Zahnrad

Bekannte und unbekannte Orte in Gelsenkirchen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16654
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

diro hat geschrieben: Farbe allein bekräftigt nicht den Anspruch auf Authenzität!
Das sehe ich auch so! :P

Mein Beitrag bezog sich allerdings auf eine vorhergegangene Überlegung von Wolle, nicht auf Authenzität.
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Was mr gerade erst auffällt, auf dem Foto von WeNe hat das Rad viele Löcher, die heute nicht mehr vorhanden sind. Also wurde da etwas gemacht.

@ Benzi, kann natürlich sein, dass die Zahnung früher gelb und das Rad vielleicht doch blau statt grau war. Nach so vielen Jahren läßt dann doch die Erinnerung nach. :cry: :wink:

Wolle

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16654
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

von waldbröl hat geschrieben: Was mr gerade erst auffällt, auf dem Foto von WeNe hat das Rad viele Löcher, die heute nicht mehr vorhanden sind. Also wurde da etwas gemacht.
Hab ich auch erst gedacht. In der Vergrößerung war ich mir dann aber nicht mehr sicher. Es könnten auch dunkle Rostflecken sein.:grübel:
von waldbröl hat geschrieben: @ Benzi, kann natürlich sein, dass die Zahnung früher gelb und das Rad vielleicht doch blau statt grau war. Nach so vielen Jahren läßt dann doch die Erinnerung nach. :cry: :wink:

Wolle
@Wolle: Meine Erinnerung ist auch nicht so gut,
wollte mal ein wenig angeben....
Ich hab noch ein Foto von ca. 1959/60 :oops:
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

@ Benzi, da müßte es ja noch am Ückendorfer Platz gestanden haben. Stell doch bitte dein Foto von 59/60 rein. Interessiert mich sehr stark.

Wolle

gelsenjung
Beiträge: 1968
Registriert: 19.09.2009, 21:13
Wohnort: Bulmke

Beitrag von gelsenjung »

diro hat geschrieben:Danke Dir auch, Gelsenjung ! Ich bin bisher aber davon ausgegangen, wenn denn eine Überarbeitung, oder eine Kopie erstellt wurde, dass es nicht "unser" Schalker-Verein, sondern der Bochumer-Verein, an der Allee-Straße, in Bochum war. Gezz bin ich völlich konfused!

Kannst Du nähere Angaben machen, wann das war, Gelsenjung? Vielleicht noch Deinen Vater befragen?
Ja ich werde meinen Vater umgehend befragen wann und woher es entstand. Er hat auf jeden Fall bei unserem Schalker-Verein gearbeitet.
Werde euch dann berichten.

DerFormer
Beiträge: 251
Registriert: 13.01.2009, 14:09
Wohnort: Gelsenkirchen

Zahnrad

Beitrag von DerFormer »

Ich möchte kein besserwisser sein, aber das Zahnrad ist ein Stirnrad, wurde im Gußstahlwerk gefertigt, kurz vor ausbruch des 1. WK, es sollte nach Russland gehen.

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 900
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

@DerFormer

Jau, Stirnrad und noch dazu mit aufwändiger Pfeilverzahnung.

Da im Betrieb keine Axialkräfte auftreten, fällt es auch nicht vom Sockel! :lachtot:

Wäre auch gut als Wahrzeichen bei Citoen zu gebrauchen.

von waldbröl
Abgemeldet

Re: Zahnrad

Beitrag von von waldbröl »

Auf dem S/W Foto vom Egon sieht das Zahnrad einfarbig aus. Ich kann keine Farbunterschiede sehen.
Ego-Uecke hat geschrieben:Das abgebildete Zahnrad stand viele Jahre am Ückendorfer Platz, bevor es im Zuge der Gleisänderungen der Linie 302 zum jetzigen Standort versetzt wurde.
Hier Bilder vom Ückendorfer Platz:

Bild
Hier hingegn sieht man einen Farbunterschied.
GELSENZENTRUM hat geschrieben:Bahnhofsvorplatz um 1950. Das Zahnrad war Symbol für die Gelsenkirchener Schwerindustrie. Es wurde der Stadt für Werbezwecke vom Gußstahlwerk Gelsenkirchen im Dezember 1949 zur Verfügung gestellt. Es war während des Krieges
für für ein oberschlesisches Hüttenwerk gegossen worden.

Bild
Wolle

Benutzeravatar
bostonman
† 16. 10. 2014
Beiträge: 1606
Registriert: 10.09.2007, 17:53
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von bostonman »

WAZ vom 31.8.1982
Bild
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16654
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

von waldbröl hat geschrieben:@ Benzi, da müßte es ja noch am Ückendorfer Platz gestanden haben. Stell doch bitte dein Foto von 59/60 rein. Interessiert mich sehr stark.

Wolle
  • @Wolle: Zu dem Zeitpunkt stand es schon vor dem Casino.

    Bild
    Zahnrad der Gußstahlwerke am Casino / Junkerweg
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Jau Benzi, gelb/ blau, interessant. Danke.

Wolle

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Am Ückendorfer Platz war das Zahnrad grau in grau, umrahmt von Büschen und Bäumen auf einer Insel. Mit der Neugestaltung des Platzes und der neuen Straßenbahntrasse mußte die Insel mit Grünzeug und Zahnrad weichen. Ach ja, ein Toilettenhäuschen (vornehm formuliert) gab es dort auch. Und die Linde stand dort auch einmal, und der Lindenstein, und ein Teich und noch ganz viel mehr - aber da hieß Ückendorf noch Ückendorf, bevor sich Gelsenkirchen diesen schönen Ort einverleibte und die Ückendorfer Gelsenkirchener werden mussten.

Der 1. April kommt bald und Josel hat bestimmt schon seinen Protestschrei formuliert.

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Benzin-Depot hat geschrieben:Bild
Zahnrad der Gußstahlwerke am Casino / Junkerweg
Das sollten wir in die GG-Postkartenreihe aufnehmen! :up:

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Ego-Uecke hat geschrieben:Und die Linde stand dort auch einmal, und der Lindenstein, und ein Teich und noch ganz viel mehr - aber da hieß Ückendorf noch Ückendorf, bevor sich Gelsenkirchen diesen schönen Ort einverleibte und die Ückendorfer Gelsenkirchener werden mussten.

Der 1. April kommt bald und Josel hat bestimmt schon seinen Protestschrei formuliert.
8) :wink:

Meinste, ich sollte wieder auf diesen so wichtigen Termin hinweisen? Und auf unseren so stetigen Kampf gegen die Gelsenkirchener Unterjochung, die - wenn überhaupt - annähernd noch mit der Schmach vergleichbar ist, die man unseren buerelter Brüdern und Schwestern in münsteraner Norden unserer Stadt hat angedeihen lassen? (Und vielleicht noch unseren Rotthauser Brüdern und Schwestern? Um nicht zu vergessen unsere Horster Brüder und Schwestenr? Ach ja, und auch unsere Brüder und Schwestern aus der Braubauerschaft?)

;-)

J.

Benutzeravatar
diro
Beiträge: 596
Registriert: 22.07.2009, 03:09

Beitrag von diro »

Die Frage ist immer noch:

Handelt es sich, bei dem an der Hattinger Straße plazierten Zahn-/Stirnrad um das Original, das in der Stadt-Historie an verschiedenen Plätzen stand, oder ist es ein Nachbau (Replica), von dem keiner weiss, keiner wissen will, oder es als Original ansieht ?!
Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung!

Antworten