Siedlung Blumendelle

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
Akkiller
Beiträge: 3388
Registriert: 11.05.2007, 23:10
Wohnort: Schalke Nord

Baptistengemeinde Blumendelle

Beitrag von Akkiller »

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt Ca. um 1915 Baptistengemeinde Schalke

Die Kirche der Baptisten stand in der Blumendelle. Sie wurde im 2. Weltkrieg zerstört und später neu errichtet, im Aussehen allerdings nicht wie die Vorkriegskirche.

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt 1915 Baptistengemeinde

Die Kirche der Baptisten, (heute Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde.
Auf dem oberen Bild sieht man das Prediger- und Vereinshaus das neben der Kirche stand. 1941 wurde die Zionskirche in Erlöserkirche umbenannt.

Bild
Sammlung Karlheinz Weichelt 22.3.1932 Friedens(Zions)kirche-Baptistengemeinde

Das Motiv zeigt die im 2. Weltkrieg zerstörte Zionskirche der Babtistengemeinde Gelsenkirchen Schalke und stand in der Blumendelle. In alten Adressbüchern von 1904 befand sich die Kirche an der Blumenstraße (später Blumendelle), Ecke Gartenstraße.
Suche ständig Ansichtskarten und Fotomaterial von Gesamt-Gelsenkirchen
http://www.bruckmann.de/autor-34207-kar ... elt_0.html
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... hp?t=10893

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Mal wieder:
Bild
Und so geht's ewig weiter. :roll:

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 15630
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Heinz O. »

Denkmalgeschütze Gebäude hin oder her, irgendwann kommt die Abrissbirne.

Es macht meiner Meinung auch keinen Sinn mehr solche inzwischen runtergekommenen Gebäude zu schützen, mal abgesehen davon, das von solchen Gebäude auch eine gewisse Gefahr ausgeht.
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Ab einem gewissen Punkt sind Häuser im Inneren so verrottet, dass man sie kaum noch in Ordnung bringen kann. Dann war's das auch mit Denkmalschutz.

An der Bochumer Straße gibt es Gebäude in einem inzwischen katastrophalen Zustand, die aber teilweise noch bewohnt sind. :roll:

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Heinz O. hat geschrieben:ein Foto aus den 1920er

http://www.genossenschaftsarchiv.de/gel ... ndelle.jpg
Bild

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Beitrag von Som Jo Tien »

pito hat geschrieben:Ab einem gewissen Punkt sind Häuser im Inneren so verrottet, dass man sie kaum noch in Ordnung bringen kann. Dann war's das auch mit Denkmalschutz.
Es gibt neue Bauaktivitäten in der Liebfrauenstraße.
http://www.gelsenkirchener-geschichten. ... ht=#295347

Neu ist ein Dixie-Klo hinzu gekommen. Es dürfte also bald losgehen! :)

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Bauaktivitäten im Juli 2011

Beitrag von Som Jo Tien »

Weitere Bauaktivitäten im Juli 2011 dokumentieren diese Bilder. Nach den Säuberungen der Häuser der Reihe nach, mit Müllrüssel aus den Fenstern in die Container, geht es jetzt wohl an die Erneuerung der Versorgungsleitungen über die Straße.

Bild
Bild

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Re: Bauaktivitäten im Juli 2011

Beitrag von Som Jo Tien »

Som Jo Tien hat geschrieben:Nach den Säuberungen der Häuser der Reihe nach, mit Müllrüssel aus den Fenstern in die Container...
wie hier zu sehen und seit Mai geschehen:
Bild

Benutzeravatar
uweka
Beiträge: 354
Registriert: 25.03.2007, 17:16
Wohnort: Resser-Mark, Bulmke, Buer, Schalke, z.Zt. Vest

Blumendelle

Beitrag von uweka »

Beim Vortrag „Schalke in alten Bildern“ von Karlheinz Weichelt am 14. Juli 2011 in der Blue Box war auch ein Vertreter des Stadtteilbüros Schalke anwesend.

In einem kurzen Abriss hat er über die Aktivitäten des Stadtteilbüros Schalke informiert.
So soll es für den Komplex an der Blumendelle endlich einen neuen Investor geben der die Sanierung der herunter gekommenen Anlage unter den baulichen Auflagen in Angriff nimmt.
Kein AKW in der Robergstraße.
Es wird nicht immer ein Weg draus, wenn sich mal wer mit der Planierraupe verfährt.

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Re: Blumendelle

Beitrag von Som Jo Tien »

uweka hat geschrieben:die Sanierung der herunter gekommenen Anlage
geht weiter. Dazu aktuelle Bilder aus dem Monat August 2011:

Bild
Bild
Bild

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Haus Blumendelle/Liebfrauenstr.

Beitrag von Som Jo Tien »

Beim Eckhaus Blumendelle/Liebfrauenstr. kündet ein neuer (roter) Rüssel von neuen Bauaktivitäten:

Bild

Benutzeravatar
Benzin-Depot
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16671
Registriert: 19.01.2008, 02:38
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitrag von Benzin-Depot »

PresseInformation der Stadt Gelsenkirchen
Montag, 29. August 2011 :
  • "Neuanfang in Schalke
    Denkmalgeschützte Wohnhäuser werden saniert


    GE. Die Sanierung der denkmalgeschützten Häuser in der Liebfrauenstraße 43-55 hat begonnen. Nach langem Leerstand werden die im Backsteinexpressionismus der 1920er Jahre erbauten Wohnhäuser wieder nutzbar. Der Architekt Josef Franke gehörte in den 1920er Jahren zu den prägenden Architekten in Gelsenkirchen und hat seine städtebaulichen Spuren auch in Schalke hinterlassen. Dem neuen Investor wurde nun die Baugenehmigung für die umfassende und denkmalgerechte Sanierung erteilt.

    Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, diesem Neuanfang mit den handelnden Akteuren beizuwohnen und sich über diese Baumaßnahme informieren zu lassen. Stadtdirektor Michael von der Mühlen hat seine Teilnahme zugesagt. Der Termin findet statt am:

    Freitag, 2. September 2011, um 12 Uhr,
    Liebfrauenstraße 53, 45881 Gelsenkirchen.

    Bei schlechtem Wetter findet der Termin im Ladenlokal gegenüber, Blumendelle 31, statt.

    Für Rückfragen steht das Stadtteilbüro Schalke, Luitpoldstraße 50, Telefon 0209/40 85 87 66 gerne zur Verfügung.
    "
Quelle: http://stadt.gelsenkirchen.de/de/rathau ... 0829#12362
„Die Menschen", sagte der Fuchs, „die haben Gewehre und schießen. Das ist sehr lästig.“
(Antoine de Saint-Exupéry / aus "Der kleine Prinz")

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 4923
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Beitrag von rapor »

Dazu in der Schwatz:
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 22627.html

Es freut mich, dass die Erwartungen oder Befürchtungen einiger User nicht in Erfüllung gehen.

Frei nach Frank Zappa: "Gelsenkirchen ist nicht tot. Es riecht nur seltsam."

LG
Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Benutzeravatar
Bretterbude
Beiträge: 2268
Registriert: 19.09.2007, 22:45
Wohnort: Butendorf

Beitrag von Bretterbude »

Als Gelsenkirchener und als Bauschaffender bin ich glücklich, dass der Weg so beschritten wird wie im Artikel beschrieben. Wenn das so läuft wie beschrieben ist es ein großer Gewinn für Schalke und GE, ein Stück gebaute Identität wird dauerhaft gesichert.

Glückauf.

Som Jo Tien
Beiträge: 107
Registriert: 04.02.2010, 12:25

Einrüstung des Eckhauses

Beitrag von Som Jo Tien »

Aktuell ist jetzt das Eckhaus eingerüstet:
Bild

Antworten