Brunnenanlagen in Gelsenkirchen

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Sandberg
Abgemeldet

Beitrag von Sandberg »

Ist zwar kein Springbrunnen, aber auch eine Brunnen-Anlage
Bild
Hier kann man schön erkennen wo man in der Arbeitersiedlung "Grawenhof" sein Wasser holen konnte.

Gruß
Dirk

Quelle Planungsbeispiel Siedlung Klapheckenhof,Dortmunder Architekturhefte No 10, Seite 76

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

derohne hat geschrieben:An der Hauptstraße, vor Schuh Schäfer gab es auch mal einen schönen Brunnen. ich weiß gar nicht ob der noch steht. Der wurde später auch mal als Pflanzgefäß genutzt.
Der steht dort schon lange nicht mehr.Ich hab den auch nie in anderer Funktion als der eines Blumentopfes gesehen seit ich die Welt mit meiner Gegenwart "beglücke"(also seit Mitte der 80er).Irgendwo schrieb hier mal jemand daß das ne Art von Heilquelle war oder so...

derohne
Beiträge: 67
Registriert: 23.04.2008, 13:41

Beitrag von derohne »

also ich kenn den noch mit Wasser, und auch teilweise schäumend, wenn mal jemand Seife reingetan hat, der Schaum war dann je nach Wind bis Akzenta geweht :)

Aber seit wann der Brunnen kein Brunnen mehr war weiß ich leider auch nicht mehr. Jetzt ist der ja ganz weg.

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Bild http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1216#71216

Brunnen vor der Pauluskirche in Resse

Benutzeravatar
Jochen K.
Beiträge: 280
Registriert: 15.07.2008, 20:21
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Jochen K. »

Heinz O. hat geschrieben:Der am DomBild
100 Jahre Buersche Zeitung - 1881-1981

und nun ? nix mehr mit Buersche Zeitung.
Die 1981 gestiftete Bronzeplastik stammt von Dieter von Levetzow und heißt ""Butterwieger".
Hans-Joachim Koenen
-------------------------
www.heimatbund-gelsenkirchen.de
Stadtteilarchiv Feldmark

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

Bild http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1417#71417
"Wasserspiel" Muschelkalk 1975 von Liesel Bellmann
Hochstraße Buer

Nur so
Abgemeldet

Beitrag von Nur so »

Am Marktplatz Horst-Süd
Detlef Aghte hat geschrieben:Bild

Der Dame sass ich vor 50 Jahren immer auf dem Kopp, anstatt nebenan zum Zahnarzt zu gehen. Den gibt es übrigens immer noch nebenan, hoffe nicht der selbe.. 8)

detlef
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ght=kinski

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2720
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

am Dom,in BuerBild
Sternzeit 2020

tiborplanet_de
Abgemeldet

Beitrag von tiborplanet_de »

im Rewe auf der HauptstraßeBild

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10587
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Nochmal Hauptstraße, diesmal aber ein Blick in die Vergangenheit:
Industriekind Ulrich Tyrichter hat geschrieben:Bild
Bild
Bild
Bild
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Industriekind Ulrich Tyrichter hat geschrieben:Bild
Guckt mal hinten rechts. Sehen wir da das Ende des Union-Theaters?

derohne
Beiträge: 67
Registriert: 23.04.2008, 13:41

Beitrag von derohne »

Verwaltung hat geschrieben:Nochmal Hauptstraße, diesmal aber ein Blick in die Vergangenheit ...
genau den meinte ich....,

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

tiborplanet_de hat geschrieben:Bild
"Wasserspiel" Muschelkalk 1975 von Liesel Bellmann
Hochstraße Buer

http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... 1417#71417
30. September 1975

Als Höhepunkt der 8. Groß-Gelsenkirchener Woche, die in diesem Jahr mit geringerem Aufwand und weniger Programmpunkten als in der Vergangenheit durchgeführt wird, weiht Oberstadtdirektor Prof. Dr. Meya das neue Brunnenobjekt auf der Hochstraße in Buer in Anwesenheit der Künstlerin Liesel Bellmann ein. Parallel dazu findet in der Kassenhalle der Volksbank eine Ausstellung von Werken der Künstlerin statt.

Quelle: Chronik der Stadt Gelsenkirchen, Stadtbücherei

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

pito hat geschrieben:
Industriekind Ulrich Tyrichter hat geschrieben:Bild
Guckt mal hinten rechts. Sehen wir da das Ende des Union-Theaters?
Bis wann gab es diesen Brunnen der kommt mir irgentwie bekannt vor

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Stadtgarten hat geschrieben:Bis wann gab es diesen Brunnen der kommt mir irgentwie bekannt vor
Die Fotos von Uli Tyrichter stammen von Anfang der 90er. Ich erinnere mich auch noch gut an den Brunnen. Ist wohl irgendwann in den 90ern verschwunden.

Antworten