Bochumer Straße

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
remutus
Beiträge: 2651
Registriert: 18.10.2007, 18:39
Wohnort: Schalke-Nord

Beitrag von remutus »

Ohne Stativkopf :wink:

Silbersurfer
Beiträge: 136
Registriert: 08.06.2010, 15:59

Beitrag von Silbersurfer »

Von wegen 3,50 ohne Kopf!
Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16648
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

remutus hat geschrieben:Ohne Stativkopf :wink:
Silbersurfer hat geschrieben:Von wegen 3,50 ohne Kopf!

ich ahnte schon, dass da nicht alles mit richtigen Dingen zugegangen ist :D
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Wenn man jetzt die Bochumer entlang fährt, fehlen diese jungen Leute im Straßenbild, die irgendwas gemacht haben, was sonst nicht da war.
Was wird eigentlich aus den Ideen oder angefangenen Sachen?

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »

Troy hat geschrieben:Wenn man jetzt die Bochumer entlang fährt, fehlen diese jungen Leute im Straßenbild, die irgendwas gemacht haben, was sonst nicht da war.
Was wird eigentlich aus den Ideen oder angefangenen Sachen?
Alle Projekte waren fertig.

Aber dass die jungen Leute fehlen, stimmt. Nun ist die Straße zwar nicht mehr ganz so wie vorher, aber irgendwie doch ein bisschen. :? Aber was sich gerändert hat, sind die Menschen. Viele Ückendorfer und Gelsenkirchener haben sich von den Studenten mitnehmen und faszinieren lassen und gerne mitgemacht. Alle können auf eine tolle Zeit zurückblicken.

Jemand hat vor einigen Zeiten gesagt, dass während der Zeit neue interessante Kontakte geknüpft werden. Er hatte recht. Vielleicht kann man sich in Zukunft weiter gegenseitig inspirieren? In der Bochumer Straße liegt es an uns allen, nicht dieses Kapitel leichtfertig zu schließen, sondern weiterzumachen.

Ein Nachbarsjunge sagte, dass er sich weiter um den Garten kümmern will damit die Menschen im Sommer dort picknicken können. Vielleicht braucht er Hilfe... :roll: Dieser Ort ist eine Oase im Großstadtjungle geworden und verdient es nicht wieder zuzuwuchern oder zugemüllt zu werden.

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

brucki hat geschrieben: Dieser Ort ist eine Oase im Großstadtjungle geworden und verdient es nicht zugemüllt zu werden.
Da sehe ich allerdings schwarz. Wenn man sieht, wie Orte verlassen werden die von den Bürgern welche diesen Ort nutzen werden verlassen wird, naja.

Habe letztens im Bahnhofcenter geparkt, auf der Treppe vom Kaufpark zum Parkdeck saßen acht Leute die dort Picknick machten. Als ich nach einer halben Stunde zurückkam, sah es dort auf der Treppe aus wie auf einem Schlachfeld. Anders gesagt, wie auf einer Müllkippe. Die Bürger waren weg.

Nur mal so gesagt.

Wolle

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Das gefällt mir. :P
Brucki hat ganz recht, man müsste dranbleiben. Vielleicht könnte man sich ein paar Projekte überlegen, um die Gegend wieder akzeptabler für mehr Bevölkerungsgruppen zu machen?

Man könnte z.B. immer, wenn man da vorbeigeht, ein paar Unkräuter aus dem Pflaster ziehen.
Oder den Garten weiter beleben. Ich werde noch ein paar Blumensamen ausstreuen. Gießen wird natürlich schwierig.
Weiß jemand, wem das Grundstück "Rikkes Garten" (141) gehört? Vermutlich der Post, und die können sich nicht mehr erinnern...
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Großstadtdschungel...

Frühabendliche Magie in der Bochumer Straße...[center]Bild[/center]
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9291
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von brucki »


Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

West-Art berichtet

Beitrag von uwe1904 »

Hallo,

gerade in West-Art im WDR-TV die Ankündigung von Matthes Bongard gehört:
Ab Mittwoch-Nachmittag gibt es einen längeren Bericht zur Kunst-Aktion an der Beaux :wink: unter
www.west-art.de
Werde ich mir mal ansehen...

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Ich kann das nicht finden. Wo und wann? :?
Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
uwe1904
Beiträge: 2783
Registriert: 02.01.2008, 00:18
Wohnort: GE-Rotthausen

Re: West-Art berichtet

Beitrag von uwe1904 »

uwe1904 hat geschrieben: Ab Mittwoch-Nachmittag...
U

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Benutzeravatar
Minchen
Beiträge: 2360
Registriert: 05.01.2009, 18:12
Wohnort: Rotthausen

Beitrag von Minchen »

Kassandra war doch eine furchtbare Populistin.

Das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde.
(Shakespeare, König Lear)

Troy
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 12681
Registriert: 25.06.2007, 21:41

Beitrag von Troy »

Im Film u.a.:
"Wir wollten einfach in der Straße sichtbar sein" - sagt eine Fenster putzende Studentin.
"...eine wandelnde positive Irritation" - sagt der Sprecher
"Ich bin auch stolz auf die Leute in der Straße" - sagt der Professor.
"Dass das jetzt hier reinkommt, das tut wirklich was Gutes" - sagt ein Bewohner.
"Man fühlt sich hier gar nicht alleine" - sagt eine Bewohnerin.
"Es ist hier alles tot" - sagt eine andere.
"Man muss auf die Suche gehen" - sagt wieder eine andere.
:up:

Antworten