Quiz : Gelsenkirchener Kauderwelsch

Schriftstellerei, Dichtung, Rezitation

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
schalkersein
Beiträge: 187
Registriert: 26.02.2008, 13:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von schalkersein »

wenze meins
Liebe ist.....sich jede Woche 90 Minuten zu quälen...und dennoch seinem Verein zur Seite zu stehen. "Glück Auf"

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

schalkersein hat geschrieben:wenze meins
Ja, watt denn. Muss ich mich so wat gefallen lassen? Unsa Auspuff hätte abba Kirmes gehappt, wenn wa für die Mudda so wat gesacht hätten! Den geht et doch heute viel zu gut, den Blagns!
" Höre nie auf anzufangen, und fange nie an aufzuhören !"

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

na das ist doch mal nahezu ausgereiftes, perfektes, GEiles deutsch :lol:


"brause"
[/quote]

Ja, happ ich jetz auch fast vierzich Jahre für geüpt. Sach ich ja, bei mein Olln Herrn. Der doch imma Gelsenkirchna Pannas Deutsch dafüa sacht. Dabai is dea 'n waschechta Sachse. Kam abba schon als Kröte hier hin. Der kann dat jetz schon ganz gut!



Ey, ich happ hier richtich Spassss inne Backn!
" Höre nie auf anzufangen, und fange nie an aufzuhören !"

Benutzeravatar
schalkersein
Beiträge: 187
Registriert: 26.02.2008, 13:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von schalkersein »

Hab ich imma vonne Mudda für aufn detz gekricht, wenn ich sowat gesacht hab. Abba wenze mich genervt hat, kam von mir imma"wenze meins"
Liebe ist.....sich jede Woche 90 Minuten zu quälen...und dennoch seinem Verein zur Seite zu stehen. "Glück Auf"

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

quassln tuichja fast nua so ... abba nich imma ... weil manchma versteht dat eina nich so richtich ... dann mussich imma sonn normalet deutsch babbeln .

abba schreibn is schonn wat anneret ... da brauchse schonn 3 hände für .


"brause"
[/quote]


Jow, da musse imma auffe AArbeit aufpassn watte so sachs. Abba ich aabeite auffe Horsta Straasse, fast in Beckhausn. Inne Nähe vonne Kollonie. Da laban se alle so. Da fällt dat nich so auf.
Abba jetz wohn wa hia inne Nähe von Haltan an See. Da musse schon aufpassn, wie sprichs. Die mein hia alle, die sind wat bessaret!
" Höre nie auf anzufangen, und fange nie an aufzuhören !"

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1466
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Herr Sause hat geschrieben:moin ...

und wenn schonn sonne seite ... dann richtich .

"Ich muß noch Fenster putzen. --- Ich muß noch Fensters putzen."

er = hochsprache ...
auch wenn man'n "s" dranhängt isset noch lang kein ruhrideutsch.

"Fenstaas" müsstet heißn ... und puzn ... :wink:

und bei ... "Das haben wir geschafft. --- Dat hamwer geschafft." ....
kenn ich kein der dat so sacht .

"Das haben wir geschafft. --- Dat hamwa geschafft." ... wiat wohl öfftas gesacht.

außadem ... "ruhrdialekt" issn gefühl wat nur grob paar regln untaliecht .... und kein gesetz .
wennma eina genau hinhörn tut wie sich hia so richtich in schönstn assideutsch untahaltn wiat ... iss schonn haata toback... wat ? .... :wink:
da kommze mit die normaale tastatur gaanich klaa :lol:

imma quasln lassn .... :wink:


---- edit on ----

ha .... meine tochta grad ebn im gespräch...
"doch ... "fintich schonn" ..."

is doch ne GEile sprache .... nichwah ?

---- edit off ----






"brause"
Ich mein, du hass ne eigenwillige Auslegung vonne Spraache, Brausepöter. Dat sei dir unbenommen, weilet keine formahln Schriftregeln füret Ruhrpöttische jipt. Ich zum Beispiel wohn in Ballühn, abber sprechen tu icke nich wien Ballühna, sondern wien Ruhri. Dat heißt bei mir immer noch "hamwer" (zwar mit ner Tendenz zum offenen o und ein bißken ah am Ende) aber nich so brunzbollig ballühnerisch mit ahs woet nur geht.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
schalkersein
Beiträge: 187
Registriert: 26.02.2008, 13:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von schalkersein »

wenze dich die kommentars von JürgenB innne anderen forens angucken tust, merkste dat er wohl nen lehrer sein tut und wohl noch gebürtiger rot weiss essner. :wink:

aber inne foren vonne gg´s imma senf beimischen.
Liebe ist.....sich jede Woche 90 Minuten zu quälen...und dennoch seinem Verein zur Seite zu stehen. "Glück Auf"

Benutzeravatar
Buerelter
Beiträge: 1223
Registriert: 25.06.2007, 18:58
Wohnort: Zweckel bei Scholven

Re: Gelsenkirchener Kauderwelsch

Beitrag von Buerelter »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Berke, Marliese hat geschrieben:Kennt noch jemand den Ausdruck "Blümchenkaffee"

M.B.
:roll:
..früher gab es zahlreiche Porzellandekore, welche auf dem Tassengrund die Abbildung einer oder mehrerer Blumen zeigten..

Wenn der Kaffee nicht besonders stark aufgebrüht war, schimmerten die Blümchen durch... :winken:
Beim Meißener Porzellan ist auf dem Tassenboden i.d.R. ein Blümchen. Wenn man das durch den Kaffee sehen konnte, war es Blümchenkaffee.

Schlimmer noch ist "Schwerterkaffee": Bei dem kann man die Meißener Schwerter durch Kaffee und Porzellan sehen... :shock:

Benutzeravatar
Hetzknochen
Beiträge: 87
Registriert: 25.10.2008, 18:16
Wohnort: jetzt wieder BUER

Re: Gelsenkirchener Kauderwelsch

Beitrag von Hetzknochen »

Beim Meißener Porzellan ist auf dem Tassenboden i.d.R. ein Blümchen. Wenn man das durch den Kaffee sehen konnte, war es Blümchenkaffee.

Schlimmer noch ist "Schwerterkaffee": Bei dem kann man die Meißener Schwerter durch Kaffee und Porzellan sehen... :shock:[/quote]

Es gab auch noch den Kaffee mit Gruss an Onkel Alfred,den Onkel gab es wirklich,er wohnte in Radolfzell am Bodensee
der Kaffee war auch sehr "stark",man konnte den Boden sehn.
mit freundlichen Grüssen
Hannes

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

Boah, man ey! Dat soll doch Spass machn hia! Frach ma in Bayan, ob die da alle dat selbe laban! Die jodeln ja soga übaall untaschiedlich!!!!
Wenn meins dat is hia allet falsch, dann musse nach HANNOVA auswandan. Die solln da ja dat beste HOCHDEUTSCH sprechn!
:roll:
" Höre nie auf anzufangen, und fange nie an aufzuhören !"


samson
Beiträge: 28
Registriert: 15.10.2008, 18:25
Wohnort: Resse

Beitrag von samson »

exbulmker hat geschrieben:Flurschadentreter kenne ich als sehr große Füße.
Weiß denn noch einer, was Knifften sind?


Ja hallo, diese Kniften hatten wir doch schon mal auf`m Zettel; dat sinn die " Dubbels " oder auch " Bütterkes " kannsse dich an die erinnern? :) :idea:
Gruss Samson[/b]

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1466
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Sorry, so hab ich das nicht gemeint. Ich kenn das eher so unter der Bedeutung, dat jemand Hummeln im Auspuff hat. War auch nicht als Beleidigung gemeint, sondern als Verballhornung des Nicks.

Ansonsten: "brunzbollig" is ein Ruhri nie. Dat kann nur ein Ballühna sein ("Bolle reiste jüngst zu Pfingsten..."). Das ist die ziemlich ätzende großkotzige und dummdreiste Art der Ballühna, sich und ihren pieseligen Kiez als den Nabel der Welt zu betrachten.
Wammama anne Hafenstraße, hammama Fußball geguckt , hattata geplästert.
ist ein schlechtes Beispiel. Da kommt in Hochsprache kein -er als Endung vor. Und da, wo ein -er drinnis, wird's auch so gesprochen.
aber heißt trotzdem "abba" ... und fenster heißt "fensta" ... ganz klare sache eben Wink

ich hochdeutscher sprache gesprochener satz :
"gehst du mal ans fenster und schaust ob der briefträger zu sehen ist ?"

im pott : ...(jedenfalls so wie ich in kenne)
"gehma am fensta kuckn oppe den briefträga siehs"
heißt bei mir immer noch "gehma am fensto kuckn oppe dehn briefträgo siehs"
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

koelleken69
Beiträge: 485
Registriert: 01.05.2008, 16:44
Wohnort: in Resse geboren

Beitrag von koelleken69 »

Als meine Kusine ma Geburtstach hatte, sachte se für mich:"Ahh, meine Mudda hat widda sonne Kuppa Katoffelsalaat gemacht." Dazu gabet Bremsklötze, odda wie sacht man, Bratklöpse, odda Frikadelln. Un zun Kaffe gab Frankfuata Kranz un Kalte Schnauze.
" Höre nie auf anzufangen, und fange nie an aufzuhören !"

Benutzeravatar
froese2907
Beiträge: 205
Registriert: 07.03.2008, 20:08
Wohnort: Gelsenkirchen, immer noch auf Schalke

Re: Gelsenkirchener Kauderwelsch

Beitrag von froese2907 »

Benzin-Depot hat geschrieben:
Berke, Marliese hat geschrieben:Kennt noch jemand den Ausdruck "Blümchenkaffee"

M.B.
:roll:
..früher gab es zahlreiche Porzellandekore, welche auf dem Tassengrund die Abbildung einer oder mehrerer Blumen zeigten..

Wenn der Kaffee nicht besonders stark aufgebrüht war, schimmerten die Blümchen durch... :winken:
Sammeltassen! Mein Frauchen ist ganz verrückt danach. Schön trichterförmig mit vielen Blümchen drin.

Antworten