Micha Ambulanz

Jazz, Rock, Folk, Chanson, Rocktheater etc.
Bands und Musikprojekte aus Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Antworten
Heinz
Abgemeldet

Micha Ambulanz

Beitrag von Heinz »

Alle Ausschnitte der Auftritte sind von 1985, fälschlicherweise wird bei zwei Ausschnitten im Vorspann 84 angegeben.

Zuletzt geändert von Heinz am 15.02.2007, 20:30, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Was sie heute so treiben

Beitrag von Verwaltung »

Der Bandlaeder und Namensgeber Michael Kemper wohnt nun in Bad Honnef und gönnt sich eine musikalische Auszeit.
Sein Bruder Achim (Gittarist) ist nun "hauptamtlicher Vogelbeauftragter" der Stadt Köln.
Volker Grosch, Keyboarder, wohnt in Hattingen und musiziert immer noch
am Computer.
Der Schlagzeuger Volker Schwiese, Hattimngen, trommelt nun hier



Bild

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Texte von Micha Ambulanz

Beitrag von Verwaltung »

Tornado

Stahlspitzen schießt er euch ins...
Plasticksplitter stechen eure...
Viele Körper sind geschunden,
eure Köpfe voller Wunden!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.

Napalmbomben wirft er euch ins...
Phosphorsalven treffen eure...
Viele Kinder die verbrennen -
Mütter nicht mehr helfen können!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.


SS-20 hetzt man euch ins...
die Neutronen greifen eure...
Mister Reagan hockt im Bunker ----- heute:...gestern war es im Text Reagan, heute ist es Bush!
und die Birne noch da drunter! ----- heute:...gestern war es im Text die Birne, heute ist es das Ferkel!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.

Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: Mai 1981

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Band Geschichte

Beitrag von Verwaltung »

Die Band Geschichte

Im Sommer 1980 fassten die Brüder Achim und Michael Kemper den Entschluss gemeinsam eine Band zu gründen. Sie hatten vorher jahrelang in verschiedenen Formationen gespielt.

Achim machte Musik in verschiedenen Rockbands in Aachen (u. a. Skylark, Kilroy), dann im „Rahier Jazz Sextett“ aus Aachen (u.a. ein Auftritt im Revierpark Nienhausen am 13.10.1978), und der „Gärtner Bigband (WDR) Köln“. Er arbeitete dann längere Zeit mit dem Drummer Meinolf Bauschulte aus der Schule von Dante Agostini –Paris (Absolvent u a. Curt Cress) zusammen.

Micha spielte mit seinem Bruder Christoph in der Formation „Task“ von 1971- Mitte 1973, dann 1974-75 in der Formation „Christoph Kemper Group“ mit einem legendären Konzert zur Fussball-WM 1974 im Revierpark Nienhausen. Dann folgte die Band „Fragment“ mit den Gelsenkirchner Gitarristen „Schammel“ und dem Drummer „Bollesch“.
Am 26. Juni 1976 standen die drei Kemper Brüder das erste Mal komplett auf der Bühne in einem Jugendheim in Gelsenkirchen Hassel, in der einmaligen Formation „Konzept“. Mit von der Partie waren: Achim Kemper - Gitarre, Micha Kemper – Bass, Christoph Kemper – Gitarre, Vocals, Billy Mandura-Kiwa-Jonsen – Drums, Michael Weichsel – Keyboards, Gerd Posny - Flute, Kurt Rade – Percussion, Arndt Joosten – Percussion.
Wer war nur dieser ominöse Billy Mandura-Kiwa-Jonsen?
Am 26. November 1976 gab die einmalige Formation „Christoph Hünermann“ mit Michael ein Konzert in der Aula Löchterheide des Max-Plank-Gymnasiums in Gelsenkirchen-Buer. Dabei waren Christoph Hünermann – Gitarre, Vocals, Kai-Uwe Schrager – Gitarre, Vocals, Beate Wierzoch – Vocals, Ulrike Wierzoch – Vocals, Micha Kemper – Bass.
Ab 1978 arbeitete Micha mit dem „Samowar Jazz Quartett“ zusammen. Mitglieder waren: Hans- Dirk Joosten – Gitarre, Paul Döring – Vibraphon, Reinhold Stania – Drums, Micha Kemper – Bass.
Im März 1978 verpflichtete die Chaos-Schülerzeitung des Max-Plank Gymnasium in Gelsenkirchen - Buer u. a. Micha Kemper zu einem einmalig einzigartigen Konzert. Dort sollte er allein als Bassist auftreten. Am 07.04.1978 trat er vor das Publikum einer ausverkauften Aula Löchterheide. 30 Minuten – den Leuten hatte es gefallen!
„Was ich bis dahin gemacht hatte, war Blues, Hard - Rock, Classic, Folk und Jazz.
Aber dann 1979 kam Hermann Brood, Ideal, die Neue Deutsche Welle. Für mich kam RIALTO GOLD. Eine unglaubliche Geschichte. Es ging plötzlich weit raus aus Gelsenkirchen“ erzählt Micha. Dabei waren Angelika Stephan – Vocals, Gerd Posny – Saxophon, Vocals, Rainer Wiese – Gitarre, Ulli Löffler (Löffel) – Keyboard, Rainer Banker – Drums, und Micha Kemper – Bass. „Die Sterne lagen uns zu Füßen – ich war verdammt glücklich auf der Tour mit diesen Leuten. Dank euch allen noch mal. Leider knarrte da doch was im Gebälck und die Band flog auseinander!“ sagt Micha.
Was dann folgte war eigentlich logisch: Mit seinem Bruder wollte er es noch mal wissen: MICHA AMBULANZ war Ende 1981 geboren.
Anfang 1986 löste sich die Band auf. „Es gab persönliche Spannungen zwischen den Bandmitgliedern … und das war` s dann.“, sagt Micha.
„Trotzdem war das die Band, in der ich mich am besten entfalten konnte – nur, das hatte ich damals noch nicht erkannt!“, kommentiert Micha heute das Geschehen von damals.

„1988 wollte ich was Neues machen und fand in Markus Laermann – Gitarre, Vocals und Horst Rahn – Drums, Vocals neue Mitstreiter für das Projekt HINA DULL.“, erzählt Micha.
Über zehn Jahre tourten die drei durch Deutschland, spielten unter anderem mit Rausch und HELGE SCHNEIDER auf den Brettern, die die Welt bedeuten. 2001 kam dann das Aus für die Band. Micha damals dazu: „Ich will keine schmutzige Wäsche waschen, daher kein Kommentar!“

Micha lebt und arbeitet seit 2001 zurückgezogen in Bad Honnef. Um Pfingsten 2007 beobachtete man auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Consol4 in Gelsenkirchen – Bismarck, wie Micha mit zwei Musikern in die dortigen Proberäume der IKM verschwand.
Ging es nur um die Bergung seiner tonnenschweren Verstärkeranlage, die er dort irgendwo immer noch lagert, oder…Gerüchten nach, ist er wieder musikalisch aktiv und plant etwas mit Bad Honnefer- und Gelsenkirchener Musikern. Schauen wir mal, was an den Gerüchten dran ist.

Micha` s Bruder Achim lebt weiterhin in Köln. Von den Medien wurde er in den letzten Jahren als „Vogelflüsterer von Köln“ präsentiert. Die letzte News von ihm: Er spielt wieder in einer Kölner Big-Band.


V.I.S.D.P ROCK-FORT Konzert-Management 11.06.2007

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Erste Formation

Beitrag von Verwaltung »

Erste Formation von Micha Ambulanz

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10527
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Texte

Beitrag von Verwaltung »

Jane Doe

Jane Doe, oh oh
Als Kleines schon den Silberblick,
`nen Kriegskind mit Karriereglück.
Jane Doe, oh oh

In Berlin, sensibles Talent,
auf`m Kuhdamm Showelement.
Im Rampenlicht ein Liebespaar,
bekloppte Photographenschaar.

Jane Doe, oh oh
Das Frühstück bei dir
hat mich glatt erwischt,
ein viel zu früher Flirt erlischt.
Jane Doe, oh oh

Zur großen Hoffnung schnell gekührt,
von Bühne und Bildschirm, Chirioh.
Die Zukunft hat sich dir zugekehrt.
Jane Doe, oh oh

Beim Hamlett mal "Ophelia",
Evchen im "Zerbrochenen Krug",
beim "Romeo, die Julia",
"die Kunst ist Lüge und Betrug!"

Den "Papierblumenmörder",
machtest du beim Kommissar,
"Der Tod läuft hinterher",
wie "Der verliebte Teufel" gar.

Jane Doe, oh oh
Scheiss Showgeschäft, ist alles hip,
californischer Hippietripp.
Jane Doe, oh oh

Nur noch große Illusionen, Nur noch große Illusionen,
in USA Visionen, in USA Visionen,
Melodien eingefroren, Melodien eingefroren,
Phantasien längst verloren. Phantasien längst verloren.

Jane Doe, oh oh,
Als Schauspielstar hast du gebrannt,
das Leben verspielt, dich Tod erkannt.
Jane Doe, oh oh

Suchst du Jenseitsmelodien,
am Wannsee da, da in Berlin.
Golden Gate, der Todessprung,
Sensationslust, Klatschzeitung!ar
Lyrics: Michael Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: October 1980

"Gab es eine Liaision? ... Auf alle Fälle ist es eine Homage an eine der größten deutschen Schauspielerinnen der 70`er Jahre Christiane Schröder, Tochter von Ernst Schröder, die am 17.09.1980 in San Francisco verstarb. Micha schweigt dazu bis heute..."

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007



Kaputtgesoffen

Du such` s in Kneipen Sonnenschein -
die Pils kipp `se dir alleine rein.
Seit Wochen nimm`ste Pillen ein,
mit Schnaps versteht sich, insgeheim!

Refrain: Du weißt nicht wie Anemonen duften,
weil du nur saufen kenn` s und schufften.
So vergeh` n die schönsten Jahre,
plötzlich lieg` se auf ` er Bahre.
Dahinter grinst der liebe Tod:
"Kaputtgesoffen, du Hurkator!
Kaputt-ge-so-ffen, Kaputtgesoffen, du Hurkator"

Seit Tagen spuck` se dunkles Blut
und reiher` s alles aus, na gut.
Des Morgen`s packt dich blinde Wut:
`nen Tobsuchtsanfall zieht seinen Hut.

Refrain: Du weißt nicht wie ...

Schon lieg` se inner Ambulanz -
" Schön auskurieren, und zwar ganz! "
Du stöhnst und schreist im Blaulichttanz,
die Angst packt dich vor` m Totenkranz.

Refrain: Du weißt nicht wie ...

Es kommt plötzlich mit schnellem Schuß:
dat Blut spritzt aus`m Oesyphagus!
"Hör auf zu jammern du taube Nuß!"
Und Ruhe sanft - Aus - Exitus!

Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: April 1982

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007




Sag Nein
Worte hart wie das Taekwon-Do
produziert Dr. Farbenfroh.
Küsse stark wie der Leopard
produziert Firma SoApart.

Duft so süss wie Phosphor
liefert Mister Stahlgesicht.
Klang so fein wie Marmor
liefert Misses Übersicht.

Verpackte Schönheitspharmazie
unter `ner Sonnenbankchirurgie.
Charmeure und Werbegenies
basteln uns ein Kinoparadies.

Refrain: Sag nein, sag einfach nein, du musst nicht immer Jasager sein!
Hau rein, sag einfach nein, sonst fällst du wieder zum x-ten Mal rein!

Rauch so schwarz wie Mordor
sendet Camel gnadenlos.
Lux soll hell wie Tabor
zündet Nero gnadenlos.

Triebe zart wie der Automat
praktiziert Schwester -Feucht und Smart-.
Sex gepaart mit `ner Einkaufscard
praktiziert Pater -Delikat-.

Geplante Verkaufsstrategie
mit `ner Schachbrettideologie.
Volksretter und Wahlfassaden,
nun maschier` n die Schisserparaden.

Refrain: Sag nein, sag einfach nein, du musst nicht immer Jasager sein!
Hau rein, sag einfach nein, sonst fällst du wieder zum x-ten Mal rein!


Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: Mai 1981

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007




Tornado

Stahlspitzen schießt er euch ins...
Plasticksplitter stechen eure...
Viele Körper sind geschunden,
eure Köpfe voller Wunden!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.

Napalmbomben wirft er euch ins...
Phosphorsalven treffen eure...
Viele Kinder die verbrennen -
Mütter nicht mehr helfen können!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.


SS-20 hetzt man euch ins...
die Neutronen greifen eure...
Mister Reagan hockt im Bunker ...damals war es Reagan, heute ist es Bush!
und die Birne noch da drunter! ...damals war es die Birne, heute ist es das Ferkel!

Refrain: Tornado, Tornado...
Spring, spring ab, wenn dir dein Leben lieb ist,
lass die Finger lass, die Finger von dem Mist.

Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: Mai 1981

Textänderungen sind vom Autor durchgeführt worden.

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007



Märchenland
Du kommst hier alleine rein
und ziehst dir kurz die Leute rein.
Du quatschst mich von der Seite an:
"Hey Typ, wann fangt ihr endlich an?"
Da geh` n im Saal die Lichter aus,
wir müssen auf die Bühne raus,
und wir geben tierisch Gas.
Alle toben jetzt vor lauter Spaß,
du tanzt gar ohne Zaubertrick.
"Wer bist denn du?", fragst du nach dem Gig.

"Ich bin ein Zigeuner und `n Looser-König,
bin ein Abenteurer und ein Clown,
und tanze mit der Sonne in die Ferne,
um mit dir noch einmal ab zu hau` n:

Refrain: Das war wahnsinnig, irrsinnig,
das war wahnsinnig verrückt mit dir!
Komm wir reisen schnell, fliegen schnell,
segeln schnell mal um die Welt,
komm wir fliehen mal ins Märchenland, ins Mär-chen-land!"

Du sagst: "Okay, komm las` uns geh `n!"
Wir tauchen auf, wo alle nur rum steh` n .
Du glühst wie ein Vulkan,
der momentan explodieren kann.
"Komm wir tanzen jetzt einmal
- Every breath you take - eintausend-mal!"
Break-dance wie im Traum,
unsere Körper segeln durch den Raum,
und dein Schweiß tropft mir ins Gesicht.
Ich sag: "Wer bist denn du im Laserlicht?"

"Bin `ne Königin und ein Pirat,
bin `ne Tänzerin und eine Fee,
und tanze mit der Sonne in die Ferne,
um mit dir noch einmal abzuhauen:

Refrain: Das war wahnsinnig, irrsinnig,
das war wahnsinnig verrückt mit dir!
Komm wir reisen schnell, fliegen schnell,
segeln schnell mal um die Welt,
komm wir fliehen mal ins Märchenland, ins Mär-chen-land!"

Lyrics: Michael Kemper
Music: Micha Ambulanz Gelsenkirchen- Buer: Mai 1984

Textänderungen sind vom Autor durchgeführt worden.

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007




Stinkwut

Zahlen: eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs
Fragen: wer, wie, wo und was
Schädel dröhnt mir doch so sehr,
weiß nicht wie das enden soll?

Zahlen: eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs
Fragen: wer, wie, wo und was
Schädel dröhnt mir doch so sehr,
weiß nicht wie das enden soll?

Refrain: Stinkwut, Stinkwut,
die schrauben an dir rum,
die quetschen dich ganz aus!
Stinkwut, Stinkwut,
die schrauben an dir rum,
die quetschen dich ganz aus!

Zeiten: acht Uhr, neun Uhr, zehn Uhr
Gesetze: a gleich b Quadrat
Schädel dröhnt mir jetzt noch mehr,
glaub` es geht jetzt gar nicht mehr!

Zeiten: acht Uhr, neun Uhr, zehn Uhr
Gesetze: a gleich b Quadrat
Schädel dröhnt mir jetzt noch mehr,
glaub` es geht jetzt gar nicht mehr!

Refrain: Stinkwut, Stinkwut,
die schrauben an dir rum,
die quetschen dich ganz aus!
Stinkwut, Stinkwut,
die schrauben an dir rum,
die quetschen dich ganz aus!

a Quadrat gleich
b Quadrat gleich
acht Uhr, neun Uhr,
zehn Uhr, elf...!!!

Lyrics: Michael Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen - Buer, August 1980

Den Text übernahm Micha Ambulanz 1982 in ihr Programm. 1980 hatte Micha diesen Text schon mit der Band RIALTO GOLD anders vertont und auf Tour gespielt.

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007


Königin der Nacht

Wir sitzen im Auto und im Cafe`
umgeben von wachen Leuten.
Du rauchst Zigaretten, Chams Elysee`,
Altstadtkirchenglocken läuten!

Deine Augen sind geschwollen,
rot wie Rosmarinfeuer.
Tränen schwimmen wie Eisschollen
auf deinem Abenteuer!

Verzweifelt läufst du hin und her
im Kreis der tausend Fragen.
Die Sehnsucht läuft dir hinterher
und quält dich schon seit Tagen!

Da hör` ich dir zu bis morgens ganz früh,
im neuen Sonnenlicht seh`ich dein müdes Gesicht:

Refrain: Du lächelst gibst mir einen einen Kuß
und grüßt damit den Morgen.
Ich singe, tanze, spiele, lache, weine,
spreche mit den Vögeln schon drei Jahr,
suche dich in Träumen Jahr für Jahr!

Wir retten das Leben schnell im OP
und wachen mit roten Kerzen.
Du sprichst Zauberverse, Schicksalsfee,
zur Oelung mit weißen Kerzen.

Deine Hände finden Venen -
ein Stich wie tausend Feuer.
Du willst mir Blut entnehmen,
mein Puls schlägt ungeheuer!

Ich fühle mich so zentnerschwer,
bin dir total verfallen.
Ich lauer im Bakterienmeer,
warte auf dein Verlangen.

Da hör` ich dir zu bis morgens ganz früh,
im neuen Sonnenlicht seh` ich dein müdes Gesicht:

Refrain: Du lächelst gibst mir einen einen Kuß
und grüßt damit den Morgen.
Ich singe, tanze, spiele, lache, weine,
spreche mit den Vögeln schon drei Jahr,
suche dich in Träumen Jahr für Jahr!

Lyrics: Michael Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: Mai 1981

PS. des Texters: Sie rauchte damals ihre Zigaretten in einem Eiscafe` auf der "Chams Elysee`
des Ruhrpott`s" , der Bahnhofstraße in Gelsenkirchen und lebt heute in Heidelberg.

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007


Lausejunge

Da hör` ich doch: `n Lausejunge,
pfeift auf alles, bäh, macht die Zunge.
Er schiffte cool vom Eifelturm
wie` n Wilder seinen Regensturm.

Ein Opa rief die Polizei,
die fluchte: Wat` ne Schweinerei!
Nicht lange fackeln, keine Fragen,
los, ruf` n wa kurz ` nen Krankenwagen!

Refrain: Ich sitz` im Irrenhaus und komm da nicht mehr raus,
ich schwitz` im Irrenhaus, das hält doch keiner aus.
Das, das, das, das hält doch keiner aus...

Ich hocke da in `ner Anstaltsjacke
und möchte gern `nen Pinsel haben.
Der Wächter denkt - der hat `ne Macke-:
"hier hasse Pinsel un` Wasserfarben!"

Refrain: Ich mal` mir `nen großen Flieger, kurv `n bisschen damit rum,
inne Wolken immer wieder, is` doch gar nicht mal so dumm!
Das, das, das, das ist doch gar nicht mal so dumm...

Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen - Buer, November 1982

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007



Annekatrin

Es steht jetzt still das Telephon.
Es bläßt kein Ton das Saxophon.
Ich warte doch seit Wochen schon.
Die Ruhe klingt wie blanker Hohn!

Du wirst schon bald `ne Ärztin sein
und ich steh`da als Psychoschwein.
Als Psychoschwein `ne Ärztin sein,
als Psychoschwein...

Dein Job ist hart von morgens acht,
ein Exitus in später Nacht!
In später Nacht von morgens acht,
in später Nacht...

Refrain: But now turn on the Radio
and please listen to this midnight-show.
You would come to this rocky-show.
You will see me in a horror-show.

Ich wähle nacht`s die vierzig-zehn,
am andre`n End` die Toten geh` n.
Verdammt noch mal ich will dich `sehn,
in meinem Hirn nur Leichen steh` n.

Du weißt, der Arzt muss stärker sein,
er trägt auch keinen Heiligenschein.
`nen Heiligenschein muss stärker sein,
`nen Heiligenschein...

Hippokrates im Kreissaal rot,
du hilfst dem Mensch` in seiner Not.
In seiner Not im Kreissaal rot,
in seiner Not...

Refrain: But now turn on the Radio
and please listen to this midnight-show.
You would come to this rocky-show.
You will see me in a horror-show.

coda Annekatrin, in meinem Herz der Wahn` geht um.
Annekatrin, im Golf stoch`st du in München rum.
Annekatrin, Mensch war das schön im Klinikum.
Annekatrin, nun tick ich hier im Ruhrpott rum.

Lyrics: Michael Kemper, Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer: Dezember 1981

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007





Tod und Teufel
Was machen die Toten im Totenreich?
Spielen sie Skat, lieben sie im Suff,
gehen sie spazieren, baden im Puff,
sind sie verschieden, oder sind sie alle gleich?
Sind sie normal, spielen verrückt,
Tragen sich zu Grabe, schlafen im Schnee,
weinen sie Tränen, naschen Gelee`,
haben sie `n Guru, der sie entrückt?

Refrain: Die Antwort liegt doch klar auf der Hand:
Ob zu Staub geworden, ob zu Asche verbrannt,
ob als Knochenmann, oder als Spuk anerkannt -
die Toten sind mit uns verwandt
und treiben` s so, wie wir es gekannt,
manno verdammt - allerhand!

Was machen die Teufel in Satan`s Reich?
Braten sie Nigger, vernaschen sie Engel,
praktier`n sie mit Faust, verführen Bengel mit Sprengel,
quälen sie Gute und Böse zugleich?
Sind sie häßlich - schön oder geistreich und dumm,
lieben sie Brahm` s, fressen Kanibalen,
pokern sie um Seelchen, fälschen die Analen,
oder bringen sie ihre Gegner ganz einfach um?

Refrain: Die Antwort liegt doch klar auf der Hand:
Ob als Hexer geboren, ob Belzebub genannt,
ob als Lucifer in die Unterwelt verbannt -
die Teufel sind mit uns verwandt
regier`n wie wir in Stadt und Land,
ja unerkannt - Gottseidank!

Was machen die Menschen im Erdenreich?
Lassen mal stecken, jagen nach Knete,
reihern wie`n Specht, verpennen `ne Fete,
verkaufen die Frau samt uns selbst an `nen Scheich?
Zählen wir Tage, und oder Geld,
spielen wir Schicksal, wandeln im Schlaf,
bauen auf`m Schneeberg `ne Kapelle für`s Schaf
und greifen nach dem Titel Großmeister der Welt?

Refrain: Die Antwort ist doch inzwischen bekannt:
Ob als Bankock-Mönch, ob als Jude verbrannt,
ob als Manager, Rockstar und Aussteiger verkannt,
wir haben uns alle selbst in Hand,
verbraten das Schicksal, als Unterpfand,
zum Tod und Teufel sind wir verdammt.

Lyrics: Achim Kemper
Music: Micha Ambulanz

Köln: ca.1982

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007



Freie Bahn

Bin am fah`n auf`er Autobahn,
häng`mich dran, so lange wie ich kann.

Refrain: Ohne Tacho, oh Mann macht das Spaß,
mit Karacho ins Jenseits gerast.
Frage: Was soll das?!

Nich`so lahm, endlich freie Bahn,
ja und dann, brettern wie Wahn.

Refrain: Ohne Tacho, oh Mann macht das Spaß,
mit Karacho ins Jenseits gerast.
Frage: Was soll das?!

Linke Spur, die Tour kenne ich nur,
stoche stur, rum zwischen Rhein und Ruhr.
Ganz egal, die Chore läuft x-mal,
Gaspedal, die Karre wird zum Gral.

Refrain: Ohne Tacho, oh Mann macht das Spaß,
mit Karacho ins Jenseits gerast.
Frage: Was soll das?!

Horizont verschwimmt zu Asphaltseen
und der Mond bleibt über mir steh` n.
Hinten kommt ein Blitz aus Halogen,
ob sich`s lohnt nach rechts `rüber zu geh`n?

Refrain: Ohne Tacho, oh Mann macht das Spaß,
mit Karacho ins Jenseits gerast.
Frage: Was soll das?!

Lyrics: Achim Kemper
Music: Jagger / Richard, The Rolling Stones, "Jumpin` Jack Flash"

Köln: ca. 1982

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007

Ich nicht
Der Wecker klingelt, doch du wartest schon
auf Kaffee und willst die Zeitung seh` n.
Was du da ißt, das schmeck` st du nicht mal mehr,
dazu fehlt dir die Zeit.
Jeden Morgen hörst du wie du fluchst
und für dich nach `ner Erklärung suchst.
Doch sein ist alles und sei es nur Schein,
einmal läßt du es sein, läßt du es sein ...

Die Pflicht ruft laut, doch du stellst dir vor,
du kommst aus völlig freiem Willen her.
Acht Stunden öde nimmst du gern in Kauf,
dabei möchtest du schrei`n.
Du ballst die Faust und du nimmst dir vor,
in`Sack zu hau`n, denn nicht`s hält dich hier.
Dabei weißt du längst, das das nicht` s bringt,
denn der Haken sitzt fest, der Haken sitzt fest...

Was liegt an, es ist Abend Mann,
Zeit ist Geld und das ist schnell vertan.
Drei, vier Stunden und das Licht geht aus,
also los hau rein.
Immer wieder stet` s das gleiche Spiel,
nie was Neues, doch man redet viel.
Kurz vor acht und das heißt fünf vor zwölf,
der letzte Zug rollt ein, Zug rollt ein...

Refrain: Die Kiste kennt die Straße schon
und aus Gewohnheit wird jetzt Tradition.
Ja, ist es mit dir wirklich schon soweit?!
Der Typ am Zapfhahn weiß schon was du willst
und Vater grinst, weil du ihm ähnlich wirst.
Mach so weiter und du kriegst dich selbst noch klein ...

Lyrics: Volker Schwiese
Music: Micha Ambulanz

Hattingen: ca. 1984

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007


Der Dealer
Dein Leben verrinnt, und der Dealer gewinnt,
seine Waffe allein ist die Zeit.
Wieder Hoffnung gesät, weil sein Checkbuch muss blüh ` n,
darum sagt er sei bereit.
Tausend Tode gesät, tausend Leben verweht,
weil die Menschen sind einfach kalt.
Doch es gibt kein entflieh` n,
weil die Fesseln sich zieh` n,
immer enger, es ist so weit...

Denke an meine Worte, glaube mir,
das dein Leben längst nicht mehr Dir gehört.
Denke an meine Worte, du wirst sehn`,
wenn die Zeit gekommen ist...

Es ist aus, du hast keine Chance,
du bist Tod, schon lange Tod.
Es ist aus, du hast keine Chance,
du bist Tod, schon lange Tod.

Ja, Dein Leben verrinnt, und der Dealer gewinnt...


Ja, Dein Leben verrinnt, und der Dealer gewinnt,
seine Waffe allein ist die Zeit.
Wieder Hoffnung gesät, weil sein Checkbuch muss blüh` n,
darum sagt er sei bereit.
Tausend Tode gesät, tausend Leben verweht,
weil die Menschen sind einfach kalt.
Doch es gibt kein entflieh` n,
weil die Fesseln sich ziehn` n,
immer enger, es ist so weit...

Denke an meine Worte, glaube mir,
das dein Leben längst nicht mehr Dir gehört.
Denke an meine Worte, du wirst seh` n,
wenn die Zeit gekommen ist...

Es ist aus, du hast keine Chance,
du bist Tod, schon lange Tod.
Es ist aus, du hast keine Chance,
du bist Tod, schon lange Tod.

Dieses Textdokument wurde aus alten Probeaufnahmen der Band wiederhergestellt.
Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Verantwortung.
Wir bemühen uns das originale Textdokument und den Autor wieder zu finden.

Lyrics: unbekannt
Music: Micha Ambulanz

Gelsenkirchen- Buer:1984

V.I.S.D.P. ROCK-FORT Konzert-Management 16.05.2007

Teddy
Abgemeldet

Beitrag von Teddy »

Der Dealer Text und Musik Volker Grosch unterstützt von Peter Dettlaff .Original von der Band Prinks Deezles wo Volker Grosch der Keyboarder war. Gruss

humphrey
Abgemeldet

Re: Was sie heute so treiben

Beitrag von humphrey »

Verwaltung hat geschrieben:Der Bandlaeder und Namensgeber Michael Kemper wohnt nun in Bad Honnef und gönnt sich eine musikalische Auszeit.
Sein Bruder Achim (Gittarist) ist nun "hauptamtlicher Vogelbeauftragter" der Stadt Köln.
Volker Grosch, Keyboarder, wohnt in der Nähe von Hattingen, spielt mittlerweile in Solingen und entwickelt und produziert außerdem momentan mit Kölner Musikern ein Folk / Fusion Projekt.
Der Schlagzeuger Volker Schwiese, Hattingen, trommelt nun hier



Bild

Antworten