Brauche mal wieder Hilfe (Wo ist denn das?)

Suche - Tausche - Biete

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15711
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

ich habe zwar keine Ahnung, aber ich schiebe es mal nach oben :wink:

außergewöhnlich ist ja wohl die "runde" Deckenkonstruktion und die Wandbemalung. Ich tippe mal auf Grund der Motive auf eine Grundschule.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Bild
Die Idee von Heinz O. mit einer Grundschule finde ich auch passend. Hier mal die beiden Wandmotive vergrößert. Könnte ich mir bei einer Grundschule gut vorstellen. Und ich denke, die "runde" Deckenkonstruktion wird sich in der Dachkonstruktion nicht wiedergespiegelt haben.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Es hat mir keine Ruhr gelassen. Ich habe einfach mal ein bisschen bei Volksschulen in den GG gestöbert. Und tatsächlich, ich habe was gefunden.
Verwaltung hat geschrieben:Einweihung der Harkortschule Hüllen, ich vermute 1957.
WAZ Artikel

Bild

Die Rückseite des Artikels:

Bild

Archiv H.P.
Das Wandbild auf dem Zeitungsausschnitt ist zwar etwas undeutlich, aber es passt eindeutig. Die Treppenhalle auf den beiden Suchbildern war also in der Harkortschule, Vandalenstraße 43. Wie die Schule heute heißt, habe ich jetzt nicht nachgesehen, aber wurde die nicht auch vor ein paar Jahren komplett renoviert?

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2858
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Sie heißt jetzt Grundschule an der Erzbahn.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4130
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Beitrag von Prömmel »

Laut GE-Stadtfilm war im Jahr 1956 die Einweihung der Schule.
In einem kurzen Ausschnitt kann man auch die ungewöhnlich geformte Decke der Flure sehen. Der Ausschnitt entspricht ziemlich genau der Szenerie auf dem zweiten Foto.
Es ist leicht, geduldig zu sein,
wenn man ein Schaf ist.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Vielen Dank, lieber Prömmel und Pedder vonne Emscher für die Information und Bestätigung, dass es sich wohl tatsächlich um die Harkortschule handelt.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Hier was neues, was anderes, kein Treppenhaus und keine Innenansicht. Vermutlich ganz profaner Wohnungsbau. Aber wo? Vorne noch die Reste einer alten Mauer, ein altes Werksgelände, evtl. auch Reste eines alten Gebäudes am Ende der Mauer? Prägnant auch der Versprung an der Giebelseite des Hauses etwas weiter im Hintergrund.
Bild

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Hier ein Ausschnitt vom hinteren Bereich des BildesBild

Kaluschke
Beiträge: 286
Registriert: 30.08.2009, 21:44
Wohnort: Fast immer Bismarck

Beitrag von Kaluschke »

Hallo zusammen,
ich habe noch keine Idee wo das ist.
Wir sind auf jeden Fall in der ersten Hälfte der 1950er Jahre.
Die schwarzen Autokennzeichen mit dem "R" für Nordrhein-Westfalen gab es
von 1950 - 1956.

Gruß Heiner
Danke, dass Sie mir die Zeit genommen haben.

Kaluschke
Beiträge: 286
Registriert: 30.08.2009, 21:44
Wohnort: Fast immer Bismarck

Beitrag von Kaluschke »

Hallo zusammen,
ich habe keine Fotos etc. habe nur mal im Google maps gewühlt.

Ich möchte als Lösungsvorschlag anbieten:

Das Gebäude in der Mitte: Bickernstraße 93 / 95
rechts: Bickernstraße 97/99/101
das Gebäude mit dem Giebelvorsprung: Bickernstraße 89/91


Gruß Heiner
Danke, dass Sie mir die Zeit genommen haben.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9312
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Kaluschke hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich habe keine Fotos etc. habe nur mal im Google maps gewühlt.

Ich möchte als Lösungsvorschlag anbieten:

Das Gebäude in der Mitte: Bickernstraße 93 / 95
rechts: Bickernstraße 97/99/101
das Gebäude mit dem Giebelvorsprung: Bickernstraße 89/91


Gruß Heiner
Ich würde da nicht zu widersprechen wagen! :D

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Lieber Heiner,

das ist ja großartig. Es passt alles, da wäre ich im Leben nie drauf gekommen. Und dann ist es auch noch Bismarck, meine alte Heimat. Und jetzt mir schwant auch, wozu die Mauer im Vordergrund mal gehört haben könnte. An der Stelle hinter der Mauer, dort muss früher das "Waldschlösschen" gestanden haben, wohl so eine Art Ausflugslokal mit Biergarten. Es war die Adresse Wilhelmstr. 101 (vor einer Umnummerierung wohl Nr. 94), später dann Bickernstr. 101. Wir hatten das hierschon einmal. Im Adressbuch 1927 wird dort ein Wirt Franz Misalla aufgeführt, im AB 1939 wird der Franz Misalla auch noch aufgeführt, die Straße hatte da in der dunklen Zeit aber einen anderen Namen verpasst bekommen. Nach dem Krieg hieß sie dann Bickernstraße.

Ganz herzlichen Dank nochmal, Heiner !!!

Auf dieser Litho (gelaufen im Jahre 1900) ist die Mauer gut dargestellt, passt ziemlich gut zu den Mauerresten auf dem Suchbild. Wie auf dem Planausschnitt von 1954 zu erkennen, hat man wohl irgendwann in die Mauer ein kleineres Gebäude eingefügt, man kann es auch gut an den unterbrochenen Mauerpfeilern in diesem Bereich auf dem Suchbild erkennen.
Bild
Bild
Bild
Bild(Quelle: Grundkarte der Stadt Gelsenkirchen 1905, ISG)
Bild(Quelle: Stadtplan Gelsenkirchen 1954, herausgegeben vom Vermessungs- und Katasteramt Gelsenkirchen)

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 2858
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Schade, dass dieses Waldschlösschen verschwunden ist. Aber gute Aufklärung von Kaluschke. :up:

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2270
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Ein weiteres Bild mit mir gänzlich unbekanntem Motiv. Spontan dachte ich zunächst an die Kinderklinik in Buer. Aber dann fällt sehr schnell die sanfte Biegung des Flures hinter der geöffneten Tür in Bildmitte auf. Die Gebäude der Kinderklinik waren alle geradlinig. Ebenso auch alle anderen Krankenhäuser im Stadtgebiet, zumindest meines Wissens. Links dürfte es sich wohl um ein Treppenhaus mit einer Aufzugsanlage in Treppenmitte handeln, solche Einhausungen von Aufzügen aus filigranen Stahlkonstruktion mit Drahtglasfüllungen waren wohl in den 1950er / 60er Jahren zeitgemäß. Aber welcher Bau in Gelsenkirchen könnte das gewesen sein?Bild

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12702
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Vielleicht die ehemalige "Drachenburg", Lehrerinnenappartements Wanner Str. 52/Bulmke?

Antworten