Horster Ortsteilgeschichte im Bereich Horst - Süd

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

MichaL
Abgemeldet

Beitrag von MichaL »

Heinz Kolb hat geschrieben:Entwurf Auspuff. Theodor Schniering.
Lass mich raten: Du hast die Abkürzung Arch. für Architekt versehentlich mit 's" geschrieben?

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

MichaeL hat geschrieben:
Heinz Kolb hat geschrieben:Entwurf Auspuff. Theodor Schniering.
Lass mich raten: Du hast die Abkürzung Arch. für Architekt versehentlich mit 's" geschrieben?
Danke Michael.
Gruß Heinz
http://heinzkolb.npage.de/
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild

Dieses Wohn- und Geschäftshaus steht an der Markenstraße 17/Ecke Industriestraße in Gelsenkirchen - Horst.
Dieses Wohn- und Geschäftshaus mit seiner Großzügigen neohistorischen Fassadengestaltung (Erker, Wandpfeiler mit Figurenkapitellen. Giebel), wurde 1910 für den Kaufmann (Eisen- und Haushaltswaren) August Tönnis gebaut. Der entwurf stammt vom Arch. Anton Goeke.

Bild

Bild

Bild

Bilder HK.
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Klexx
Beiträge: 788
Registriert: 21.03.2010, 18:47

Beitrag von Klexx »

Hach guck....da leert die Daggi ihren Eimer aus.... :lol:
"Mama,kennst du das Lied 'Atemlos durch die Nacht' von Helene Fischer?"
"Sohn,kennst du das Kinderheim unten an der Kreuzung?" :-)

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Das Wohn und Geschäftshaus an der Markenstraße 16/ Ecke Industriestraße mit Gründerzeitlichen Stuckformen wurde 1899/1900 für den Händler und Fuhrmann Friedrich. Althaus aus Rotthausen gebaut. Der Entwurf stammt vom dem Architekten Peter Labonté.
Das Erdgeschoss und der Eckerker wurden im Laufe der Jahre verändert.


Bild
Bild
BildBild
Bild
Bild
Bild
Bild
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Das Wohn- und Geschäftshaus Markenstraße 18/ Ecke Industriestraße mit zum Teil neugotischen Schmuckformen wurde um 1900 für den Bauunternehmer Heinrich Ochs errichtet.
Bild
Bild
Bild
Bild
BildBild
Bild
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Hallo Heinz,

Du zitierst in diesem Thema ja regelmäßig aus der Broschüre "Ortsteilgeschichte Horst-Süd", die 1991 von der Stadt Gelsenkirchen (Presseamt, in Verbindung mit dem Stadtplanungsamt) herausgegeben wurde.
Da die Texte (und auch die Recherche) in dieser o.g. Veröffentlichung von Dr. Lutz Heidemann stammen, solltest Du das in Deinen Beiträgen auch unbedingt angeben bzw. die entsprechenden Textpassagen als Zitat kenntlich machen.

Prömmel

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

@ Prömmel:

:danke:
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

ojay
Beiträge: 15
Registriert: 11.07.2009, 10:38
Kontaktdaten:

Arch. Anton Goeke

Beitrag von ojay »

Hallo Heinz,

Gerade bekam ich eine Anfrage aus den USA zu Arch. Anton Goeke, da ich von ihm auch einen Totenzettel besitze. So konnte ich dem Verwandten auch ein Haus von Arch. Anton Goeke zeigen.
Spuren die belegen, das Arch. Anton Goeke auch in GE-Horst gearbeitet hat und nicht nur dort 1950 verstorben ist.

Gruß
Olaf
Heinz Kolb hat geschrieben: Dieses Wohn- und Geschäftshaus steht an der Markenstraße 17/Ecke Industriestraße in Gelsenkirchen - Horst.
Dieses Wohn- und Geschäftshaus mit seiner Großzügigen neohistorischen Fassadengestaltung (Erker, Wandpfeiler mit Figurenkapitellen. Giebel), wurde 1910 für den Kaufmann (Eisen- und Haushaltswaren) August Tönnis gebaut. Der entwurf stammt vom Arch. Anton Goeke.

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Hallo Olaf,
zunächst bedanke ich mich für deine Nachricht.
Ja der Arch. Anton Goeke ist an vielen Bauten in Horst - Süd beteiligt gewesen.
Glück auf!
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Architekt Anton Goeke

Beitrag von Prömmel »

Hallo Olaf,

neben dem Haus Markenstraße 17 / Ecke Industriestraße, auf das Du Dich in Deinem Posting beziehst, zeichnete Anton Goeke - wie Heinz Kolb schrieb - noch für einige weitere Häuser in Horst(-Süd) als Architekt verantwortlich.

In der von mir weiter oben erwähnten Broschüre "Ortsteilgeschichte Horst-Süd" führt Dr. Lutz Heidemann insgesamt fünf Häuser auf, die von Anton Goeke entworfen wurden.

Strundenstraße 1 :
Bildsiehe auch im Beitrag von Heinz Kolb
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 822#229822

Industriestraße 44 :
BildErbaut 1924 für die Fa. Gebrüder Weishaupt, Schreinerei

An der Rennbahn 12 :
Bildsiehe auch im Beitrag von Heinz Kolb
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 559#230559

Außerdem ist in der Broschüre, die aus dem Jahr 1991 stammt, noch ein Haus (Nr. 25) in der Schlangenwallstraße aufgeführt. Das Haus wurde jedoch schon vor mehreren Jahren abgerissen. Ich werde in den nächsten Tagen mal bei dem Eigentümer des Grundstücks nachfragen, ob er vielleicht noch ein altes Foto des Hauses hat, das er uns zur Verfügung stellen könnte.

Prömmel

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Re: Architekt Anton Goeke

Beitrag von Prömmel »

Prömmel hat geschrieben:Außerdem ist in der Broschüre, die aus dem Jahr 1991 stammt, noch ein Haus (Nr. 25) in der Schlangenwallstraße aufgeführt. Das Haus wurde jedoch schon vor mehreren Jahren abgerissen. Ich werde in den nächsten Tagen mal bei dem Eigentümer des Grundstücks nachfragen, ob er vielleicht noch ein altes Foto des Hauses hat, das er uns zur Verfügung stellen könnte.
Da ist mir ein blöder Fehler unterlaufen, weil ich nicht sorgfältig genug gelesen hatte :
Nicht das inzwischen abgerissene Haus Nr. 25 wurde von Anton Goeke geplant, sondern eine Reihe von vier Häusern (Nr. 32, 30, 28 und 26) auf der anderen Straßenseite.

Die Häuser sind auf dieser alten Ansichtskarte aus dem Jahr 1923 zu sehen: BildDas Bild stammt aus diesem Beitrag von GELSENZENTRUM
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... =4439#4439

Da ich selbst das Bild aber noch in einem etwas größeren Format im Archiv habe, hab ich mal diesen Ausschnitt mit den vier Häusern angefertigt.Bild
Heute sehen die Häuser so aus :
Bild

Prömmel

Benutzeravatar
Heinz Kolb
Beiträge: 838
Registriert: 27.05.2009, 17:14
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz Kolb »

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Markenstraße 21.
Aus der Geschichte lernen heißt: Zukunft gestalten.

http://heinzkolb.npage.de

Antworten