Erzbahntrasse

Das Wegenetz für "Nicht-Motorisierte"

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Heinz
Abgemeldet

Bunker Erzbahntrasse Hüllen - (Wanne) Ostfriedhof

Beitrag von Heinz »

Erzbahntrasse Hüllen - (Wanne) Ostfriedhof

Bild

Bild

Bild

Bild

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

ja diese "Einmann" oder Rundbunker (wie heißen die eigentlich richtig ?) gab es wohl oft ein Bahntrassen jeglicher Art, waren wohl für das Wachpersonal bestimmt.

das untere Foto ist auch ein Bunker? sieht eher wie ne alte Selterbude aus. Man lernt nie aus.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

wespe171 hat geschrieben: das untere Foto ist auch ein Bunker? sieht eher wie ne alte Selterbude aus. Man lernt nie aus.
:shock: :shock: nee, war ne SELTERSbude :wink:

Ist nur mit reingerutscht.. ob ich die Bilder wieder rausnehmen soll? :roll:

wespe171
Abgemeldet

Beitrag von wespe171 »

Heinz hat geschrieben:
wespe171 hat geschrieben: das untere Foto ist auch ein Bunker? sieht eher wie ne alte Selterbude aus. Man lernt nie aus.
:shock: :shock: nee, war ne SELTERSbude :wink:

Ist nur mit reingerutscht.. ob ich die Bilder wieder rausnehmen soll? :roll:
nene laß ruhig die SELTERSbude (wir habens immer ohne S gesagt-andere Generation ?)
Zuletzt geändert von wespe171 am 07.04.2007, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Heinz hat geschrieben:
wespe171 hat geschrieben: das untere Foto ist auch ein Bunker? sieht eher wie ne alte Selterbude aus. Man lernt nie aus.
:shock: :shock: nee, war ne SELTERSbude :wink:

Ist nur mit reingerutscht.. ob ich die Bilder wieder rausnehmen soll? :roll:
Das ist aber keine Seltersbude und auch kein Bunker!!

Dort war ein Stellwerk oder wie es bei der Bahn heist.

Heinz
Abgemeldet

Beitrag von Heinz »

Tekalo hat geschrieben:Das ist aber keine Seltersbude und auch kein Bunker!!

Dort war ein Stellwerk oder wie es bei der Bahn heist.
Ohhhhh :shock: :wink:

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Also...
:wink:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Ich hab mir schon oft gedacht, irgendjemand sollte dieses Haus in Ordnung bringen, Fensterscheiben rein, anstreichen und eine Bude eröffnen. Gerade im Sommer ist da auf der Erzbahntrasse viel Verkehr. Wenn der Radweg im Norden weitergeführt wird, erst recht. Der Standort könnte sich echt lohnen. Wäre das nicht eine interessante Aufgabe für einen Hartz4ler?

<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" width="400" height="326"><param name="movie" value="http://video.google.com/googleplayer.sw ... ram><embed src="http://video.google.com/googleplayer.sw ... 9979369646" width="400" height="326" type="application/x-shockwave-flash"></embed></object>

Direktlink: KLICK

Pharao
Abgemeldet

Gute Idee

Beitrag von Pharao »

Gute Idee, wenn Vandalismus und Bürokratie nicht wäre :oops:

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Am besten noch einen kleinen Biergarten dabei. So etwas fehlt noch in dieser Ecke.

Pharao
Abgemeldet

Idee

Beitrag von Pharao »

Tekalo hat geschrieben:Am besten noch einen kleinen Biergarten dabei. So etwas fehlt noch in dieser Ecke.
Hast du eine Idee wie man gegen den Vandalismus angehen könnte, wenn so ein Stübchen fertig eingerichtet wäre? :roll:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Meint ihr das wäre ein Prob? Andere Buden werden ja auch mal aufgebrochen oder überfallen. Und da hinten zwischen Friedhof und Wohngebiet sind bestimmt nicht viele Vandalen unterwegs. Nur anwohnende Spaziergänger und viele Radfahrer aus dem ganzen Revier.

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Schau Dir mal die Bude in Schloss Berge am See an. Die haben auch wieder aufgemacht.

Männlein
Beiträge: 1230
Registriert: 27.02.2007, 13:08

Beitrag von Männlein »

Tekalo hat geschrieben:Am besten noch einen kleinen Biergarten dabei. So etwas fehlt noch in dieser Ecke.
Oh, ja ! Biergärten könnte ich mir in Gelsenkirchen gut vorstellen. Das sind die Dinger, die Bayern so liebens- und lebenswert machen. Diese Kultur sollte auch im Ruhrpott viel mehr gefördert werden. Frage des Flüchtlings: gibt es in Gelsenkirchen Biergärten. Ich meine nicht so draußen sitzen und nur Kännchen, sondern so richtig mit Essen selber mitbringen dürfen, wenn man will.
Gruß Männlein

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Beitrag von Detlef Aghte »

Ich meine nicht so draußen sitzen und nur Kännchen, sondern so richtig mit Essen selber mitbringen dürfen, wenn man will.
Gruß Männlein
Da sind die wirte ganz jeck drauf.

detlef
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Antworten