Eingemauerter Monolith - Florastr / Hohenzollernstr

... ein Überblick

Moderatoren: Redaktion-GG, Verwaltung

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Aber natürlich sind die ....
Die Externsteine [ˈɛkstɐnʃtaɪnə] sind eine markante Sandstein-Felsformation im Teutoburger Wald und als solche eine herausragende Natursehenswürdigkeit Deutschlands. Innerhalb Nordrhein-Westfalens im Kreis Lippe gelegen gehören sie zu Horn-Bad Meinberg und sind von einer parkartigen Anlage umgeben.
die im Avatar abgebildet sind, keine Monolithen..... :roll:
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

HelmutW hat geschrieben:... keine Monolithen..... :roll:
Den Begriff "Multilith" scheint es für Steine nicht zu geben. Ist irgendeine Druckmaschine.

HelmutW
Beiträge: 7024
Registriert: 18.02.2008, 21:13

Beitrag von HelmutW »

Selbst oft die Externsteine erklommen........
Meine Ostwästfälische Herkunft achte ich.........die lass ich nicht mißbrauchen.....
Achtung..........
Sie verlassen gerade das Foto......
Für alle weiteren Schritte wird keine Haftung mehr
übernommen.......

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Man könnte ja mal beim Eigentümer fragen, ob Kwitsche die Figur zum 70jährigen Jubiläum nicht endlich befreien darf... Wenn Kwitsche denn will und kann.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Josel hat geschrieben:... ob Kwitsche die Figur zum 70jährigen Jubiläum nicht endlich befreien darf...
Ja, aber es müsste vielleicht nicht unbedingt der "arische" Schmidt sein, der 1939 vorgesehen war. Lieber eine neue Kreation.

Benutzeravatar
Gartenfreund
Beiträge: 781
Registriert: 22.07.2008, 14:21
Wohnort: Beckhausen

Beitrag von Gartenfreund »

ein Sofa, hochkant! :wink:
Das Böse ist immer und überall

Josel
Beiträge: 3771
Registriert: 08.01.2007, 15:47
Wohnort: Ex-Hugingthorpe

Beitrag von Josel »

Vorsicht mit solchen Vorschlägen, Pito: In dieser Stadt kann eigentlich nur ein Schalke-Wappen dabei rauskommen, das man dann "Gelsenskulptur" oder so ähnlich nennt.

J.
Vertrödeln Sie keine Zeit mit dem Lesen von Signaturen!

Benutzeravatar
greatLMG
Beiträge: 793
Registriert: 14.07.2008, 17:25
Wohnort: Hassel
Kontaktdaten:

Beitrag von greatLMG »

Gar nicht, sondern.....Wappenfigur AufSchalke 8)
Jeder Mensch macht Fehler. Das Kunststück liegt darin, sie zu machen wenn keiner zuschaut.

Es ist schwer, Perfekt zu sein. Aber ich arbeite daran!!!

Schaut mal vorbei: www.sc-hassel-2007er.webnode.com

pito
Abgemeldet

Beitrag von pito »

Warum nicht das Abbild eines "Gelsenkirchener Typs" unserer Zeit, wie er/sie unweit von dem Stein täglich anne Bushaltestelle steht? ;-)

cue
Abgemeldet

Beitrag von cue »

pito hat geschrieben:Warum nicht das Abbild eines "Gelsenkirchener Typs" unserer Zeit, wie er/sie unweit von dem Stein täglich anne Bushaltestelle steht? ;-)
dafür fehlt dem Monolith der Bauch.

AlterMann
Abgemeldet

Gerücht

Beitrag von AlterMann »

  • Bild
    Es soll der Stein sein, der dem Bauherrn vom Herzen gefallen ist, als er die letzte Rate bezahlt hatte.':roll:'

    am

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Bild
Kotten an der Walpurgisstraße Nr. 1, wurde 1939 abgerissen als die Eisenwerke dort neue Werkswohnungen bauten.

AlterMann
Abgemeldet

Beitrag von AlterMann »

Die Veränderungen an dieser Ecke habe ich miterlebt, ich erinnere mich an Einzelheiten, die neuen Häuser mit "dem Stein", die Seltersbude, die Heilsarmee, den schlimmen Zustand der Florastraße bevor sie Grünweg wurde und andere.
An den Kotten erinnere ich mich nicht, aber deshalb fotografiert man ja!
Vielleicht einfach vergessen, vielleicht so heruntergekommen, daß es sich nicht lohnte hinzusehen, oder auch, weil derartige Übrigbleibsel aus früheren Zeiten nicht besonders aufregend waren, denn soo selten waren die damals nicht!
Danke!
am

Benutzeravatar
Tekalo
Beiträge: 1550
Registriert: 07.03.2007, 15:38

Beitrag von Tekalo »

Hallo Schacht 9,

kannst Du auch sagen welcher Kotten das war.

Schacht 9
† 17.07.2016
Beiträge: 2418
Registriert: 04.07.2007, 21:45
Wohnort: Gelsenkirchen Bismarck

Beitrag von Schacht 9 »

Tekalo hat geschrieben:Hallo Schacht 9,

kannst Du auch sagen welcher Kotten das war.
BildLeider habe ich den Namen des Kottens nicht herausgefunden. Anbei ein Kartenausschitt von 1890 mit Lage des Kotten Walpurgissraße 1.(Pfeil) Auffällig nur, dass die Straßennamen früher alle anders waren. Florastraße war einst die Victoriastraße und die Hohenzollernstraße die Carlstraße. Diese Carlstraße mündete dann in Höhe der Liboriusstraße in die heutige Bismarckstraße. Aus dem letzten Teil der Carlstraße wurde später die Walpurgisstraße als die Hohenzollernstraße ihre heutige Führung bis zur Emschertalbahn bekam. Ich gebe zu, es ist ein wenig verwirrend

Antworten