Bleckkirche Bismarck

...

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

In dem Buch, "DIE STRASSEN DER BRAUBAUERSCHAFT IM WANDEL DER ZEIT"
kann man unter Bleckstraße folgenden Hinweis lesen. Südlich der Bleckkirche lagen der Friedhof und das Pfarrhaus.

Axel W.
Beiträge: 16
Registriert: 24.06.2013, 16:42
Wohnort: Oberhausen

Beitrag von Axel W. »

Sehr schön, wir kommen der Sache immer näher, Merci! In der StaBi haben sie ein Buch/eine Broschüre über das Kirchlein – nur gerade ausgeliehen. Ich werde mich ab kommender Woche mal dahinter klemmen und die Verwaltung bzw. zuständige Gemeinde befragen.

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Hab' auch noch was zur Bleckkirche und ev. Kirchengemeinde Bismarck gefunden:
Bild
Bild
Bild
Bild
(Quelle: "Gemeindebuch 1950 - Kreissynode Gelsenkirchen")

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Neues von der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Das neue Halbjahresprogramm der Bleckkirche ist ab sofort unter www.bleckkirche.info online. Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Angebot aus den Bereichen Musik, Theater und Kunst für unsere Stadt zusammengestellt.

Mit dem Tag des Offenen Denkmals am European Heritage Day startet die Bleckkirche traditionell ihr Kulturprogramm für die zweite Jahreshälfte. Wer schon immer mal etwas mehr über die Kirche und ihren außergewöhnlichen Renaissance-Altar wissen wollte, hat am Sonntag den 8. September um 15 Uhr dazu Gelegenheit. Eine ca. 40-minütige Führung gibt Einblicke in die Geschichte der ältesten Kirche unserer Stadt. (www.bleckkirche.info/offenekirche.htm#denkmal)

In einem Städteübergreifenden Kunstprojekt präsentiert die Gelsenkirchener Art Galerie Unikat phantasievolle Fotokunst aus Russland. Die Bleckkirche ist Partner dieser 'art confession' und eröffnet den Ausstellungsreigen am 6. Oktober mit Werken von Dina Bova, Ilona Pulkstene, Oxana Zuboffs und Pavel Kuznetsov. (www.bleckkirche.info/kunst.htm)

Weiter geht es natürlich mit der Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik, die wir in Zusammenarbeit mit dem Referat Kultur anbieten. Das multi-ethnische Programm lässt diesmal Musik aus Estland, Italien, Uzbekistan und den Komoren erklingen (www.bleckkirche.info/vhtml/klangkosmos.htm).

Mit dabei ist die Bleckkirche auch wieder bei den diesjährigen KlezmerWelten. Die vom Referat Kultur in Zusammenarbeit mit der jüdischen Kultusgemeinde in Gelsenkirchen (www.bleckkirche.info/musik.htm#klezmer) durchgeführte Veranstaltungsreihe mit Konzerten, Tanz, Vorträgen und Workshops schaffen die Begegnung mit einem der herausragenden Teile der Weltmusik-Geschichte. Im Oktober zu Gast in Gelsenkirchen Kulturkirche ist das 'Knakl Klezmer Duo'. (www.bleckkirche.info/musik.htm#klezmer)

Nicht fehlen darf die kommende Staffel der Konzerte im Rahmen von "Gelsenkirchen Barock - Alte Musik im Ruhrgebiet". In diesem Jahr jährt sich der 450. Geburtstag von John Dowland (1563–1626), einem der bedeutendsten Komponisten der Renaissance. Grund genug für das Duo Renata Grunwald (Sopran) und Ingo Negwer (Renaissancelaute), dem englischen Meister ein exklusives Konzertprogramm zu widmen. (www.bleckkirche.info/musik.htm#barock1)
Am Ewigkeitssonntag führt das heimische Ensemble CONVIVIUM MUSICUM GELSENKIRCHEN zusammen mit dem Vokalensemble enCHANTed aus dem hessischen Dreieich Johann Sebastian Bachs „Actus tragicus“ auf. Das Jugendwerk zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Besetzung mit zwei Blockflöten, zwei Gamben und Basso Continuo aus. Die nach wie vor nicht unumstrittene Aufführungspraxis Bachscher Kantaten mit Solo-stimmen statt Chor drängt sich hier geradezu auf. (www.bleckkirche.info/musik.htm#barock2).

Zum Teil seit dem Bestehen des Kulturprojekts an der Bleckkirche gestalten heimischen Chöre und Ensembles in der Adventszeit das musikalische Angebot. Mit dabei ist wieder der Chor der Evangelischen Apostelkirchengemeinde, die Mandolinen-Konzertgesellschaft Gelsenkirchen und der Männergesangverein Glückauf 01 Gelsenkirchen. (Näheres unter www.bleckkirche.info#musik.htm)

Ein besonderer kultureller Leckerbissen in der Adventszeit ist das kultig-komödiantische Weihnachtsstück Ox und Esel. Auf himmelschreiende Art präsentieren die beiden Gelsenkirchener Schauspieler Markus Kiefer und André Wülfing das etwas andere Krippenspiel: Zwei wirklich schräge Burschen im Stall des Christkinds. Das muss man gesehen haben! (www.bleckkirche.info#theater.htm)

Auch das diesjährige Programm der Bleckkirche schließt mit dem Gottesdienst zur Christnacht. Der befreienden Botschaft der Geburt des Gottessohnes spüren Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Musik, Theater und Tanz mit ihren Darbietungen in dieser Weihnacht nach. (www.bleckkirche.info/gottesdienst.htm)

Ich hoffe, dass die eine oder andere Veranstaltung Ihr Interesse weckt und wir Sie bei uns wieder begrüßen dürfen.

Mit herzlichem Gruß

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info
======================

PREVIEW

Special zur Bundestagswahl

Unter Geiern und anderen Bestien
Lesung aus "Il Principe" von Niccolo Machiavelli
mit Musik von Antonio Vivaldi
Donnerstag – 12. September – 20 Uhr
Eintritt frei (Spende erbeten)

Für die Kirchen gilt Neutralität in Bezug auf Parteienpolitik. Insbesondere in Zeiten von Wahlen. Was nicht heißt, dass wir uns aus den aktuellen gesellschaftlichen Debatten heraushalten würden. Die Konzertlesung „Der Fürst“ von Niccolo Machiavell versteht sich als kulturelle provokative Auseinandersetzung mit dem Zustand unserer Demokratie im Kontext von NSU – NSA – Prism – Gladio – Stay behind und anderen lustigen (anti)demokratischen Einfällen. Garniert wird diese Lesung mit wunderschöner Barockmusik live vorgetragen von dem „Hagener Celloduo mit anderen Mitteln“. (www.bleckkirche.info#literatur.htm)






Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Donnerstag 12.9.2013

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

SPECIAL ZUR BUNDESTAGSWAHL

Unter Geiern und anderen Bestien
Lesung aus "Der Fürst" von Niccolo Machiavelli
mit Musik von Antonio Vivaldi & J.S. Bach
Donnerstag - 12. September - 20 Uhr
Eintritt frei (Spende erbeten)

Diese musikalische Lesung ist eine künstlerische und auch provokative Auseinandersetzung mit unserem politischen System, anlässlich der kommenden Bundestagswahl.

Niccolo Machiavelli (1469-1527), berüchtigt als der machtpolitische Theoretiker, hat in seiner Schrift „Der Fürst“ aus dem Jahre 1513 ein Szenario entwickelt, das im diametralen Gegensatz zu einer modernen demokratischen Staatsform steht.

Machiavelli strebte in seiner Zeit den bestmöglichen Kompromiss an, besaß aber keine Skrupel, diesen mit höchst inhumanen Mitteln zu erzwingen. Aus diesem Grund wird sein Name gerne mit allen undemokratischen Auswüchsen in Verbindung gebracht, auch um politische Gegner zu diffamieren.

In unserer jetzigen Staatsform haben sich undemokratische Tendenzen entwickelt, sowohl in der Wirtschaftspolitik wie z.B. die Bankenkrise, als auch in anderen Bereichen: Unkontrollierbare Geheimdienste,(NSA, NSU, Stay Behind, Gladio....) Oder auch der Umgang mit Menschen, die sich für mehr Transparenz einsetzen und nun um ihr Leben fürchten müssen.

Tendenzen, die eines deutlich machen: Die Möglichkeiten, in diesem System politisch etwas zu bewirken, werden immer geringer, da offensichtlich andere Kräfte wirken, die sich demokratischen Spielregeln nicht mehr unterordnen.

Anlässlich der Bundestagswahl geht es uns bei dieser Lesung um eine Gegenüberstellung unserer demokratischen Strukturen, die sich in dem gegenwärtigen Wahlspektakel ausdrücken, mit einer Staatsform, die uns als das größte politische Übel erscheint.

Garniert wird diese LesungJürgen mit live vorgetragener Musik, komponiert von Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, mit den Künstlern und untereinander ins Gespräch zu kommen und über das Thema des Abends zu diskutieren.

Michael van Ahlen (Rezitation)
Tanja Machutt & Ludger Schmidt (Violoncello)

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Weltmusik in der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Klangkosmos Weltmusik
Trio RO:TORO · Estland
Baltische Klänge für Dudelsack, Maultrommel und Wasser-Schlagzeug
Freitag - 20. September - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Die Musik der Welt zu Gast in Gelsenkirchen
Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik in der Bleckkirche setzt ihr Programm fort

Zum Start der neuen Staffel der NRW-weiten Konzertreihe Klangkosmos Weltmusik, die die Bleckkirche in Zusammenarbeit mit dem Referat Kultur durchführt, ist am Freitag, den 20. September das Trio RO:TORO aus Estland in Gelsenkirchen zu Gast.

RO:TORO wartet mit einer ungewöhnlichen und spannenden Besetzung auf. Mit Dudelsack, Maultrommel, Saxophon und Wasser-Schlagzeug präsentiert das Trio Jahrhunderte alte Runo-Gedichtgesängen aus dem Baltikum, die ursprünglich von Runensängern, eine Art nordeuropäischer Troubadoure, zu Anlässen wie Hochzeiten, nach erfolgreicher Bärenjagd oder bei der Feldarbeit aufgespielt wurden.

Neben diesen traditionellen lyrischen, mythischen und magischen Runen, estnischen Hochzeits-, Beerdigungs- und Meeresliedern hat RO:TORO sein Repertoire mit Eigenkompositionen erweitert. Mit seiner fröhlich-energiegeladenen Mischung alter und moderner Songs und der Virtuosität war es in den letzten Jahren ein beliebter Gast auf internationalen Weltmusik-Festivals.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 10,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Karten unter 595984 oder mail@bleckkirche.info.

Weitere Informationen zum Konzert unter www.bleckkirche.info/musik.htm#kw1






Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Ausstellung am 6.10.2013

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

EINLADUNG ZUR VERNISSAGE

art confession
Foto-Kunst aus Russland
Sonntag – 6. Oktober – 12 Uhr
Eintritt frei

Ausstellungstage: sa/so 6. bis 27. Oktober, 12-18 Uhr

'art confession' ist ein Projekt der „Art Galerie Unikat“ in Gelsenkirchen (Husemannstraße), das über einen länderübergreifenden Kulturaustausch verschiedene Kunstrichtungen in ihren Unterschiedlichkeiten zu beleuchten sucht. Es werden vor allem Sujets gezeigt, mit denen sich Menschen hier und im Ausland täglich auseinandersetzen.

'art confession' hat das Ziel, den Austausch der Gastkünstler mit unseren heimischen Künstlern über Ihre Werke, ihre Arbeit und politische Themen anzuregen. Für die Städte Gelsenkirchen, Oberhausen und Dorsten werden somit kulturelle Vielfalt und Austausch neu definiert. Regionale und internationale Orte finden einen gemeinsamen Kontext. Die Kunst wird wieder für das breite Publikum zugänglich. Durch diese Form des interkulturellen Austausches finden hier ansässige Kreative und Gastkünstler neue Ideen und Inspiration.

Eingeleitet wird die Ausstellung, mit einer Matinee in der Gelsenkirchener „Bleckkirche – Kirche der Kulturen“ (Bleckstraße, an der ZOOM Erlebniswelt), die als Kooperationspartner der „Art Galerie Unikat“ das Projekt unterstützt.

Zur Präsentation kommt zeitgenössische Fotokunst verschiedener Künstlerinnen und Künstler, u.a. aus St. Petersburg, Moskau und Israel. Sie stellen in ihren Bildern sowohl die politische Situation des Landes sowie verschiedene Themen aus ihren Alltagserfahrungen oder der Märchenwelt in ausdrucksvollen Stilrichtungen dar.

Die ausstellenden Künstler Ilona Pulkstene und Pavel Kuznetsov aus Russland sowie Oxana Zuboff aus Düsseldorf werden zur Ausstellungseröffnung am 6. Oktober persönlich vor Ort sein. Dina Bova, die preisgekrönte Fotografin aus Israel stellt ihre Werke zur Verfügung.

Begleitend wird Literatin und Philosophin Tatjana Kuschtewskaja aus ihrem Buch „Frauenschicksale“ vorlesen. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Sopranistin Diana Petrova.

Wir freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Miriam Galla
Art Galerie Unikat

Pfr. Thomas Schöps
Bleckkirche - Kirche der KulturenBild

Benutzeravatar
troodon
Beiträge: 137
Registriert: 13.06.2008, 07:17
Wohnort: Haverkamp
Kontaktdaten:

Advertskonzert des MGV Glückauf 01 Gelsenkirchen-Bismarck

Beitrag von troodon »

Alle Jahre wieder

Bild

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Sommerprogramm 2014

Beitrag von globalrider »

BLECKKIRCHE - Kirche der Kulturen
====================================
Musik, Theater, Kunst und mehr ...
Gelsenkirchen - Bleckstraße - am Zoo
www.bleckkirche.info
====================================

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Freundinnen der Kulturarbeit an der Bleckkirche!

Am 21. März ist es wieder soweit. Die Bleckkirche startet in ihr neues Halbjahresprogramm.

[Klangwelten] > aus Portugal, Chile, Russland, dem Kongo, Indien und Spanien.
[Klassik] > mit Gelsenkirchen Barock, dem Trio DiVas und dem Gitarrenquartett GuitArtist
�[Theater] > Du bist meine Mutter, Schauspiel zu Altern, Eltern und Demenz

Schauen Sie rein unter www.bleckkirche.info.

Wir hoffen, dass die eine oder andere Veranstaltung Ihr Interesse weckt und wir Sie bei uns begrüßen dürfen.

Mit herzlichem Gruß

Pfr. Thomas Schöps
www.bleckkirche.info
======================

PREVIEW

Klangkosmos Weltmusik
Vitorino Salomé · Portugal
Musica Popular Portoguesa
Freitag - 21. März - 20 Uhr
10,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Er ist die „Stimme des Alentejo“ und seit fast vier Jahrzehnten die Galionsfigur der Música Popular Portuguesa. Mit seinen Liedern begleitete und prägte Vitorino Salomé kulturell die ersten Jahre nach der Nelkenrevolution 1974. Er setzte den Alentejo, die Region zwischen Lissabon und der Algarve auf die musikalische Landkarte Portugals und portraitierte in vielen Liedern Alltag und Lebensgefühl Lissabons, der Stadt, in der er seit vielen Jahren lebt.

Auch heute noch bilden der Alentejo, seine Traditionen, Instrumente und Lieder den roten Faden in Vitorino Salomés umfangreichem Repertoire. Auch die Stadt Lissabon und ihr Schicksal beobachtet und kommentiert er mit poetischen Röntgenaugen.

Seit vielen Jahren arbeitet er eng mit dem Romancier António Lobo Antunes zusammen und war einer der ersten Künstler, der mit kapverdischen und angolanischen Musikern in Lissabon gemeinsame Konzerte initiierte. Viele Jahre leitete er den legendären luso-afrikanischen Musiktempel „RitzClub“.

In diesen Tagen, da sich die Bevölkerung Portugals gegen die von der EU auferlegte extreme Spar- und Privatisierungspolitik wehrt, singt Vitorino Salomé wie vor vierzig Jahren auf Demonstrationen der Nelkenrevolution.

Das Konzert wird vom WDR 3 in der Bleckkirche aufgezeichnet. Der Sendetermin ist am 08.04. um 23.05 Uhr in WDR 3 open.

Vitorino Salomé · Gesang, Adufe
Sérgio Costa · Piano
Rui Álves · Perkussion
Daniel Salomé · Klarinette, Saxophon

Homepage: www.vitorinosalome.com

============================================

Bharathanatyam
Piranavanathan Prasanth & Ensemble
Musik und Tanz aus Südindien
Samstag - 29. März - 20 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

Das Bharathanatyam ist einer der acht klassischen Tanzstile in Indien. Die Inhalte des Tanzes stammen aus der hinduistischen Mythologie, Literatur und Religionsphilosophie. Die Musik, nach der getanzt wird, ist die klassische südindische karnatische Musik. Die Geschichte der karnatischen Musik geht bis 5000 Jahre zurück und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Es ist ein kultivierter Musikstil, der in Indien etwa den gleichen Stellenwert hat wie die westliche Klassik in Europa.

Das indische Musikerpaar Yazhini und Piranavanathan Prasanth aus Gelsenkirchen lädt internationale Gäste für eine Aufführung des Bharathanatyam in die Bleckkirche ein. Die Tänzer Petra Heiz-Rettig aus der Schweiz und Satishkoemar Myre-Makhan aus den Niederlanden werden gesanglich begleitet von NN Siva Prasad, der für die Darbietung aus Indien anreist.

Piranavanathan Prasanth spielt dazu das Mridhangam, eine Trommel, die das wichtigste begleitende Rhythmusinstrument der karnatischen Musik darstellt. An der Violine begleitet ihn seine Frau Yazhini Prasanth. Alle Beteilgten können auf ein lange und erfolgreiche Karriere ihrer Kunst in Europa und darüber hinaus zurückblicken.

NN Siva Prasad · Gesang
Piranavanathan Prasanth · Mridhangam
Yazhini Prasanth · Geige
Satishkoemar Myre-Makhan · Tanz
Petra Heiz-Rettig · Tanz

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Beitrag von globalrider »

Bild

Samstag - 29. März - 20 Uhr
12,-/erm. 8,- (bis 16 Jahre frei)

NN Siva Prasad · Gesang
Piranavanathan Prasanth · Mridhangam
Yazhini Prasanth · Geige
Satishkoemar Myre-Makhan · Tanz
Petra Heiz-Rettig · Tanz


Der Zauber Indiens
Piranavanathan Prasanth & Ensemble in der Bleckkirche

Indien ist ein faszinierendes Land. Seine Kultur, Musik und Religion zieht auch hierzulande viele in ihre Bann. Am Samstag, den 29. März ist in Gelsenkirchens Kirche der Kulturen, der Bleckkirche an der ZOOM Erlebniswelt ein Stück davon zu erfahren.

Das indische Musikerpaar Yazhini und Piranavanathan Prasanth aus Gelsenkirchen lädt internationale Gäste für eine Aufführung des Bharathanatyam in die Bleckkirche ein. Die Tänzer Petra Heiz-Rettig aus der Schweiz und Satishkoemar Myre-Makhan aus den Niederlanden werden gesanglich begleitet von NN Siva Prasad, der für die Darbietung aus Indien angereist ist.

Piranavanathan Prasanth spielt dazu das Mridhangam, eine Trommel, die das wichtigste begleitende Rhythmusinstrument der karnatischen Musik darstellt. An der Violine begleitet ihn seine Frau Yazhini Prasanth. Alle Beteilgten können auf ein lange und erfolgreiche Karriere ihrer Kunst in Europa und darüber hinaus zurückblicken.

Das Bharathanatyam ist einer der acht klassischen Tanzstile in Indien. Die Inhalte des Tanzes stammen aus der hinduistischen Mythologie, Literatur und Religionsphilosophie. Die Musik, nach der getanzt wird, ist die klassische südindische karnatische Musik. Die Geschichte der karnatischen Musik geht bis 5000 Jahre zurück und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Es ist ein kultivierter Musikstil, der in Indien etwa den gleichen Stellenwert hat wie die westliche Klassik in Europa.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten zu 12,- bzw. ermäßigt 8,- an der Abendkasse. Heranwachsende bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Infos unter 595984 oder www.bleckkirche.info.

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4915
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Ich finde die Veranstaltungen dort, haben eine ganz eigene Atmosphäre.
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4915
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Das ist heute!
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Solotheaterstück "Du bist meine Mutter"

Beitrag von iwi »

Am 05. und 06. April 2014, jeweils um 20.00 Uhr, wird in der Bleckkirche
unter der Regie von André Wülfing ein Solotheaterstück aufgeführt:
Markus Kiefer spielt "Du bist meine Mutter".
In Kooperation mit dem Forum Demenz Gelsenkirchen und dem
Seniorennetzwerk Gelsenkirchen e.V.
Bild
Bild

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
globalrider
Beiträge: 1103
Registriert: 16.08.2007, 23:59
Wohnort: gelsenkirchen

Indische Musik in der Bleckkirche

Beitrag von globalrider »

ein unvergesslicher Abend am 28.3.2914 - vielleicht eine Wiederholung möglich?

globalrider

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4915
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Schwatzartikel zum neuen Stück von Markus Kiefer:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 87696.html
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten