Bochumer Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
troodon
Beiträge: 137
Registriert: 13.06.2008, 07:17
Wohnort: Haverkamp
Kontaktdaten:

Geschäfte und Dienstleister 1993

Beitrag von troodon »

Bild

aus dem gewusstwo Gelsenkirchen 1993

Gruß
troodon

Benutzeravatar
-Locke-
Beiträge: 1553
Registriert: 26.06.2008, 18:09

Beitrag von -Locke- »

Von Aug. 1978
BildBildBild

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geschäfte und Dienstleister 1993

Beitrag von JürgenB »

troodon hat geschrieben:Bild

aus dem gewusstwo Gelsenkirchen 1993

Gruß
troodon
Seht ihr: Beförderung in Haus Nr. 42. Bis 1981 war das nämlich Cafe Neubauer (Inh. Bischoff) :wink:
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Altstadt Disco

Beitrag von JürgenB »

Tompomm hat geschrieben:Genau Altstadt Disco.Habe damals schon nicht mehr in Ückendorf gewohnt,war nur

einmal da.Habe mich mehr im Derby oder Pyton rumgetrieben.
War dat "Pyton" nicht auf der Ecke Josefstraße/Johanniterstraße? Zumindest ursprünglich?
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Nee Jürgen, da war dat Derby. Ob dat nachher Pyton hieß weiß ich nicht.

Wolle

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 926
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

Jürgen B. schrieb:
Seht ihr: Beförderung in Haus Nr. 42. Bis 1981 war das nämlich Cafe Neubauer
Glaub ich nicht. Neubauer müsste Nr. 38 - direkt nach der Commerzbank - gewesen sein. Pabst war ein Stück weiter südlich, im Hof da befand sich auch ein Autoteile- und Reifenhändler.

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Sorry, Sirboni, da liegst du falsch.

Mein Vater hat von Neubauer das Café übernommen (unddas war die 42) und nach Auslaufen des Pachtvertrages hat es dann Pabst weitergeführt unter seinem Namen.
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
Neustädter
Beiträge: 482
Registriert: 02.08.2008, 20:59
Wohnort: Gelsenkirchen und Bacoor, Philippinen

Beitrag von Neustädter »

sirboni hat geschrieben:Jürgen B. schrieb:
Seht ihr: Beförderung in Haus Nr. 42. Bis 1981 war das nämlich Cafe Neubauer
Glaub ich nicht. Neubauer müsste Nr. 38 - direkt nach der Commerzbank - gewesen sein. Pabst war ein Stück weiter südlich, im Hof da befand sich auch ein Autoteile- und Reifenhändler.
Neben der Commerzbank befand sich vor urdenklichen Zeiten mal ein Bäcker - Allmann oder so ähnlich. Dort kauften wir bei besonderen Anlässen Brötchen; für mich meist Mohnbrötchen. Ich glaube die normalen Brötchen kosteten ca. 10 Pfg..
Das Cafe Pabst war noch hinter dem Cafe Neubauer - Richtung Ückendorf. Das Haus steht nicht mehr, vermutlich wurde es beim Bau der Autobahnzufahrt abgerissen.

Auf dem Hof befand sich, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, auch mal ein ALDI-Laden, das muß allerdings Ende der 50'iger oder Anfang der 60'iger Jahre gewesen sein. Danach kam wahrscheinlich der Kfz-Händler.

Benutzeravatar
JürgenB
Beiträge: 1471
Registriert: 25.11.2006, 10:57
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von JürgenB »

Lieber Neustädter,

Auch wenn du alt eingesessen bist: glaub mir mal. Mein Vater hat das Cafe Neubauer in der 42 übernommen und danach (1981) hat es Pabst übernommen. Später war da mal ein Laden für türkische Brautmoden drin. Was jetzt drin ist, weiß ich nicht. Aber ich bin mir sicher, dasdas Haus noch steht (zumindest steht es bei Google Maps noch)

Grüße

Jürgen
Geboren im Jahre der Meisterschaft - nicht wie ihr alle denkt, sondern 3 Jahre früher!

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15966
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]wenn ich mich jetzt nicht vertue, müsste dieses Haus die 42 sein.
Bild
Bild
zumindest steht die Glaserei im Tel.-Buch unter der 42[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
pranobby
Beiträge: 23
Registriert: 13.04.2008, 12:57
Wohnort: Bottrop

Beitrag von pranobby »

In dem Bereich der Bochumer Str., der von Euch beschrieben wird, gab es in den 50ger-Jahren bis vielleicht maximal Mitte der 60ger noch das Cafe Schwarz. Ich tippe mal auf Hausnummer 52.
Dort gab es dann einmal im Jahr das große Schlachtfest und man konnte Teile von einem "riesigen" Marzipanschwein kaufen. Auf der Theke stand eine Waage, auf der die Marzipanschweinteile (welch ein schönes Wort) einzeln gewogen wurden.
Natürlich wurde hier auch Eis verkauft, aber das Eis vom hier schon erwähnten Cafe Neubauer war leckerer.
"Und nich mitti Stahlstollen übber die Kacheln!"
Der Plazzwaat

PEDY1965
Beiträge: 853
Registriert: 23.05.2008, 21:09
Wohnort: Neustadt/Schalke/Altstadt/heute Resser Mark

Bochumerstr.

Beitrag von PEDY1965 »

Na ich hab beides für euch damals unter Cafe Neubauer allerdings hab ich kein Jahr dafür und unten in heutiger Ansicht.
Meines Wissens nach ist das Haus in Besitz der Familie Neubauer,Paul Neubauer hat im Hof eine Glaserei.
Hier die Fotos.
Das 1. ist etwas verschwommen mußte ich vom PC ablichten weil es eine andere Bilddatei ist.

Bild
Bild
Bild
Früher war alles besser,
gut das es früher wieder gibt.
LGPedy1965

Benutzeravatar
sirboni
Beiträge: 926
Registriert: 08.11.2009, 10:45
Wohnort: 39°N 9°O

Beitrag von sirboni »

pranobby schrieb:
50ger-Jahren bis vielleicht maximal Mitte der 60ger noch das Cafe Schwarz. Ich tippe mal auf Hausnummer 52.
Richtig, das war Schwarz mit dem Teilehändler im Hof. Pabst kam mir gleich ein wenig seltsam vor, die waren damals in der Weberstraße, nahe an der Augustastraße.
Und ich bleibe dabei, Neubauer kam kurz nach der Josefstraße, praktisch gegenüber dem Neustadtplatz.

Benutzeravatar
Mechtenbergkraxler
Beiträge: 1059
Registriert: 15.04.2011, 11:17
Wohnort: im Exil

Beitrag von Mechtenbergkraxler »

Hallo zusammen,

Café Neubauer und Café Pabst sind m.W. am gleichen Fleck gewesen, schließlich haben wir da Sonntagnachmittag unsere Torte gekauft. Ich möchte aber wetten, dass zwischen diesen beiden Besitzern auch ein gewisser Bischoff den Laden geführt hat. Blieb deshalb im Gedächtnis, weil Pabst ja fast die Steigerung von Bischof ist.

Ein Stückchen weiter Richtung Ückendorf gab es eine Metzgerei Steiniger. Die alten Steinigers sollen im Lotto gewonnen, über Nacht den Laden zugemacht haben und danach so verschwunden sein, dass niemand wusste, wo sie abgeblieben waren. Vielleicht auch nur ein Gerücht.

MK
"Der Optimist hat nicht weniger oft unrecht als der Pessimist, aber er lebt froher." (Charlie Rivel, Clown)

Antworten