Ingo Westen

Menschen, die aufopferungsvoll und selbstlos für unsere Interessen eintreten. ... Und die ganzen anderen auch.

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ingo Westen

Beitrag von JürgenB »

Nie der große Politiker im Vordergrund, aber überall seine Finger drin, sprich: der Strippenzieher par excellence (Stadtwerke, Lokalradio, Schalke, "Multimedia Gelsenkirchen", Freizeitparadies, World Trade Center...)
Das war Ingo Westen. Was macht der eigentlich heute?
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Re: Ingo Westen

Beitrag von Detlef Aghte »

JürgenB hat geschrieben:Nie der große Politiker im Vordergrund, aber überall seine Finger drin, sprich: der Strippenzieher par excellence (Stadtwerke, Lokalradio, Schalke, "Multimedia Gelsenkirchen", Freizeitparadies, World Trade Center...)
Das war Ingo Westen. Was macht der eigentlich heute?

Erbwar mal mal Chef von Rwe Gas oder ist es vielleicht noch.
Oder er ist in der Geschäftsleitung Von ELE
Stromversorgung emscher lippe
Auf jeden Fall gehts ihm Gut :wink:
Detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »


Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

So, so, RWEGas. Hat der also seine Finger im Schalke-Gasprom-Deal dringehabt...??? Würd mich nicht wundern.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
Brummbär
Beiträge: 27
Registriert: 11.10.2008, 17:57
Wohnort: Beckhausen, früher Scholven
Kontaktdaten:

Beitrag von Brummbär »

Ihn habe ich bisher nicht kennengelernt, dafür war seine Gattin meine Grundschullehrerin. Sie zumindest wr m.E. kompetent und nett...
"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!" (Don Giovanni Bosco)

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ingo Westen

Beitrag von JürgenB »

Detlef Aghte hat geschrieben: Erbwar mal mal Chef von Rwe Gas oder ist es vielleicht noch.
Oder er ist in der Geschäftsleitung Von ELE
Stromversorgung emscher lippe
Auf jeden Fall gehts ihm Gut :wink:
Detlef
War er wohl wirklich mal nur bis 2004. Da hat ihn der neue RWE-Chef geschasst. (mal ne neue Erfahrung für Ingo).

Seitdem ist er wohl wieder mit "netzwerken" (zu enge Netze ergeben aber Filz!) beschäftigt und ist Geschäftsführer der
WiN Emscher-Lippe
Gesellschaft zur
Strukturverbesserung mbH

u.a. zuständig für das "Polymernetzwerk"

Zwischenzeitlich war er auch im Vorstand vom Sozialwerk Sankt Georg, der großen Skandalbude der 8oer, ist Ehrenvorstand bei Schlacke usw. usf.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

ted
Beiträge: 24
Registriert: 01.03.2010, 08:44

Beitrag von ted »

Mir scheint es so als wenn ich Neid auf ganzer Linie heraushöre.
Angefangen hat Ingo Westen als Rechtsanwalt. Übrigens ein guter.
Zudem sollte er mit Dr. Ingo Westen angesprochen werden. Er hat ja nicht umsonst promoviert oder wie viele andere Doktoris den Titel als h.c. (ehrenhalber) von irgendeiner Uni aus fremden Lande erhalten.
Ich finde Stil und Anstand sollte auch diesem Forum erhalten bleiben.
Diese DU-Z-Kumpaneien finde ich schlimm. Meist ist es ja so dass man sich nicht einmal
kennt, meint aber anonym jeden Duzen zu können oder so zu tun als wenn man ein halbes Leben mit der Person verbunden sei.
Also Herr Dr. Westen, ich finde Sie haben viel für Ihre Stadt getan.

Benutzeravatar
hoppi
Beiträge: 587
Registriert: 18.01.2009, 19:18
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von hoppi »

Von der WIN-Emscher-Lippe Seite:
(04.03.2010) Nachdem die Gesellschafter der WiN Emscher-Lippe GmbH beschlossen haben, die gemeinsame Arbeit weitere fünf Jahre bis August 2015 fortzuführen, wurden jetzt auch personelle Entscheidungen getroffen.

Mit Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, hat die WiN Emscher-Lippe GmbH einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Als seine Stellvertreter wurden Cay Süberkrüb, Landrat des Kreises Recklinghausen, und Peter Schnepper, Leitender Geschäftsführer der IHK Nord Westfalen, Gelsenkirchen-Buer, berufen.

Der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrates, Dr. Ingo Westen, langjähriger Geschäftsführer der GEW Gesellschaft für Energie und Wirtschaft und Gründer der ELE Emscher-Lippe Energie, Gelsenkirchen, sowie ehemaliges Vorstandsmitglied der RWE Gas AG, Dortmund, wurde zum Mitglied der Geschäftsführung der WiN ernannt.

Zusammen mit dem bisherigen Alleingeschäftsführer Bernd Groß wird er sich insbesondere der Fortentwicklung der WiN zur Projektgesellschaft für den Emscher-Lippe-Raum sowie der Organisation und Effektuierung des Regionalen Aufsichtsrates widmen, einer Funktion, die dem Aufsichtsrat der WiN neben seinen normalen Aufgaben obliegt und die sicherstellen soll, dass die Region in wichtigen übergreifenden Fragen einheitlich, „wie eine Stadt“, auftritt. Als ganz wichtige Aufgabe sieht die WiN auch ihre Mitwirkung bei der Entwicklung des newParks in Datteln, eine der größten Industrieflächen-Entwicklungsprojekte in NRW.
Dieses "Mitglied der Geschäftsführung" ist aber wohl eher Engagement als Broterwerb, ich würde das nicht als Job sehen, den er machen muss, um nicht zu hungern.

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

ted hat geschrieben:Mir scheint es so als wenn ich Neid auf ganzer Linie heraushöre.
:lol:
ted hat geschrieben:Angefangen hat Ingo Westen als Rechtsanwalt. Übrigens ein guter.
Zudem sollte er mit Dr. Ingo Westen angesprochen werden. Er hat ja nicht umsonst promoviert oder wie viele andere Doktoris den Titel als h.c. (ehrenhalber) von irgendeiner Uni aus fremden Lande erhalten.
Grundzipiell rede ich die Leute nicht mit Doktor oder Professer oder sonst wie an. Titelhuberei ist was für Österreicher. Kannst du mir mal sagen, warum ich den einen mit Doktor anreden soll und den anderen nicht mit Diplom-Ingenieur? Den Mediziner immer mit Doktor, weil das der quasi vorgeschriebene Abschluss ist, beim Volkswirt aber nicht?

Wenn du das für deine devote Perspektive brauchst... Bitteschön!
ted hat geschrieben:Ich finde Stil und Anstand sollte auch diesem Forum erhalten bleiben.
Diese DU-Z-Kumpaneien finde ich schlimm. Meist ist es ja so dass man sich nicht einmal
kennt, meint aber anonym jeden Duzen zu können oder so zu tun als wenn man ein halbes Leben mit der Person verbunden sei.
Also Herr Dr. Westen, ich finde Sie haben viel für Ihre Stadt getan.


Will ich nicht unbedingt in Abrede stellen. Auf jedenfall ist Ingo Westen ein mit allen Wassern gewaschenes Schlitzohr, das so manches mal für die fantasielose Verwaltungs-SPD mit gewieften Tricks so einige Sachen erst ermöglicht hat.Ich denke da mal an das NRW-Mediengesetz, wo die Kommunen sich an den Lokalradios beteiligen können (für meine Begriffe verafssungsrechtklich schwer bedenklich) oder die Änderung der NRW-Gemeindeordnung, damit die Stadtwerke den Zoo übernehmen konnten. Und die Finanzen bei Schalke hat er sicherlich auch im Parteiauftrag verwaltet. Das war nicht Rehbergs Metier.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Feldmarkmafia
Abgemeldet

Beitrag von Feldmarkmafia »

ted hat geschrieben:Mir scheint es so als wenn ich Neid auf ganzer Linie heraushöre.

Zudem sollte er mit Dr. Ingo Westen angesprochen werden.
:shock:
..sonst noch was???
Ich kenn den Mann ja noch nicht mal....
Die Tatsache,das er ein höheres Tier der Ele sein oder gewesen sein soll,steigert auch nicht gerade meine Meinung,weil genau die mir das Geld aus der Tasche ziehen.
Sorry,respekt auf dem Nullpunkt,Herr Doktor....

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 650
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

nicht zu vergessen ist das engagement von i.w. bei der 7.dsw. das ist die gesellschaft, die die umgestaltung, bzw. den neubau des einkaufszentrum an der buerschen domplatte tätigt.

zum thema anrede. ab einem bestimmten bekanntheitsgrad wird die anrede in publikationen nicht gewählt. kein mensch schreibt in einem artikel "dr. angela merkel". auch die volle anrede "dr. vitali klitschko" ist eher unüblich
wenn ich der betreffenden person gegenüberstehe, und sie mir unbekannt ist, wähle ich aus höflichkeit natürlich die anrede "dr".
westfale

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Der Westfale ist ein rechter Knigge
detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Benutzeravatar
Mutti hat Spaß denkt Vati
Beiträge: 700
Registriert: 30.01.2008, 07:12

Beitrag von Mutti hat Spaß denkt Vati »

JürgenB hat geschrieben: Und die Finanzen bei Schalke hat er sicherlich auch im Parteiauftrag verwaltet. Das war nicht Rehbergs Metier.
Puh, Brauner, ruhig!

Sonne Aussage kann ich nicht stehen lassen. Hab den Guten mal kennengelernt, als ich in die "LaOla" eingeladen wurde und neben ihm sitzen durfte. Klar, er ist ein Original, welches in verschiedenen Gremien sitzt. Aber weder hat er als Ehrenratsmitglied des FC S04 Einfluß auf die Finanzen (oder verwaltet sie gar) noch zieht er (wie Feldmarkmafia sagte) als Ele-Mensch irgendwem Geld aus der Tasche.

Er ist einfach einer, der "seine Schäfchen ins Trockene bringt".

Nicht mehr, nicht weniger!

Benutzeravatar
Westfale
Beiträge: 650
Registriert: 27.09.2009, 16:16
Wohnort: Buer

Beitrag von Westfale »

Detlef Aghte hat geschrieben:Der Westfale ist ein rechter Knigge
detlef
kompliment, respekt und chapeau! du kannst ja auch florett
westfale

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1470
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Mutti hat Spaß denkt Vati hat geschrieben:
JürgenB hat geschrieben: Und die Finanzen bei Schalke hat er sicherlich auch im Parteiauftrag verwaltet. Das war nicht Rehbergs Metier.
Puh, Brauner, ruhig!

Sonne Aussage kann ich nicht stehen lassen. Hab den Guten mal kennengelernt, als ich in die "LaOla" eingeladen wurde und neben ihm sitzen durfte. Klar, er ist ein Original, welches in verschiedenen Gremien sitzt. Aber weder hat er als Ehrenratsmitglied des FC S04 Einfluß auf die Finanzen (oder verwaltet sie gar)
Macht er nicht mehr. Stimmt. Aber wenn ich mich recht errinnere - hab jetzt keine Lust auf eine Google-Suche - war er mal um oder vor die/der Jahrtausendwende Schalker Schatzmeister (und ist nicht umsonst "Ehrenvorstandsmitglied").

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Antworten