Bochumer Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von piratenauge »

weiter geht's.[center]BildBildBildBild[/center]
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

schoenesbleibt
Beiträge: 314
Registriert: 15.08.2008, 00:02

Beitrag von schoenesbleibt »

Hallo,

gestern war ich dort. Zufällig ist auch der Eigentümer vor Ort gewesen und wir haben sehr lange ein gutes Gespräch geführt. Ein aufgeschlossener Mensch der Wert auf Nachhaltigkeit legt.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

piratenauge hat geschrieben: [...] mit interessanten Details
Welchen? :shock:

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von piratenauge »

Tja mit welchen. War soviel an Infos, das ich mal nur stichwortmässig
was dazu schreibe. Wahrscheinlich für die Heimatbündler nix neues.
Vor dem MIR war das Stadttheater auf der Bochumerstr. ( Exodus )
Die Engel Apotheke wird wohl spätestens in 3 Jahren abgerissen.
Zwei auf der Bochumerstr. angesiedelte Firmen mischen mittlerweile
international mit. Oma löscht im 2. Weltkrieg fast alleine das Feuer
nach dem Einschlag einer Phosphorbombe mit dem Pelzmantel
der Schwiegertochter um die Firma zu retten. Die Arztpraxen auf der
Bochumerstr. sind 3-4 sprachig.
Die Suche nach dem goldenen Feuerzeug.
Und, und, und. Einiges hab ich auch schon wieder vergessen.
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Es ist da im Moment so irre viel in einem unglaublichen Tempo im Gange, dass ich - trotz Bemühungen - kaum hinterher komme alles mitzubekommen. Desahalb immer sinnvoll hier zu posten wenn jemand spruchreife Neuigkeiten hört. Engel-Apo war mir z. B. total neu!

schoenesbleibt
Beiträge: 314
Registriert: 15.08.2008, 00:02

Beitrag von schoenesbleibt »

Ich war einen Tag außerhalb der Führung dort. Glück: Der Eigentümer ist dort gewesen und wir (ein Freund und ich) durften uns alles in Ruhe ansehen: Zwischen den einzelnen Räumen gab es einen kleinen Zwischenraum unter dem freiem Himmel. Klein ist dieser und anhand von Mauerresten konnte ich mir vorstellen wie es vorher dort wohl mal ausgesehen hat. Alte eingemauerte Fenster gab es dort, Stahlträger aus der Unternehmerfamlie Krupp (original Kennzeichnung und wirklich selten so vorzufinden). Theoretisch könnte dort ein Mauerbruch noch vorgenommen werden zum Nachbarhaus - dann zum verwinkelten Hinterhof ausbauen.

In der unteren Ebene ist einiges bereits renoviert, schöne alte Fenster mit Rundbögen - ich will hier nichts romantisieren: Im Winter ist es sicherlich "Oarschkalt".

In der oberen Ebene merkte ich, wie still es ist. Und tatsächlich: Kein einziges Geräusch von einem Auto, Straßenbahn oder sonstigen unangenehmen Tönen- reine Vogelstimmen und Stille. Die Stahlträger in der ersten Etage: Nicht einfach gerade nach oben gebaut mitten im Raum. Ne da hat sich Krupp Mühe gemacht: Das erste drittel der Stahlträger hat förmige schöne ganz kleine Bögen - wie eine Art Stuck. Heide Witzka und das Licht erst. Noch ist alles schummrig. Ich sah es in meinem Kopf schon fertig unfertig vor mir, nicht perfekt und irgendwie lädt die Atmosphäre dort zu mehr ein. Das mehr vermag ich nicht zu definieren.

Hinterhöfe Gelsenkirchen - hervor mit Euch!

In diesem Sinne eine gute Nacht

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von piratenauge »

Einer der Stahlträger von Krupp.[center]Bild[/center]
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Vom 12. bis 24.05. sind internationale Dozenten und Studenten der Amsterdamer Rietveld Art Academy in der Bochumer Straße zu Gast.


Aus der Ankündigung:
"Bochumer Straße Spricht" / 12 - 24 Mai /1 Straße, 51 Projekte, 53 Studierende aus 17 Ländern

Unter dem Motto „Bochumer Straße Spricht“ entdecken zwischen dem 12. und 24. Mai 2014 entdecken mehr als 50 Studierende und 8 Dozenten der renommierten niederländischen Kunst- und Designhochschule Gerrit Rietveld Akademie aus Amsterdam das multikulturelle Kreativ.Quartier Ückendorf in Gelsenkirchen. In der ersten RietveldacademieResidenzGelsenkirchen setzen sich die jungen Künstlerinnen und Künstler in fast 50 Projekten mit dem internationalen Leben an der Bochumer Straße und der Bergmannstrasse auseinander. Das gründerzeitliche und innenstadtnahe Viertel ist geprägt von vielfältigen sozialen, städtebaulichen und wirtschaftlichen Herausforderungen, die einen besonderen Wandel erfordern – so, wie ihn die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 als ihr Leitmotiv benannte, „Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel“.

Die Rietvelder Kunststudenten machen sich unterschiedliche künstlerische Ausdrucksformen zu Nutze. Sie arbeiten mit Film, Installationen, Performance, Musik, Theater, Fotografie, Malerei, in leer stehenden Ladenlokalen, auf der Straße, in Geschäften, auf Freiflächen. Bei vielen dieser Projekte sind alle, die dort leben, herzlich zur Mitarbeit eingeladen. Oft ist der Kontakt mit den Einwohnern ein zentraler Bestandteil der künstlerischen Ideen. Ein solcher Kontakt ist auch ein Ausbildungsziel der Gerrit-Rietveld-Akademie: Ihr geht es um eine Kunst, die sich den drängenden gesellschaftlichen Fragen öffnet, nicht nur in den Niederlanden. Und so stammen die Künstlerinnen und Künstler, die in Ückendorf arbeiten werden, aus 17 unterschiedlichen Herkunftsländern – von Taiwan bis Brasilien, von Island bis Griechenland und von der Ukraine bis Südafrika.

Die Ergebnisse der künstlerischen Arbeiten kann man über den ganzen Zeitraum an vielen Stellen erleben – besonders aber im Präsentationszeitraum vom 22. bis 24. Mai. Am 23. Mai ab 19.00 Uhr findet die offizielle Abschlusspräsentation im neuen „Rietveld“ (Bochumer Str. 94) mit einem vielfältigen Programm statt.

RietveldacademieResidenzGelsenkirchen ist ein gemeinschaftliches Projekt der Rietveld Akademie Amsterdam und der Stadt Gelsenkirchen, Referat Kultur.

Kommen, sehen, ein Teil zu sein!
Alles Weitere hier:

http://www.gelsenkirchen.de/de/Kultur/r ... mie-ge.asp

https://www.facebook.com/bochumerstrassespricht

http://bochumerstrassespricht.tumblr.com/

Spannend!!! :D

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Das ist in der Tat ein äußerst spannendes Projekt.

Vielleicht sollte die Verwaltung diesen Teil des Threads abtrennen und den Teilnehmern der Akademie hier in einem eigenen Thread eine Plattform geben. Denn hier auf den GGs erreicht man sicherlich mehr Interessierte als mit dem tumblr der Akademie...

Ich könnte mir vorstellen, dass die Teilnehmer gern auch hier ihre Gedanken, Anliegen und Ergebnisse präsentieren...

Würde mich freuen, wenn das ein Erfolg wird.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Josel hat geschrieben:Das ist in der Tat ein äußerst spannendes Projekt.

Vielleicht sollte die Verwaltung diesen Teil des Threads abtrennen und den Teilnehmern der Akademie hier in einem eigenen Thread eine Plattform geben. Denn hier auf den GGs erreicht man sicherlich mehr Interessierte als mit dem tumblr der Akademie...

Ich könnte mir vorstellen, dass die Teilnehmer gern auch hier ihre Gedanken, Anliegen und Ergebnisse präsentieren...

Würde mich freuen, wenn das ein Erfolg wird.

J.
Mir gefällt die Idee gut. Wenn gewünscht kann ich gerne versuchen dort Interesse für die GG zu wecken. Auf Facebook ist zumindest schonmal auf den GG-Bochumerstraßen-Fred verlinkt worden.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

BochumerStraße spricht hat geschrieben:Hallo!

Als Teil der RietveldAcademieResidenz Gelsenkirchen, “Bochumer Straße Spricht”, wird vom 12. Bis 24 Mai auch ein Museum eröffnen. Dieses Museum wird das “Museum der geborgten Dinge / Museum of Borrowed Things” sein.

Möchten Sie an der Erschaffung dieses Museums mitwirken?
Das Projekt sucht Gelsenkirchener_Innen, die dem Projekt während den zwei Wochen vom 12. bis zum 24. Mai persönliche Gegenstände ausleihen.
Dabei kann es sich um jeden erdenklichen Gegenstand handeln: Etwas Alltägliches, etwas Einzigartiges, etwas Großes, etwas Kleines, etwas Bedeutendes, etwas Triviales…
Wichtig ist bloss, dass ich den Gegenstand von Ihnen ausleihe, es sollte sich also um etwas handeln, was ich Ihnen nach zwei Wochen auch wieder zurückgeben muss.

Das Museum wird diese geliehenen Dinge ausstellen und die “Direktorin-Führerin-Wächterin-Putzkraft” des Museums wird sich fürsorglich um sie kümmern.
Jede Leihgabe wird eine sorgfältig gestaltete Informationsplakette erhalten und sowohl während der Aufbauphase, wie auch am grossen Eröffnungstag des Museums ausgestellt sein.

Alle Teilnehmer_Innen werden zur Eröffnung eingeladen, und die Leihgaben werden auf angemessene Art und Weise ihren Besitzern zurückgegeben. Falls es einem/ einer Teilnehmer_In nicht möglich sein sollte, bei der Eröffnung vor Ort zu sein, wird eine persönliche Rückgabe vereinbart.
Alle Ausstellungsstücke werden dokumentiert und finden Eingang in den Museumskatalog, der nach der RietveldAcademieResidenz Gelsenkirchen produziert wird.

Darüber hinaus suche ich auch nach Personen, die bereit sind, mir ein Kleidungsstück auszuleihen. Die Kleidungsstücke werden am Eröffnungstag als Uniform der “Direktorin-Führerin-Wächterin-Putzkraft” des Museums dienen.
Es kann sich dabei um jegliche Art von Kleidungsstücken handeln - jede Größe, Farbe, Frauen- oder Männerkleidung - so lange sie ausgeliehen und zurückgegeben werden können. Die Kleidung wird ebenfalls sorgfältig behandelt und sauber und Frisch zurückgegeben.

Sollten Sie interessiert sein und teilnehmen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf zu nijooylee@gmail.com oder schicken Sie mir eine Nachricht auf facebook.
Wir können dann ein Treffen vereinbaren, um zu sehen, was Sie mir ausleihen könnten.
Für Fragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung!
Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und wünsche Ihnen einen schönen Tag!
Ich habe meine Leihgabe gerade abgegeben. 8) Macht doch auch mit! :D


Erste Impressionen gibt es hier: http://instagram.com/bochumerstrassespricht


Ab morgen werden in diversen Geschäften entlang der Bochumer Straße die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an ihren Projekten arbeiten. Besucher sind jederzeit willkommen das Entstehen live vor Ort mitzuerleben! :irre2:

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

DerWesten am 15.05.2014 hat geschrieben:Kunst

Studenten aus aller Welt verwandeln Straße in ein Atelier

Gelsenkirchen. Junge Studenten aus Amsterdam erobern das Ückendorfer Kreativquartier. 50 Künstler von der Amsterdamer Rietveld Akademie bespielen das Viertel mit 50 Projekten an 25 unterschiedlichen Orten. Mitmachen der Bürger ausdrücklich erwünscht!
Weiter: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 48356.html

Benutzeravatar
piratenauge
Beiträge: 1259
Registriert: 08.03.2007, 21:14
Wohnort: Gelsenkirchen

bochumerstr.spricht

Beitrag von piratenauge »

Die Aktionen beginnen.
Nach Auskunft von Projektbegleitern sind die aktuellsten Infos
unter folgendem link zu erhalten:
https://www.facebook.com/bochumerstrassespricht
Man muß dafür nicht bei facebook angemeldet sein.
Fotos vom "Hauptquartier"[center]BildBildBild[/center]
Es gibt 2 Wörter die dir im Leben
viele Türen öffnen werden -
ziehen und drücken.
© auf Fotos

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Hi,
had a very nice talk to a student from Los Angeles today.
I was told about the project, about the ideas and was invited to join the Eröffnungsfeier today meet&greet at 4:00 pm.
So if you want to share ideas of young international students concerning Bochumer Straße, visit the "Teich" at the Wissenschaftspark from 4:00 to 6:00 pm.
If you want to spend more time: join in saturday and sunday, noon till 4:00 pm for workshops.
They all are interested in your opinions and want you to contribute your ideas.

Auf Deutsch:
- heute 16:00 bis 18:00 Uhr Eröffnung mit treffen&grüßen im Wipa am Teich
- Samstag und Sonntag Workshops... im Wipa, für alle, die Lust haben, sich mit den Rietveld-Leuten und ihren Eindrücken auseinander zu setzen
- die Studies sind neugierig auf Gelsenkirchener Meinungen
Wird bestimmt interessant. :2thumbs:

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Heute

- ab 13 Uhr Kaffee und Kuchen vor der Kirche

- 12 bis 16 Uhr Perforamance "Gelsenkirchen Now - Der Schein trügt - Spiele mit dem Feuer" mit Lara Joy Ewans und Lucia del Sanches im Konferenzraum 4 des Wipa

... und natürlich sind Besucher in allen Ladenlokalen entlang der Bochumer Straße willkommen! Wo was los ist hängt eine Plakat im Fenster!

Antworten