dazu bedient man sich des Mittels der Übertreibung, Überzeichnung.
1. jünger als ein Baby bzw. ein Neugeborenes kann niemand sein.
"Opfer immer jünger" - hier bitte über die Tautologie lachen ( junges Baby) und die Tatsache, dass ältere Menschen in der Regel nicht Opfer des Bruststillens werden können.
2. Da wir kaum noch Ammen haben, wird hier eine Mutter als Kinderschänderin an ihrem eigenen Baby verschlagzeilt.
"Kinderschänderin gab Säugling die Brust" - hier bitte über die Aussage lachen, dass etwas Skandalisiert wird, was kein Skandal ist, nämlich das Stillen. Man darf auch über das Wortspiel "Brust geben" lachen, da es zugleich Stillen bedeutet wie auch in dem Kontext als Spiel mit der Doppeldeutigkeit von sexualisierter Handlung / Stillen.
Meine Meinung: niemand macht sich über Kindesmissbrauch lustig oder toleriert ihn stillschweigend. Hier wird der Schlagzeilen Boulevardjournalismus aufs Korn genommen, der gerne Tabuthemen skandalisiert und die bigotterie der Leserschaft bedient.
Zu These drei:
die Verwaltung reagiert nicht oder zu langsam:
intuitiv - also ohne intellektuelle Durchdringung des Themas, entschied ich, dass meine Verwaltungskollegen nicht mit einer Massen SMS über einen akuten Notfall unterrichtet werden müssten, damit wir gemeinsam entscheiden, wie zu reagieren ist.
Nachdem ich nun das "Problem" studiert habe, komme ich zum Schluss, dass ich richtig handelte.
Es war und ist kein Notfall.

Mein Fazit:
Der Text kann von dem einen oder anderen mit viel bösem Willen als Kinderschänderpropaganda verstanden werden.
Dagegen ist man immer und in jedem Medium machtlos.

Lösungen wären:

1. Texte, die missverstanden werden könnten, grundsätzlich nicht zu veröffentlichen.
2. Die Zeitung mit einer anderen Schlagzeile neu zu kreieren.
3. Erregungen weiter auszuhalten und den Gulliver GG nicht durch viele Liliputaner an den Strand fesseln zu lassen.

Ich werde innerhalb der Verwaltung also wie folgt abstimmen:

1. Die Zeitung bleibt unverändert online
2. Vorwürfe dass die GG Kindermissbrauch gut heißen, sich daran belustigen, nicht mit der erforderlichen Härte und Schärfe dagegen angehen, weisen wir aufs entschiedenste zurück.
3. Das Ausscheiden von Heike & Andreas & GELSENZENTRUM auf eigenen Wunsch akzeptiere ich Bedingungslos.


So weit erst einmal mein Sonntagsanteil GG Arbeit.
Und mal wieder war es nix mit dem Grundsatz never complain, never explain.
Danke dafür auch.
[center]
Zu welchem Schluss die Verwaltung insgesamt gekommen ist, wird rechtzeitig hier mitgeteilt werden.
[/center]

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Auch ich habe da eine Meinung zu:

Zu These 1.
Auch der Holocaust ist kein Tabuthema, sollte aber besonders vorsichtig aufbereitet sein. Cabaret, manchmal auch Comedy, öffnet oft die Augen völlig "Blinder".

Zu These 2.
Keine Meinung, weil einfach lächerlich und überflüssig.

Zu These 3.
Siehe These 2. Keine Reaktion ist auch eine Reaktion.

Zu Alter Mann
Schade! War für mich der subtilste Beitrag 2009. Du solltest der Preisverleihung nicht fernbleiben...

Männlein

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Zwischenstand der Abstimmung in der Verwaltung bisher:

4 Stimmen - und bisher einhellige Meinung: keine Änderung der Zeitung, der Rückzug wird bedauernd akzeptiert.
3 Stimmen fehlen noch.

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 17274
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von zuzu »

Ich finde Heinz Textanalyse hervorragend und bin der Meinung, dass er alles richtig gemacht hat.
Zuzu

Antworten