Bulmke-Hüllen aus der Luft

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Hütte im Bulmker Park

Beitrag von iwi »

Die Hütte gibt es immer noch oder schon wieder. Habe sie an dem Samstag, als Martins-Markt
war, beim Umzug des St. Martin um den Teich gesehen. Es ist aber neue und nicht unsere
alte "kuschelige" an der soviele, egal welcher Art, Erinnerungen hängen. Und Sie ist etwas
kleiner.
Auch ich ich erinnere mich noch gut an den Park, Bauer Heckmann (Pantaleons-Hof), die Brücke über die Köttel-Becke und viele andere Sachen, bevor der Tossehof gebaut wurde.

Glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]Bild[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Heinz O. hat geschrieben:[center]Bild[/center]
Danke für diese Aufnahme! :)

Dazu habe ich auch gleich mal eine Frage: Was war damals zwischen der Born- und der Grabenstraße in dem markierten Bereich?

Bild

Das einzelne Haus steht heute noch, dort ist heute die Schreinerei Lassek ansässig. Auf dem freien Bereich stehen heute links und rechts neben diesem Haus zwei "neuere" Wohnkomplexe. Aber was war das mal? Sieht irgendwie nach einem Sportplatz oder einer Parkanlage aus... :?


Grüße

Stephan

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

JohnPlayer hat geschrieben: Dazu habe ich auch gleich mal eine Frage: Was war damals zwischen der Born- und der Grabenstraße in dem markierten Bereich?
Born- und Grabenstraße, sicher das? Nach meinem nicht vorhandenen Raumgefühl müsste das irgendwo in der Ecke Kopernikusstraße / Ravenbusch sein.

Benutzeravatar
buebchen59
Beiträge: 406
Registriert: 08.06.2007, 15:08
Wohnort: Bottrop/früher Gelsenkirchen

Beitrag von buebchen59 »

@timo
Ne, dat stimmt schon.
Schön war die Zeit...

Benutzeravatar
timo
Beiträge: 4267
Registriert: 29.04.2008, 23:48
Wohnort: Meerbusch-Büderich (früher Beckhausen u. Bulmke)

Beitrag von timo »

buebchen59 hat geschrieben:@timo
Ne, dat stimmt schon.
Ja, jetzt sehe ich es auch.

Hab' nichts gesagt. :oops:

Benutzeravatar
Stargate
Redaktion-GG
Beiträge: 2718
Registriert: 06.03.2008, 12:56
Wohnort: Im schönsten Stadtteil

Beitrag von Stargate »

timo hat geschrieben:
buebchen59 hat geschrieben:@timo
Ne, dat stimmt schon.
Ja, jetzt sehe ich es auch.

Hab' nichts gesagt. :oops:
äh??? was könnt ihr denn da sehen???
Ich sehen nütschts..
Die Kopernikusstraße / Ravenbusch ist doch noch ca.200 Meter Luftlinie von der Born- und Grabenstraße, entfernt
Da stimmt doch was nicht... :shock:
Sternzeit 2020

Benutzeravatar
JohnPlayer
Beiträge: 326
Registriert: 13.11.2007, 18:00
Wohnort: Bismarck

Beitrag von JohnPlayer »

Ich habe als Orientierungspunkte gezielt das Schalker Gymnasium (oben rechts) und den Stern (oben mittig) auf dem Ausschnitt gelassen. ;)

Was mir beim "Schalker" aber nun auffällt (und wieder eine Frage mit sich bringt :D): Dort steht weder eine Turnhalle noch dieser überdachte Gang. Weiß zufällig jemand wann das alles errichtet wurde?


Grüße

Stephan

Benutzeravatar
iwi
Beiträge: 1319
Registriert: 16.10.2008, 13:43
Wohnort: Rotthausen früher Bulmke

Bulmke aus der Luft

Beitrag von iwi »

Kann im markierten Bereich die Brotfabrik Prünte gewesen sein?
Frage an die Bismarcker! :)

glückauf
iwi
Was Du nicht willst was man Dir tu', das füg auch keinem anderen zu.
www.rotthauser-netzwerk.de
www.rotthauser-post.de

tiberius
Beiträge: 1
Registriert: 10.12.2008, 15:52

Beitrag von tiberius »

JohnPlayer hat geschrieben: Dazu habe ich auch gleich mal eine Frage: Was war damals zwischen der Born- und der Grabenstraße in dem markierten Bereich?
Ich meine, das war einfach unbebautes Gelände. Eibe Brachfläche, wenn man so will.
Ich habe die Fläche auch nicht so grün in Erinnerung. Allenfalls gab es dort im Sommer "wilden Grasbewuchs".
Die Freifläche war auch eher rechteckig. Die hier sichtbaren Abrundungen scheinen eher daher zu rühren, dass der Grasbewuchs dort durch parkende Autos und durchs Drüberlaufen gelitten hat.

Ein Sportplatz war es jedenfalls nicht.
Zwichen Olgastraße und Grabenstraße gab es allenfalls einen eingezäunten Bolzplatz. Dieser ist auf dem Foto ja auch ganz gut zu erkennen.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Born-Grabenstraße

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Born-Grabenstraße, Luftaufnahme aus dem Jahr 1983

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15621
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

[center]noch ein paar:Bild
Bild
Bild
Bild
Die Aufnahmen wurden vmtl. von Ernst Goltz um 1974 gemacht

[/center]
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Benutzeravatar
AnNe
Beiträge: 9
Registriert: 16.02.2009, 16:40
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von AnNe »

Aber HaLLO !

Zu "meiner Zeit" hieß das Flash nicht Flash sondern noch CORSO :lol: soo lange ist das schon her !! Zu der Hütte im Bulmker Park weiß ich noch, dass dort an Sonntagen Musik gespielt wurde , kann es sein ?

Benutzeravatar
Bulmker Junge
Beiträge: 257
Registriert: 01.09.2011, 20:49
Wohnort: Gelsenkirchen-Bulmke

Im Park

Beitrag von Bulmker Junge »

Auf der linken Seite des Teichs ( von der Hohenzollernstr. aus gesehen) gab es früher auch noch einen Platz worauf Riesenschach gespielt wurde. Hier spielten meistens Senioren. Als junger Spund hatte ich öfters dort zugeschaut. Mir fehlte zu diesem Zeitpunkt noch die Übersicht! :cry:

Antworten