Bleckkirche Bismarck

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

24.12.2015 in der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Es geschah zu der Zeit ...
Gottesdienst zur Christnacht
Donnerstag - Heiligabend - 24. Dezember - 22 Uhr


Weihnachten in der Bleckkirche. Auch in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis. Künstler aus Gelsenkirchen und Umgebung bieten in Zusammenarbeit mit Pfarrer Thomas Schöps wieder einen Heiligabendgottesdienst um 22 Uhr in der kleinen Kirche am Zoo an.

Diesmal dabei sind Kery Felske, Selma Tar, Chris Seibel und Thorsten Siltmann, die mit ihrer Auswahl an Lesungstexten und Songs (u.a. von Cohen, Wader, Coverdale & Jackson) die thematische Gestaltung übernehmen. An der Orgel begleitet José Luis Henriques die Choräle der Gemeinde.

Die Liturgie mischt bewusst traditionelles mit neuen und ungewohnten Gottesdienstelementen und die besondere Atmosphäre der Bleckkirche im Kerzenschein tut ein weiteres dazu, den Heiligen Abend feierlich ausklingen zu lassen.

Einlass ist bereits um 21 Uhr. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit, bei Getränken und weihnachtlichen Knabbereien die Tageswende in der stimmungsvoll hergerichteten Bleckkirche miteinander zu verbringen.

Wir wünschen all unseren Gästen, den uns verbundenen Künstlerinnen und Künstlern und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern aus Gelsenkirchen und darüber hinaus ein gesegnetes Weihnachtsfest, eine friedvolle Zeit und das aller Beste für das kommende Jahr. Wir bedanken uns bei Ihnen, ohne Sie hätten wir nicht wieder ein so erfolgreiches Kulturjahr an der Bleckkirche durchführen können.

Die Bleckkirche startet mit ihrem Programm wieder im März 2016.

Herzliche Grüße und Shalom

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik im Frühjahr

Beitrag von globalrider »

Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Am 18. März ist es wieder soweit. Die Bleckkirche startet in ihr neues
Halbjahresprogramm.

Schauen Sie rein unter www.bleckkirche.info.

Wir hoffen, dass die eine oder andere Veranstaltung Ihr Interesse
weckt und wir Sie bei uns begrüßen dürfen.

Mit herzlichem Gruß

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info
======================

PREVIEW

Klangkosmos Weltmusik
Ontrei · Finnland
Finnischer Folk
Freitag - 18. März 2016 - 20 Uhr
> http://www.bleckkirche.info/vhtml/klangkosmos.htm



Agua y Vino und Vivaldi
FineArts-Gitarrenduo
Barock und Moderne im Dialog
Karfreitag - 25. März 2016 - 19 Uhr
> http://www.bleckkirche.info/musik.htm#schettki

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Ostern 2016

Beitrag von globalrider »

Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Wichtiger Hinweis: die Telefonnummer der Bleckkirche ist eine andere
geworden. Nach dem die Telekom seit einem Monat mein Internet und
Telefon abgeschaltet hat und keine Bewegung zu verzeichnen ist, ist
die Bleckkirche ab sofort unter 0209 1798 106 über den Ev.
Kirchenkreis zu erreichen.

====================================

Agua y Vino und Vivaldi
FineArts-Gitarrenduo in der Bleckkirche
Barock und Moderne im Dialog
Karfreitag - 25. März 2016 - 19 Uhr
12,- / erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Thomas Schettki, Gelsenkirchener Gitarrist, ist endlich einmal wieder
zu Gast in der Bleckkirche. Zusammen mit Tobias Metzmacher ist er im
FineArts-Gitarrenduo am Karfreitag den 25. März 2016 in der ältesten
Kirche der Stadt zu hören.

Das Duo stellt in seinem aktuellen Programm "Barock und Moderne im
Dialog "auf interessante Weise die Musik alter Meister wie z.B.
Antonio Vivaldi oder Willam Lawes und Jean-Philippe Rameau den Werken
zeitgenössischer Komponisten und Musik des 20. Jh. gegenüber. Wichtig
ist den beiden Musikern, dass es sich bei der modernen Werken um
klingende Musik handelt und sie hier ein Crossover zum Jazz und Pop
schlagen. Es gibt Werke aus Südamerika (Agua y Vino von Egberto
Gismonti), eine eigene Bearbeitung eines Stückes von Ralph Towner, ein
Werk des kürzlich in der Bleckkirche aufgetrerten Chelso Machado aus
Brasilien sowie des Kubaners Leo Brouwer, der Stücke von den Beatles
in seine eigene Tonsprache für zwei Gitarren überführt hat.

Die Idee zur Gründung eines Gitarrenduos mit Thomas Schettki kam
Tobias Metzmacher zwanzig Jahre nach dem gemeinsamen Studium an der
Musikhochschule in Münster. Ein Telefonat reichte aus. Schnell
stellten beide fest, dass dies der absolute Glücksfall ist:
Übereinstimmung darin, was die Auffassung zur Gitarre und Musik
betrifft. Vom ersten Probentag an stand das „miteinander Musizieren“
im Vordergrund. Es wartet ein spannender und mitunter furioser Abend
auf die Zuhörer.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Karten an der Abendkasse 12 EUR,
ermäßigt 8 EUR. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt.
Reservierungen unter 1798 106 oder mail@bleckkirche.info.

Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Barockmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche für die Stadt
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Hinweis vorweg: Das Konzert am 22.04. Mit Rainer Tillmann fällt aus
Krankheitsgründen leider aus.

====================================

Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet
Raimund Fürst und Jörg Hilbert
The Cypress Curtain of the Night
Sonntag - 10. April 2016 - 17 Uhr
12,- / erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Frühbarock in der Bleckkirche
Saisonauftakt mit Raimund Fürst und Jörg Hilbert

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Musikfreunde,

am Sonntag, dem 10. April, gestalten Raimund Fürst und Jörg Hilbert in
der Bleckkirche das diesjährige Auftaktkonzert von Gelsenkirchen
Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet. Unter dem Motto „The Cypress
Curtain oft he Night“ präsentieren sie Lieder aus Englands „goldenem
Zeitalter“ sowie italienische Arien des Frühbarock. Neben Werken von
John Dowland, Thomas Campion erklingen u.a. Kompositionen von Giulio
Caccini und Girolamo Frescobaldi.

Die Liedtexte hat Jörg Hilbert neu nachgedichtet und stellt sie der
Musik jeweils voran. Dabei geht es nicht vorrangig um eine wörtliche
Übersetzung, sondern um die Grundstimmung der den Liedern
zugrundeliegenden Gedichte, um sie für Leser und Hörer unserer Zeit
nachvollziehbar und verständlich zu machen.

Der Tenor Raimund Fürst ist seit vielen Jahren ein anerkannter
Spezialist für die Aufführungspraxis Alter Musik. Er arbeitete mit
bedeutenden in- und ausländischen Ensembles zusammen und war Gast bei
vielen Festivals. Dazu kommen zahlreiche Tourneen, Opernproduktionen
und CD-Einspielungen. Als gefragter Oratoriensänger hat er sich vor
allem auf die großen Evangelisten-Partien des Barock spezialisiert.

Jörg Hilbert ist einer der beliebtesten deutschsprachigen
Kinderbuchautoren und -illustratoren Wer kennt z. B. nicht seinen
„Ritter Rost“? Hilberts Hauptinteresse gilt aber von jeher der Musik
und ihrer Verbindung mit anderen künstlerischen Ausdrucksformen wie
Bild und Text. Insbesondere beschäftigt er sich mit den vielfältigen
Lauteninstrumenten der Renaissance und des Barock.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro)
gibt es an der Abendkasse. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren
ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen zur aktuellen Konzertsaison gibt es unter www.gelsenkirchen-barock.de
oder bleckkirche.de

Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik aus der Ukraine

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Morgen - 10.04. - 17 Uhr: Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet

====================================

Ab sofort ist die Bleckkirche wieder unter der alten Telefonnummer 0209 595984 zu erreichen.

====================================

Klangkosmos Weltmusik
Kurbasy (Ukraine)
Lemberger Polyphonien
Freitag - 15. April 2016 - 20 Uhr
10,- / erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Maria Kopytchak - Gesang
Miroslava Rachynska - Gesang
Natalja Rybka-Parkhomenko – Gesang
Oleg Oneshchak – Akkordeon, Flöte, Tamburin, Gesang
Orest Sharak – Drymba, Dulcimer, Perkussion, Gesang

Zum 2. Konzert der laufenden Staffel der Reihe Klangkosmos Weltmusik lädt die Bleckkirche und das Referat Kultur ein am kommenden Freitag, den 15 April. Zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen ist das Frauenensemble Kurbasy aus der Ukraine.

Mit seinem experimentellen Ansatz ist das Ensemble Kurbasy heute eine der interessantesten Formationen aus der lebendigen bunten Musikszene Lembergs in der West-Ukraine. Maria Kopytchak, Miroslava Rachynska und Natalja Rybka-Parkhomenko, drei Schauspielerinnen des akademischen Theaters „Les Kurbas“ in Lwiw (Lemberg) gründeten vor sechs Jahren die Gruppe mit dem Ziel, experimentelle Theatermethoden auch auf Musik und Lieder zu übertragen. Sie wollten neue Wege finden, das Lied als lebenden Organismus zu betrachten, zu versuchen, tief in die Atmosphäre, Geschichte und Bedeutung jedes Liedes einzutauchen und dabei gleichermaßen mit dem Klangraum selbst, der improvisatorischen Stimme und den Klangdimensionen der Musikinstrumente zu experimentieren. Es geht Kurbasy um die Suche nach und die Interpretation von archaischen Zeichen – im Leben, in der Natur, in der Kultur.

Die Themen ihrer Lieder sind dabei so vielfältig wie ihre Melodien. Mit dem typisch kehlig-harten Klang ihrer ukrainischen Stimmen und einer gleichzeitig wärmenden Mehrstimmigkeit lassen sie ursprüngliches ukrainisches Liedgut in neuen musikalisch experimentellen Dimensionen erklingen: mit geballter Kraft balancieren sie Naturkräfte, treten mit ihnen in intensiven Dialog, danken der Natur, zaubern mit ihr, fordern, bitten, flehen. Der Frühling wird beschworen, Die Sommersonnenwende gefeiert, Hochzeiten besungen und Lebensgeschichten erzählt.

Mit den Füßen fest in der Philosophie des heimatlichen Kurbas Theaters, im Kopf die Schätze aus der großen Fundgrube ukrainischen Liedguts und das Herz voller Liebe zu den eigenen traditionellen Wurzeln, verbreiten Kurbasy eine ansteckende Lust auf mehr und kreieren einen magisch-musikalischen Zauberklang auf der Bühne, dem man sich nicht so schnell und einfach entziehen kann (und will).

Kurbasy stand bereits auf vielen Bühnen in der Heimat sowie in anderen osteuropäischen Ländern. 2009 veröffentlichten sie ihre ersten experimentellen musikalischen Ergebnisse auf der CD 'raytse', die stilistisch im Bereich Ethno-Ambient angesiedelt werden kann.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine: 20.05. Zwirbeldirn (Deutschland), 17.06. Mauravann (Mauritius).

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Konzert

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================


Genozid - Befreiung - Trauer - Zukunft
Ensemble DRAj
Konzert zum Gedenken an das Kriegsende 1945
Sonntag, 8. Mai 2016, 19 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Ralf Kaupenjohann · Akkordeon
Ludger Schmidt · Cello
Manuela Weichenrieder · Gesang


Bleckkirche gedenkt des Jahrestages der Befreiung von Nationalsozialismus am 8. Mai 1945

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus spielt das Ensemble DRAj ein Konzert in der Bleckkirche mit jiddischen Liedern. Am Sonntag, den 8. Mai thematisiert Ensemble DRAj mit ihrem Programm die Vertreibung und die Ermordung der jüdischen Menschen durch die Nationalsozialisten, beschreibt die individuelle Trauer der Überlebenden und trägt durch die Auseinandersetzung mit der jiddischen Kultur dazu bei, dieser im 21 Jahrhundert ihre Lebendigkeit zu erhalten.

So hat Ensemble DRAj ganz bewusst als einen weiteren Programmschwerpunkt Lieder ausgewählt, die sozialgeschichtliche alltägliche Situationen im jiddischen Leben beschreiben, seien es so profane Themen wie die Miete, die ungeliebte Schwiegertochter, die Verlassene, die Prostituierte.

Seit mehr als 15 Jahren beschäftigt sich das Ensemble DRAj mit jiddischer Musik und wird zum Zeugen einer vergangenen jüdischen Welt. Abseits der bekannten Klezmer-Pfade erzählt das Trio die Geschichten, von denen jiddische Lieder berichten, in einer deutenden Textmusik, die zugleich konzertant und lustvoll daherkommt. Stilelemente aus Klassik, Neuer Musik, Blues und Moderner Klassik prägen die Arrangements jiddischer Musik von Ensemble DRAj.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.








Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Zwirbeldirn (Deutschland)
Neue alpenländische Musik
Freitag - 20. Mai 2016 - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Maria Hafner – Geige, Gesang
Sophie Maier-Rastl – Geige, Gesang
Evi Keglmaier – Bratsche, Gesang
Simon Ackermann – Kontrabass, Gesang

Schrammelnde Streichersaiten, charmanter Dreigesang und „oafach guade Musi“ - am Freitag, den 20. Mai bekommt Gelsenkirchen Besuch aus Bayern. Zu Gast in Gelsenkirchens "Kirche der Kulturen", der Bleckkirche an der ZOOM Erlebniswelt ist "Zwirbeldirn". Die vier Musikerinnen aus München und singen und spielen alles, was ihnen unter die Finger kommt und ins Ohr geht – Volksmusik aus aller Welt, zurechtgespielt und wirtshauserprobt: Balladen, Jodler, niederbayrische Arien, Fern-Nah-Östliches, Südamerikanisches, Zwiefache und ‚was Schnölls!‘ – egal ob im Dreiviertel- oder Siebenachteltakt – angerichtet mit drei Geigen, Kontrabass, Dreigesang, der Bratsche Konrad und einer Prise bröseltrockenem Humor. Jäger und Gämse, Wurst und Poesie, Fasching, Liebe, Mord und Totschlag – da braucht man schon einen ordentlichen Appetit, um diese emotionale Achterbahnfahrt der besungenen Themen und Stories zu schlucken.

Zu morbider Polka und niederbayerischem Blues, furiosem Gefiedel und herzlicher Erotik besingen die vier die Glatze des Herrn August, bedrohen mit glockenhellen Stimmen diejenigen, die ihnen den Bierrausch verweigern, feiern den letzten Diskjockey im Morgengrauen und pflastern die Straßen ihrer Geliebten mit Edelsteinen. Mit ihrem furiosen Gefiedel reißen Zwirbeldirn ihre Hörer völlig unerwartet in menschliche und musikalische Abgründe, um sie im nächsten Augenblick zu den höchsten Gipfeln zu tragen. Selten war man trauriger zufrieden und gleichzeitig heiter melancholisch wie im Geigenhimmel von Zwirbeldirn.

Nicht nur in ihrem Repertoire schauen Zwirbeldirn über den Bayerischen Wirtshaustellerrand. Konzertreisen führten die vier Münchener schon bis nach Saudi-Arabien, wo sie im vergangenen Februar in Riad beim Jenadriyah Festival auftraten. Sie selbst beschreiben sich als äußerst demokratische Truppe, denn: „Ein Stück braucht das volle Votum der Band, sonst spielen wir es nicht.“ Freuen wir uns also auf ein Konzertprogramm voller Lieblingslieder!

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine: 17.06. Mauravann (Mauritius).










Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Gelsenkirchen Barock · Alte Musik im Ruhrgebiet
Amore, tortura e passione – Venezianische Musik des Frühbarock
Voce Seicento. Renata Grunwald (Sorpan) Ingo Negwer (Theorbe, Laute)
Sonntag - 12. Juni 2016 - 17 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


Am Sonntag, dem 12. Juni, stellt das Ensemble Voce Seicento sein neues Programm „Amore, tortura e passione“ im Rahmen der Konzertreihe "Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet" vor. Renata Grunwald singt Arien und Kantaten von Claudio Monteverdi, Giovanni Felice Sances, Barbara Strozzi und anderen. Begleitet wird sie auf der Theorbe und der Laute von Ingo Negwer, der das Programm mit Solomusik von Giovanni Girolamo Kapsberger und Simone Molinaro instrumental abrundet.

Das Duo Grunwald/Negwer konzertiert seit beinahe fünfzehn Jahren zusammen. Als Voce Seicento widmen sich die beiden Musiker immer wieder dem faszinierenden italienischen Repertoire der Renaissance und des Barock. So dreht sich in ihrem aktuellen Programm alles um Venedig, die italienische Stadt, die vom 16. bis ins 18. Jahrhundert einen überragenden Einfluss auf die Entwicklung der europäischen Musikgeschichte hatte. Man denke nur an die „venezianische Mehrchörigkeit“ von Andrea und Giovanni Gabrieli oder an Claudio Monteverdis Werk, das in der geistlichen wie in der weltlichen Musik Maßstäbe setzte. Auch der Instrumentenbau und das Musikverlagswesen blühten in der Lagunenstadt. In solch fruchtbarer Umgebung konnte Barbara Strozzi eine außergewöhnliche Karriere als gefeierte Sängerin und Komponistin machen. Mit ihrer Musik war sie ganz auf der Höhe ihrer Zeit und auf Augenhöhe mit ihren männlichen Kollegen. Und immer ging es nicht nur in ihren Werken um Liebe, Qual und Leidenschaft – Amore, tortura e passione.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es an der Abendkasse. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt frei.





Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Mauravann · Mauritius
Sega und Ravanne
Freitag - 17. Juni 2016 - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Linzy Bacbotte - Gesang, Ravanne
Samuel Dubois - Gesang, Ravanne
Kerwyn Castel – Ravanne, Maravann, Triangle, Doum Doum
Emmanuel Desroches – Gesang, Ravanne, Gitarre

Das Quartett Mauravann reist aus Mauritius an und spielt am kommenden Freitag in der Bleckkirche, Gelsenkirchens Kirche der Kulturen auf. Das Land im Indischen Ozean ist klein, groß aber ist die Vielfalt der dort lebenden Menschen – ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen. Sklavenhandel, Kolonialpolitik und Handelsrouten quer über die Weltmeere brachten Menschen aus afrikanischen und arabischen Ländern, aus Europa, aus Indien und China nach Mauritius. Moslems, Christen, Buddhisten und Hindus – alle sind Teil der heutigen mauritischen Gesellschaft.

Eines verbindet die so unterschiedlichen Volksgruppen, die Sega-Musik, die als „ihre“ Musik anerkannt und ein universeller musikalischer Ausdruck dieser kreolischen Gesellschaft ist.

Die Wurzeln des Sega liegen im 18. und 19. Jahrhundert, einer Zeit als Sklaven aus Afrika nach Mauritius verschifft wurden, um dort auf den Zuckerplantagen zu schuften. Verwurzelt in einer Musikkultur der Unterdrückung, ist Sega in Mauritius heutzutage nicht mehr wegzudenken und auch als Partymusik zu allen Anlässen unersetzbar: kulturelles Treibgut und gesellschaftlicher Treibstoff, der auch junge Menschen begeistert und fasziniert, wie das Ensemble Mauravann.

Die vier Musiker sind Teil einer jungen und sehr dynamischen Musikszene der Insel. Sie richten ihren künstlerischen Blick sowohl in die Vergangenheit wie auch in die Zukunft mit dem Ziel: eine Hommage an den mauritischen Sega und seine traditionellen Instrumente mit einem persönlichen, modernen Touch sowie einer guten Portion zeitgenössischer musikalischer Einflüsse zu verbinden.

Als Quartett interpretieren sie das Repertoire der großen Sega Klassiker auf ihre eigene Weise, komponieren aber auch neue Stücke im Sega Stil. Neben den drei typisch mauritischen Instrumenten, der Ravanne, der Maravanne sowie der Triangel, greifen sie auch zu Gitarren und anderen Instrumenten aus der südwestlichen Region des Indischen Ozeans.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

(Ein etwas umfangreicher Informationstext u.a. auch zu den gespielten Instrumenten findet sich unter http://www.bleckkirche.info/musik.htm#kw4)





Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik Kapverden

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Nancy Vieira · Kapverden/Portugal
Morna von den steinigen Inseln im Wind
Freitag - 16. September 2016 - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Nancy Vieira – Gesang
Osvaldo Dias – Gitarre
Rolando Semedo – Bass-Gitarre
José António Soares – Gitarre, Cavaquinho

Melancholie und Sehnsucht, portugisisch "saudade", am Freitag, den 16. September ist die portugisisch-kapverdische Sängerin Nancy Vieira mit Band zu Gast in Gelsenkirchens "Kirche der Kulturen", der Bleckkirche an der ZOOM Erlebniswelt. Schicksal und Weltschmerz, mit ihrer bemerkenswerten Stimme und strahlenden Persönlichkeit, gehört Nancy Vieira zu den geschätzten Sängerinnen Portugals, die immer wieder auch zu Duets mit Fado Künstler oder Popstars eingeladen wird. Ihr Morna, eine auf den Kapverden entstandene populäre Musikrichtung, die dem portugiesischen Fado gleicht ist melancholisch und nachdenklich, die Texte sind voller Sehnsucht, Heimweh und Verlangen.

Nancy Vieira hat ihr Repertoire für das Konzert sorgfältig zusammengestellt. Abgesehen von den kapverdischen Klassikern (u.a. von B. Leza und Amândio Cabral), singt sie Stücke des in Paris lebenden Kompatrioten Teofilo Chantre und von jungen, in Lissabon lebenden Textern und Komponisten, vor allem von Tutin Giralda.

Nancy wagt sich poetisch in Gebiete, die von den grossen Morna Sänger wie Cesaria Evora bisher nicht erforscht wurden. Ein Beispiel sind z. B. die Arbeiten von Eugenio Tavares, Musikwissenschaftler, Dichter und Abenteurer, dessen Lieder Nancy Vieira interpretiert.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine: 21.10. Ibrahim Keivo (Syrien/ Deutschland), 18.11. Vigüela (Spanien), 16.12. Lingling Yu & Ming Zeng (China).

(Ausführliche Informationen unter www.bleckkirche.info/vhtml/klangkosmos.htm)





Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Bleckkirche aktuell

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Du bist meine Mutter
Theaterstück zu Eltern, Altern & Demenz
von Joop Admiraal, Schauspiel: Markus Kiefer

Mittwoch - 21. September 2016 - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Schauspiel: Markus Kiefer
Regie: Andre Wülfing
Musik: Caspar van Meel, Kontrabass

========================

Nach der Premiere in 2014 nochmals im Programm der Bleckkirche:

Du bist meine Mutter - Was Demenz bedeuten kann

Der Sohn macht sich auf den Weg zu seiner an Demenz erkrankten 80-jährigen Mutter im Pflegeheim. Jeden Sonntag lockt er sie für ein paar Momente zurück in die normale Welt, hilft ihr beim anziehen und versucht über das gemeinsame Erinnern Lebensimpulse zu geben. Es beginnt eine Reise durch Kindheitssituationen, Verstrickungen und Bewältigungsversuche, die Mutter-Kind-Beziehung zu verstehen und zu verwandeln.

Poetisch anrührend, unsentimental und komödiantisch schuf der niederländische Autor Joop Admiraal ein Theaterstück, das den Umgang erwachsener Kinder mit ihren an Demenz erkrankten Eltern beleuchtet und wirft ein ganz neues Licht auf die Chancen und Abgründe dieser Situation, der jeder von uns früher oder später begegnen kann.

Unter der Regie von André Wülfing, Theaterpädagoge und Mitbegründer des Consol Theaters Gelsenkirchen, entfaltet der Schauspieler Markus Kiefer, mehrfacher Theaterpreisträger in NRW, einfühlsam Admiraals Solostück auf der Bühne der Bleckkirche, Gelsenkirchens Kirche der Kulturen an der Bleckstraße (vis-à-vis des Haupteingangs zur ZOOM Erlebniswelt). Die Musikalische Begleitung übernimmt der Kontrabassist Caspar van Meel.

Der Aufführungstermin ist Mittwoch, der 21. September um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- Euro. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Gruppen ab 5 Personen erhalten den ermäßigten Eintrittspreis. Infos und Reservierung unter Tel. 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Altstädter
Beiträge: 475
Registriert: 18.07.2014, 00:00
Wohnort: GE-Altstadt
Kontaktdaten:

Re: Bleckkirche aktuell

Beitrag von Altstädter »

globalrider hat geschrieben:LECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
:D

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10526
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

Schon korrigiert!
Wir folgen den Ideen der Open-Source / Access- und Common Lizenz Bewegung. Solltest du dein Bildmaterial aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht freigeben können, kennzeichne das bitte durch einen Copyright-Zusatz

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Musikabend

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Gitarrenfestival Ruhr 2016
Ensemble Nu:n
Höfische Lieder und mystische Gesänge des Mittelalters im neuen Gewand
Donnerstag - 29. September 2016 - 20 Uhr
12,- / erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Cora Schmeiser (Rotterdam/D) – Gesang/ Rezitation
Gert Anklam (Berlin) – Saxophone
Falk Zenker (Weimar) – Gitarre, Liveelektronik


Zum 13. Mal findet das Gitarrenfestival Ruhr statt. Die Bleckkirche ist wieder dabei. Zu Gast das Ensemble Nu:n. Die drei Musiker verbinden die zeitlose Schönheit und spirituelle Kraft mittelalterlicher Musik mit gegenwärtigen Klängen und Improvisationen. Für das Konzert in der Bleckkirche interpretieren sie sowohl höfische Musik wie sie in den mittelalterlichen Burgen erklungen haben könnte, als auch geistliche Gesänge aus der Zeit der Romanik und Gotik.

Kraftvolle Gregorianik und engelsgleiche Gesänge von Hildegard von Bingen (1098-1179) entführen in die mystische Gedankenwelt des Mittelalters. Liebestrunkene Trobadorlieder, Estampietänze und skurrile Poesie vermitteln Lebensfreude und Humor eines mittelalterlichen Burgfestes. Leidenschaftlich behutsam greift Nu:n diese historische Musik auf und inszeniert sie in ihrem inspirierend-raffinierten Crossover aus Alter Musik, Jazz und Weltmusikmoderne im Hier und Jetzt.

Das Ensemble Nu:n gab mit verschiedenen Programmen zahlreiche Konzerte in bedeutenden mittelalterlichen Kirchen und Konzertsälen in ganz Deutschland, trat zu Festivals auf, wie z.B. zum „Europäischen Kirchenmusikfestival Schwäbisch Gmünd“ 2007, zur Reihe „Musica Antiqua“ des Bayrischen Rundfunks im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg 2010, zur „Thüringer Jazzmeile“ 2003 und 2012, und zum Romanischen Sommer Köln 2013. Das Ensemble Nu:n wurde zu Konzerten nach Polen, Kanada, Österreich und Dänemark eingeladen.

Alle Infos zum diesjährigen Gitarrenfestival Ruhr unter www.gitarrenfestival-ruhr.de.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 12 bzw. ermäßigt 10 Euro und ist bis 16 Jahre frei. Karten an der Abendkasse. Infos und Reservierung unter Tel. 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Barockmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Gelsenkirchen Barock · Alte Musik im Ruhrgebiet
Lautenensemble "Saitenspiel"
O dolce Vita mia – Lautenmusik der Renaissance
Montag - 3. Oktober 2016 - 17 Uhr
Eintritt frei

Das nächste Konzert der Reihe Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet findet ausnahmsweise an einem Montag, dem Tag der Deutschen Einheit statt. Am 3. Oktober präsentiert das Ensemble Saitenspiel in der Bleckkirche Lautenmusik des 16. und 17. Jahrhunderts aus Italien, Frankreich, Spanien und England.

Die sechs Lautenistinnen und Lautenisten spielen Kompositionen von Adrian Willaert, Alessandro Piccinini, Robert de Visée, John Dowland u.v.a. Neben acht- bis zehnchörigen Renaissancelauten kommen auch Renaissancegitarre und Theorbe zum Einsatz. Insgesamt wird Saitenspiel mehr als hundert Saiten zum Klingen bringen!

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um einen freiwilligen Beitrag zugunsten der Konzertreihe wird gebeten.

Weitere Informationen zur aktuellen Konzertsaison gibt es unter www.gelsenkirchen-barock.de

Antworten