Die Emscher

Die Emscher und ihre Zuflüsse, Wasserstraße Rhein-Herne Kanal mit Brücken, Schleusen und Häfen

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Beitrag von GELSENZENTRUM »

Die Emscher, dieses Kleinod der Kloakenkultur, manch begeisterter Eingeborener schafft sich im trauten Heim einen naturnahen Nachbau dieses ach so lieblichen Flüßchens.

Bild

:shock: :shock:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Haie in der Emscher

Beitrag von rabe489 »

Bild

So gesehen lass ich die Hai-Brille noch verpackt... :cry:

Benutzeravatar
Fuchs
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 27559
Registriert: 21.12.2006, 12:30
Wohnort: In der Stadt mit den Geschichten

Beitrag von Fuchs »

Beide zum wegrennen!

:roll:

Benutzeravatar
rabe489
† 22.11.2011
Beiträge: 6706
Registriert: 21.01.2007, 10:42
Kontaktdaten:

Beitrag von rabe489 »

Neee, zum HinrennenIrgendwie ist das jetzt die Analphase, vor der die Psychiater immer warnen :lol:

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Beitrag von GELSENZENTRUM »

Bild

Den Emscherhai seine Rückenflosse...damals nachen Kanaalfest von den Otto Oggonekk mitte Plattenkamera festgehalten. Naja , der hatte ja auch den kanaal voll.der Otto, nich der Hai.

GELSENZENTRUM
Abgemeldet

Beitrag von GELSENZENTRUM »

rabe489 hat geschrieben:Neee, zum HinrennenIrgendwie ist das jetzt die Analphase, vor der die Psychiater immer warnen :lol:
pass' auf den Hai auf:.. :wink:

Benutzeravatar
Emscherbruch
Ehemaliges Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 7528
Registriert: 30.07.2007, 14:02
Wohnort: GE - Resser Mark

Beitrag von Emscherbruch »

Noch ein Link:
http://www.emscher-expedition.eu

Und eine Karte mit einer Radtour im Emschergebiet von Gelsenkirchen
http://www.emscher-expedition.eu/RadAktivkarte_GE.pdf

Die Seite wird von der Emschergenossenschaft betrieben.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Emscher

Beitrag von Schacht 9 »

Ein historisches EmscherfotoBild
Dortmund Huckarde 1938

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Ob es die Emscher ist?Bild
Signatur ist, Steinerne Brücke 1937

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Und was macht man da? Sieht aus als würde man die Brücke stützen, aber da schon die Straßenbahn drüberfährt, wird sie ja wohl nicht mehr im Bau sein. Sind das die Arbeiten zur Ausschachtung der Kanalröhre kurz vor der Betonierung?

Benutzeravatar
Detlef Aghte
Beiträge: 4780
Registriert: 13.02.2007, 13:44
Wohnort: 45891 Gelsenkirchen

Die Emscher in der Markenstrasse

Beitrag von Detlef Aghte »

Bild
WAZ im Febr. 2006
Wer durch des Argwohns Brille schaut,
sieht Raupen selbst im Sauerkraut
W. Busch

Sebastian
Abgemeldet

Die Emscher im Jahre 2017

Beitrag von Sebastian »

Habe einen Bericht gelesen das die Emscher samt ihrer Nebenarme bis zum Jahre 2017 wieder komplett sauber und renaturiert sein soll, es sollen auch wieder fische usw. in der emscher leben und das wasser soll Trinkwasserqualität besitzen.
Glaubt ihr daran das es bis 2017 mögli8chj sein wird die Emscher rein zu bekommen. Über eine schnelle und effiziente antwort danke ich im voraus.

MFG

Der Schalker

Benutzeravatar
Verwaltung
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 10525
Registriert: 02.12.2006, 05:43
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Verwaltung »

WAZ hat geschrieben:Umbau der Alten Emscher abgeschlossen


Wo früher Abwasser floss, grünt heute ein Park. Emschergenossenschaft veranstaltet "Tag des offenen Pumpwerks"

Jahrzehntelang mussten die Anwohner der Alten Emscher in Gelsenkirchen und Essen mit Gestank leben. Durch den Emscherumbau ist das Abwasser in einem unterirdischen Kanal verschwunden.

Zusätzlich zu dem Abwasserkanal wurde in sechs bis acht Metern Tiefe eine Drainage installiert. Dabei handelt es sich um ein Rohr, dessen oberer Bereich mit Schlitzen versehen ist. Es dient dazu, das unter anderem mit Naphtalin kontaminierte Grundwasser aufzunehmen.

Der Grund für die Verschmutzung des Wassers in diesem Teil der Emscher: die ehemalige Kokerei Mathias Stinnes in Essen. Da der Verursacher auf Essener Stadtgebiet liegt, musste sich die Stadt Essen an den Kosten in Höhe von 5,5 Millionen Euro beteiligen. 3,2 Millionen Euro bezahlte davon die Emschergenossenschaft, einen weiteren Teil übernahm das Land Nordrhein-Westfalen. Die Stadt Gelsenkirchen brauchte nur die erforderlichen Genehmigungen zu erteilen, obwohl das 1,3 Kilometer lange Teilstück der Alten Emscher mehrheitlich auf Gelsenkirchener Gebiet liegt. Unterirdisch wird das verschmutze Wasser in eine Grundwasserreinigungsanlage auf dem Gelände des Pumpwerks Gelsenkirchen Horstermark geleitet.

Die größeren Bauarbeiten waren bereits im Mai 2007 abgeschlossen, nun sind auch die landschaftsgärtnerischen Arbeiten beendet. Die Anwohner profitieren doppelt: Nicht nur der stinkende, unansehnliche Schmutzwasserlauf ist verschwunden, auf 700 Metern entstand durch den Umbau eine attraktive Grünfläche. Wo einst die Alte Emscher in einem Betonbett floss, fügt sich heute ein kleiner Bach in die Landschaft ein. Noch fließt das saubere Wasser aus dem Bach gemeinsam mit dem Abwasser aus dem Kanal in das Pumpwerk Gelsenkirchen Horstermark. Später soll es dann in die renaturierte Emscher geleitet werden.

"Aus dem Meideraum Köttelbecke ist ein umgestaltetes Gebiet geworden, das man begehen und begreifen kann", so Heinz-Peter Strux von der Emschergenossenschaft.

Um die Fertigstellung der Umgestaltung der alten Emscher zu feiern, lädt die Emschergenossenschaft am Samstag den 6. Oktober von 11-17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in das Pumpwerk Gelsenkirchen Horstermark ein. Neben der Besichtigung des Pumpwerks informiert die Emschergenossenschaft die Besucher in drei Führungen auch über die Umgestaltung der Alten Emscher. kb

02.10.2007

Benutzeravatar
Frank
Beiträge: 972
Registriert: 05.06.2007, 09:52
Wohnort: GE - Erle

Re: Die Emscher im Jahre 2017

Beitrag von Frank »

Sebastian hat geschrieben:Habe einen Bericht gelesen das die Emscher samt ihrer Nebenarme bis zum Jahre 2017 wieder komplett sauber und renaturiert sein soll, es sollen auch wieder fische usw. in der emscher leben und das wasser soll Trinkwasserqualität besitzen.
Glaubt ihr daran das es bis 2017 mögli8chj sein wird die Emscher rein zu bekommen. Über eine schnelle und effiziente antwort danke ich im voraus.

MFG

Der Schalker

FISCHE gibts jetzt schon in der Emscher !! :wink:
Aber in der Mitte liegt Erle ! (Werbeslogan der Erler Werbegemeinschaft aus den 70´ern)

Benutzeravatar
Triode
Beiträge: 434
Registriert: 01.08.2007, 19:04
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Triode »


Antworten