Bleckkirche Bismarck

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Flamenco

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Seit dem 10. Mai läuft es wieder in unserer Stadt. Das jährliche Flamenco-Event, von vielen gefördert und maßgeblich organisiert vom Team des Kinder- und Familienzentrums Lalok Libre in Schalke.
Sie haben es möglicherweise schon der Presse entnommen. Am kommenden Wochenende erreichen die Veranstaltungen die Bleckkirche, Gelsenkirchens Kirche der Kulturen an der ZOOM Erlebniswelt.

Am Samstagabend erwartet Sie das Konzert 'Solo Flamenco' mit Thetis Misiou, Irene La Sentio (Tanz), Jose Ligero „El Titi“ (Gesang) und Fran de Fran (Gitarre). Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.
Der Eintritt beträgt 10 EUR und Karten gibt es noch an der Abendkasse.

Am Sonntag, den 19. Mai feiern wir eine Feria! in und um die Bleckkirche herum. Das Programm startet um 12 Uhr und endet um 20 Uhr. Verschiedenste regionale und internationale Flamenco-Gruppen beleben die Bühne, u.a. Zarzamora (Niederlande), Los Gitanos, Azabache und Sarandonga und anderen regionalen Tanzgruppen sowie einem Überraschungskünstler! Und das alles ganz ohne Eintritt. Für Mahlzeiten und Getränke ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programm (flamenco_dinamico_programmheft_screen.pdf, 2,8MB).

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen

Venetia Harontzas, Lalok libre
Pfr. Thomas Schöps, Bleckkirche - Kirche der Kulturen





Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Night · Nepal
Neue Töne aus dem Himalaya
Freitag - 24. Mai 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Jason Kunwar – Sarangi, Bambusflöten, Piwancha, Tungna, Nepali Banjo, Gesang
Sudhir Acharya - Maadal, Dhime, Nagara, Tyamko, Chatkauli
Niraj Shakya – Tungna, Murchunga
Shiva Kumar Khatri – Paluwa Blätter, Gesang
Sugama Gautam – Gesang

Die Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik, die die Bleckkirche - Kirche der Kulturen in Zusammenarbeit mit dem Referat Kultur anbietet, präsentiert an kommenden Freitag, ihr Mai-Event. Zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen ist das 5-köpfige Ensemble NIGHT aus Nepal, ein in Kathmandu ansässiges Musiker-Kollektiv. Das Ensemble hat intensiv die Wurzeln nepalesischer Musik erforscht und konzentriert sich darauf, verlorene und gefährdete nepalesische Instrumente wieder zu beleben und neue Klänge zu schaffen, die im nepalesischen Erbe verwurzelt sind. So wurde Night im vergangenen Jahrzehnt zu einer tragenden Säule für die Renaissance von Folk, höfisch-klassische und spiritueller Musik.
Nepal hat über Einhundert verschiedene Ethnien und Sprachen und die Landschaft verändert sich regional dramatisch. Dies ist die Inspirationsquelle für Lieder in vielen Sprachen und Dialekten und für eigene, neue Ideen mit Bezug zum Leben der Menschen im heutigen Nepal. Die meisten Stücke entstehen vor Ort bei längeren Aufenthalten der Musiker bei den Menschen in den Dörfern der verschiedenen Regionen. Die Stücke spiegeln die Probleme der Bevölkerung in der nepalesischen Gesellschaft oder die alltäglichen Herzensangelegenheiten der Menschen in den Städten und auf dem Land. Dabei respektieren die Musiker die uralten, reichen Musiktraditionen und die kulturelle Vielfalt des Landes, und befassen sich mit der neuen klanglichen Gestaltung traditioneller akustischer Instrumente und der spirituellen Bedeutungen von Rhythmen und Melodien. Damit treffen sie das Interesse der jungen Generation des nepalesischen und internationalen Publikums!

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Für Heranwachsende bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Reservierungen sind möglich unter mail@bleckkirch.info oder telefonisch 595984.
Das letzte Klangkosmos-Konzert in diesem Halbjahr bestreitet am 21. Juni die Band Sakili aus Rodrigues Island.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Sakili · Rodrigues Island
Kreolische Klänge aus dem Indischen Ozean
Freitag - 21. Juni 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Vallen Pierre Louis – Banjo
Francis Prosper – Rahmentrommel, Gesang
Ricardo Legentile – Akkordeon


Unbekanntes Rodrigues Island
Bedeutender Musikerclan aus dem Indischen Ozean zu Gast in der Bleckkirche

Zum letzten Konzert im 1. Programmhalbjahr der Reihe Klangkosmos Weltmusik, die die Bleckkirche in Zusammenarbeit mit dem Referat Kultur anbietet, ist am kommenden Freitag, den 21. Juni das Ensemble Sakili aus Rodrigues Island zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen.

In der Musik von Sakili spiegelt sich die Geschichte der Insel zwischen europäischen und afrikanischen Einflüssen wieder: Walzer, Polka, Masurka, Scottish vermischen sich harmonisch mit den Sega Tambour Rhythmen in der Tradition afrikanischer Sklaven. Die als Sega Tambour bezeichnete Aufführungsform ist eine pulsierende Mischung aus Musik, Gesang und Tanz mit Ursprüngen in den vor allem afrikanisch geprägten Gemeinschaften.

Sega wird auf Rodrigues immer und überall gespielt: zu Hause und auf der Straße, mitmachen kann jeder – unabhängig vom Alter, Geschlecht oder Status. Ursprünglich war Sega ein Ausdruck des Widerstands der Sklaven gegen die Kolonialherren und gleichzeitig eine ritualisierte Form, um Konflikte untereinander zu thematisieren und soziale Lösungen zu finden. So wird das Repertoire, die Techniken des Instrumentenbaus, die Tänze und ihre Bedeutungen seit über 200 Jahren in den großen Musikerfamilien der Insel weitergegeben. 2017 wurden die Sega Rhythmen aus Rodrigues in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Das Trio Sakili lebt in einer ruhigen, ländlichen Gegend der Hauptstadt. Vallen Pierre Louis ist auf Rodrigues ein bekannter und geschätzter Banjo Spieler. Prosper gehört zu einer der wichtigen Musikerclans der Insel und ist unbestritten der beste traditionelle Perkussionist, der auch die kraftvolle Stimme mit warmen Timbre von Sakili ist. Der Dritte im Bunde, Ricardo Legéntile spielt das charakteristische Melodie-Instrument der Insel, das Akkordeon. Das Repertoire und die Feinheiten der Spieltechnik werden bereits seit mehreren Generationen in seiner Familie von Vater auf Sohn weitergegen. Seine Mutter Yolande Legentile gehört zu den bekannten Vorsängerinnen, den Mareshals des Sega auf Rodrigues.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Für Heranwachsende bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Reservierungen sind möglich unter mail@bleckkirch.info oder telefonisch 595984.





PREVIEW

Letztes Konzert vor der Sommerpause

Am Sonntag, dem 7. Juli 2019 feiert Convivium musicum Gelsenkirchen in der Bleckkirche sein 30-jähriges Bestehen. Für sein Jubiläumskonzert hat das Ensemble für historische Aufführungspraxis einmal mehr ein außergewöhnliches Programm mit italienischer Musik des 17. Jahrhunderts zusammengestellt. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es an der Abendkasse. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klassische Musik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Das erste Halbjahr neigt sich zum Ende und die Bleckkirche kann wieder auf eine überaus erfolgreiche Saison zurück blicken. Zu verdanken haben wir dies vor allem Ihnen als interessierten und aufmerksamen Publikum und natürlich den vielen Aktiven und Akteuren, die für die Gestaltung des Programms verantwortlich waren.

Mit einem Konzert in der Reihe "Gelsenkirchen Barock · Alte Musik im Ruhrgebiet" verabschieden wir uns am Sonntag, den 7. Juli in die Sommerpause. Das Convivium musicum Gelsenkirchen feiert sein 30-jähriges Bestehen. Feiern Sie mit uns den Geburtstag dieses heimischen Ensembles, dass immer wieder durch die hervorragende Qualität seiner Aufführungen und ungewöhnliche Zusammenstellung seiner Programm Liebhaber/innen der klassischen Musik aus Renaissance und Barock begeistern konnte.

Zwei Sängerinnen und ein Lautenist hatten Ende 1988 die Idee, ein Ensemble für Alte Musik zu gründen. Im Frühjahr 1989 stieß ein Gambist zu den dreien. Der Gambist brachte eine Flötistin mit. Bald folgten erste Auftritte in Essen und Gelsenkirchen. Am 28. Oktober 1989 gab Convivium musicum sein erstes Konzert in der evangelischen Kirche von Gelsenkirchen-Heßler. Seit 30 Jahren ist das Ensemble, dem Ulrich Schumacher (Viola da Gamba) und Ingo Negwer (Lauten) bis heute angehören, ein fester Bestandteil der Gelsenkirchener Kulturszene.

In seiner Heimatstadt konzertiert Convivium musicum seit 21 Jahren regelmäßig in der Bleckkirche im Rahmen der eigenen Konzertreihe Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet. Anlässlich seines 30-jährigen Bestehens rückt Convivium musicum Gelsenkirchen in seinem Jubiläumskonzert weitere Jubilare in den Mittelpunkt seines Programms mit italienischer Musik des Frühbarock: Claudio Monteverdi veröffentlichte 1619, vor 400 Jahren, sein siebtes Madrigalbuch. Es war das Geburtsjahr einer der bedeutendsten Komponistinnen der europäischen Musikgeschichte: Barbara Strozzi (1619-1677). Im selben Jahr wurde auch Johann Rosenmüller (1619-1684) geboren, der sich viele Jahre in Venedig aufhielt, in der auch Monteverdi und Strozzi wirkten.

Ich verbleibe mit besten Wünschen für eine gesegnete Sommer- und Ferienzeit und herzlichen Grüßen

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

====================================

Gelsenkirchen Barock · Alte Musik im Ruhrgebiet
Jubiläum! 1619 – 1989 – 2019
Convivium musicum Gelsenkirchen - 30 Jahre Alte Musik in Gelsenkirchen
Sonntag - 7. Juli 2019 - 17 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Convivium musicum Gelsenkirchen (1989-2019) Renata Grunwald (Sopran), Hagen-Goar Bornmann (Blockflöte), Johanna Kloppert (Blockflöte, Barockvioline), Ulrich Schumacher, Heike Sierks, Gisela Uhlen-Tuyala (Viola da Gamba), Jörg Hilbert (Arciliuto), Ingo Negwer (Theorbe, Barockgitarre)


Convivium musicum wird 30!
Jubiläumskonzert in der Bleckkirche

Am Sonntag, dem 7. Juli feiert Convivium musicum Gelsenkirchen in der Bleckkirche sein 30-jähriges Bestehen. Für sein Jubiläumskonzert hat das Ensemble für historische Aufführungspraxis einmal mehr ein außergewöhnliches Programm mit italienischer Musik des 17. Jahrhunderts zusammengestellt.

Im Fokus steht Barbara Strozzi. Sie wurde 1619, also vor 400 Jahren, in Venedig geboren und gilt als eine der bedeutendsten Komponistinnen der europäischen Musikgeschichte schlechthin. Selbst eine gefeierte Sängerin ihrer Epoche, hat sie hochvirtuose Arien und Kantaten von außergewöhnlicher Qualität geschaffen, die den Vergleich mit dem Werk der Kollegen nicht zu scheuen brauchen.

Das Jubiläumskonzert wird von Musikerinnen und Musiker gestaltet, die in den zurückliegenden Jahren die Aufführungen von Convivium musicum nachhaltig geprägt haben, allen voran die in der Nähe von Frankfurt lebende Sängerin Renata Grunwald. Mit dabei ist auch der junge Blockflötist und Bariton Hagen-Goar Bornmann, der bereits in vielen musikalischen Projekten auf sich aufmerksam gemacht hat. Des Weiteren wirken mit Johanna Kloppert (Blockflöten, Barockvioline), Heike Sierks, Gisela Uhlen-Tuyala, Ulrich Schumacher (Gamben), Jörg Hilbert (Arciliuto, Renaissancegitarre) und Ingo Negwer (Theorbe, Barockgitarre).

Ulrich Schumacher und Ingo Negwer sind Gründungsmitglieder von Convivium musicum Gelsenkirchen und seit 1989 ununterbrochen dabei. Nach kleineren Auftritten in Essen und Gelsenkirchen gab das Ensemble Ende Oktober 1989 sein erstes Konzert in der evangelischen Kirche von Gelsenkirchen-Heßler. Seither ist es ein fester Bestandteil der Gelsenkirchener Kulturszene. In seiner Heimatstadt konzertiert Convivium musicum regelmäßig in der Bleckkirche im Rahmen der eigenen Konzertreihe Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es an der Abendkasse. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Foto: Ulrich Schumacher, Heike Sierks, Hagen-Goar Bornmann, Ingo Negwer, Renata Grunwald

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4910
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

WDR-Übertragungswagen am ZOO, aus der Bleckkirche wurde heute der WDR-Radio-Gottesdienst übertragen.

„Menschenskind!" lautet das Motto des Radiogottesdienstes aus der evangelischen Bleckkirche in Gelsenkirchen. Mitarbeitende des „Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid e.V.“ gestalten diesen Gottesdienst, in dem Kinder im Mittelpunkt stehen.

https://www.kirche-im-wdr.de/nix/de/nc/ ... tion/wdr5/
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Führung

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Die BLECKKIRCHE stellt sich vor
Offene Kirche zum "Tag des offenen Denkmals"
Sonntag - 8. September - 12-18 Uhr
15 Uhr: Führung zur Bleckkirche und ihres Altars
Eintritt frei


Am 31. Oktober 1517 nagelte Martin Luther, der Legende nach, seine berühmten 95. Thesen mit lauten Hammerschlägen, die durch ganz Europa hallen, an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg und entfachte eine kulturelle Revolution, die bis heute nachwirkt.

Mitte des 16. Jahrhunderts erreicht die Reformation auch das Gebiet der heutigen Stadt Gelsenkirchen. Ritter Heinrich von Knipping zu Grimberg war einer der ersten lutherischen Adligen der Region. Er hat unserer Stadt ein einzigartiges kulturgeschichtliches Kleinod hinterlassen: den Grimberger Altar von 1574.

Anlässlich des diesjährigen "Tag des offenen Denkmals"am kommenden Sonntag hat auch die Bleckkirche ihre Pforten für Besucherinnen und Besucher wieder geöffnet. In der Zeit zwischen 12 und 18 Uhr lädt Gelsenkirchens älteste evangelische Kirche zur Besichtigung ein.

Um 15 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer 40minütigen Führung zur Geschichte. Pfarrer Thomas Schöps, zuständig für die Kulturarbeit an der Bleckkirche, wird referieren und vor allem zur kunst- und religionsgeschichtlichen Bedeutung des Grimberger Altars sprechen. Der Grimberger Altar gehört zu den bedeutendsten historischen Kunstwerken im Stadtgebiet Gelsenkirchens.

Der Eintritt für Besuch und Führung ist wie immer frei.


Mit dem Tag des Offenen Denkmals startet die Bleckkirche, Gelsenkirchens Kirche der Kulturen, traditionell auch wieder ihr neues Halbjahresprogramm. Unsere Webseite ist allerdings noch nicht ganz fertig gestellt. Sie wird zum Ende der kommenden Woche online gehen. Lassen Sie sich wieder mit einem umfänglichen und aktaktiven Veranstaltungsprogramm überraschen. Der nächste Newsletter wird Sie über die ersten beiden Highlight schon bald informieren.

Mit besten Wünschen und herzliche Grüßen

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info



Abendmahl-Relief Grimberger Altar, 1574

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

20 Jahre Klangkosmos Weltmusik
Symbio · Schweden
Reise ins schwedische Folk Universum
Freitag - 27. September 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Johannes Geworkian Hellman - Drehleier
LarsEmil Öjeberget - Akkordeon, Kickbox


20 Jahre Klangkosmos Weltmusik
Neue Staffel startet in der Bleckkirche

Am kommenden Freitag, den 27. September beginnt die neue Staffel der Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik. Mit dem neuen Programm feiert die in NRW einzigartig Konzertreihe ihren 20. Geburtstag. In Gelsenkirchen gibt es das Kooperationsprojekt zwischen dem Referat Kultur der Stadt und der Bleckkirche - Kirche der Kulturen seit nunmehr 15 Jahren.

Den Auftakt der Jubiläumsstaffel macht das schwedische Duo Symbio mit Johannes Geworkian Hellman an der Drehleier und Lars Emil Öjeberget, Akkordeon und Kickbox. Symbio wurde bei den Swedish Folk & World Music Awards 2016 als Newcomer des Jahres ausgezeichnet und gilt als eine der interessantesten Formationen der Schwedischen Folk- und Weltmusikszene. Mit ihrer starken Bühnenpräsenz und einem magischen Zusammenspiel von Drehleier und Akkordeon überrascht das Duo sein Publikum und nimmt es mit auf eine bewegende und verträumte musikalische Reise.

Symbio spielt originelle Eigenkompositionen in der sich nordische Folkmusik und minimalistische Kunstmusik treffen. Jedes Konzert ist ein fast filmisches Erlebnis. Während ihrer Konzerte erzählt das Duo mit Ernst und Freude persönliche Geschichten durch ihre Musik über Sehnsüchte, Erinnerungen an den Sommer und die Geheimnisse des Meeres, von Menschen und Begegnungen, über Trauer und Freude.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine von Klangkosmos Weltmusik in der Bleckkirche jeweils Freitag, am 18.10. mit Sazet e Përmetit aus Albanien, 22.11. Afrika Mamas aus Südafrika und 13.12. mit dem Frauentrio Pulkkinen-Räss-Sadovska aus Finnland, der Schweiz und der Ukraine.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klassische Musik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Tempvs Fvgit
Da caminu
Korsische Polyphonie
Freitag - 4. Oktober 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Patrick Vignoli, Hervé Muglioni, Eric Natali, Gérard Rossi & Sébastien Bonetti


Klangraum Bleckkirche
Korsischer Vokalchor zu Gast

Die evangelische Bleckkirche an der ZOOM Erlebniswelt gilt sicher als einer der schönsten Konzerträume unserer Stadt. Besonders kammermusikalische Aufführungen entfalten ihre Klangqualität in herausragender Weise. Mit dem nächsten Konzertangebot am kommenden Freitag, den 4. Oktober wird dieses Potential wieder einmal voll ausgeschöpft. Zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen ist das 5-köpfige korsische Vokalensemble Tempvs Fvgit, das zu den interessantesten Interpreten traditioneller korsischer Polyphonie gehört. A Capella Gesangskunst der Spitzenklasse.

Der polyphone (mehrstimmige) Gesang ist in vielen Regionen des Mittelmeers und seiner Umgebung eine typisch traditionelle Musik. Korsika ist einer der bekanntesten Orte für Polyphonie in dieser Region. Heutzutage singen mehr als 80 Berufs- oder Amateurgruppen und viele Solisten in den zahlreichen Kirchen, Dorfplätzen, Restaurants und Bars der nur 260.000 Einwohner zählenden Insel.

Die Überlieferung der korsischen Kultur erfolgt vor allem mündlich. Die Poesie wurde gesungen und vibrierte im Rhythmus der Herzen der Menschen. Wie selbstverständliche singt man a cappella, um das Echo der Seele zum Klingen zu bringen. Auf Korsika ist alles ein Vorwand, um seine Qualen und Freuden einer Melodie anzuvertrauen. Man singt Polyphonie, zum Beispiel, um die natürliche Schönheit zu bewundern oder seine Wut über Politik auszudrücken.

Das Quintett Tempvs Fvgit erkundet seit vielen Jahren mit Engagement und Hingabe die Mäander der Harmonie und der menschlichen und musikalischen Authentizität. 2002 sorgte es beim Calvi Festival of Polyphonic Music für Aufsehen. Die Gruppe zeichnet sich nicht nur durch ihre ungewöhnliche Gesangstechnik aus, sondern auch durch ihr innovatives Repertoire.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

20 Jahre Klangkosmos Weltmusik

Klangkosmos Weltmusik
Sazet e Përmetit · Albanien
Saze Polyphonie
Freitag - 18. Oktober 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Alban Zeqiri – Rahmentrommel, 1. Stimme
Sadik Zeqiri – Klarinette (marrës)
Artur Zeqiri - Geige
Fredi Daci – Laute, 2. Stimme
Ylli Muço – Akkordeon (ia mbajnë)


Ensemble Sazet e Përmetit
Musik des UNESCO-Weltkulturerbes in der Bleckkirche

Einen besonderen Schwerpunkt legt die laufende Staffel der Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik, die das Referat Kultur der Stadt in Kooperation mit der Bleckkirche - Kirche der Kulturen durchführt, auf den besonderen Zauber des polyphonen Musikvortrags. Drei Ensembles erwarten das Publikum in den Monaten Oktober bis Dezember.

Den Auftakt macht am kommenden Freitag, den 18. Dezember das Ensemble Sazet e Përmetit mit einer selten zu Gehör gebrachten Musiktradition aus Albanien. Seit vielen Jahren gehört Sazet e Përmetit zu den besten Ensembles polyphoner Tradition, die die Gesangstimmen auf Instrumente übersetzen. Iso-Polyphonie ist die Bezeichnung eines Musikstils in Südwest-Albanien, der aber auch in Nordwest-Griechenland beheimatet ist. Er ist seit 2008 von der UNESCO auf der internationalen repräsentativen Liste als Immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Im Gegensatz anderen albanischen Ensembles, bei denen eher Sänger im Mittelpunkt stehen, haben sich Sazet e Përmetit darauf konzentriert mit traditioneller Besetzung Klarinette, Violine, Laute und Rahmentrommel zu spielen und diese instrumentale Stimmen mit Gesang zu ergänzen. Das Akkordeon kam erst während der sozialistischen Periode Albaniens hinzu und ist Teil des slawischen Einflusses. Das Repertoire von Sazet e Përmetit umfasst verschiedene Facetten wie mehrstimmige Volklieder südalbanischer lokaler Traditionen bis zu humoristischen Gesängen, Stücke des albanisch-griechisch-aromanische musikalischen Erbes, sowie orientalische urbane Musik, die seit dem Osmanischen Reich vor allem von Roma- Musikern zu Hochzeiten und Festen gespielt wird.

Sazet e Përmetit haben mehrere CDs in Albanien veröffentlicht, um die große Vokaltradition und das reiche Repertoire ihrer Region zu bewahren und zu dokumentieren. Dazu gehören Lieder zu wichtigen sozialen Riten wie Hochzeiten, Begräbnisse, Erntefeste, religiöse Feierlichkeiten sowie lokale Volkslieder Bei internationalen Tourneen auf dem Balkan und nach Holland hat das Ensemble das Publikum mit virtuosem Zusammenspiel auf ihren Instrumenten und eindrucksvollem Gesang begeistert.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine von Klangkosmos Weltmusik in der Bleckkirche jeweils Freitag, am 22.11. mit dem 6-köpfigen A-Capella-Chor Afrika Mamas aus Südafrika und am 13.12. mit dem Frauentrio Pulkkinen-Räss-Sadovska aus Finnland, der Schweiz und der Ukraine.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klassische Musik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Gelsenkirchen Barock · Alte Musik im Ruhrgebiet
Mit Vergnügen – Ein Streifzug durch die Kammermusik des Barock
Ensemble Petit Badinage
Sonntag - 27. Oktober 2019 - 17 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


Debut in der Bleckkirche
Vergnügliche Barockmusik mit dem Ensemble Petit Badinage

Am Sonntag, dem 27. Oktober, stellt sich das neue Ensemble Petit Badinage in der Bleckkirche vor.

Die Gambistin Heike Sierks, der Blockflötist und Sänger Hagen-Goar Bornmann sowie der Lautenist Ingo Negwer sind dem Publikum der Konzertreihe Gelsenkirchen Barock – Alte Musik im Ruhrgebiet als Mitglieder von Convivium musicum Gelsenkirchen bestens bekannt. Anfang des Jahres haben sich die drei Musiker zu einer eigenständigen kammermusikalischen Formation zusammengeschlossen. Als Petit Badinage (Kleines Vergnügen) debütierten sie Ende September im hessischen Seligenstadt, wo Ingo Negwer seit 20 Jahren als Musikschulleiter tätig ist.

In der Bleckkirche laden sie nun zu einem musikalischen Streifzug durch Italien, Frankreich, Deutschland und England ein. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Girolamo Frescobaldi, Jacques Morel, Henry Purcell, Georg Philipp Telemann u.v.a. Das Werk, dem das neue Ensemble seinen Namen verdankt, darf selbstverständlich auch nicht fehlen: „Petit Badinage“ des französischen Gambisten Marin Marais.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Karten zu 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es an der Abendkasse. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen zur aktuellen Konzertsaison gibt es unter www.gelsenkirchen-barock.de

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der Kulturarbeit an der Bleckkirche,

gleich zwei Veranstaltungen stehen am kommenden Wochenende auf dem Programm von Gelsenkirchens Kirche der Kulturen. Jedes für sich ein besonderes Highlight und unbedingt besuchenswert. Das erste zeigt, wie international Kultur und Musik aus Gelsenkirchen sein kann; kaum zu vermuten. Die zweite trägt ein wenig Licht und Leichtigkeit in die trüben Novembertage. Und da wir für kurze Zeit mal wieder einen Flügel in der Bleckkirche haben, garantiert sich ein besonderer Klanggenuss.

Wir hoffen, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Mit besten Wünschen

Pfr. Thomas Schöps

====================================

All in One
Yokohama – Gelsenkirchen
Konzert für Schlagwerk und Klavier
Freitag - 8. November 2019 - 20 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


Im August dieses Jahres reiste der Gelsenkirchener Komponist Michael Em Walter zur Uraufführung eines seiner neuen Stücke nach Japan. Es war die Idee des Schlagwerkers Yokinobu Ishikawa, die Komposition des Gelsenkircheners mit den Klangideen von japanischen Komponisten zu kombinieren. Zusammen mit dem Recklinghäuser Pianisten Rainer Maria Klaas präsentierte Yokinobu Ishikawa das Stück Walters mit dem Titel „All in One“ (The beating makes the lifeline sing) in der Kanak-Hall in Yokohama.

Ebenfalls auf dem Programm stand die Uraufführung des Werkes „Quand je ferme les yeux“ für Marimba und Klavier von Yoshiko Tomonag, ergänzt durch den Vortrag zweier japanischer Volkslieder und der japanischen Erstaufführung von „Orchestrion“ des jungen Gelsenkirchener Komponisten Marc L. Vogler.

Was in Yokohama zu einem japanisch-deutschen Kulturaustausch für neue Musik werden sollte, wird nun in der Bleckkirche als Crossover Yokohama – Gelsenkirchen auch für das heimische Publikum hörbar und erlebbar werden.

Darf nicht verpasst werden!

Yokinobu Ishikawa - Marimba, Xylophone, Percussion
Rainer Maria Klaas - Klavier


Walter-Klaas-Ishikawa (vlnr) Kanak-Hall, Yokohama

======================================

Marlene Dietrichs Russische Seele
Ein Liederabend mit Musik von F. Hollaender und I. Dunaewsky
Diana Petrova · Denis Ivanov · Eugen Poliak
Sonntag - 10. November 2019 - 18 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Marlene Dietrich in der Bleckkirche
Die russische Selle gegen den trüben November

Am kommenden Sonntag, den 10. November sind Marlene Dietrich und Ljubov Orlova in der Person der Sopranistin Diana Petrova in der Bleckkirche, Gelsenkirchens Kirche der Kulturen zu Gast. Petrova, die schon mehrfach mit außergewöhnlichen Programmen für Sopran und Klavier in der Bleckkirche auftrat, präsentiert ein unterhaltsames Potpourri unter dem Titel " Marlene Dietrichs russische Seele" mit Musik von Friedrich Hollaender und Isaak Dunaewsky.

Marlene Dietrich und Ljubov Orlova: Was für ein unsichtbare Faden verbindet die beide Frauen? Nur das Theater, die Leidenschaft zum Singen oder die Liebe zum gleichen Mann? Marlene Dietrich, die unvergleichliche Filmschauspielerin und Sängerin, gilt immer noch als ein Symbol des Glamours und der Erotik. Ljubov Orlova war der erste Star des sowjetischen Films, eine Stilikone für Tausende von Frauen im Sowjetischen Russland der 30-40 Jahre.

Erleben Sie einen inszenierten Liederabend über das Schicksal zweier großer Diven des 20. Jahrhunderts mit Musik von Friedrich Hollaender und Isaak Dunaewsky, dargeboten von Diana Petrova Darnea (Gesang), Denis Ivanov (Klavier) und Eugen Poliak (Klarinette) unter der Regie von Richardas Pintveris.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten zu 12,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Gelsenkirchen-Yokohama vice versa

Beitrag von globalrider »

Ein Klangerlebniss!

globalrider

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Gleich zwei musikalische Highlights stehen diese und die kommende Woche auf dem Programm der Bleckkirche. Im Rahmen des Festivals klezmer.welten Gelsenkirchen ist das Duo Fran & Flora zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen und im Rahmen unserer Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik, die in diesem Jahr ihr 15jähriges Bestehen in Gelsenkirchen feiert, begrüßen wir das Zulu-Frauen-Sextett der Afrika Mamas aus Südafrika.

Für das Konzert im Rahmen der diesjährigen klezmer.welten Gelsenkirchen sind für das Konzert in der Bleckkirche noch Karten auch an der Abendkasse erhältlich.
Für den Vorverkauf beachten Sie bitte, dass er für alle Veranstaltungen der klezmer.welten 2019 zentral über das Schloss Horst läuft. Konzertkarten können telefonisch oder per E-Mail vorbestellt werden. Schloss Horst, Telefon: +49 (0) 209 - 169 6159 - E-Mail: schloss.horst@gelsenkirchen.de.

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Herzlichst

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info

======================================

klezmer.welten Gelsenkirchen
Fran & Flora
Klezmer und osteuropäische Musik
Samstag - 16. November 2019 - 20 Uhr
VVK 16,-/erm. 13,- & AK 20,-/erm. 16,-

Zwei Virtuosinnen an Violine und Cello: Mit ihrem mitreißenden und virtuosen Stil sind Fran & Flora innerhalb von kurzer Zeit zu einem Geheimtipp in ihrer Heimatstadt London geworden.
Sie spielen Klezmer und andere osteuropäische Instrumentalmusik in harmonischen und durchdachten Arrangements und klingen zu zweit manchmal wie ein ganzes Orchester, so vielfältig sind
ihre Ideen und Klänge. In der wunderbaren Akustik der Bleckkirche wird ihr einzigartiger Sound besonders zur Geltung kommen.
„A string duo bound for glory” – ein Duo, dem eine große Zukunft bevorsteht, befand Max Reinhardt von der BBC. Dem ist nichts hinzuzufügen!

Flora Curzon Violine
Francesca Ter-Berg Cello



====================================

Klangkosmos Weltmusik
Afrika Mamas · Südafrika
A Cappella Zulu Sextett
Freitag - 22. November 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Das a cappella Ensemble wurde 1998 von Ntombifuthi Lushaba gegründet. Alle Sängerinnen gehören zu den Zulu, der größten Volksgruppe Südafrikas. Sie leben in Durban, der drittgrößten Stadt Südafrikas am Indischen Ozean.

Die Sängerinnen sind alleinerziehende Mütter mit insgesamt elf Kindern. Sie thematisieren in ihren Liedern ihre sozialen Erfahrungen, die täglichen Freuden und Sorgen und ihre Beobachtungen in einer stark von Männern dominierten Welt: sie setzen sich für die Gleichberechtigung ein und für die Möglichkeit als Frauen mit Kindern zu arbeiten.

Afrika Mamas schreiben als weibliche Troubadoure die Tradition des politischen Liedes fort: sie singen über die Kämpfe der Bewohner von KwaZulu, die oft ohne Elektrizität oder moderne sanitäre Einrichtungen leben; über Frauen, die Kuchen backen und dann aus Eimern auf der Straße verkaufen, um Geld für die Familie zu verdienen. Ihre Gesänge spiegeln die eindrucksvolle Vokaltradition der Zulu: kraftvoller, mehrstimmiger Gesang und starke Solo- Stimmen mit unbändiger Lebensfreude.

Seit ihrer Gründung haben die Afrika Mamas insgesamt vier CDs veröffentlicht. 1999 und 2008 wurde das Ensemble für ihre Live-Konzerte mit nationalen Musikpreisen ausgezeichnet.
Die Afrika Mamas wurden für die Songlines Awards 2019 in der Kategorie ‚Beste Gruppe‘ nominiert.

NTOMBIFUTHI MAUREEN LUSHABA Künstlerische Leitung | Gesang (Sopran)
NONHLANHLA DUBE Gesang (Sopran)
ZUKISWA JOHANNA MAJOZI Gesang (Bass)
PATRICIA NTOMBIFUTHI SHANDU Solo Gesang
SINDISIWE JACQUELINE KHUMALO Gesang (Alt)
SIBONGILE AVELINAH NKOSI Solo Gesang (Bass)



==================================

Weitere Termine:

Concerto Pfiff
Musik von Renaissance bis Jazz
Konzertensemble der Musikschule Gelsenkirchen
Sonntag - 24. November 2019 - 17 Uhr
Eintritt frei

Zambomba - Flamenco Navideño
Vorweihnachtliche Stimmung wie in Spanien
Eine Veranstaltung mit dem Lalok Libre, GE-Schalke
Samstag - 7. Dezember 2019 - 19 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Klangkosmos Weltmusik
Pulkkinen-Räss-Sadovska · FI/CH/UA-DE
Vokalakrobatinnen mit Jodel, Runo & Kehlgesang
Freitag - 13. Dezember 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Klangkosmos Weltmusik

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================


20 Jahre Klangkosmos Weltmusik NRW
15 Jahre Klangkosmos Weltmusik in GE

Mit dem laufenden Programm feiert die in NRW einzigartig Konzertreihe ihren 20. Geburtstag. In Gelsenkirchen gibt es das Kooperationsprojekt zwischen dem Referat Kultur der Stadt und der Bleckkirche - Kirche der Kulturen seit nunmehr 15 Jahren. 120 Ensembles aus 70 Ländern waren zu Gast in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen und gelegentlich an anderen ausgesuchten Spielstätten in der Stadt. Rund 400 Künstler und Künstlerinnen und weit über 6000 Gäste konnten bisher begrüßt werden. Ein besonderes Erfolgsprojekt, wie die beiden Kooperationspartner resümieren.

Das besondere Highlight der laufenden Staffel nicht verpassen: die Afrika Mamas am kommenden Freitag in der Bleckkirche.

Afrika Mamas · Südafrika
A Cappella Zulu Sextett
Freitag - 22. November 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

NTOMBIFUTHI MAUREEN LUSHABA Künstlerische Leitung | Gesang (Sopran)
NONHLANHLA DUBE Gesang (Sopran)
ZUKISWA JOHANNA MAJOZI Gesang (Bass)
PATRICIA NTOMBIFUTHI SHANDU Solo Gesang
SINDISIWE JACQUELINE KHUMALO Gesang (Alt)
SIBONGILE AVELINAH NKOSI Solo Gesang (Bass)

Das a cappella Ensemble wurde 1998 von Ntombifuthi Lushaba gegründet. Alle Sängerinnen gehören zu den Zulu, der größten Volksgruppe Südafrikas. Sie leben in Durban, der drittgrößten Stadt Südafrikas am Indischen Ozean. Sie sind alleinerziehende Mütter mit insgesamt elf Kindern. Sie thematisieren in ihren Liedern ihre sozialen Erfahrungen, die täglichen Freuden und Sorgen und ihre Beobachtungen in einer stark von Männern dominierten Welt: sie setzen sich für die Gleichberechtigung ein und für die Möglichkeit als Frauen mit Kindern zu arbeiten.

Afrika Mamas schreiben als weibliche Troubadoure die Tradition des politischen Liedes fort: sie singen über die Kämpfe der Bewohner von KwaZulu, die oft ohne Elektrizität oder moderne sanitäre Einrichtungen leben; über Frauen, die Kuchen backen und dann aus Eimern auf der Straße verkaufen, um Geld für die Familie zu verdienen. Ihre Gesänge spiegeln die eindrucksvolle Vokaltradition der Zulu: kraftvoller, mehrstimmiger Gesang und starke Solo- Stimmen mit unbändiger Lebensfreude.

Seit ihrer Gründung haben die Afrika Mamas insgesamt vier CDs veröffentlicht. 1999 und 2008 wurde das Ensemble für ihre Live-Konzerte mit nationalen Musikpreisen ausgezeichnet.
Die Afrika Mamas wurden für die Songlines Awards 2019 in der Kategorie ‚Beste Gruppe‘ nominiert.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos und Reservierungen unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Termine von Klangkosmos Weltmusik in der Bleckkirche am Freitag, den 13. Dezember mit dem Frauentrio Pulkkinen-Räss-Sadovska aus Finnland, der Schweiz und der Ukraine.

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Programm

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell.
Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst;
auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit.
(Buch des Propheten Jesaja im 9. Kapitel)

Wir wünschen allen eine friedvolle, gesegnete und entspannt-besinnliche Weihnachtszeit.

Mit herzlichen Grüßen, Pfr. Thomas Schöps

====================================

Advent und Weihnachten in der Bleckkirche

Zambomba - Tablao Navideño
Vorweihnachtliche Stimmung wie in Spanien
Eine Veranstaltung mit dem Lalok Libre, GE-Schalke
Samstag - 7. Dezember - 19 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Das im deutschen Sprachraum als "Brummtopf" bekannte Musikinstrument Zambomba ist in Spanien fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Rituals. So ziehen die Kinder in den neun Tagen vor Weihnachten von Haus zu Haus und singen die sogenannten "Villancicos" (Weihnachtslieder), die mit Zambomba, Gitarre und Tamburin begleitet werden.

Auch in diesem Jahr präsentiert das sozio-kulturelle Zentrum Lalok Libre (Gelsenkirchen-Schalke) in Zusammenarbeit mit der Bleckkirche und mit Unterstützung durch das Integrationszentrum und das Kulturreferat der Stadt Gelsenkirchen ein buntes Programm mit traditionellen spanischen Weihnachtsliedern und Flamenco.

Wie in den letzten Jahren erwarten wir wieder einen begegnungsreichen und ausgelassenen Abend. Für landestypische Snacks und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Kartenvorverkauf im Lalok Libre, Dresdener Straße 87 und in der Buchhandlung Junius, Sparkassenstr. 4, sowie an der Abendkasse der Bleckkirche.



Unsere Advents- und Weihnachtsprogramm im Überblick:

Das letzte Konzert im Rahmen der Reihe 'Klangkosmos Weltmusik' im 15. Jubiläumsjahr

Klangkosmos Weltmusik
Pulkkinen-Räss-Sadovska · FI/CH/UA-DE
Vokalakrobatinnen mit Jodel, Runo & Kehlgesang
Freitag - 13. Dezember 2019 - 20 Uhr
10,-/ erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)


O du fröhliche
Männergesangverein Glückauf 01 Gelsenkirchen
Chorkonzert zum Advent
Sonntag · 3. Advent - 15. Dezember 2019 - 18 Uhr
7,50

Worte im Wind
André Wülfing, Erzählungen · Musik: Thomas Schettki
Erzählte Geschichten aus dem Leben, voller Weisheit der Jahrhunderte
Freitag - 22. Dezember 2017 - 19 Uhr
Eintritt frei

Schöne Bescherung!
Weihnachtliche Songs & Chansons aus Frankreich, England & Deutschland
Duo Val'n'Tin
Samstag - 21. Dezember 2019 - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet
Wachet auf! Ruft uns die Stimme – Advent in der Bleckkirche
Convivium musicum Gelsenkirchen
Sonntag - 22. Dezember 2019 - 17 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Antworten