Erzbahntrasse

Das Wegenetz für "Nicht-Motorisierte"

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

danke @rumbaflotte, dann is ja alles gut

jau Wolle, und nen paar blaue Smilies :wink:

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Mir ist vorgestern auf Höhe des "AltenFriedhofes" der erste Autofahrer mit Auto auf der Asphaltstrecke im Rücken aufgelaufen. Ich mußte in die Büsche, um Platz zu machen.

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

:shock:
und nun haste Reifenspuren auf dem Rücken und Kratzer auf Gesicht und Hände von den Bröööööömmmbären?

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Erst war ich fassungslos, als die mich anhupte, dann etwas erbost (was ihr wohl auch aufgefallen ist (der Fahrerin)).

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

die hat dich angehupt?
kicher

Benutzeravatar
Ego-Uecke
† 17. 10. 2019, War Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 11936
Registriert: 24.02.2007, 10:43
Wohnort: Gelsenkirchen-Ückendorf

Beitrag von Ego-Uecke »

Jau, es war aber eine Auswärtige, aus Wuppertal. Nach meinem Hinweis, dass sie sich auf einem Fußgänger- und Radweg befindet, hat sie gewendet und fuhr zur Ückendorfer zurück.

Benutzeravatar
uweka
Beiträge: 354
Registriert: 25.03.2007, 17:16
Wohnort: Resser-Mark, Bulmke, Buer, Schalke, z.Zt. Vest

Erzbahn(s)trasse

Beitrag von uweka »

Dann ist die Erzbahn(s)trasse schon drin in den neuen Navis, geil. :shock:
Kein AKW in der Robergstraße.
Es wird nicht immer ein Weg draus, wenn sich mal wer mit der Planierraupe verfährt.

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Das ist ja brandgefährlich, weil man mit Autoverkehr dort als Fußgänger und Radfahrer ja nun wirklich nicht rechnen kann.

Sind denn die Poller noch nicht wieder installiert, die sich immer vor Einfahrten an der Bochumer und der Ückendorfer Str. befanden?

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Erzbahntrasse

Beitrag von friedhelm »

Bild

Heute um 11 Uhr auf der Erzbahntrasse in Üeckendorf

arnold
Beiträge: 218
Registriert: 05.02.2008, 23:39

Beitrag von arnold »

Was ist denn mit den Streifen rechts und links der Straße? Konnte man die nicht gleich mit asphaltieren? So muss man ja als Autofahrer bei Gegenverkehr immer auf das Seitenbankett ausweichen. Und für Fußgänger sind die Seitenstreifen doch viel zu uneben.
Wenn das man nicht Klagen wegen Vernachlässigung der Wegepflichten gibt. Von der Breite her könnte man eigentlich einen kombinierten Rad- und Spazierweg anlegen.
Bräuchte man nur den Asphalt entfernen! Vielleicht kommt ja jemand bei der Stadt ja selbst auf die Idee.

postminister
Abgemeldet

Beitrag von postminister »

@friedhelm
Das ist aber nur der Seitenarm der Erzbahntrasse!
Die original Erzbahntrasse führt von Bismarck nach Bochum.
Hier sehen wir den Weg nach Essen.

friedhelm
Beiträge: 3818
Registriert: 10.11.2011, 11:43
Wohnort: Herne

Erzbahntrasse

Beitrag von friedhelm »

Natürlich, hätte ich eigentlich wissen müssen, bin ja schon oft diese beiden Strecken abgeradelt. Habt aber etwas Geduld mit einem "Ausländer", der Besserung in Sachen "Ortskenntnisse/-Angabe" gelobt.

Benutzeravatar
Regenbogen Tusse
Beiträge: 336
Registriert: 12.04.2007, 00:52
Wohnort: Nachbardorf

Beitrag von Regenbogen Tusse »

Was ist denn mit den Streifen rechts und links der Straße? Konnte man die nicht gleich mit asphaltieren? So muss man ja als Autofahrer bei Gegenverkehr immer auf das Seitenbankett
Beziehst Du dich auf das Bild über Deinem Beitrag?

Da gibs kein Gegenverkehr,das is normalerweise ne Einbahnstrasse,und zwar nicht in Richtung der Hauptverkehrsstr.
Oder is die 'Straße' der Radweg den Du meinst?

Bin verwirrt
:?:
Mir ist vorgestern auf Höhe des "AltenFriedhofes" der erste Autofahrer mit Auto auf der Asphaltstrecke im Rücken aufgelaufen. Ich mußte in die Büsche, um Platz zu machen
Das kann ich den Leuten noch nichma krumm nehmen,ich bin selbst auch schonmal motorisiert im dunkeln in einen Abschnitt gefahren der eigentlich nur für Fußgänger war,keine Pöller,Arschdunkel,Schild kaum zu erkennen (erst beim rausfahren)

Man könnte an solchen Strasseneinmüdungen jeweils ein Fahrradpiktogramm auf den Boden anbringen.
Ich glaub daran haben die irgendwie nich so gedacht.
Kommirnich mit sowat!!!

Ich bin zu alt für so ne Scheisse!

Benutzeravatar
Anthro
Beiträge: 870
Registriert: 03.03.2011, 19:59
Wohnort: Bulmke

Beitrag von Anthro »

postminister hat geschrieben:@friedhelm
Das ist aber nur der Seitenarm der Erzbahntrasse!
Die original Erzbahntrasse führt von Bismarck nach Bochum.
Hier sehen wir den Weg nach Essen.
@postminister: Das ist kein "Seitenarm" der Erzbahntrasse sondern die Kray-Wanner Bahn. Als Radweg geht die von Zollverein bis zur "Weiche" an Holgers Kaffeebude.

Die Kray-Wanner ist noch nicht fertig, es kommt noch ein Feinbelag drauf, dann rollt und geht es sich da besser.

Ein Bekannter ist heute mal wieder die Erzbahntrasse gefahren. Er hat einen Vermessungstrupp getroffen. Da er immer alle Leute anquatschen muß hat er erfahren, daß die Vermesser die Vorarbeiten für den Asphalt auf der Erzbahn machen. Es geht also dort bald los. Wahrscheinlich werden dann immer Teilstücke gesperrt und die Trasse in Häppchen hergestellt. Das geht ziemlich flott, als die Zollverein-Nordstern-Trasse gemacht wurde, kamen wir mit einem ADFC-Trupp zufällig da vorbei, zwei oder drei Tage später war das Ding bereits fertig.
Die Leserbrief-Diskussion in der WAZ nerft z.Zt. ziemlich, viele Schreiber erzählen wieder ihre furchtbaren Erlebnisse mit rasenden Radfahrern (Radfahrer sind nun mal schneller als Fußgänger) und es wird der Verlust der Natur beklagt. Natur? Das ist eine Bahntrasse gewesen, der Damm wurde aufgeschüttet. Wir haben hier keine "Natur", nur sog. Sekundärwälder, das nennt sich so, wenn überall die Birken wachsen. Der Blick ins Grüne wird m.E. nicht dadurch geschmälert, daß der Weg statt Schotter und was weiß ich eben aus Asphalt ist. Als Vertreter der Fahrrad-Fraktion begrüße ich das grundsätzlich aber auch mit der wassergebundenen Oberfläche hätte ich weiter leben können.
Spontanität will gut überlegt sein.


www.liegeradfreunde-ruhr-lippe.de

Benutzeravatar
kleinegemeine01
Beiträge: 8127
Registriert: 27.01.2008, 22:09
Wohnort: Gelsenkichern

Beitrag von kleinegemeine01 »

Natur?
Natürlich Natur - damals - und ein Hauch von bearbeiteter Natur heute und morgen ein Stück Hektik.
Schade!

Antworten