Die Emscher

Die Emscher und ihre Zuflüsse, Wasserstraße Rhein-Herne Kanal mit Brücken, Schleusen und Häfen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

von waldbröl
Abgemeldet

Beitrag von von waldbröl »

Prömmel hat geschrieben:Die kommen nich mitm Bus, un die wern aunich übere Straße dahingetriebn.

Die fallen vom Himmel !!!

Wohl noch nie watt von Schäfchen-Wolken gehört, wie :?:
Mönsch Prömmel, gezz woße datt sachs, jau is genau so :lachtot:

Wolle

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Weiss vieleicht Jemand in welchem Profil das Flussbett der Emscher verläuft. Gibt es dort auch Profile wie Trapez oder die V-Form.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Profil des Emscher-Flussbetts

Beitrag von Prömmel »

Ich war dann mal schnorcheln und hab nachgesehen. :lachtot:

Nee, in Wirklichkeit hab ich einen Kumpel, der in Essen bei der Emschergenossenschaft arbeitet. Der hat es mir verraten :

Das Flussbett der Emscher hat ein Trapezprofil mit Sohlschalen (was auch immer das ist).

Prömmel

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Re: Profil des Emscher-Flussbetts

Beitrag von Stadtgarten »

Prömmel hat geschrieben:Ich war dann mal schnorcheln und hab nachgesehen. :lachtot:

Nee, in Wirklichkeit hab ich einen Kumpel, der in Essen bei der Emschergenossenschaft arbeitet. Der hat es mir verraten :

Das Flussbett der Emscher hat ein Trapezprofil mit Sohlschalen (was auch immer das ist).

Prömmel
Vielen dank für deine Hilfe, dann ist die Emscher warscheinlich garnicht so tief wie man denkt.

Schaffrather38
Beiträge: 2920
Registriert: 22.02.2011, 17:50
Wohnort: Schaffrath

Re: Profil des Emscher-Flussbetts

Beitrag von Schaffrather38 »

Stadtgarten hat geschrieben:
Prömmel hat geschrieben:Ich war dann mal schnorcheln und hab nachgesehen. :lachtot:

Nee, in Wirklichkeit hab ich einen Kumpel, der in Essen bei der Emschergenossenschaft arbeitet. Der hat es mir verraten :

Das Flussbett der Emscher hat ein Trapezprofil mit Sohlschalen (was auch immer das ist).

Prömmel
Vielen dank für deine Hilfe, dann ist die Emscher warscheinlich garnicht so tief wie man denkt.
Sohlschalen sind nach Maß angefertigte Beton-
oder Tonteile die eingebaut werden.

Hier z.B.eine Kopie
aus einem Katalog für Fertigteilelemente.

KLEIHUES Beton-Sohlschalen können in verschiedenen
Varianten nach planerischer Vorgabe gefertigt werden.
Große Baulängen sowie Nut-Feder-Verbindungen mit Mörtel oder dauerelastischer Abdichtung sichern den Abfluss auch im Deponiebereich.
Größere Formate können auch in Stahlbeton gefertigt werden.Bild

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Und ich hab immer gemeint, das die Emscher ein V-Förmiges Profil hat wie es bei den kleinen Köttelbecken so der Fall ist..

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Sohlschalen

Beitrag von Prömmel »

@ Schaffrather38
Danke für die Informationen über die Sohlschalen. Ich war einfach viel zu faul, selbst mal nach zu suchen. :oops:

@ Stadtgarten
Das mit den V-förmigen Profilen war/ist aber wohl eigentlich nur bei den gaaanz kleinen Köttelbecken der Fall. Wenn ich meinen Kumpel von der Emschergenossenschaft richtig verstanden habe, gab es wohl auch etliche andere Zuflüsse zur Emscher, die am Fluss-/Bachbett mit Sohlschalen ausgerüstet waren oder noch sind. So war das wohl auch, wenn ich mich nicht sehr täusche, bei der Mühlenemscher der Fall.

Prömmel

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Dann wird die Emscher bestimmt nicht sehr tief sein wenn sie ein Trapezprofil hat.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

Weiss jemand wo in etwa der Sellmannsbach in die Emscher mündet.

Benutzeravatar
Prömmel
Beiträge: 4120
Registriert: 11.08.2010, 11:48
Wohnort: (21a) Horst; später 465, 4650; jetzt 45899

Sellmannsbach

Beitrag von Prömmel »

Auf allen neueren Karten (letzte 60 Jahre), die ich habe, endet der Sellmannsbach überirdisch auf dem Gelände von "Glas und Spiegel" ungefähr an der Einmüdung der Wiesmannstraße zur Uechtingstraße und kann von da an nicht weiter verfolgt werden.

Vermutlich wird er von dort aus größtenteils unterirdisch bis zur nächsten Einmüdung zur Emscher weitergeführt. Die nächste (überirdische) wäre in Schalke-Nord zwischen der Kurt-Schumacher-Straße und dem Hafen Hugo (an der Stelle war wohl früher mal ein Klärwerk - eventuell auch noch heute ?). Dieser Zufluss wird / wurde wieder ungefähr an der Josefinenstraße wieder überirdisch, dort wo die Bahntrasse die Boeckerstraße quert. Der Zufluss verläuft / verlief dann weiter parallel zur Bahntrasse (wobei die Alfred-Zingler-Straße wieder unterirdisch gekreuzt wird) und biegt kurz vor dem Rhein-Herne-Kanal etwas weiter nach Norden ab.

Ob dies aber tatsächlich die Einmüdung des Sellmannsbachs ist, kann ich nicht verbindlich sagen. Ich werde mal wieder meinen Kollegen von der Emschergenossenschaft zu Rate ziehen müssen.

Prömmel

Benutzeravatar
Ruhrpottchrissi
Beiträge: 134
Registriert: 02.01.2010, 13:09
Wohnort: 466 Buer - Erle

Beitrag von Ruhrpottchrissi »

Stadtgarten hat geschrieben:Dann wird die Emscher bestimmt nicht sehr tief sein wenn sie ein Trapezprofil hat.
Guckst du hier:

http://www.eglv.de/wasserportal/meta/se ... stand.html

Demnach hat die Emscher in Sutum einen normalen Pegel von 120, der derzeitige Istpegel liegt bei 80cm und Donnerstag war er bei 420cm.

Ist ne nette Seite von der EGLV.
Auch viel Infos über GE, Klärwerke etc.
Zuletzt geändert von Ruhrpottchrissi am 20.08.2011, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer mich für bescheuert hält, sollte mal die Leute kennen lernen, mit denen ich täglich zu tun habe!"

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Re: Sellmannsbach

Beitrag von Stadtgarten »

Prömmel hat geschrieben: Ob dies aber tatsächlich die Einmüdung des Sellmannsbachs ist, kann ich nicht verbindlich sagen. Ich werde mal wieder meinen Kollegen von der Emschergenossenschaft zu Rate ziehen müssen.

Prömmel
Vielen Dank für deine Hilfe, hast mir schon sehr weitergeholfen, könntest du deinen Kollegen auch fragen ob er weiss wie tief die Emscher ungefähr ist.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Re: Sellmannsbach

Beitrag von Stadtgarten »

Prömmel hat geschrieben:Dieser Zufluss wird / wurde wieder ungefähr an der Josefinenstraße wieder überirdisch, dort wo die Bahntrasse die Boeckerstraße quert. Der Zufluss verläuft / verlief dann weiter parallel zur Bahntrasse (wobei die Alfred-Zingler-Straße wieder unterirdisch gekreuzt wird) und biegt kurz vor dem Rhein-Herne-Kanal etwas weiter nach Norden ab.
l
Hab die Stelle mal bei Google Earth gesucht.

Hier entspringt der Bach in der nähe der Josefinenstraße. Von der Alfred-Zingler Str. aus könnte es sein das man den Bach sieht (da wo die Eisenbahnbrücke kommt).

Bild
Bild

Zwischen Kanal und Emscher
Bild

Ich vermute auch das es sich hierbei um den Sellmannsbach handelt.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8129
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Was meinst Du genau, mit:
wie tief ist die Emscher?
Von der Deichkrone bis hinab ins Betonbett?

Ansonsten führt die Emma halt unterschiedlich hohes Wasser.

Benutzeravatar
Stadtgarten
Beiträge: 3256
Registriert: 17.09.2007, 11:14

Beitrag von Stadtgarten »

kleinegemeine01 hat geschrieben:Was meinst Du genau, mit:
wie tief ist die Emscher?
Von der Deichkrone bis hinab ins Betonbett?

Ansonsten führt die Emma halt unterschiedlich hohes Wasser.
Mich Interessiert sehr wie tief die Emscher so im normal gefüllten Zustand ist, ob sie da auch schon tiefen von 2m erreicht oder nicht so tief ist.

Antworten